ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Rasenmäher Antrieb defekt!

Rasenmäher Antrieb defekt!

Themenstarteram 23. Januar 2013 um 20:02

Hallo, kennt sich jemand mit einem Rasenmäher Antrieb aus. Der will nicht mehr "laufen"! Ich habe ihn außereinander gebaut um zu schauen was kaputt sein könnte. Bild 1. Ich habe aber da nichts erkennen können!! :confused: . Dann habe ich den Deckel wieder drauf gebaut und die Räder liesen sich plötzlich wieder drehen. Doch als ich alles zusammen gebaut habe wollte er wieder nicht. :confused:

Sany2664
Sany2669
Sany2663
Beste Antwort im Thema
am 11. April 2014 um 22:02

Hallo zusammen.

Ich weiß, der Thread ist schon alt, aber den findet man sehr schnell, wenn man nach "Rasenmäher-Antrieb defekt" sucht.

Deshalb hier meine kostengünstige Lösung.

Ich habe einen Antrieb, der genau wie der von Storm96 gepostete aussieht. Dort ist auch anscheinend der Konus verschlissen, denn der Mäher bewegt zwar noch die Räder, wenn man ihn anhebt, stellt man ihn jedoch auf den Boden, schafft er es nicht sich selbst fortzubewegen.

Den Antrieb zerlegen -> keine Chance, bzw. zuviel Aufwand und keine Ersatzteile einzeln zu bekommen.

Ich habe lange rumprobiert. Die einfachste Lösung ist: Das Große Zahnrad muss weiter nach links, dann packt der Konus wieder, zumindest bis er noch verschlissener ist. Aber das ist ja egal. Der Antrieb ist ja eh kaputt.

Ich habe mir ein ca. 0.8mm starkes Blech zu einer Art U zurechtgeschnitten, das genau auf die Welle passt und den Spalt zwischen Gehäuse und Zahnrad füllt.

Das Geschlossene Ende des Us um 90 Grad (Richtung Gehäudewand, rechts) abwinkeln, damit es an Ort und Stelle bleibt und sich nicht mitdrehen kann. Siehe da: Antrieb hat wieder Power. Mäher läuft, wie am ersten Tag ohne, dass ich ich den Antrieb zerlegen oder komplett tauschen musste.

Ich hoffe dem ein oder anderen hiermit geholfen zu haben.

 

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

jo... Den mache ich noch sauber...

am 9. Oktober 2017 um 12:55

Zitat:

@Rudiger schrieb am 20. Mai 2013 um 00:32:06 Uhr:

Stell mal den Bowdenzug richtig ein.

Bei neuen Mahern, nicht richtig eingestellt, bei den alteren langt sich der Zug / Keilriemen und alles rutscht.

Rudiger

Danke schön! Das war es bei meinem 4 Jahre alten Güde Mäher. Die Einstellschraube saß so versteckt, das ich gar nicht wusste, das es eine gibt. Mit ein paar Umdrehungen den Bowdenzug gespannt und der Mäher ist nicht mehr zu halten gewesen. Kraft wie am ersten Tag!

Hallo zusammen,

habe einen alten Sabomäher ( Hand ) 52 cm Breite mit 2-Takter und Radantrieb, der allerdings mich meistens zum schweißtreibenden Schieben animiert.

Der Antriebsriemen scheint zu wenig Spannung zu haben.

Wie kann ich die Spannung nachstellen?

Zum Wechseln des Riemens, was muss ich machen?

Über Tipps ( außer Mäher ab in den Hochofen ) würde ich mich freuen.

Danke für die Links, auf die Idee war ich auch schon gekommen, habe aber leider keinen Vorschlag für mein Problem gefunden.

Zum örtlichen Händler kann jeder gehen, habe aber der Ehrgeiz, dien Mäher selbst zu reparieren. Anschließend schmeckt das Bier dann auch richtig ( grins ).

dann heisst es dir dein Bier verdienen, die ganze Sache anschauen und verstehen wie es funktioniert! und dann die Lösung selber herausfinden.

Danach die lösung hier posten damit sich jemand anders sein Bier schmecken lassen kann

Zitat:

@frestyle schrieb am 17. November 2017 um 18:54:36 Uhr:

dann heisst es dir dein Bier verdienen, die ganze Sache anschauen und verstehen wie es funktioniert! und dann die Lösung selber herausfinden.

Danach die lösung hier posten damit sich jemand anders sein Bier schmecken lassen kann

Messer abbauen ( Inbus), verschiedeme Scheiben abnehmen und auf die Reihenfolge achten ( will ja später wieder zusammenbauen ), den Lüfter abnehmen und die Antriebswelle des Motors liegt frei mit der Riemenscheibe.

Oben auf dem Mäher die schwarze Kunstoffabdeckung mit drei Schrauben abnehmen und die Riemenscheibe für den Radantrieb liegt ebenfalls frei.

Bei meinem alten Mäher besteht diese Riemenscheibe aus zwei Scheiben, zwischen denen Distanzscheiben liegen.

Nehme eine Distanzscheibe heraus und die beiden Scheiben der Riemenscheibe kommen beim Festziehen enger aneinander, so dass der Reimen mehr außen laufen muss und damit gespannt wird, genial. Zum Nachspannen kann man auf den unteren Abbau mit dem Messer verzichten.

Als unverbesserlicher Optimist ( Geizhals ) habe ich keinen neuen Riemen gekauft, sondern nur den alten gespannt und das gesparte Geld in einen Kasten Bier investiert.

Vor dem Einbau noch das Messer selbst geschärft ( die Maulwürfe sollten sich jetzt besser ducken ) und mit dem Hochdruckreiniger den alten Sabo traktiert ( auch den verdreckten Lüfter ).

Hallo, ich habe einen GF46 Rasenmäher von Aldi Nord gekauft 2017. Damit bin ich soweit sehr zufrieden. leider hat ein Ast den ich übersehen habe den Keilriemen für den Radantrieb abspringen lassen und der Keilriemen wurde vom Messer geschreddert. Dabei ist auch eine recht straffe Feder mit rausgefallen. Der neu Keilriemen ist eingebaut, doch leiuder finde ich nicht raus wie die Feder eingebaut werden muss. Diese muss den Riemen spannen, da der jetzt rutscht.

Kann mir jemand helfen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Rasenmäher Antrieb defekt!