ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Regensensor- und Tempomatschalter

Regensensor- und Tempomatschalter

BMW X3 F25
Themenstarteram 23. Febuar 2012 um 18:48

Liebe X3 Gemeinde!

 

Habe gestern meinen schwarzen Bullen (X20d) mit großen Freunde erhalten und schon Verschiedenes ausprobiert. Alles hat tadellos hingehaut. Leider nicht die Bluetooth-Kopplung eines alten Nokia N73 Handys (Kopplung hat funktioniert, aber die Adressen wurden nicht übernommen).

 

Dabei fiel mir folgendes auf:

 

Den Regensensor kann man durch Drücken der Taste am Wischerhebel aktivieren, dann leuchtet ein grünes Lamperl. Wenn ich nun mit dem Auto stehen bleibe, und den Motor abstelle, muss ich nach dem nächsten Starten, die Taste wieder drücken, um den Regensensor wieder zu aktivieren.

 

Dasselbe beim Tempomat, mit dem untersten Schalter. Nach dem Neustarten wieder Neu-Aktivierung der Geschwindigkeitsregelanlage.

 

Von meinem alten Passeratti war ich es gewohnt, einmal eingeschaltet oder aktiviert = immer aktiviert, bzw. Regensensor hatte eine eigene Position beim Wischerhebel.

 

Habe ich das so richtig verstanden, oder?? Kann man bei BMW das nicht so deichseln, dass diese Annehmlichkeiten bei einem solchen nicht gerade billigen Wagen immer aktiviert bleiben? Sollte doch möglich sein.

 

LG G.

 

Beste Antwort im Thema

Der Automatische Regensensor musste bei meinem alten 3er auch jedes mal neu aktiviert werden, obwohl es dafür eine eigene Stellung beim Hebel gab. Hat mich damals nie gestört und hier auch nicht.

Ich würde es auch Unsinnig finden, wenn die Sitzheizung immer automatisch angehen würde... und ich nehme an, dass ich nicht der Einzige bin der so denkt, sonst hätte es BMW sicher nicht so installiert.

Aber nehmen wir mal an, dass es genau umgekehrt geregelt wäre, dann würde man hier sicher ein Thema finden "Wieso geht der blöde Regensensor und der Tempomat immer automatisch an?!" Man kann es nicht allen recht machen. Wir leben in einer Welt in der die Merheit entscheidet, und wahrscheinlich gehört ihr, in Bezug auf dieses Thema, einfach nicht dazu...

@grampa: ja, die Start-Stop-Automatik lässt sich deaktivieren. Der Schalter dafür findet sich direkt beim Motor-"Strart/Stop"-Schalter. Ich kann die Start-Stop-Automatik aber nur empfehlen, also gib ihr erstmal eine Chance :D

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Ist nun mal so. Mit dem Regensensor verstehe ich wegen Eis auf den Scheiben und so.

Was ich nicht verstehe, dass die Sitzheizung immer wieder eingeschaltet werden muss. Ist bei meinem anderen 4X4 Auto besser. Kippschalter und die Hinterteilheizung ist an und bleibt an.

Zitat:

Original geschrieben von scubafat

Ist nun mal so. Mit dem Regensensor verstehe ich wegen Eis auf den Scheiben und so.

Was ich nicht verstehe, dass die Sitzheizung immer wieder eingeschaltet werden muss. Ist bei meinem anderen 4X4 Auto besser. Kippschalter und die Hinterteilheizung ist an und bleibt an.

Ich wähle zu Beginn immer Stufe 3, um möglichst schnell Wärme an mein Fudi zu kriegen, dann zurück auf 1 und schliesslich - wenn der Innenraum aufgeheizt ist - auf 0. Müsste also so oder so ausschalten! In meiner Logok wäre mit einer "Dauereinschaltung" also rein gar nichts gewonnen ...

Aber möglicherweise kann man ja am "anderen 4x4" die Sitzheizung durchgehend eingeschaltet lassen, weil sie nicht so kräftig heizt wie jene "unserer" BMWs. :D

Gruss peppino1

Zumindestens beim Tempomat hat das sicherlich auch damit zu tun, dass das Auto aus den USA kommt, und BMW keine Klagen will nach dem Motto "mein Auto fuhr aber von alleine weiter"... Ist dort nicht unüblich, Toyota hatte jahrelang Probleme wegen angeblich klemmender Gaspedale, die sich aber alle bloss als Fehlbedienung rausstellten. War für's Image aber zu spät...

Beim Tempomaten finde ich es noch ok, wo es mich wirklich nervt, ist beim Auto-Hold, da ich es manchmal vergesse anzuschalten, und dann an der Ampel oft unbewusst im Stillstand dann von der Bremse gehe.

Zitat:

Original geschrieben von peppino1

Zitat:

Original geschrieben von scubafat

Ist nun mal so. Mit dem Regensensor verstehe ich wegen Eis auf den Scheiben und so.

Was ich nicht verstehe, dass die Sitzheizung immer wieder eingeschaltet werden muss. Ist bei meinem anderen 4X4 Auto besser. Kippschalter und die Hinterteilheizung ist an und bleibt an.

In meiner Logok wäre mit einer "Dauereinschaltung" also rein gar nichts gewonnen ...

Aber möglicherweise kann man ja am "anderen 4x4" die Sitzheizung durchgehend eingeschaltet lassen, weil sie nicht so kräftig heizt wie jene "unserer" BMWs. :D

Gruss peppino1

Ist ein Subaru Forester wo die Sitzheizung auch ordentlich heizt. Da ich viel kurze Strecken fahre und dann hier und dort mit den Hunden unterwegs bin, nervt es im BMW immer wieder die Sitzheizung einzuschalten. Aber im Subaru hatte ich sie den ganzen Winter nie aus.

