ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familien Kombi, Benziner, Automatik für maximal 15.000 €

Familien Kombi, Benziner, Automatik für maximal 15.000 €

Themenstarteram 13. Januar 2020 um 9:29

Hallo zusammen,

meine Frau und ich suchen aktuell ein neues Auto. Nachwuchs ist unterwegs und es soll daher gerne ein Kombi sein. Wir fahren mit dem Auto ca. 10.000 - 15.000 km / Jahr. Es schwankt leider sehr stark, reicht aber nicht um sich einen Diesel zu kaufen. Von Fahrverboten wären hier bei uns aber nicht betroffen.

Uns gefallen die 3er BMW Touring Modelle haben uns aber auf keine Marke festgelegt und sind offen für Alternativen. Die Folgekosten sollten kalkulierbar und nicht zu hoch sein (Stichwort teure Reparaturen). Wir möchten das Auto gerne lange behalten und nicht in 2-3 Jahren schon wieder auf die Suche gehen.

Ausstattung ist auch eher Zweitrangig. Nur Automatik sollte schon sein. Wir sind leider absolute Leihen und kennen uns mit Autos wirklich nicht gut aus, daher hoffen wir hier auf eure Mithilfe.

Kriterien im Überblick:

- Automatik

- Benziner

- Kombi

- Fahrleistung 10-15k / Jahr

- Zuverlässig

- Geplante Nutzungsdauer 5-6 Jahre oder länger

 

Wenn ihr noch mehr Angaben benötigt, bitte Bescheid geben.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Tobias

Beste Antwort im Thema

Da gibt es ja wahrlich genug Auswahl in der Klasse der Kompaktkombis. Was Du für Dich noch klären müsstest zur eventuellen Eingrenzung: welchen Anspruch hast Du an das Automatik-Getriebe? Bist Du da eher empfindlich/verwöhnt, oder ist eigentlich alles egal so lange das Ding nur automatisch irgendwie schaltet? Ich zB konnte mich bisher mit dem Schaltverhalten der Doppelkupplungsgetriebe nicht anfreunden und würde immer Wandler- oder CVT-Automatik wählen. Damit würde bei mir zB der gesamte VW-Konzern direkt rausfallen.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Da gibt es ja wahrlich genug Auswahl in der Klasse der Kompaktkombis. Was Du für Dich noch klären müsstest zur eventuellen Eingrenzung: welchen Anspruch hast Du an das Automatik-Getriebe? Bist Du da eher empfindlich/verwöhnt, oder ist eigentlich alles egal so lange das Ding nur automatisch irgendwie schaltet? Ich zB konnte mich bisher mit dem Schaltverhalten der Doppelkupplungsgetriebe nicht anfreunden und würde immer Wandler- oder CVT-Automatik wählen. Damit würde bei mir zB der gesamte VW-Konzern direkt rausfallen.

Themenstarteram 13. Januar 2020 um 11:30

Ich kenne beide Varianten. Wandler von Mercedes und BMW als auch DSG von VAG. Die Wandler sind natürlich komfortabler, keine Frage. Für mich persönlich ist es eigentlich egal. Hauptsache automatisch ;)

Ich weiß nur leider nicht, wie viel man auf diese Panikmache der VAG Trockengetriebe geben darf? Denn bei Benzin und mittlerer PS Zahl wird es wohl darauf hinauf laufen wenn es kein Wandler wird...

Der 3er BMW ist ja nicht gerade als Raumwunder bekannt. Und wenn du wirklich so wenig Wert auf Marke und Ausstattung legst, warum dann „Premium“ kaufen? Die Folgekosten (Wartung, Versicherung etc) sind ja auch höher.

 

Ich denke du wärst am besten mit einem fast neuen Ford Focus Kombi oder so bedient..

Themenstarteram 13. Januar 2020 um 11:43

Zitat:

Ich denke du wärst am besten mit einem fast neuen Ford Focus Kombi oder so bedient..

Habe mich ja nicht auf Premium festgelegt. Der Ford Focus gefällt mir optisch ganz gut. Gibt es da Motoren / Baujahre um die man einen Bogen machen sollte?

In der Preisklasse läuft es wohl auf einen Ford Focus MK III hinaus. Dann einen ab Facelift wählen (2014 ?). Die Ecoboostmotoren (z. B. 1.0 mit 125 PS oder 1.6 mit 150/182 PS) sind recht robust und zuverlässig, wenn die Rückrufe (Stichwort Kühlmittelproblematik) abgearbeitet wurden. Bei den neueren 1.5er scheint es (einige) Probleme zu geben. Bei den Ecoboostmotoren im MK III kommt aber ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz.

Der 3er BMW ist mit kleinen Kindern und Kinderwagen grenzwertig (gilt zumindest für die Baureihe E91). Mit größeren Kindern ohne fette Kindersitze geht es dann ganz passabel (eigene Erfahrung).

Empfehlenswert als robuster Saugbenziner mit Wandlerautomatik ist der Mazda 6.

