ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Reparatur Unterbodenverkleidung Hinterachse links: eure Meinung

Reparatur Unterbodenverkleidung Hinterachse links: eure Meinung

Audi
Themenstarteram 6. Oktober 2012 um 18:39

Hallo zusammen,

ich hätte gerne mal eure Meinung dazu. Warte auch auf Feedback von Audi:

---

Im August hatte ich mein Fahrzeug (Audi A3 8P 2.0 TDI S-Line, BJ 2007, MJ 2008) zur Reparatur beim Audi-Service. Im Rahmen der Reparatur sollte ein Unterbodenteil auf Höhe der Hinterachse links getauscht werden, da dort etwas abgebrochen war und das Teil nun klapperte.

Als ich das Fahrzeug abholte stellte ich fest, dass dieses Unterbodenteil einfach komplett demontiert wurde und der Unterboden an dieser Stelle nun freiliegt. Darauf angesprochen wurde mir mitgeteilt, dass Audi dieses Teil nicht mehr anbiete und es eine Arbeitsanweisung gebe, dass ein Alternativteil zu verbauen ist. Laut Rechnung wurde Teil 1K0 511 533 verbaut.

Ich habe den Sachverhalt vorerst akzeptiert, war jedoch von Anfang an skeptisch. Nicht nur dass das Fahrzeug von unten nun komplett asymmetrisch aussieht, sind für mich nun einige Teil ungeschützt die vorher durch die Verkleidung verdeckt waren. Das neue „Ersatzprodukt“ wurde dafür an einer vollkommen anderen Stelle angebracht (Achse), als an der Stelle an der das Ursprungsprodukt demontiert wurde. Das Fahrzeug hat nun auf der rechten Seite den Ursprungsaufbau mit Unterbodenverkleidung und kein Teil an der Achse und auf der linken Seite keine Unterbodenverkleidung mehr, dafür für mein Verständnis ein vollkommen unnützes Teil an der Achse.

Für mich als Laien ist es absolut nicht nachvollziehbar, ob diese Reparatur nun ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Da ich in der Vergangenheit bereits feststellen musste, dass die Auto-Häuser mit Audi-Service hier in der näheren Umgebung alle zusammenarbeiten und deshalb nicht unbedingt die Arbeit des anderen negativ beurteilen wollen, interessiert mich nun eure Meinung!

---

Kann jemand bestätigen, dass es Anweisung gibt das defekte Teil nicht mehr durch ein gleiches zu ersetzen?

Ähnliche Themen
23 Antworten

absolut quatsch...das teil ist verfügbar.

anbei hast du die montageanleitung und alle teilenummern;)

klick mich!

lg

Themenstarteram 7. Oktober 2012 um 11:58

Danke, hatte doch von Anfang an gedacht dass dort gepfuscht wurde. Sonst noch einer eine Meinung? Bin mal gespannt was Audi sagt. Hoffe doch stark, die wollen das nicht noch decken.

Frage mich wie sowas passieren kann? Er hat mir sogar eine Arbeitsanweisung gezeigt aber eine Kopie wollte er mir nicht geben. War bestimmt von Anfang an ein falsches Teil mit der falschen Anweisung bestellt worden :-/

Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 16:50

Habe gerade einen Rückruf aus der Audi Technik bekommen. Bekomme ich auch noch schriftlich.

Die Reparatur sei ordnungsgemäß durchgeführt. Das betroffene Teil ist zu oft gebrochen und wird deshalb nicht mehr verbaut. Find es trotzdem komisch :-/

Die Aussage der Audi-Technik ist nicht ganz richtig.

Das Teil wurde durch ein verbessertes Teil ersetzt.

Anstelle des Steinschlagschutz Pos. 33

ist im Kundendienst als Ersatz die

Pos. 36 an der Pos. 7 zu montieren, da

die Pos. 33 keinen ausreichenden Schutz

der Pos. 7 garantiert!. Mischverbau alt/

neu ist zulaessig!

