ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifendirekt (Delticom) * schlechte Erfahrung bei Beanstandung

Reifendirekt (Delticom) * schlechte Erfahrung bei Beanstandung

Themenstarteram 29. Juni 2012 um 21:26

ReifenDirekt (Delticom) * leider schlechte Erfahrung bei Beanstandung / Reklamationsbearbeitung!

Problemlösung Mangelhaft!!!!

Mangelhafter Service / Kundenbetreuung, da hilft kein guter Preis oder 80% gute Erfahrung!

Negativ Erfahrung (2x):

1. Fall * 2009 Lieferung eines Thule Fahrradträger zeigt Transportschaden:

- Meldung des Transportschadens innerhalb von 24h an Delticom,

- Nach mehrfachen Telefon- und Mailkontakt wurde bis heute kein Ersatz (der verformten Halterung) geliefert,

- 0% Problemlösung,

- 100% Zeitverschwendung,

2. Fall * 2012 Neu - Reifen zeigen nach Montage (Fachwerkstatt) ungewöhnlichen Schlag

- Nach einigen Schriftwechsel Ersatzlieferung und reklamierte Reifen gehen zurück an Delticom,

- Nach 12 Wochen Ruhe dann das „Böse“ Erwachen, die Beanstandung wird seitens ReifenDirekt & Hersteller abgelehnt,

--> abgelehnte Reifen müssen zu 100% Bezahlt werden (zusätzlich zu den bisherigen Reifen)

--> eine Reifenprüfung kann bis zu 6 Monate dauern (laut MA von ReifenDirekt),

--> offene Frage muss ich direkt mit dem Hersteller abklären, (bin ich hier der Händler?)

--> Rechnung muss innerhalb von 7 Tagen bezahlt werden, Ware fehlt jedoch,

--> Trotz Widerspruch & fehlender Reifenrücklieferung nach 4 Woche bereits 2. Mahnung & Drohung mit Meldung bei CEG Creditreform Consumer GmbH (wahrscheinlich ähnlich Schufa),

 

o Ist doch nen Witz, selbst für einen Händler!

o 50% Problemlösung,

o 100% Zeitverschwendung,

Mit Amazon habe ich mehrfach Sehr Gute Erfahrung bei Beanstandung gesammelt, immer eine schnelle und reibungsfreie Reklamationsbearbeitung (Amazon max. 14 Tage).

Ich habe genug Zeit verschwendet, ab jetzt keine Bestellung bei ReifenDirekt mehr.

Ähnliche Themen
89 Antworten

Hallo zusammen,

ich habe bestellt und ging davon aus, dass innerhalb von 5 Tagen geliefert werden kann.

Jetzt ist Tag 3 und ich habe noch nicht einmal einen Liefertermin.

Finger weg von so einem Händler - in Zeiten von Amazon Prime ist

so ein Modell "totally useless" und zum abgewöhnen.

Ich hätte nie gedacht, das so ein Quatsch sich am Markt halten kann.

Ich berichte wie es ausgeht ... aha .. heute in der Support Warteschleife nach 15 Minuten rausgeflogen !!

Das Sahnehäubchen on top.

Gruß

Jochen

Das kann ich so ausdrücklich bestätigen. Ich halte diese Firma Delticom für eine Abzockerfirma, der mit extremer Vorsicht zu begegnen ist:

Habe anfang November 4 Winterreifen bestellt und sofort überwiesen. Leider kamen nur 2 Reifen an. 2 weitere Reifen wurden irgendwo unterschlagen. Und keiner will mir den Schaden bezahlen oder die fehlenden Reifen nachliefern. Der Kundendienst bei Delticom ist so hilfreich wie eine Krebs am Arsch,

Ich rate jedem davon ab, bei dieser Firma einzukaufen.! Schade ums Geld

 

Zitat:

@koehlste schrieb am 29. Juni 2012 um 21:26:25 Uhr:

ReifenDirekt (Delticom) * leider schlechte Erfahrung bei Beanstandung / Reklamationsbearbeitung!

Problemlösung Mangelhaft!!!!

Mangelhafter Service / Kundenbetreuung, da hilft kein guter Preis oder 80% gute Erfahrung!

Negativ Erfahrung (2x):

1. Fall * 2009 Lieferung eines Thule Fahrradträger zeigt Transportschaden:

- Meldung des Transportschadens innerhalb von 24h an Delticom,

- Nach mehrfachen Telefon- und Mailkontakt wurde bis heute kein Ersatz (der verformten Halterung) geliefert,

- 0% Problemlösung,

- 100% Zeitverschwendung,

2. Fall * 2012 Neu - Reifen zeigen nach Montage (Fachwerkstatt) ungewöhnlichen Schlag

- Nach einigen Schriftwechsel Ersatzlieferung und reklamierte Reifen gehen zurück an Delticom,

- Nach 12 Wochen Ruhe dann das „Böse“ Erwachen, die Beanstandung wird seitens ReifenDirekt & Hersteller abgelehnt,

--> abgelehnte Reifen müssen zu 100% Bezahlt werden (zusätzlich zu den bisherigen Reifen)

--> eine Reifenprüfung kann bis zu 6 Monate dauern (laut MA von ReifenDirekt),

--> offene Frage muss ich direkt mit dem Hersteller abklären, (bin ich hier der Händler?)

