ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Bridgestone Potenza RE 050 A Erfahrung

Bridgestone Potenza RE 050 A Erfahrung

Themenstarteram 16. Febuar 2010 um 19:41

Hi,

wollte mal wissen was ihr vom Bridgestone Potenza RE 050 A haltet?

gruß radeon

Ähnliche Themen
36 Antworten

Bei Trockenheit sehr gut, bei Nässe und Kälte eher schlecht.

Bei wärme, kälte, trockenheit, nässe, schnee sehr gut.

Nur etwas Laut

Neigt meines Wissens zumindest auf GolfV-Plattform zu Sägezahnbildung und wird dann sehr laut!

Zitat:

Original geschrieben von oesterreicher

Neigt meines Wissens zumindest auf GolfV-Plattform zu Sägezahnbildung und wird dann sehr laut!

Nicht nur auf Golf-Plattform - diesen Effekt hatte ich bei meinem Auto auch.

ich fahre diese reifen auf meinem renault laguna 3gt und bin sehr zufrieden damit, etwas laut aber mich stört das nicht

Habe den Reifen lange auf einer E Klasse gefahren (w210) in den Dimensionen 18" VA 235/40 und HA 265/35. Bin sehr zufrieden gewesen. Sehr sportlicher Reifen, super Grip bei trockener Fahrbahn, Nasse Fahrban war auch Ok, aber hier gibt es bessere. Verschleiß: Top, selbst bei dem schweren Auto. Laut im Bereich bis ca. 70 km/h, aber nur geringfügig lauter als die Konkurenz. Und etwas "härter", eben sportlicher im Fahrfeeling.

Insgesamt alles auf sehr hohem Niveau, wenn es in einzelnen Bereichen bessere gibt, dann nur ein bis zwei aus dem Premium-Segment. Fahre daher auch weiter Bridgestone, allerdings nun den S001, der ist noch neu, daher wenig Erfahrungen. Aber den RE 050 A kann ich nur empfehlen!

Ich fahren diesen Reifen in der Dimension 225/40/18 auf einem Ford Focus Turnier und kann nur sagen, dass ich persönlich von diesem Reifen absolut überzeugt bin.

Sehr guter Grip im Trockenen sowie im Nassen und leise Abrollgeräusche. Auch in Sachen Verschleiß kann ich mich nicht beschweren, wobei ich dazu sagen muss, dass ich auch nicht wirklich reifenmordend fahren.

Von mir gibt es für diesen Reifen eine uneingeschränkte Empfehlung.

Gruß

Frank

 

Themenstarteram 3. März 2010 um 14:21

Ich danke euch allen für eure Beiträge.

Jetzt weiß ich woran ich bin und dass der Reifen nicht nur gut bewertet wurde sondern so wies scheint auch gut ist.

LG Radeon

Er ist aber nicht der beste Reifen, also warum kaufen?

Zitat:

Original geschrieben von hjscheidt

Er ist aber nicht der beste Reifen, also warum kaufen?

.....sagt wer?

Auf diesem Niveau, auf dem sich die "big six" befinden, sind die Unterschiede derart marginal, dass ich mir nicht anmaßen würde, zu urteilen, welcher Reifen besser oder schlechter ist.

Zitat:

Original geschrieben von hjscheidt

Er ist aber nicht der beste Reifen, also warum kaufen?

Jetzt wäre es interessant, wenn die ganzen Chinareifengegner aus den anderen Beiträgen hier mal mitlesen.

Wie ich schon in den anderen Beiträgen angekündigt habe sind jetzt schon nicht nur Chinareifen schlecht, auch andere werden mmit dem Kommentar er ist nicht der Beste abgelehnt.

Ich sage da nur Konsequent! Wer keinen Unfall verantworten möchte / kann sollte nur zum besten Reifen greifen.

Um all das zu gewährleisten sollte ein staatlicher Test eingeführt werden, bei dem jedes Jahr nur der Testsieger zum Verkauf zugelassen werden sollte.

Dann würde es auch keine Diskussionen mehr hier im Forum geben.

Was sagt ihr dazu? Sollte man nur den besten kaufen, oder auch andere, oder vielleicht sogar Chinareifen?

Es gibt glücklicherweise zwischen den "besten" und den miesen Chinareifen (+ 70% Bremsweg) noch eine ganz große Mittelklasse.

Zitat:

Original geschrieben von frank_ac

 

Auf diesem Niveau, auf dem sich die "big six" befinden, sind die Unterschiede derart marginal, dass ich mir nicht anmaßen würde, zu urteilen, welcher Reifen besser oder schlechter ist.

Welche Big Six?

 

Zum Thema:

Den Bridgestone RE50A gibt es in vielen Varianten. Und genau hier ist das Problem. Es gibt die für Mercedes und Audi, die her auf Haltbarkeit abgestimmt sind.

Dann die für Porsche und BMW -> mehr sportlichkeit, dafür nicht so lange haltbar.

Dann gibt's noch die Normalen OHNE Herstellerkennung. Hier hängt's vom Fahrzeug ab, wie gut ein Reifen ist.

Mir wurde der RE50A auch empfohlen, allerdings auch wieder nicht, da dieser bei bestimmten Autos laut werden kann (unser Omega fällt darunter). deshalb fiel der dann aus...

Ich hatte bisjetzt erst zwei Reifen auf dem Omega, die bis zum Schluss leise geblieben sind, da hier kein Sägezahn entstanden ist: Conti SC2 und Nexen N3000. Selbst der PS2 von Michelin wird auf unserer Omi laut (Sägezahn auf der äußeren Seite).

 

DEN besten Reifen kann es nicht geben. Jeder Hersteller muss irgendwo einen Kompromiss eingehen.

Der für mich bisher der beste Allrounder wäre der CSC2, Grip in allen Lagen, wenn nur der Verschleiß nicht wäre...

 

Ich werd jetzt wahrscheinlich den neuen N8000 von Nexen probieren. Es sei denn, ich bekomm den Conti noch mal zu dem Schnapperpreis wie damals (100Euro/stck.) . Und wenn's mit dem Nexen ein Reinfall war, war der wenigstens nicht so teuer...

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von hlmd

Zitat:

 

Zum Thema:

Den Bridgestone RE50A gibt es in vielen Varianten. Und genau hier ist das Problem. Es gibt die für Mercedes und Audi, die her auf Haltbarkeit abgestimmt sind.

Dann die für Porsche und BMW -> mehr sportlichkeit, dafür nicht so lange haltbar.

Dann gibt's noch die Normalen OHNE Herstellerkennung. Hier hängt's vom Fahrzeug ab, wie gut ein Reifen ist.

Hatte mich gestern schon gewundert warum es den Reifen mit 1000 Bezeichnungen und Abkürzungen im Internet gibt.

Dann wird es ja sehr schwer den Reifen einzuschätzen, wer weiß welches Modell die bei den Tests genau getestet haben.

Und wenn die sogar ganz andere Mischungen und eigenschfaften haben, sagt der Test so gut wie nichts aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Bridgestone Potenza RE 050 A Erfahrung