ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Hier richtig?? unfall spurwechsel junge damme sagt nein

Hier richtig?? unfall spurwechsel junge damme sagt nein

Themenstarteram 23. Oktober 2011 um 12:20

Hallo, ob ich hier richtig bin ist fraglich….

Doch ich brauch mal einen rat bzw. Hilfe..

Diese Woche hatte ich ein Unfall, mein erster.

Zwei gerade aus spuren ich rechts die Dame links Ampel schaltet auf grün wir fahren los und sie ist schon so gut wie an mir links vorbei und zieht auf einmal auf meine spur automatisch bremste ich ab hupte und krach hat sie mich vorne links über dem Rad getroffen..sie hat schaden hinten rechts ihr Fahrzeug ist grösser als meines….naja und sie sagte neeeeeeeee ich bin nicht ihnen reingefahren sonder ich ihr…Hallo………….die Polizei ja ist ebbend so ne Sache wir halten uns raus klären sie das mit ihrer Versicherung(die Beamtin sagte ist ebbend so ne Sache beim Spurwechsel ist nicht rechts vor links das wäre eindeutiger)….nun der gutachte betrachtete die tage mein schaden und sagte ja das schadensbild sieht schon so aus als wäre sie mir reingefahren….naja Freunde von mir sagen oft geht das 50 /50 aus keine zeugen Pech……………..Was kann ich tun ich bin 100 pro nicht schuld hätte auch kein Grund zum lügen…Ich finde das frech von der Dame…WAS nun?????????

Anwalt klar aber wie sind die Chancen, ich habe nicht so viel Geld für Anwälte übrig..

Aber 50 /50 sehe ich nicht ein weil 100 pro bin ich in meiner spur geblieben

Danke für die Hilfe

Beste Antwort im Thema

bei unklarem unfallhergang oder unklarer schuldfrage holst IMMER die polente! weil der andere is immer der meinung das er nicht schuld ist!

btw wen du keine verkehrsrechtschutz hast die im jahr weniger kostet als ein mittagessen an der dönerbude dann bist du echt mal selber schuld.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Anwalt einschalten. Ja, sind die liebsten Leute. SInnlos links fahren und dann vor/in die Karre ziehen.

Themenstarteram 23. Oktober 2011 um 12:32

lach ja,so sind sie die bürger ,frag mich warum man nicht ehrlich sein kann,ist ja nun kein welt untergang aber die sache stinkt mich an vielleicht 50/50 obwohl ich nichts dafür kann....bau ich mir ne kamera ins auto,in anderen länder ist das auch so...naja und dann freut sich der nächste lügner..........(obs erlaubt ist frag ich gleich mein Anwalt)

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Anwalt einschalten. Ja, sind die liebsten Leute. SInnlos links fahren und dann vor/in die Karre ziehen.

bei unklarem unfallhergang oder unklarer schuldfrage holst IMMER die polente! weil der andere is immer der meinung das er nicht schuld ist!

btw wen du keine verkehrsrechtschutz hast die im jahr weniger kostet als ein mittagessen an der dönerbude dann bist du echt mal selber schuld.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

bei unklarem unfallhergang oder unklarer schuldfrage holst IMMER die polente! weil der andere is immer der meinung das er nicht schuld ist!

Full ACK.

Zitat:

btw wen du keine verkehrsrechtschutz hast die im jahr weniger kostet als ein mittagessen an der dönerbude dann bist du echt mal selber schuld.

Wo soll's denn sowas geben? Ich meine einerseits eine Versicherung, die nicht sofort Pleite ist, wenn sie dann mal zahlen muss oder die wahnsinnig teure Dönerbude.

notting

Mal wieder ein super Beitrag, howdy.

1.) Er hat doch die Polizei geholt

2.) Selber schuld ist eine sehr hilfreiche Antwort

3.) Hier steht Aussage gegen Aussage. Entweder selber durchfechten oder Anwalt einschalten.Falls letzteres, braucht man hier auch nichts weiteres zu kommentieren.

am 23. Oktober 2011 um 12:39

Hat die Polizei die Positionen der Fahrzeuge denn noch gesehen, oder hast ein Bild davon gemacht bevor ihr sie aus den Weg geschafft habt? Wenn ihr Fzg halb auf "deiner" Spur stand sollte das doch relativ eindeutig sein.

Ich befürchte allerdings auch, dass jeder auf seinem Schaden sitzen bleiben wird. Hatte vor 2 Jahren einen kleinen Unfall im Begegnungsverkehr. Obwohl eine Dame das Hindernis auf ihrer Seite hatte fuhr sie in die Engstelle ein in der ich schon drin war. Ich hatte keine Möglichkeit noch weiter nach rechts zu fahren, konnte nur abbremsen, aber das half ja nichts da sie unvermindest weiterfuhr. Sie hat mir dann ordentlich den Spiegel demoliert und hinterher behauptet ich wäre in ihr STEHENDES Auto gefahren und ich hätte mich ihr nicht ausweisen wollen (sie hat nämlich behauptet sie rufe die Polizei und fuhr dann plötzlich einfach weg nachdem sie mein Kennzeichen hatte. Hatte glücklicherweise ihr Kennzeichen noch erkannt und hab bei der Polizei Anzeige erstattet) Am Ende musste jeder 50% des Schadens des anderen bezahlen. Aber leider ist das in D so, man muss nur dreist genug sein und schon kommt man gut durchs Leben...

