ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Riss in einer Dachbox reparieren

Riss in einer Dachbox reparieren

Themenstarteram 8. August 2016 um 19:14

Hallo zusammen, habe heute eine Dachbox geschenkt bekommen, die leider einen Riss hat. Würde den Riss gerne reparieren. Möchte es aber nicht zu kompliziert machen wollen...Jemand eine Idee, wie man das wieder hinbekommt?

Image
Ähnliche Themen
18 Antworten

Eventuell mit Glasfaser laminieren. Oder passende Platte aus Kunststoff zurecht schneiden und einpassen von innen, mit gutem Kleber einstreichen und einkleben von innen. Zur Verstärkung kann man dann noch je zwei Blindniete an beiden Seiten vom Riss setzen. Eigentlich ist das nicht weiter kompliziert oder schwer

...kommt auf den Kunststoff an.

Wenn es ein schweißfähiger -thermoplastische Kunststoffe (klick)- ist, dann schweißen z.B. ausrichten und mitm Lötkolben verschweißen.

 

Ists GFK -Glasfaserkunststoff- dann die beiden Seiten des Risses ausrichten, am besten Lagenweise ausschleifen und mit Kunstharz und Glasfasermatten den Riss schichtweise flicken bzw. das Material / die Hülle schichtweise wieder aufbauen. Z.B. die tiefste Lage 5cm breit ausschleifen und mit einer 5 cm breiten Matte laminieren, nächste Lage 8cm breit, nächste Lage 12cm..., 16cm,... usw. usw. je nachdem wie viele Schichten man benötigt bis man die Originalstärke wieder erreicht hat.

Am besten macht man das von der Innenseite her. Außen klebt man einfach ein Klebeband oder Tesa als "Schalung" über den Riß. Wenn man es wirklich gut machen will kann man bevor man die erste Lage (Glasfasermatten) mit Kunstharz laminiert sog. Gel-Coat von innen in den Riss auf das Klebeband aufbringen und hat damit später, wenn alles ausgehärtet ist und man das Klebeband abzieht wieder eine saubere Oberfläche.

So funktioniert das übrigends auch bei der Herstellung von GFK- Formteilen... erst kommt der Gelcoat in die Negativform und danach werden die Glasfasermatten lagenweise in die Negativform bis zur gewünschten Materialstärke laminiert.

Ich würde auch mit Glasfasermatten arbeiten bei der geschwungenen Form. Da drei vier Lagen drauf und es sollte halten. Jede lage etwas größer wie die alte machen damit es schön die Kraft verteilt. Vorher alles anschleifen und entfetten.

Themenstarteram 8. August 2016 um 21:25

Habe mit Glasfaser noch nie gearbeitet...:( Wo bekomme ich das her und wie schleift man das?

ich würds erstmal mit

plastbond

probieren

eher reißt das material daneben wieder ein als das sich die klebung löst.:D

bloß vorher gründlich reinigen (spiritus) und gegebenenfalls etwas anrauhen oder v-förmig anfräsen/schneiden im riss.

Frag im Motorrad-Forum, es gibt je nach Material für relativ kleines Geld Reparaturkits für Verkleidungsteile. Meist wird der Riss von hinten vollständig als Kerbe aufgefräst (dass er sich nicht weiter verlängern kann) und dann mit einem Kleber samt Glasfaser-Schnipseln verfüllt.

Themenstarteram 8. August 2016 um 21:37

Zitat:

@sukkubus schrieb am 8. August 2016 um 21:30:48 Uhr:

ich würds erstmal mit

plastbond

probieren

eher reißt das material daneben wieder ein als das sich die klebung löst.:D

bloß vorher gründlich reinigen (spiritus) und gegebenenfalls etwas anrauhen.

Wie wird dieses Material verarbeitet? Oder was würdest Du vorschlagen?

Glasfasermatten & Kunstharz (+ 2. Komponente "Härter") bekommst man z.B. bei fast jedem gut sortierten Auto-Ersateilhändler.

Ich würde mir zusätzlich noch einen Pack Latexhandschuhe z.B. aus der Apotheke holen... Kunstharz klebt wie... an den Fingern / Händen einfach ekelhaft wieder runter zu kriegen.

Und vom Kunstharz nie zuviel mit Härter anmischen... die Verabeitungszeit beträgt je nach Menge des Härters bisweilen nur wenige Minuten. Z.B. rühr ich bei solche kleinen Sachen nur einen Eßlöffel (oder erstmal noch weniger) mit einem kleinen Spritzer Härter (liegt meist in einer kleinen Tube bei) beispielsweise in der Kappe von einer Spraydose, etc. an.

Schleifen kann man GFK ganz einfach mit normalem Schleifpapier...

Zitat:

@bird1512 schrieb am 8. August 2016 um 21:37:50 Uhr:

Wie wird dieses Material verarbeitet? Oder was würdest Du vorschlagen?

im link ist ein beispielfilm.

btw.: das zeug klebt wirklich wie teufel:D

Gibt es bei Ebay, im KFZ Zubehör, Boots-,Fluggeräte-Bau oder auch Modellbau etc.

Ich empfehle dir ein Epoxiharz (EP), das stinkt nicht so wie die billigeren UP-Harze. Tropfzeit so 30-45min das man gemütlich arbeiten kann.

Es riecht billiges Glasvlies muss nicht gerichtet sein.

Den Riss am besten V-Förmig auffäßen, dann einpinseln und mit der ersten Lage auffüllen. Dann tränken und weitere Lagen. Die Werden immer größer bis alles aufgefüllt ist und dann nochmal eine große zu abdecken. Zieh dir bloß Gummihandschuhe an. Die Pinsel kannst du danach weg werfen. Man kann sie mit Wasser und etwas Seife auswaschen und ein zwei mal verwenden. Aber irgendwann sind die Borsten Müll.

Alle Infos zu Flocken gibt es in der GFK Fiebel

http://www.dg-flugzeugbau.de/fileadmin/flickfibel-d.pdf

Epoxidkleber wie Uhu Plus eignet sich oft für solche Reparaturen. Kommt etwas aufs Material an, aber wenn es hält, dann hält es sehr gut. Enden des Risses mit gebohrten Löchern am Weiterreißen zu hindern und den Riss kerbförmig aufzufräsen wurde ja schon vorgeschlagen. Umgebung anschleifen und den Kleber flächig auftragen. Aber aufpassen, da der Kleber recht lange fließt.

Aber wenn hier schon einer auf Petec verwiesen hat, der TE kann ja mal das hier probieren.

Dann kann der Te mir mitteilen ob das was taugt, meine Werkstatt hat mir so ne Probematte mitgegeben nur weiss ich nicht was ich davon halten soll, die Werkstatt auch nicht :D Deswegen haben sie es mir wahrscheinlich geschenkt :D

Themenstarteram 10. August 2016 um 17:49

Vielen Dank für Eure Antworten. Für unseren Urlaub nehme ich jetzt unsere andere Box. Hätte evtl jemand Interesse, Zeit und Lust mir bei der Reparatur zu helfen. Sollte natürlich kein Nachteil für denjenigen sein.....:) Wohne in der Nähe von Darmstadt und fahre gerne ein paar Kilometer....

In jedem neueren Artikel ist eingeprägt aus welchem Kunststoff das Teil ist.

Schau doch mal nach.

Danach richtet sich die Art der Reparatur.

Im Bild unten ist es z. B. der Kunststoff ABS.

Es gibt einige Firmen die sich auf Schweissen von Kunststoff spezialisiert haben.

Abs
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Riss in einer Dachbox reparieren