ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Restwertleasing mit anschließender Weiterfinanzierung

Restwertleasing mit anschließender Weiterfinanzierung

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 13:51

Hallo Autofreunde,

wir stehen kurz vor der Unterzeichnung eines Kaufvertrages für einen Hyundai Tucson.

Angeboten wird uns dies mittels Restwertleasing über die Hyundai Finance mit anschließender Finanzierung. Die Konditionen sind grob:

Anschaffungspreis: 31975 (mit 2,49% Zinsen = 34400 gesamt)

48 Monate Laufzeit

3-4k Anzahlung

245 mtl. Rate

kalk. Restwert ca 20k

Den Restwert hat man wohl so hoch gesetzt, damit wir auf die geringe monatliche Rate kommen (und damit es für uns schmackhaft wird^^). Wir bekommen vertraglich die Möglichkeit anschließend weiter zu finanzieren.

Bei "normalem" Leasing würde ich hiervon die Finger nehmen da der Rest ja unrealistisch hoch gesetzt ist und man bei der Rückgabe noch bestimmt 5k drauflegen muss.

Da wir nun normal weiterfinanzieren können gibt es hier doch eigentlich keine "Falle", oder doch?

Kennt sich jemand damit besser aus als ich?

Würde ich bei einem anderen Händler normale Finanzierung wählen müsste ich ca. 350 pro Monat als Rate hinlegen und der Restwert ist um die Differenz nach 48 Monaten niedriger geschätzt. Also bei dem aktuellen Angebot, siehe oben, spare ich 48 Monate ca 100 Euro wo wir dann bei den 5k Euro sind.

Hab ich hier einen Denkfehler oder kann man das Angebot ohne Probleme annehmen wenn wir nach 48 Monaten so oder so mit einer erneuten Anzahlung + Finanzierung weitermachen möchten?

Vielen Dank schon mal :)

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

@19Daniel88 schrieb am 8. Juni 2020 um 13:51:24 Uhr:

 

Würde ich bei einem anderen Händler normale Finanzierung wählen müsste ich ca. 350 pro Monat als Rate hinlegen und der Restwert ist um die Differenz nach 48 Monaten niedriger geschätzt. Also bei dem aktuellen Angebot, siehe oben, spare ich 48 Monate ca 100 Euro wo wir dann bei den 5k Euro sind.

... wieso willst Du in den 4 Jahren weniger bezahlen als der Wagen an Wert verliert? Damit schiebst Du doch nur finanzielle Verpflichtungen in die Zukunft.

Ich würde generell kein Restwertleasing machen. Entweder finanzieren (Ballon wenn Du nach 4 Jahren entscheiden möchtest, oder den gesamten Kaufpreis, wenn Du ihn ohnehin behalten willst), oder eben km-Leasing.

Mit der Version, die Du jetzt bevorzugst, hast Du in 4 Jahren nicht die freie Wahl, ob Du den Wagen weiter behalten möchtest oder doch lieber abgeben, denn 5.000 € mußt Du auf jeden Fall bezahlen, wenn Du ihn abgeben möchtest. Zudem trägst Du das volle Restwertrisiko.

Die 5.000 € mußt Du in 4 Jahren auf jeden Fall bezahlen, entweder wenn Du den Wagen nicht behalten willst, aber auch wenn Du ihn behältst, weil Du ja dann 5.000 € mehr bezahlst, als der Wagen eigentlich wert. ist. Wenn in diesen 4 Jahren aber politische Entscheidungen, dazu führen, dass die Restwerte von SUVs in den Keller gehen, geht das noch zusätzlich zu Deinen Lasten.

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber was Du vorhast und von allen möglichen Optionen, die für Dich gefährlichste. Wenn Du Dich jetzt nur der günstigen Raten wegen, dafür entscheidest, wird Dir das mit hoher Wahrscheinlichkeit dann finanziell auf die Füße fallen.

XF-Coupe

Die Frage ist, wie sind die Zinsen nach 48 Monaten... wenn Du am Markt einen Zinssatz von 3,00 - 3,50 % über die gesamte Laufzeit bekommst, würde ich Dir eher dazu raten. Die Rate ist davon ab, für so einen Kredit eh unterdimensioniert. Das Risiko Geld für die nächste Anzahlung/Sondertilgung/Schlussrate nicht zusammen zu bekommen ist m.E. zu hoch.

