ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. richtig Automatic fahren...

richtig Automatic fahren...

Themenstarteram 3. Juli 2007 um 16:12

hi,

ich stelle hier bewust diese frage, weil ich der meinung bin, das in jeden spezifischen forum ich unterschiedliche antworten bekomme.

Wie geht ihr mit der automatic um, läßt ihr es D und fahrt munter drauf los, oder schaltet ihr an roten ampeln auf N, oder wenn ihr auf eine rote ampel zufahrt auf N. ich meine bei einem schalter schalte ich auch in den leerlauf um weiter rollen zu können, und somit sprit zu sparen.

hat jemand von euch eine gute seite mit infos über den automaten (speziel von MB)

Ähnliche Themen
157 Antworten

Re: richtig Automatic fahren...

 

Zitat:

Original geschrieben von eminem7905

hi,

ich meine bei einem schalter schalte ich auch in den leerlauf um weiter rollen zu können, und somit sprit zu sparen.

Tja, dann hast du es ja bisher total falsch gemacht.

Wenn du in den Leerlauf gehst verbraucht dein Fahrzeug weiterhin Sprit. Lässt du es aber z.B. im 3. oder 4. Gang weiterrollen bis zur Leerlaufdrehzahl und kuppelst dann aus, hast du gespart.

In D lassen ... alles andere erhöht auch den Verschleiß am Getriebe.

Re: Re: richtig Automatic fahren...

 

Zitat:

Original geschrieben von Anonym

Wenn du in den Leerlauf gehst verbraucht dein Fahrzeug weiterhin Sprit. Lässt du es aber z.B. im 3. oder 4. Gang weiterrollen bis zur Leerlaufdrehzahl und kuppelst dann aus, hast du gespart.

Genau. Das nennt sich dann Schubabschaltung.

Habe auch schonmal versucht, Leuten das Prinzip der Schubabschaltung zu erklären...sie wollten oder konnten es nicht verstehen.

Zitat:

Original geschrieben von Soni04

In D lassen ... alles andere erhöht auch den Verschleiß am Getriebe.

Bin ich auch der Meinung.

Dazu gab es schon xx Threads, wirklich schlau ist man aber nie geworden.

Moin,

Steht eigentlich in JEDEM Handbuch drin ... das man das Getriebe beim zurollen auf Ampeln etc.pp. in D lassen soll. Beim laufenden hin und herschalten macht sich erhöhter Verschleiß bemerkbar, ausserdem deaktiviert man so unnötigerweise die Schubabschaltung.

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von Soni04

In D lassen ... alles andere erhöht auch den Verschleiß am Getriebe.

Sorry, aber ich habe in 4 Jahren Kfz Arbeit nicht ein Automatikgetriebe wechseln müssen, außer es war ein Herstellerfehler!

(...mal unabhängig von der Ausgangsfrage)!!

rumfummeln zwecklos

 

Da ein Automatikgetriebe einem das Schalten abnehmen soll, braucht man natürlich gar nichts zu machen.

Wo wäre sonst der Vorteil gegenüber den altmodischen Autos?

Re: richtig Automatic fahren...

 

Zitat:

Original geschrieben von eminem7905

Wie geht ihr mit der automatic um, läßt ihr es D und fahrt munter drauf los, oder schaltet ihr an roten ampeln auf N, oder wenn ihr auf eine rote ampel zufahrt auf N. ich meine bei einem schalter schalte ich auch in den leerlauf um weiter rollen zu können, und somit sprit zu sparen.

Solange das Auto fährt bzw. rollt, in D bleiben --- sobald das Auto steht, in N.

Ausnahme sind manche moderen Automatikgetriebe, die im Stillstand (bei betretenem Bremspedal) von selbst auf N schalten --- da kann dann D immer drin bleiben.

Re: Re: richtig Automatic fahren...

 

Zitat:

Original geschrieben von Anonym

Wenn du in den Leerlauf gehst verbraucht dein Fahrzeug weiterhin Sprit. Lässt du es aber z.B. im 3. oder 4. Gang weiterrollen bis zur Leerlaufdrehzahl und kuppelst dann aus, hast du gespart.

Diese paar Sekunden Rollen im Leerlauf vor dem Stillstand machen verbrauchstechnisch wenig bis gar nichts aus.

Re: Re: Re: richtig Automatic fahren...

 

Zitat:

Original geschrieben von Gelderland

Genau. Das nennt sich dann Schubabschaltung.

Habe auch schonmal versucht, Leuten das Prinzip der Schubabschaltung zu erklären...sie wollten oder konnten es nicht verstehen.

Die Schubabschaltung ist nötig, um den Katalysator zu schonen --- Sprit sparen läßt sich damit praktisch nicht.

Re: rumfummeln zwecklos

 

Zitat:

Original geschrieben von Zahn

Da ein Automatikgetriebe einem das Schalten abnehmen soll, braucht man natürlich gar nichts zu machen.

So sollte es theoretisch sein --- ist es praktisch aber nicht.

Zitat:

Wo wäre sonst der Vorteil gegenüber den altmodischen Autos?

Tja, das fragt man sich wirklich, wo der Vorteil der Automatik gegenüber dem Schaltgetriebe ist.

Ich konnte ihn bisher nicht finden --- und bleibe deshalb weiterhin beim (keineswegs altmodischen) Schaltgetriebe.

Merke: Wer selbst fahren kann, kann auch selbst schalten.

Man kann eine (herkömmliche Wandler-) Automatik zwar die ganze Zeit in D lassen, Verbrauchsvorteile aufgrund der Nutzung der Schubabschaltung sind aber nur bei sehr guten und neuen Getrieben zu erwarten.

Hierzu müsste die Überbrückungskupplung geschlossen sein und eine deutliche Motorbremswirkung - wie beim Handschalter - spürbar sein. Viele Automaten werden beim Dahinrollen mit Standgas jedoch kaum langsamer, folglich kann auch keine Schubabschaltung aktiv sein.

Oliver

Re: Re: richtig Automatic fahren...

 

Zitat:

Original geschrieben von ubc

Solange das Auto fährt bzw. rollt, in D bleiben --- sobald das Auto steht, in N.

Bei kurzen Stopps kann auch D drin bleiben.

Gruß Meik

Re: Re: Re: richtig Automatic fahren...

 

Zitat:

Original geschrieben von ubc

Diese paar Sekunden Rollen im Leerlauf vor dem Stillstand machen verbrauchstechnisch wenig bis gar nichts aus.

Bei häufigen Tempowechseln in der Stadt ist das schon einiges was die Schubabschaltung sparen kann.

Gruß Meik

Deine Antwort
Ähnliche Themen