--> Rechnung muss innerhalb von 7 Tagen bezahlt werden, Ware fehlt jedoch,

--> Trotz Widerspruch & fehlender Reifenrücklieferung nach 4 Woche bereits 2. Mahnung & Drohung mit Meldung bei CEG Creditreform Consumer GmbH (wahrscheinlich ähnlich Schufa),

 

o Ist doch nen Witz, selbst für einen Händler!

o 50% Problemlösung,

o 100% Zeitverschwendung,

Mit Amazon habe ich mehrfach Sehr Gute Erfahrung bei Beanstandung gesammelt, immer eine schnelle und reibungsfreie Reklamationsbearbeitung (Amazon max. 14 Tage).

Ich habe genug Zeit verschwendet, ab jetzt keine Bestellung bei ReifenDirekt mehr.

......bestellt und sofort überwiesen....... ?????

Wie kann man auch so blauäugig sein. NIEMALS VORKASSE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe kürzlich bei einem Internethändler die Erfahrung gemacht, dass die Anzeige "sofort Lieferbar" offenbar nur dafür dient, um den Kunden zum Kauf zu bewegen. Nach Bestellung wurde mir erstmal 3 Tage garnicht geantwortet, trotz zusage eines Rückrufes. Erst nach eigenem Anruf erfuhr ich, das mit der Zahlungsweise "Kreditkarte" nicht direkt bezahlt wird, sondern man wird wiederum zu einem Zahlungsdienst wie z.B. PayPal verwiesen. Erst nach dortigem Zahlungseingang wird die Ware, in diesem Fall Komplett-Winterräder, beim Großhändler bestellt und versendet. Da ich mit diesem Procedere nicht einverstanden war, konnte ich stornieren. Bei dem Telefongespräch, konnte mir diese Dame auch nicht etwas zur Garantieabwicklung sagen. Nur den Satz: Sie müssten auf eigene Kosten alles zurückschicken. Dann wird geprüft!

Also, es ist gut wenn man vorher die AGB durchliest.

Übrigens habe ich die gleichen Winterräder bei einem Reifenhändler vor Ort bekommen. Lediglich 10 Euro pro Rad teurer!

 

Hallo,

ich habe noch nie Reifen über das Internet gekauft, nutze es nur zum Preisvergleich, rechne die Montagekosten drauf damit ich weiß was am Ende etwa raus kommt. Gute Erfahrungen habe ich mit den kleineren freien Werkstätten gemacht, die sind meistens nicht viel teurer als wenn ich das selbst über Internet bestelle. In einem eventuellen Garantiefall sind sie dann als Händler auch meine Ansprechpartner und es gibt keinen Stress wer die zusätzlichen Versand- und Montagekosten übernimmt.

MfG Andi

Zitat:

@koehlste schrieb am 29. Juni 2012 um 21:26:25 Uhr:

1. Fall * 2009

2. Fall * 2012 Neu

Wieso kaufst du nach der ersten schlechten Erfahrung nochmal bei demselben Verkäufer?

Aus Schaden wird man (normalerweise) klug.

Ich hätte es nicht gemacht.

Jemand Erfahrung mit Reifentiefpreis.de gemacht?

Hallo.

Habe mit Delticom bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

Oft kaufe ich die Reifen in der Bucht. Es mag sich komisch anhören wenn man Reifen in der Bucht kauft, aber die Anbieter sind oftmals auch irgendwleche Tochterfirmen von Delticom & Co, und durch die Möglichkeit zu Bewerten, schauen sie in der regel das alles glatt läuft.

z.B.

Goodtires / Scooter AutoService, da habe ich schon öfter bestellt, bisher alles OK

Gigareifen gehört irgendwie zu Delticom, bisher auch alles OK

Reifendiscound gehört zu REIFF-Reifen

Goodparts gehört auch zum Scooter Auto Service, auch OK

 

Einmal habe ich über Check24.de auch Reifen bestellt, die dann von Fritzreifen geliefert werden sollten. Nach 5 tagen noch keine Lieferzusage, Liefertermin unbekannt, Händler und Check24.de Hotlines geht keiner ran, Stornierung nicht möglich

-> Das hat echt genervt....

Deshalb in zukunft wieder aus der Bucht, da bemühen sich die Hänlder, das es schnell geht

Eine gute Alternative zum Online-Händler ist

https://www.reifen-vor-ort.de/

Dort bekommt man die Preise lokaler Händler sowie die Montagekosten, außerdem Bewertungen der Händler. Hab damit gute Erfahrungen gemacht.