 

Teilenummern:

Links:

1K0 511 533 D

Rechts:

1K0 511 534 D

Preis je Stück cirka 24 Euro

Tausch ist problemlos selbst zu machen.

Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 17:11

Danke. Wenn Pos. 33 das Teil ist was mir fehlt, dann ist es ja scheinbar wie von Audi angedacht repariert worden.

habe die Bilder erst entdeckt.

Scheint schon alles seine Richtigkeit zu haben, das neue Teil ist verbaut, sieht nun etwas komisch aus, auf der anderen Seite ist ja noch das alte Teil verbaut. Aber Mischbetrieb ist ja zulässig.

Irgendwann bricht es auf der anderen Seite auch, dann wird dieses Teil auch ersetzt.

Solange darfts Du halt nicht mehr unter das Auto gucken ;)

Klärt mich mal auf. Der steinschlagschutz war bei meinem TDI damals auch zweimal defekt. Würde aber so getauscht. Hat mein neuer von 2012 nun schon andere Teile verbaut und wenn ja wie darf ich mir die vorstellen?

am 16. Oktober 2012 um 18:07

Zitat:

Original geschrieben von dlorek

Klärt mich mal auf. Der steinschlagschutz war bei meinem TDI damals auch zweimal defekt. Würde aber so getauscht. Hat mein neuer von 2012 nun schon andere Teile verbaut und wenn ja wie darf ich mir die vorstellen?

Es wird der Steinschlagschutz vom Schlechtwegefahrwerk verbaut. Dieser befindet sich direkt am Federlenker. Dadurch wird (laut Audi) eine identische Schutzfunktion erreicht.

die blende ist trotzdem noch verfügbar, da sie am golf etc weiter verbaut ist.

beim a3 scheint sie dann ersetzt worden zu sein, aber verfügbar ist sie noch;)

lg

tja genauso ist es bei mir! dieses teil wurde ersatzlos gestrichen! stattdessen sollte ich eins quer an der achse verbauen! was jedoch nicht die teile abdeckt die vorher geschützt waren. habe mitlerweile sechs audi-häuser angerufen!! alle bestätigten das es dieses nicht mehr gibt!

:):confused::confused:

Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 20:40

Super, können wir zusammenlegen und bekommen wieder ein Auto in Ordnung :-)

Aber danke an alle die für Klarheit gesorgt haben.

ihr habt doch die teilenummer aus meinem blog...mit der geht ihr zu audi oder vw und bestellt das teil.

nur weils am a3 gestrichen ist, heißt es noch lange nicht das es nicht verfügbar ist;)

wenns danach geht kann man vieles nicht nachrüsten weils das so am a3 nicht gibt, aber es trotzdem funzt...dazu gibts genügend andere beispiele in meinem blog;)

lg

am 17. Oktober 2012 um 10:48

Zitat:

Original geschrieben von micha225

ihr habt doch die teilenummer aus meinem blog...mit der geht ihr zu audi oder vw und bestellt das teil.

Aber das wird doch eine Neverending-Story, weil das doch immer wieder kaputt geht, oder?

Themenstarteram 17. Oktober 2012 um 10:55

Empfindlich sind die Dinger definitiv. Ist bei mir in 5 Jahren 2x kaputtgegangen. Beim 1. Tausch wurde kostenlos gegen das selbe Teil gewechselt (2008) und nun für 50 EUR das Ersatzprodukt. Ich denke ich werde das so nun hinnehmen aber unters Auto gucken sollte man echt nicht. Eine Verschlimmbesserung der Audi-Ingenieure :-)

Besser wäre es gewesen einfach das kleine Plastikteil was immer bricht zu verstärken. Doof ist nur, dass ich vorher noch überlegt habe ob ich das gerade mit einem Kabelbinder selbst ordentlich befestige. Wäre im Nachhinein die bessere Lösung gewesen. Aber nun ist's zu spät!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Reparatur Unterbodenverkleidung Hinterachse links: eure Meinung