ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Realer Verbrauch 2,0 Diesel, 4x4, 150PS, Automatik

Realer Verbrauch 2,0 Diesel, 4x4, 150PS, Automatik

Ford Kuga DM3

Hallo,

hier wurde desöfteren vom realen Verbrauch gesprochen, doch leider nie von dem Modell, wie wir es haben.

Es ist ein 2.0, Diesel, 4x4, Automatik mit 150PS.

In der Einfahrphase brauchte er über einen Liter mehr, als das, was unten auf dem Bild zu entnehmen ist. Ich finde, daß 7,3 l/100 km, (40% Autobahn, 40% Landstraße, 20% Stadtverkehr) zwar um einiges mehr als die Werksangabe ist, doch auch keinen übermäßigen Verbrauch darstellt.

An der Tankstelle habe ich ca. 7,2 l/100 km ausgerechnet, was dem Wert im BC doch ziemlich ähnlich ist.

Vielleicht fällt der Verbrauch ja noch mit zunehmender Kilometerzahl. ;-)

Ist bei euch der Verbrauch ähnlich?

L.G.

20180729-111343
Ähnliche Themen
13 Antworten

Was mich in diesem Zusammenhang interessieren würde, ist dieses Fahrprofil das dieser einen Tankfüllung oder der gesamten knapp 3.000 km? Und welche Geschwindigkeit wurde auf der Autobahn ca. gefahren?

Hallo,

wie gesagt, der Verbrauch war während der ersten ca. 1000 km um gut einen Liter höher. Er korrigierte sich immer weiter nach unten. Wie weit noch, kann ich nicht sagen.

Wir sind 3 Fahrer in der Familie, die das Auto, wenn auch nur zwischenzeitlich, nutzen. Wir sind alle keine Heizer, legen aber auf zügiges Vorankommen doch einigen Wert.

Auf der Autobahn wird, wenn es möglich ist, auch schon mal bis Anschlag durchgedrückt, was man dann aber nicht mehr als Fahrspass bezeichnen kann.

Jetzt eine Durchschnittsgeschwindigkeit anzugeben ist schwierig. Bei normalem Verkehrsfluss zwischen 140 und 160 km/h. Und im Stau dann eben Schrittgeschwindigkeit.

Ich habe noch schnell ein Bild vom BC gemacht. Ich hoffe, daß man was erkennen kann.

20180807-135031

Ich habe insgesamt auf nun gut 57 TKM ein ganz ähnliches Fahrprofil (45 % AB, 40 % LS, 15 % ST) und liege (ohne Automatik) bei 6,9 l. Wir sind zwei Fahrer. Wenn es möglich ist fahren wir auf der AB ganz ähnliches Tempo wie du, eben mit den üblichen Schwankungen zwischen Vollgas und Stillstand im Stau. Ansonsten, Fahrweise ganz normal, also kein Rasen, kein Schleichen und einigermaßen vorausschauend. Insofern liegen unsere Verbräuche ziemlich dicht beieinander.

Unsere Schwankungen im Verbrauch liegen auf inzwischen 77 Betankungen zwischen 5,9 und 8,1 l und meine Beobachtung ist, wirklich höhere Verbräuche gibt es nur auf der AB und bevorzugt bei höheren Geschwindigkeiten. Selbst in der Stadt kommen wir teilweise unter 7 l aus. Und die Bereifung macht bei uns auch einen Unterschied, mit Sommereifen brauchen wir ca. 0,3 mehr als mit Winterreifen.

 

Führst du genau Buch über über Tanken und Verbrauch? Oder wird das im BC irgendwo hinterlegt?

Nein, ich führe exakt, detailliert und sehr akribisch Buch in einer Excel-Tabelle. Mit der Zeit sammelt sich da hochinteressantes Zahlenmaterial an. Ist so ein bischen ein Hobby von mir, man könnte auch sagen, ich bin so etwas wie ein Zahlenjunkie :D

Ich kann dir spritmonitor.de empfehlen, da gibt's auch eine Suchfunktion über andere Fahrzeuge.

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 7. August 2018 um 15:26:10 Uhr:

....

meine Beobachtung ist, wirklich höhere Verbräuche gibt es nur auf der AB und bevorzugt bei höheren Geschwindigkeiten....

Nicht zu vergessen: oder bei hoher Zuladung oder mit Haenger oder Gegenwind oder allen drei Eventualitaeten.

Mein ´Rekord´ (mit dem 180 PS powershift Diesel) waren 14,4 l/100km auf ner 1000 km Strecke mit kleinem Anhaenger (170 cm hoch, Ges.-Gew. ca 650 kg). Davon waren rund 700 km mit Tempomat 137 km/h und 350 km Gegenwind mit 5 bft.

