ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Renault Clio III Automatik kaufen?

Renault Clio III Automatik kaufen?

Themenstarteram 7. Juli 2018 um 0:26

Moin,

ich hab mir heute einen Renault Clio III angesehen. Ich bin auf der Suche nach einem Wagen mit Vollautomatik, was dieser bietet. Morgen werde ich eine Probefahrt machen. Auf was muss ich achten? Auf was sollte man allgemein beim Clio III achten? ist die Laufleistung okay? Hat das Automatikgetriebe von Renault auch ähnlich wie beim VW-Wandler spürbar Öldurst?

hier der Wagen: Renault Clio III Aut.

Zum Sachverhalt:

Der Wagen steht seit April beim Händler, anfangs noch für 4.500,-€ jetzt für 3.990,-€. Er hat Winterreifen drauf, die nicht mehr gut aussehen. Das heißt ich brauche 2 neue Sätze Reifen oder Allwetterreifen neu. Die Inspektion ist fällig (400,-€?) & ob der Zahnriemen in 2017, wie es sollte (alle 5 Jahre beim Clio empfohlen BJ 2007) gewechselt wurde, weiß ich nicht. Denke eher nein. Also evtl. noch neuen Zahnriemen.. hab was von 700,-€ gelesen. Auch ein Batzen Geld! kommen also noch knapp 1.100€ drauf. HU/AU macht er vor Verkauf neu. Lohnt das alles?

Wie soll ich verhandeln? Hab ehrlich gesagt keine Lust mich um den ganzen fälligen Kram noch kümmern zu müssen. Würde den Wagen gern komplett durchgewartet kaufen - was der Händler auch machen würde - allerdings hat er dazu noch keinen Preis nennen können. Er sagte heute nur "so wie er hier steht mit neuem HU/AU 3.500,-€" Ist das zuviel? Wieviel sollte ich maximal zahlen INKLUSIVE Inspektion+Zahnriemen? 4.000,-€? Oder ist das zuviel? Was haltet ihr von dem Fahrzeug & wie würdet ihr handeln? für 3.500,-€ nehmen & selbst drum kümmern? Durchgewartet kaufen? Zu welchem Preis? Die Sätze Reifen besorge ich anderweitig, ist günstiger.

Wäre es ein gutes Angebot, wenn ich den Wagen komplett durchgewartet für 4.000,-€ kaufen würde?

Bitte unterstützt mich bei der Kaufentscheidung.

Freundliche Grüße :)

Beste Antwort im Thema

Moin,

Was der Händler dir vorschlägt geht eigentlich nicht - er kann euch das Auto NICHT ohne Gewährleistung verkaufen. Ein Auto das vollständig defekt ist - gibt es nämlich nicht. Ist also grundsätzlich unseriös.

LG Kester

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Mach auf jeden Fall eine ausgedehnte Probefahrt, Stadt, Land und Autobahn. Der Motor läuft mit dem 4-Gang-Wandler "drehzahlfreudig" und entsprechend laut und durstig, ohne dabei agil zu wirken.

Zitat:

@Divinely1887 schrieb am 7. Juli 2018 um 00:26:48 Uhr:

... Die Inspektion ist fällig (400,-€?) & ob der Zahnriemen in 2017, wie es sollte (alle 5 Jahre beim Clio empfohlen BJ 2007) gewechselt wurde, weiß ich nicht. Denke eher nein. Also evtl. noch neuen Zahnriemen.. hab was von 700,-€ gelesen. ...

Nachdem das Auto explizit als "Scheckheftgepflegt" und mit "HU Neu" angeboten wird:

Somit hätte ich eine klare Erwartungshaltung, dass der ZR turnusmäßig gewechselt wurde, bzw. dies vom Händler notfalls nachgeholt wird.

sprich:

"so wie er hier steht mit neuem HU/AU 3.500,-€" würde ich als "so wie er hier inseriert ist" interpretieren und einfordern ;)

Moin,

Der Clio III ist unterm Strich ein wirklich gutes Auto. Das kann ich dir nach 8 Jahren sagen.

Dinge wie ZR Wechsel und so Dinge wie Kühlmittel- und Bremsflüssigkeitswechsel sind allerdings überdurchschnittlich teuer. Das sollte dir bewusst sein - es wird sich ähnlich mit dem ATF Öl verhalten. Der Clio fährt grundsätzlich auch gut - ich habe aber keine Erfahrung mit dem AT Getriebe.

Was ich zum Clio weiß, findest du hier:

https://www.motor-talk.de/.../...beratung-renault-clio-r-t5904017.html

Was ich speziell beachten würde wäre - hinter dem Schutz kann sich im vorderen Radkasten Schmutz ansammeln - grad in den Küstenregionen kann dann in Verbindung mit nem Steinschlag da mal der Radlauf oder Radkasten rosten.

Das Fahrzeug ist ein Vorfacelift, für eine. 1.6er nicht überragend ausgestattet - der Preis wäre nur dann OK, wenn auf dem ZR, der Bremsflüssigkeit, ATF Wechsel und dem Kühlmittel maximal 1 Jahr drauf sind. Ist da was von fällig - sind für den ZR 300€ abzuziehen, für Kühlmittel und Bremsflüssigeit (beides alle 4 Jahre) jeweils 150€ - beim ATF weiß ich es nicht. Selbst falls da im Handbuch kein Wechsel steht - das Öl muss nach spätestens 5 Jahren oder 80000 km raus und erneuert werden.

LG Kester

Themenstarteram 7. Juli 2018 um 15:39

Moin,

komme grad von der Probefahrt. Der Wagen fährt sich wirklich gut. Der Zahnriemen wurde 2015 zuletzt gewechselt, dürfte also in 2 Jahren fällig werden. Desweiteren ist eine Inspektion fällig. ATF-Öl muss gewechselt werden. Ölwechsel ebenfalls ratsam. TÜV noch 1 Jahr gültig. Bremsen noch gut. Allwetterreifen fast vorm Ende

Mängel die mir aufgefallen sind:

- Innen & rechter Außenspiegel blättern ab

- Lautsprecher rechte Tür nicht richtig in Fassung

- Gummidichtung linke Tür eingerissen

- Reparaturkit unvollständig

- Scheibenwischerdüse links geht nicht

1. Er würde ihn mir als defekt ohne Gewährleistung für 3.500,-€ geben. Weiter lässt sich nicht verhandeln.

2. Für 3.990,- würde er ihn mir mit Gewährleistung + Inspektion + Mängelbeseitigung geben.

Der Wagen ist für meine Freundin, ihr Vater ist KFZ-Meister & arbeitet in einer Behindertenwerkstatt, die auch eine KFZ-Abteilung haben. Er sagt sie soll ihn für 3.500,-€ nehmen, den Rest kann er selbst erledigen + neue Alwetterreifen besorgen+aufziehen. Er denkt der Händler für bei 2. nur das nötigste machen & mit billigen Materialien, da hätte er es gern selbst in der Hand.

Was ratet ihr?

Moin,

Was der Händler dir vorschlägt geht eigentlich nicht - er kann euch das Auto NICHT ohne Gewährleistung verkaufen. Ein Auto das vollständig defekt ist - gibt es nämlich nicht. Ist also grundsätzlich unseriös.

LG Kester

Themenstarteram 7. Juli 2018 um 22:24

Keine Ahnung, was er damit genau meinte, aber soetwas gibt mir auch kein gutes Gefühl. Wenn dann werde ich ihn "sauber" kaufen.

Allerdings kam jetzt dieses Angebot rein.

Polo

Was haltet ihr davon? Was wäre eure wahl? Der Polo oder der Clio? Der Polo ist ja aber auch 4 Jahre älter, hat einen sichtbaren Kratzer. Dafür weniger KM & preiswerter. Was ist wichtiger?