Themenstarteram 23. Oktober 2011 um 12:40

naja so arm bin ich auch nicht, der Anwalt für Verkehrsrecht ist ein sehr guter Freund der Fam....und da kann man sicher Notfalls was machen....und die polente war vor Ort jedoch haben die nur die Daten mit uns getauscht…

Laut Erfahrung von Freunden Gutachter usw. sagen ebbend viele tja Pech 50/50 wird’s wohl enden…das ist was mich ärgert..keine zeugen ja die netten Autofahrer sind nach gaffen vorbei gefahren….nur bei Blut wird angehalte

moin herr nachbar

Zitat:

Original geschrieben von Neckarwelle

Mal wieder ein super Beitrag, howdy.

1.) Er hat doch die Polizei geholt

die Polizei ja ist ebbend so ne Sache wir halten uns raus klären sie das mit ihrer Versicherung

das kann am tel auch gewesen sein. hat der te ja erst jetzt geschrieben....

Zitat:

2.) Selber schuld ist eine sehr hilfreiche Antwort

das sollte bedeuten das man ganz fix sich um eine verkehrsrechtschutz bemühen sollte. für den jetzigen fall unnütze aber für die zukunft.

Zitat:

3.) Hier steht Aussage gegen Aussage. Entweder selber durchfechten oder Anwalt einschalten.Falls letzteres, braucht man hier auch nichts weiteres zu kommentieren.

jupp....aber mit mehreren fragen:

1) war ein hinterniss auf der anderen spur?

2) warum wollte die tante den die spur wechseln? aus spass?

3) beide spuren gingen gerade aus?

Themenstarteram 23. Oktober 2011 um 12:58

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

moin herr nachbar

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

Zitat:

Original geschrieben von Neckarwelle

Mal wieder ein super Beitrag, howdy.

1.) Er hat doch die Polizei geholt

die Polizei ja ist ebbend so ne Sache wir halten uns raus klären sie das mit ihrer Versicherung

das kann am tel auch gewesen sein. hat der te ja erst jetzt geschrieben....

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

Zitat:

2.) Selber schuld ist eine sehr hilfreiche Antwort

das sollte bedeuten das man ganz fix sich um eine verkehrsrechtschutz bemühen sollte. für den jetzigen fall unnütze aber für die zukunft.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

Zitat:

3.) Hier steht Aussage gegen Aussage. Entweder selber durchfechten oder Anwalt einschalten.Falls letzteres, braucht man hier auch nichts weiteres zu kommentieren.

jupp....aber mit mehreren fragen:

1) war ein hinterniss auf der anderen spur?

2) warum wollte die tante den die spur wechseln? aus spass?

3) beide spuren gingen gerade aus?

Themenstarteram 23. Oktober 2011 um 13:02

es war kein ersichtlicher grund warum sie rüber kamm jedoch die linke spur die si nutzte geht leicht rechts und oft kann man an dieser stelle autofahrer beobachten das sie beim los fahren über die kreuzung leicht rechts oft in die rechte spur wechseln...einfach sooo

naja wen es keinen ersichtlichen grund gibt das sie die spur wechseln MUSS dann hat der "vorfahrt" der nicht die spur wechselt. im gegensatz dazu wen ein hinterniss auf ihrer spur ist, den dann musst DU sie reinlassen.

@ TE

Wenn du so fährst, wie du dich hier artikulierst, halte ich eine Schadensteilung nicht für unangemessen. Nichts für ungut.

PS: Nächstes Mal stärker bremsen statt hupen?

Hallo,

ich finde die Ausage der Beamten doch etwas suspekt.

Wo kommen wir dahin, wenn jeder mal über die Spur zieht und in dem anderen hineinkracht?

Natürlich wäre ein Foto sehr hilfreich.

Ich glaube jedoch dem TE, weil ich denke, dass die Fahrerin entweder den Schulterblick vergessen hat oder den Abstand im Rückspiegel falsch eingeschätzt hat.

Man sollte den Schaden abwägen, wäre er zu groß, würde ich es darauf ankommen lassen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

naja wen es keinen ersichtlichen grund gibt das sie die spur wechseln MUSS dann hat der "vorfahrt" der nicht die spur wechselt. im gegensatz dazu wen ein hinterniss auf ihrer spur ist, den dann musst DU sie reinlassen.

Das berechtigt sie immer noch nicht einfach rüberzukommen. Bei viel Verkehr gibt es zwar den Grundsatz des Reißverschlussverfahrens, aber wenn nur die 2 Autos nebeneinander fahren ist es trotzdem die Aufgabe des Spurwechslers sicherzustellen niemanden umzufahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Hier richtig?? unfall spurwechsel junge damme sagt nein