ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Rasentraktor für Modellfluggelände mit Mähtiefe von min. 20 mm

Rasentraktor für Modellfluggelände mit Mähtiefe von min. 20 mm

Themenstarteram 7. Juni 2017 um 16:05

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Rasentraktor für ein ca. 3.000qm großes Modellfluggelände. Unser Budget liegt bei ca. 6.500 Euro.

Wichtig ist, dass der Rasen sehr niedrig auf min. 20 mm (besser: 10 mm) gemäht werden kann. Zudem ist ein Mulcher nicht geeignet, weil das Gras bei derart niedrig gemähter Wiese nicht in der Grasnarbe verschwindet, sondern auf der Oberfläche liegen bliebt. Das liegengebliebene Gras verfängt sich dann bei Start und Landung im Fahrwerk der Modellflugzeuge.

Ein Fangkorb ist leider auch nicht geeignet, weil der zu häufig geleert werden muss. Wir haben gute Erfahrung gemacht mit einem sehr alten Rasentraktor mir Seitenauswurf.

Wir suchen daher einen Rasentraktor mit Seitenauswurf (darf keine Made legen), Schnitttiefe bis 20 mm (besser 10 mm) und einer Breite von ca. 100 cm.

Die niedrigste Schnitttiefe hab ich bei der X100 Serie von John Deere gefunden...leider kann der aber nur bis auf 25 mm runtermähen, was für unsere Bedürfnis etwas zu hoch ist.

Grundsätzlich hatte wir auch an einen Spindelmäher gedacht, allerdings lagen die deutlich außerhalb unseres Budgets.

Kann uns eventl. jemand was empfehlen??

VG, wiwnet

Beste Antwort im Thema

Mann hört das Gras wachsen. :cool:

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

na das ist ja mal ne tolle Frage!

ich glaube, da wird es nicht viel geben -10 mm bei 1m Breite , wenn das Gelände nicht absolut eben ist fliegt der Sand; aber gut

Lösungsvorschlag, kauft einen gebrauchten mit Seitenauswurf ( wie Ihr das wollt) und modifiziert die Messer oder halt einfach eine Art Zwischen- Distancestück für die Messeraufnahme fertigen lassen, geht natürlich auch bei jedem neuen Mäher - darf man im Schadenfall / "Garantiefall" aber auf keinen Fall verschweigen !!!

bin auf eure Lösung gespannt

am 7. Juni 2017 um 16:33

Schon einmal bei den anderen Modelflugplätzen erkundigt was die Rasentraktoren haben?

 

Gruß Krumelmonster1967

Themenstarteram 7. Juni 2017 um 16:43

@LusYM1500: Danke für den Tip! Wir haben aktuell einen neuen Frontmäher von Stiga, der zwar 10 mm kann, aber eben ein Mulcher ist, was zu den beschriebene Problemen führt. Den müssen wir wieder zurückgeben.

 

@Krumelmonster19: Ja haben wir gemacht...die nutzen häufig Spindelmäher, die für unseren kleinen Verein leider zu teuer sind...

Wir haben wie gesagt einen uralten Rasentraktor, der so tief mäht, brauchen aber nun einen Neuen. Leider konnte ich im bislang kein geeignetes Fabrikat finden...:-/

Wie wäre es mit einem gebrauchten spindelmäher (profi Abteilung toro z.b.)

Ich hab so den unguten Verdacht das die üblichen zweieinhalb bis drei cm mindest Schnitthöhe einen guten Grund haben.

Ausserdem würde ich bedenken das die Anforderungen an so einen Rasen vermutlich auf Golfplatz Niveau sind? Und die Mähen täglich (mit Spindelmäher)

Ob man was vernünftiges für das Budget bekommt weiß ich nicht, aber wenn dann würde ich dieses rumgebastel lassen.

Da war ja das Krümelmonster19 richtig fleißig ! Respekt !

Bei der Anschaffung aber bitte auch an den Rattenschwanz denken (Reparaturen bei Gebrauchtmaschinen sind häufig, Fachwerkstatt in Reichweite, Spindeln müssen auch mal geschliffen werden ... ).

Wenn das Gelände eingzäunt ist, wäre vielleicht ein Mähroboter möglich !?

Themenstarteram 7. Juni 2017 um 21:54

Super, danke für die Links...die liegen schonmal im Preisrahmen:)!

Ein Problem ist, dass wir den neuen Rasentraktor dem Händler zurückgeben müssen (Fehlkauf...:(). Der wird den vermutlich nur zurücknehmen, wenn wir dort einen neuen kaufen.

Ein Argument gegen einen Spindelmäher war noch die angeblich hohen Kosten für das Schleifen der Spindeln. Hat jmd. Erfahrung wie oft man das machen muss und was das etwa kostet?

Warum fragst du nicht die Spindelschleiferei ? Und den Rest der Fragen kann sicherlich kompedenterweise der Rasentraktorfachhändler beantworten.

wlwnet, hier deine Aussage: "Ein Fangkorb ist leider auch nicht geeignet, weil der zu häufig geleert werden muss. "

Das passiert aber nur, wenn ihr zu wenig mäht ! Dann wird das Gras zu lang und der Fangkorb schnell voll.

Genau das gleiche Prinzip gilt beim mulchen: mähen, mähen, mähen ...

Beim Seitenauswerfer verteils du das Schnittgut nur über die Fläche - und das soll euch beim starten und landen nicht stören ???

Was habt ihr denn aktuell für einen Mäher?

Der Stiga funktioniert nicht?

Wie lang ist euer Gras wenn ihr mäht?

Für Stiga gibts auch Spindelmähwerke zu kaufen.

 

Aus meiner persönlichen Erfahrung:

Ich muß 2000m² mähen und hatte bisher Rasentraktoren mit Heckauswurf bzw Seitenauswurf. Ich mußte das Schnittgut immer auffangen und dann entsorgen. Bei der Fläche kam immer eine große Menge zusammen. Einfach liegenlassen ging nicht, da das abgeschnittene Gras zu lang war. Aktuell habe ich jetzt einen Mulcher von Stiga und bin mehr als zufrieden damit. Klar man muß regelmäßig mähen, aber das Ergebnis ist mehr als überzeugend.

am 16. Juli 2017 um 13:17

Und @wiwnet was ist nun daraus geworden?

Gruß Krumelmonster1967

Mann hört das Gras wachsen. :cool:

Nicht stören, der TE mäht noch! :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Rasentraktor für Modellfluggelände mit Mähtiefe von min. 20 mm