Mit diesen Konditionen hast du nach 4 Jahren nur etwa mehr als ein Drittel des Wagens bezahlt. Ich glaube auch, dass der Restwert zu hoch angesetzt ist. Deine Restschuld wird dann höher sein als der tatsächliche Restwert des Wagens.

Wenn der Wagen abzgl. Anzahlung ohnehin komplett finanziert werden muss, dann versuch' bereits von Anfang an, den tatsächlichen Wertverlust mit deinen monatlichen Raten zu bedienen. Eine bekannte Direktbank mit 3 Buchstaben bietet derzeit einen effektiven Jahreszins von 2,89% sowie kostenlose Sondertilgungen. Ist vielleicht eine Alternative zum Leasing beim Händler.

Den Restwert glaubst du doch selber nicht.

Das Erwachen kommt bei der Fahrzeugrückgabe.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 17:29

Ich habe oben geschrieben, dass 100% weiterfinanziert wird.

Da wir ziemlich sicher ab dem nächsten Jahr mehr Geld zur Verfügung haben wollen wir niedrig einsteigen und dann durch Sondertilgungen etc das Ganze schnell verkleinern. Nach den 48 Monaten wird wieder eine Anzahlung getätigt und noch max 2 Jahre finanziert.

Danke für eure Antworten

Kluge Ratschläge zum Einplanen von Geldern in der Zukunft in 3...2...1... ;)

 

Ich denke da ist aber zur Sache alles gesagt. Viel Erfolg!

Zitat:

Da wir ziemlich sicher ab dem nächsten Jahr mehr Geld zur Verfügung haben wollen wir niedrig einsteigen und dann durch Sondertilgungen etc das Ganze schnell verkleinern.

Dann solltest du die Anschaffung besser verschieben oder eine Nummer kleiner einsteigen. Einen Tucson oder Sportage bekommt man als Tageszulassung bereits für um die 20k. Und selbst für 15k bekommt man ein brauchbares neuwertiges Fahrzeug.

 

Kommt der TE eventuell aus Österreich?

Zitat:

@Hemmi1953 schrieb am 8. Juni 2020 um 19:09:23 Uhr:

Kommt der TE eventuell aus Österreich?

Ich denke nicht, daß das eine Rolle spielt.

Die Finanzierungskonditionen hängen doch nicht davon ab, aus welchem Land jemand nach Deutschland gezogen ist.

Doch, da es in Deutschland doch eigentlich kein Restwertleasing mehr gibt, in Österreich aber noch weit verbreitet ist.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 8. Juni 2020 um 20:57:14 Uhr:

Zitat:

@Hemmi1953 schrieb am 8. Juni 2020 um 19:09:23 Uhr:

Kommt der TE eventuell aus Österreich?

Ich denke nicht, daß das eine Rolle spielt.

Die Finanzierungskonditionen hängen doch nicht davon ab, aus welchem Land jemand nach Deutschland gezogen ist.

Das spielt sogar eine entscheidende Rolle. Während es in Deutschland so gut wie gar kein Restwertleasing im Privatbereich mehr gibt, ist in Österreich kaum Kilometerleasing erhältlich. Deshalb bringt es dann zum Beispiel auch nichts, den TE auf ein solches zu verweisen, wenn er wirklich aus Österreich kommt.

Ich dachte immer, das macht nur Sinn, wenn der TE auch (noch) in Österreich wohnt.

Naja, man lernt immer mal wieder etwas Neues dazu.

@Drahkke

Vielleicht hat dich das von mir verwendete Wort "kommen" irritiert. Es ist zweideutig und meinte in meinem Fall, ob der TE in Österreich wohnt.

Naja, das Problem bei diesem Leasing/Finanzierung ist, dass die monatlichen Raten nach Ablauf des Leasings gewaltig in die Hoehe schnellen, sobald der noch offen stehende Betrag von 20,000 finanziert werden moechte.

Da sind mal schnell 485 Euro im Monat fuer die naechsten 4 Jahre faellig zzgl. einer notwendingen GAP Versicherung ... sind dann bestimmt ueber 510 Euro statt 245 Euro.

Und wenn Du den Wagen dann doch nicht finanzieren moechtest, musst Du die Differenz zwischen dem kalkulierten und dem tatsaechlichen Restwert irgendwie bezahlen muessen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Restwertleasing mit anschließender Weiterfinanzierung