In der anderen Richtung war der Rekord auf ner 680 km Strecke mit kleinem Anhaenger (nur ca 90 cm hoch, Ges.-Gew. auch ca 650 kg, Tempomat stur 105 km/h) 6,3 l/100km.

Ohne Haenger, dafuer mit 200 kg Zuladung im Wagen gehen bei Tempomat stur 127 km/h auch 6,4 l/100km ueber 650 km.

Im Stadtbetrieb gehen dann auch schnell mal 9 l/100km.

Die Bandbreite ist gross....

ND

Das sind natürlich auch relevante Faktoren und 137 km/h mit Anhänger - Respekt! :eek::rolleyes:

Wir waren letzten Sommer einmal einige Tage mit 5 erwachsenen Personen ca. 1.500 km auf Pässetour (10 Pässe zwischen 2.000 und 2.500 m Höhe) in der Schweiz unterwegs, etwa die halbe Strecke mit randvollem Kofferraum. Das ganze bei bis zu 37 Grad Hitze in den Tälern, also Klima-Hochbetrieb. Der Autobahnanteil lag damals bei 25 % (in CH mit 120 km/h).

Verbrauch auf der gesamten Tour: 7,0 l

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 8. August 2018 um 12:30:50 Uhr:

Das sind natürlich auch relevante Faktoren und 137 km/h mit Anhänger - Respekt! :eek::rolleyes:

...

In Frankreich erstaunlicherweise absolut legal. Tacho 137 sind GPS-gemessene 130. Ich gebe zu, dass ich mich langsam an dieses Tempo heran getastet hatte, mein Kasten-Anssems macht das aber erstaunlich stabil mit. Ich hatte nie ein ungutes Gefuehl. Die Bahn war auch schoen frei. Nur die diversen Tankstops aergern, mit dem Galaxy und ohne Haenger schaffte ich die Strecke ohne Tankstop.

ND

Zitat:

@NDausTue schrieb am 8. August 2018 um 14:13:04 Uhr:

 

In Frankreich erstaunlicherweise absolut legal.

Nochmals respekt! :D Wie soll ich sagen, ist das angemessen, ist das mutig oder ist es der helle Wahnsinn? Gefühlt tendiere ich zu letzterem, wenn ich mitunter Änhänger(chen) auf deutschen Autobahnen mit 110 oder 120 km/h hinter den Autos her holpern oder besser gesagt fliegen sehe...:rolleyes:

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 8. August 2018 um 14:26:01 Uhr:

Zitat:

@NDausTue schrieb am 8. August 2018 um 14:13:04 Uhr:

 

In Frankreich erstaunlicherweise absolut legal.

Nochmals respekt! :D Wie soll ich sagen, ist das angemessen, ist das mutig oder ist es der helle Wahnsinn? Gefühlt tendiere ich zu letzterem, wenn ich mitunter Änhänger(chen) auf deutschen Autobahnen mit 110 oder 120 km/h hinter den Autos her holpern oder besser gesagt fliegen sehe...:rolleyes:

Naja, das Teil hat in D ne 100er Zulassung mit allem drumrum (Daempfer, Bremse, nachtraegliche Schlingerkupplung), bei einer Ladeflaeche von 2,5m und ner V-Deichsel ein zul. Ges.-Gew. von immerhin 1,5 to und ist kein Haengerchen. Glaub mir, wenn ich beim Annaehern an dieses Tempo irgendwie einen Hauch von Risiko oder das besagte Huepfen, Fliegen oder Poltern verspuert haette, waere ich vom Gas. Das Teil wird immer gut beladen und gesichert, die 100 kg Stuetzlast knapp, aber sauber eingestellt. Die Zugmaschine hat erfreulicherweise ausgezeichnete Bremsen und genug Kraft. Bis auf den Spritverbrauch und auf Steigungs- und Gefaellstrecken merkt man nicht, dass da ein Haenger dran haengt. Klar fahre ich auch mal im Grenzbereich, aber nicht auf oeffentlichen Strassen oder mit der Alltagskarre.

Aber wir schweifen ab.....

ND

Anbei der Verbrauch, den man in Dänemark haben kann.

80 auf der Landstraße und 130 auf der Autobahn. Komischerweise hält sich der Großteil der Fahrer an die vorgeschriebene Geschwindigkeit, was sich natürlich auch positiv auf den Verbrauch auswirkt.

20181002-154759

Die realen Verbräuche kann man auch hier sehr schön nachsehen

=>Spritmonitor

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Realer Verbrauch 2,0 Diesel, 4x4, 150PS, Automatik