Themenstarteram 13. Januar 2020 um 12:16

Wie angemessen sind denn die 125 PS im Focus? Oder besser 150 PS? Was genau ist ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Höre ich zum ersten Mal den Begriff ;)

Sehr zuverlässig: Honda Civic Tourer (mit Wandlerautomatik). Wenn du dich mit einem stufenlosem Getriebe anfreunden kannst: Toyota Auris Hybrid oder Toyota Avensis 1.8

Wenn du zu denen nichts findest such mal nach Astra K 1.4 T (vermeide Astra J und den 1.0 mit Easytronic)

Und was die Probleme trockener Doppelkupplungsgetriebe (alle, nicht nur VAG) betrifft, das ist keine "Panikmache", die sind wirklich problematisch.

Bei uns wurde es 2018 ein Ford Focus Turnier von 2016.

Es ist kein riesen Kombi aber wir haben Platz für Kind und Kegel, für alles weiter haben wir eine Dachbox (Nachgerüstet) und eine Anhängerkupplung (ebenfalls Nachgerüstet, war günstig und sehr einfach anzubauen). Bei Kauf war er ca 2 Jahre alt und kostete gerade mal 11.000€ (!), und das sogar als Euro 6 Diesel mit 120 PS, allerdings als 6-Gang Handschalter.

Bei VW und Co bekommt man aber eher mal eine Automatik, im Focus ist die vergleichsweise selten. Die VWs liegen zudem dann schonmal bei 100.000 km, während der Focus eher mit 50.000 km angeboten wird. Wir sind mit dem Focus echt zufrieden (optisch, technisch) und er gilt als sehr zuverlässig, ist ja auch das Facelift Modell. Nur Infotainment kann man halt nicht erwarten ;)

PS: Auch bei weniger Laufleistung würde ich wieder den 1.5l / 120 PS Diesel nehmen, weil er wirklich sparsam und durchzugsstark ist. Fahren auch hin und wieder mit Anhänger. Er kostet gerade mal 150€ Steuern pro Jahr und in der Versicherung gibt es den Öko Tarif. Im Vergleich zum Benzin-Bruder (Ecoboost) ließt man über die Diesel irgendwie nicht viel. Schwiegereltern fahren übrigens den 1.0 Ecoboost mit 125 PS und auch der läuft.

Zitat:

@Tobsen218 schrieb am 13. Januar 2020 um 12:16:17 Uhr:

Wie angemessen sind denn die 125 PS im Focus? Oder besser 150 PS? Was genau ist ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Höre ich zum ersten Mal den Begriff ;)

Ob dir 125 PS reichen, kann nur eine Probefahrt zeigen. Ich habe vor einigen Jahren mal die 150 PS als Handschalter gefahren. Gute Fahrleistungen bis 160 km/h. Mein deutlich schwererer Volvo V70 hat die Variante mit 180 PS. Objektiv auch hier völlig ausreichend. Nur bei höherem Tempo, voller Beladung und/oder in den Bergen etwas bemüht.

Für den Unterschied zwischen Wandlerautomatik und Doppelkupplungsgetriebe verweise ich dich gerne mal auf die Suchfunktion. Bei Ford heißt das DKG halt Powershift und bei VW z. B. DSG.

Beim Focus Mk3 sind die 1.0 / 125 PS und 1.5 / 150 u 182 PS EcoBoost an einen 6-Gang Wandler gekoppelt, nur der 1.6er Sauger musste doppelkuppeln. So steht's jedenfalls bei Wiki.

In meinem ersten Post sprach ich vom 1.6er Ecoboost. Der hatte definitiv das Powershiftgetriebe. Die ganz neuen 3-Zylinder 1.5er haben eine Wandlerautomatik. Bei den 1.5ern Vierzylinder bin ich mir nicht sicher.

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 9:42

Was haltet ihr denn von der Marke Kia? Ich hatte mir mal den Ceed Sportswagon angeschaut...

Seit wir uns vor gut 4 Jahren für einen Hyundai entschieden hatten, rückte Kia (als Marke von Hyundai) ebenfalls ins Blickfeld. Vor kurzem hatte ich mir den XCeed näher angesehen und bin gerade im Vergleich zum Dienstwagen-Passat sehr angetan. Derzeit grüble ich darüber zukünftig auf einen Dienstwagen zu verzichten, als privat zu kaufendes Auto steht ein Kia weit oben auf der Liste.

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 10:12

Ja, der xCeed sieht traumhaft aus. Da er aber ganz neu ist, leider noch zu teuer für uns. Natürlich könnte ich das Auto finanzieren, meine Frau und ich verdienen beide sehr gut. Ich habe es mir aber vor langer Zeit abgewöhnt Sachen zu kaufen, für die ich das Geld nicht auf dem Konto habe ;)

Vermutlich auch zu wenig Ladevolumen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familien Kombi, Benziner, Automatik für maximal 15.000 €