ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Reifen für Kawasaki ZZR1400 bis 350km/h

Reifen für Kawasaki ZZR1400 bis 350km/h

Kawasaki ZZR 1400
Themenstarteram 15. August 2018 um 12:08

Hallo,

gibt es für die Kawasaki ZZR1400 Reifen, die bis 350 oder 400km/h zugelassen sind?

Vielen Dank für eure Antworten.

Viele Grüße

beaviss

Beste Antwort im Thema

Nach 2 jahren wach geworden??

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Wer fährt denn so schnell??

Zitat:

@dettilein123 schrieb am 15. August 2018 um 14:14:47 Uhr:

Wer fährt denn so schnell??

Jemand dessen Bike dafür ausgelegt ist und der es zudem möchte ...

Meine 308km/h würde ich ZEITWEILIG auch noch toppen wenn es möglich wäre...

Zitat:

@beaviss schrieb am 15. August 2018 um 12:08:15 Uhr:

Hallo,

gibt es für die Kawasaki ZZR1400 Reifen, die bis 350 oder 400km/h zugelassen sind?

Vielen Dank für eure Antworten.

Viele Grüße

beaviss

Wie hast Du sie auf 350km/h gebracht? Ggfs per PN

Danke

Markus

PS: Geht es Dir dabei um STRASSENZUGELASSENE Reifen?

Themenstarteram 16. August 2018 um 14:50

Ich hab sie nicht auf 350km/h gebracht. :-D

Ich hab die Frage nur gestellt, weil ich nicht weiß, ob meine Reifen das aushalten, wenn ich über 300 komme.

Zitat:

@cementario2 schrieb am 16. August 2018 um 13:09:48 Uhr:

Zitat:

@dettilein123 schrieb am 15. August 2018 um 14:14:47 Uhr:

Wer fährt denn so schnell??

Jemand dessen Bike dafür ausgelegt ist und der es zudem möchte ...

Meine 308km/h würde ich ZEITWEILIG auch noch toppen wenn es möglich wäre...

Ja, stimmt, der Gedanke kommt einen, wenn die 300km/h aufm Tacho passiert werden :D

Aber zu der konkreten Reifenfrage hab ich leider auch keine Antwort.

Moin,

ich nehme mal an, der TE möchte nicht ein paar Runden in Papenburg oder Nardo drehen.

Somit ist die Frage doch eher, wie lange bewegt sich das Bike in einem Geschwindigkeitsbereich über 280km/h.

Daher gibt es aus meiner Sicht keine Probleme, wenn mit den zugelassenen Reifen mal für ein paar Sekunden Geschwindigkeitsregionen von 300 oder so erreicht werden.

Die ZX12R A-Modell ist von vorn herein mit über 300km/h angegeben und das fährt sie auch, in sofern wäre es mehr als fahrlässig vom Hersteller gewesen, Reifen mit einer Maximalfreigabe von nur bis 300km/h anzugeben. Ich muß aber zugeben, daß "über 300" hier keine Endgeschwindigkeit ist und das tatsächliche Limit mir unbekannt ist...

Vielleicht hilft Dir das ja weiter:

 

https://www.motorradonline.de/.../...zeichnungen-verstehen.407591.html

 

Demnach solltest Du Dir bis 330km/h keine Sorgen machen, solange Dein Reifen die Kennung "Y" trägt.

Ist eh Käse darüber Nachzudenken da bei knapp 300 Sachen abgeregelt wird in Serie. Mit leichten Änderungen sind auch "nur" knapp etwas über 300 möglich, siehe Link unten. Und Tacho 300 sind weit entfernt von echten 300 :-)

https://www.motorradonline.de/.../...pko-kawasaki-zzr-1400.102192.html

Zitat:

@Dang3r schrieb am 17. August 2018 um 08:40:34 Uhr:

Die ZX12R A-Modell ist von vorn herein mit über 300km/h angegeben und das fährt sie auch, in sofern wäre es mehr als fahrlässig vom Hersteller gewesen, Reifen mit einer Maximalfreigabe von nur bis 300km/h anzugeben. Ich muß aber zugeben, daß "über 300" hier keine Endgeschwindigkeit ist und das tatsächliche Limit mir unbekannt ist...

Die A fährt 308km/h und mit mit poco ist sie sogar schnell :D

Der Gewindigkeitsindex ZR ist undefiniert und das ist, so finde ich, erstmal verwirrend.

Da ich Metzeler Schluppen fahre, werde ich heute Nachmittag den Kundendienst anrufen.

M7RR und Roadtec01 HMR werde4 ich abfragen.

Zitat:

@OisBayern schrieb am 17. August 2018 um 11:49:07 Uhr:

Ist eh Käse darüber Nachzudenken da bei knapp 300 Sachen abgeregelt wird in Serie. Mit leichten Änderungen sind auch "nur" knapp etwas über 300 möglich, siehe Link unten. Und Tacho 300 sind weit entfernt von echten 300 :-)

https://www.motorradonline.de/.../...pko-kawasaki-zzr-1400.102192.html

Ich muß Deine "Allwissenheit" etwas erschüttern.

Es ist ein leichtes die Abregelung zu umgehen, in diesem Zug die Verbrennung zu optimieren und es ist ein leichtes einen Digitacho einzubauen.

Baust Du K&N Luftfilter in Verbindung mit einem Zubehörauspuff, bist Du schon fast auf ein externe Motormanagement angewiesen. Ist dann schon fast Standard.

In Deiner Welt mag es Käse sein, in meiner Welt ist es überflüssig und in seiner Welt hat es Platz und das darf sein. Auch wenn er mich damit abhängen würde :D

In meiner Welt habe ich mir in fast 30 Jahren in der Branche mein "Allwissen" erarbeitet und nicht von Stammtischen bekommen. Wenn das Bike nicht der Serie entspricht ist es trotz allem Käse da als nächster Punkt eine §19.2 fällig wäre, alleine schon in Sachen Abgas :-)

OK, dann reichen die 30 Jahre noch nicht, denn die 12-er in unserem Kreis haben alle ASU und TÜV!

Wir siollten die Toleranz aufbringen, jedem sein Gedankenspiel zu lassen ohne es abzuwerten.

Zudem hat der TE den wahren Hintergrund seines Themas im zweiten Posting beschrieben.

Ich dachte, dass die Bayern andere Sorgen haben. Sind die Grenzen denn nun sicher? :D

12er und 14er leider nicht vergleichbar, da andere Abgasnorm und diese mit der AU bei der HU leider nichts zu tun haben sondern bei der Typzulassung ab Euro 3 andere Testzyklen festsetzen wie Emission in der Startphase und Warmlauf in die Abgasmessung mit einbeziehen. Was bei der 12er möglich klappt legal bei der 14er nicht.

Wir sollten die Toleranz aufbringen manchmal einfach was zu Glauben :-)

Wir sollten zwei verschiedene Bikes nicht in einen Topf werfen :-)

Und Nein die Grenzen sind nicht Sicher :-) :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Reifen für Kawasaki ZZR1400 bis 350km/h