Polo mit kleinem Motor, Automatik und 3500km Laufleistung pro Jahr? Rentner, extremes Kurzstreckenprofil. Zum Motor: https://www.motor-talk.de/forum/golf-4-kolbenkipper-t4860302.html

Themenstarteram 8. Juli 2018 um 0:36

Zitat:

@chrisdash schrieb am 7. Juli 2018 um 23:47:33 Uhr:

Polo mit kleinem Motor, Automatik und 3500km Laufleistung pro Jahr? Rentner, extremes Kurzstreckenprofil. Zum Motor: https://www.motor-talk.de/forum/golf-4-kolbenkipper-t4860302.html

Ist das denn negativ? Also habe mit dem Besitzer bisschen geschrieben. Er sagt er hat jede Rechnung über jede Wartung, TÜV berichte & er könne so den KM stand lückenlos nachweisen. Letzte Inspektion Nov. 2017. Zahnriemen inkl. aller notwendigen Zusatzteile 2012 bei 42.000 km getauscht. Es ist immer alles bei dem selben VW-Servicepartner gemacht worden. Vom Kauf als Neuwagen bis zur letzten Inspektion.

Er ist in den letzten 6 Jahren also knapp 10.000 km nur gefahren. Warum versuche ich noch herauszufinden.

Moin,

Der Polo 9N hat deutlich mehr Detailschwachstellen als der Clio. Ich finde weder Alter noch km entscheidend beim Kauf - sondern einzig und allein den Zustand.

Der 1.4er Motor wird aktuell gerne mal schlechter gemacht als er wirklich ist. Die Motoren zeigen Verschleißdefekte oftmals jenseits der 180.000 km und man weiß über das Leben der Motoren quasi gar nichts. Die meisten Kolbenkipper schränken die Nutzung nicht oder nur minimal ein. Ölverbrauch kann dann ein Thema werden, meistens ist das aber ein Zeichen dafür, dass die Motoren in ihrem.Leben mal in kalten Zustand getreten wurden (bei 75 PS im vergleichsweise schweren Golf nicht so fernliegend). Es gibt nämlich auch viele die das Problem nicht zeigen.

Was mir stärker negativ auffällt ist, dass der Polo ein relativ kurzes ZR Intervall hat (wurde wegen der schlechten Spannrollen auf 60 oder 80tkm oder 4 Jahre gekürzt, man muss wissen, dass die ABS Blöcke sich im Alter verabschieden (150€ gebraucht unter Freunden, mit ESP 250€, Normalpreis gebraucht ab 250/400€), sich die Zündspulen gerne als Dienstunfähigkeit abmelden und die Fensterheber auch öfters den Dienst quittieren. Beim Polo ist übrigens die Oberseite des Schwellers am Ansatz der A-Säule immer auf Korrosion zu prüfen, durch die dämliche Zusammenführung der Wände, Säulen, Radläufe und Schweller Wasser und Dreck oben drauf liegen bleiben und es an der Stelle auch noch Schweißnähte gibt.

Weiterhin ist die Automatik von VW im Polo tatsächlich eher ein Spaßvereiteler - die Abstimmung passt nicht zum Motor, fährt sich sehr unharmonisch und verbraucht ziemlich kräftig. Da wärst du bei einem golf 1.6 mit AT Getrieber besser bedient, da passen Motor und Getriebe besser zusammen (ist immer noch lahm, aber besser).

LG Kester

Zitat:

@Divinely1887 schrieb am 07. Juli 2018 um 15:39:30 Uhr:

1. Er würde ihn mir als defekt ohne Gewährleistung für 3.500,-€ geben. Weiter lässt sich nicht verhandeln.

Was besseres kann dir quasi nicht passieren. Ein Ausschluss der Sachmängelhaftung ist in B2C immer ungültig. Damit stehen dir die vollen 2 Jahre zu.

Auch die Aussage "defekt" ist in keinster Weise als hinreichende Beschreibung anerkannt um damit Mängel zu beschreiben. Zumindest nicht, wenn es allgemein formuliert ist.

Wie immer ist es dann natürlich noch eine Frage der Durchsetzbarkeit. Die Antwort auf diese Frage ist aber bei diesem Händler immer gleich zu beantworten. Egal ob er jetzt mit oder ohne Sachmängelhaftung verkauft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Renault Clio III Automatik kaufen?