Wenn man weiß, was man will, kann und darf, passiert da nix....

Beim Thule haftet der Verkäufer bis zum Abnehmer (=Kunden), das ist im B2C-Geschäft Gesetz und kann auch nicht durch anderslautende AGB geändert werden. Also reklamieren und bei Runzicken des Händlers das Teil abholen lassen inkl. Rücktritt vom Vertrag. Ganz normales Ding im Fernabsatz.

Beim Reifen 2012 ist es so, daß der Hersteller den Mangel als nicht gegeben sah und daraufhin keine Veranlassung sah, den Reifen zurückzunehmen, insofern kann der Händler auf die Mängelfreiheit vertrauen und seinerseits den Garantieanspruch verneinen. Blöd, wenn da jetzt Ersatz rausging und irgendwer das zahlen muss.... Bei uns kriegt der Kunde zumindest einen kostenlosen Ersatz während der Überprüfung des Reifens, allerdings geht hier kein Reifen zurück, der keinen eindeutig belegbaren Schaden hat, den man vorab mit dem Hersteller/Lieferanten klären kann.

Insofern verstehe ich das Gejammer nicht, klarer Fall von selber schuld. Wenn der Reifenmonteur (verständlicherweise) nicht allzu viel Energie in den Fall investiert, da er ja nicht der Lieferant ist, muss halt der Kunde selber sehen, wo er bleibt..

Tja, was soll ich sagen.... habe in den letzten Jahren bei reifendirekt, gigareifen und motoroeledirekt (alle Delticom AG) mindestens 20 Sätze Autoreifen, mehrere Motorradreifen und min. 100l Motoröl bestellt. Immer ist alles angekommen, wenn auch manchmal in mehreren Sendungen. Voriges Jahr habe ich einmal auf billiges Öl länger warten müssen und auch 2 Reifen wurden seltsamerweise getrennt von der übrigen Bestellung erst verspätet geliefert. Das passierte aber immer nur bei Vorauskasse. Wie es halt so ist hatte ich das bereits vergessen und bestellte wieder 18l Öl bei motoroeledirekt.at, bezahlte per Kreditkarte. Das Markenöl traf nach nur 2 Tagen bei mir ein, das Billigöl wurde 3 Tage danach geliefert. Dachte ich, bis ich das Paket, das mein Vater übernommen hatte, vor mir hatte. Sah klein aus, und es war auch statt der bestellten zwei 5 Liter-Kannen nur eine drin. Auf dem Paket war ein Aufkleber angebracht 1 x 5l. Ich versuchte sofort zu reklamieren, doch erst nach der 2. Nachricht bekam ich Antwort, dass meine Sache nun bearbeitet werde. Ein paar Tage später teilte man mir mit, dass ich Bilder vom Paket schicken solle. Tat ich sofort. Seitdem ist Funkstille. 1 Stunde Freizeit versch....n - das ärgert mich mehr als das Geld, weil der Betrag klein war. Der Preisvorteil ist aber damit verloren. Ich rate nun allen auf keinen Fall etwas bei Delti per Vorauskasse zu bestellen. Die haben ja tolle Preise und alles, was man so braucht im Angebot, aber mein Vertrauen ist jetzt dahin.

Bin jetzt drauf und dran eine Reklamation durchzuziehen. Hab schon das Formular für die Reklamation ausgefüllt. Jetzt wart ich nur noch auf Infos wann und wo die Reifen abgeholt werden. Übrigens es handelt sich um Goodride sw608 die Risse bekommen haben nach nicht mal 2jahren DOT 3216

UND 20000km Laufleistung.

Sei froh, dann bist Du den Schrott wenigstens schneller los.

Zitat:

@rlangenbucher schrieb am 19. Dezember 2016 um 23:39:09 Uhr:

Das kann ich so ausdrücklich bestätigen. Ich halte diese Firma Delticom für eine Abzockerfirma, der mit extremer Vorsicht zu begegnen ist:

Habe anfang November 4 Winterreifen bestellt und sofort überwiesen. Leider kamen nur 2 Reifen an. 2 weitere Reifen wurden irgendwo unterschlagen. Und keiner will mir den Schaden bezahlen oder die fehlenden Reifen nachliefern. Der Kundendienst bei Delticom ist so hilfreich wie eine Krebs am Arsch,

Ich rate jedem davon ab, bei dieser Firma einzukaufen.! Schade ums Geld

Wenn ich nur 2 Reifen geliefert bekomme lasse ich mir vom Transportunternehmen bescheinigen dass 2 Reifen fehlen. Mit diesem Beweis sollte es dann doch möglich sein die fehlenden Reifen zu bekommen.

Wenn ich natürlich 4 Reifen quittiere habe ich schlechte Karten.

Gibt es keine neuen Erfahrungen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifendirekt (Delticom) * schlechte Erfahrung bei Beanstandung