ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Remotkabel Spannung

Remotkabel Spannung

Themenstarteram 11. September 2003 um 19:44

Hallo,

Wenn ich meine Endstufe (KENWOOD KAC- 524) an meinen Remote vom Radio (JVC-KD-SH909) häng, geht sie nicht an, wenn ich aber + auf remote brücke, dann gehts. Also denk ich mal, das auf meinem Remotkabel zu wenig Spannung kommt. Ich habs gemessen, wenn ich das Radio einschalte, sinds 0,1 V, wenn ich das Radio aushabe, 0V. Aber scheinbar reichen 0,1V nicht, kann mir jemand sagen, was ich machen kann? Ist auf dem Remote normalerweise mehr Spannung?

Danke,

Manuel

Ähnliche Themen
28 Antworten

Du hast +12V an den Remotepol deines Verstärkers angelegt???????

Mit solchen herumprobierereien würde ich aufpassen da die Remoteleitung vom Radio den Verstärker mit ca 30 bis 50 mV ansteuert.

Wenn du Pech hast hast du dir mit dieser Aktion die Einschaltelektronik geschossen. In diesem Fall kannst du den Verstärker aber immer noch verwenden índem du dann wirklich +12V an Remote hängst. Musst dir dann halt einen Schalter einbauen um den Amp ein bzw auszuschalten.

 

so long...

entweder hast du das falsche Kabel am Radio erwischt, oder dein Remote ausgang ist hin! sollte min 12V haben

Themenstarteram 11. September 2003 um 20:22

Danke für Eure Antworten, aber wem kann ich denn jetzt glauben?

Müssen auf dem Remote-Kabel jetzt 30-50 mV sein oder 12V, oder 0,1V wie bei mir? Ich glaub eigentlich schon 12V, denn sonst könnt man ja auch nicht 12V mit Schalter dranlegen! Oder kann es sein, dass es da unterschiedliche Remote-Standards gibt? Das richtige Kabel am Radio hab ich sicher, steht genau so in der Anleitung und ist die Miniklinke-Buchse am Radio!

Für den Remoteeingang am Verstärker brauchst 12 Volt. Strom ist unwichtig, Remote zieht nicht mehr als er braucht. Wenn du Remote an 12 Volt hängst ist das kein Problem.

hast du als Remote das blau/weiße Kabel verwendet.

Themenstarteram 11. September 2003 um 20:38

Nein, in der Anleitung ist ein schwarzes Kabel mit ner Miniklinkenbuchse als Control Cord oder Steuerungskabel bezeichnet! Ich bin davon ausgegangen, dass das dafür da iss! Aber dass ist dann wohl der Fehler, am blau-weissen steht nur aerial dran, aber das wird dann das richtige sein! Nur für was ist dann das andere?

Danke Hankofer

Hab noch nie einen Verstärker gesehen der am Remoteeingang 12V benötigt.

Wie gesagt die einschaltelektronik in den Verstärkern ist sehr sensibel und darum kann ich mir nicht vorstellen das sich der Remoteanschluß mit "plumpen" 12V zufrieden gibt.

Es soll ja lediglich ein "Signal" zum Verstärker weitergegeben werden das ihm sagt:" Schalte dich ein/aus!"

Hab bei mir gemessen und habe eine Messung von ca 30mV festgestellt.

Um welchen Verstärker handelt es sich eigentlich?

Themenstarteram 12. September 2003 um 8:56

Zitat:

meine Endstufe (KENWOOD KAC- 524)

Zitat:

In diesem Fall kannst du den Verstärker aber immer noch verwenden índem du dann wirklich +12V an Remote hängst. Musst dir dann halt einen Schalter einbauen um den Amp ein bzw auszuschalten.

Warum kann man Deiner Meinung nach mit 12V mit nem Schalter brücken, aber nicht gleich 12V dranhängen?

Hi!

Also mein JBL GTO4000 Verstärker verlangt definitiv 12V auf dem Remote Eingang. Das schaltet auch mein Radio. Und wenn ich direkt 12V Betterie+ dranhänge geht er auch an. Das mit 20mV kann ich mir irgendwie garnicht vorstellen. Sind 12V und ein paar mAha.

Aber mit 12V Bat+ und Schalter machst du nichts kaputt, garantiert.

Ok ok. Ihr habt mich überredet. Hab mich scheinbar geirrt. Das mit den +12V stimmt.

Ich lass mich immer gern eines besseren belehren.

Bin ja lernfähig ;)

Das beweist wieder mal: Im Forum sollte man nur dann posten wenn man sich 100%sicher ist...

Nix für ungut besser zuwenig Spannung als zuviel.

So long...

du meintest bestimmt den Strom, der ist wirklich im mA bzw. µA Bereich...

bei mV könnte doch schon nen Störsignal die Endstufe anschalten...

Wenn das Remote-Signal nicht ausreicht, gehe einfach (evtl. mit einem Kabelverbinder) an die Schaltspannung von der elektrischen Antenne oder einem anderen KL 15 "Plus".

an die Schaltspannung würd ich nicht gehen, gibt Autos da geht dann die Zyndung nicht mehr aus, sprich du must den Motor absterben lassen...

an welche Spannung denn bitte dann??? ;-)

Der strom ist nicht so gering! Der Remote kann bis ca.300mA rausgeben, jenachdem was die endstufe benötigt! die zieht ja eh nur was sie braucht! und ich glaube bei 300mA ist dann ruhe! mehr kann der remote nicht! 50 mA o.ä. ist viel zu gering! solch kleine ströme zerbrätst du dir doch an nem kleinen VW (Vorwiderstand) schon! das reicht kaum um nen Transistor anzusteuern oder änliches!

Deine Antwort
Ähnliche Themen