Daher kenne ich den besseren Nutzen für mich.

Nach einem kurzen Stopp bleiben sowohl Lenkrad- als auch Sitzheizung auf der gewählten Stufe eingeschalten.

Hallo zusammen,

da habe ich auch gleich mal eine Frage, meine 1 Zonenklimaautomatik bliebt auch nicht im meinem Schlüsselprofil gespeichert. D.h. ich muss diese nach jedem Neustart wieder in den Automatikmodus stellen.

Sitzheizung geht auch immer aus.

Ist das normal?

Radiosender u.s.w. werden gespeichert.

Viele Grüsse knutmail

 

Zitat:

Original geschrieben von bmwf25

Beim Tempomaten finde ich es noch ok, wo es mich wirklich nervt, ist beim Auto-Hold, da ich es manchmal vergesse anzuschalten, und dann an der Ampel oft unbewusst im Stillstand dann von der Bremse gehe.

könnt ihr mir das eben erklären, ich steige ab April erstmalig auf Automatik um und dachte bisher, an der Ampel muss ich entweder auf der Bremse bleiben oder auf "P" schalten -> da gibs ne Komfort-Lösung namens "Auto-Hold"?

Zitat:

Original geschrieben von grampa

Zitat:

Original geschrieben von bmwf25

Beim Tempomaten finde ich es noch ok, wo es mich wirklich nervt, ist beim Auto-Hold, da ich es manchmal vergesse anzuschalten, und dann an der Ampel oft unbewusst im Stillstand dann von der Bremse gehe.

könnt ihr mir das eben erklären, ich steige ab April erstmalig auf Automatik um und dachte bisher, an der Ampel muss ich entweder auf der Bremse bleiben oder auf "P" schalten -> da gibs ne Komfort-Lösung namens "Auto-Hold"?

Die beste Erfindung seit schweizer Schokolade: sobald das Auto steht (und Du die Auto-hold-Funktion an hast), zieht er automatisch die Handbremse (und schaltet dank Start-Stop den Motor ab). Wenn Du wieder losfährst, einfach gasgeben, Motor springt and und Handbremse weg. Besser gehts nicht! Leider wie gesagt jeden Tag wieder neu zu aktivieren.

Themenstarteram 24. Febuar 2012 um 10:34

Und kann man mit BMW nicht reden, daß die tägliche Aktivierung wegfällt - bei VW-Audi geht es auch.

 

LG g.

ahh vielen Dank für die Info

geht das auch mit deaktivierter Start-Stop-Automatik? bin mir nicht sicher ob ich das im täglichen Berufs-Stadtverkehr so toll finde wenn der Motor alle naselang aus und angeht

Der Automatische Regensensor musste bei meinem alten 3er auch jedes mal neu aktiviert werden, obwohl es dafür eine eigene Stellung beim Hebel gab. Hat mich damals nie gestört und hier auch nicht.

Ich würde es auch Unsinnig finden, wenn die Sitzheizung immer automatisch angehen würde... und ich nehme an, dass ich nicht der Einzige bin der so denkt, sonst hätte es BMW sicher nicht so installiert.

Aber nehmen wir mal an, dass es genau umgekehrt geregelt wäre, dann würde man hier sicher ein Thema finden "Wieso geht der blöde Regensensor und der Tempomat immer automatisch an?!" Man kann es nicht allen recht machen. Wir leben in einer Welt in der die Merheit entscheidet, und wahrscheinlich gehört ihr, in Bezug auf dieses Thema, einfach nicht dazu...

@grampa: ja, die Start-Stop-Automatik lässt sich deaktivieren. Der Schalter dafür findet sich direkt beim Motor-"Strart/Stop"-Schalter. Ich kann die Start-Stop-Automatik aber nur empfehlen, also gib ihr erstmal eine Chance :D

Zitat:

Original geschrieben von grampa

ahh vielen Dank für die Info

geht das auch mit deaktivierter Start-Stop-Automatik? bin mir nicht sicher ob ich das im täglichen Berufs-Stadtverkehr so toll finde wenn der Motor alle naselang aus und angeht

Hallo,

na klar geht das auch ohne start-stop. Auto-Hold aktiviert und schon kannst du bei jedem Halt von der Bremse gehen und beim nächsten Gasgeben löst sich alles wie von Geisterhand. Tolle Erfindung, die ich nicht mehr missen möchte.

schwarzzenti

Zitat:

Original geschrieben von grampa

ahh vielen Dank für die Info

geht das auch mit deaktivierter Start-Stop-Automatik? bin mir nicht sicher ob ich das im täglichen Berufs-Stadtverkehr so toll finde wenn der Motor alle naselang aus und angeht

Vielleicht kann man die beiden Funktionen aus dieser Sicht verstehen:

Bei aktiver Start-Stopp muß das Auto während "Motor-Aus" unbedingt am Weiterrollen gehindert werden. Das geschieht "irgendwie" latent im Hintergrund, ohne dass der Fahrer etwas machen muß.

Bei deaktivierter Start-Stopp ersetzt das "auto-hold" dieselbe Bremsfunktion bei noch laufendem Motor, ohne das der Fahrer bei jedem Halt selber die Handbremse "ziehen" oder den Fuß auf dem Bremspedal lassen muß.

Wie schon gesagt worden ist, auto-hold ist genial. Aber Achtung, bei leisester Berührung des Gaspedals fährt das Gerät ohne Ruckler wieder los - auch genial wenn man aufpasst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen