ForumOffroad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Range Rover-Kauf, auf was ist zu achten?

Range Rover-Kauf, auf was ist zu achten?

Hallo Offroader,

ich möchte mir einen Range Rover 4.6 HSE kaufen.

Auf was muss ich beim Kauf achten, wo liegen

die typischen Schwachstellen.

Der Verbrauch ist kein Thema, da ich das Auto nur

für kurze Strecken benötige.

Habe mir am Wochenende einen 4.6 HSE mit

Vollausstattung angeschaut, Baujahr 97 mit

119.000 km.

Das Auto war optisch in einem vernünftigen Zustand

und Rost war kein Thema. Was mich wunderte war,

dass der Verkäufer seine Preisvorstellung ohne

viel handeln von 7500 auf 5900 EUR reduzierte.

Ausserdem würde er mir ASU und TÜV neu machen,

die Reifen waren auch noch in Ordnung.

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

Grüße

ARBE

Ähnliche Themen
60 Antworten

ölverluste checken. günstig sind die 4,6hse, "weil sie keiner will", bzw. halt das gleich schicksal wie große bmw, benz etc.

der range ist exorbitant teuer im unterhalt, da du aber einen ordentlichen fuhrpark hast :) gehe ich davon aus, dass dies wenigen ein problem ist. dann würde ich aber an deiner stelle gleich ein neueres bj. wählen, der da ist fast 10 jhre alt und alte range kränkeln, bzw. einfach verschleiss.

4,6hse haben relativ viele einen motorschaden, kann ich aber nicht beurteilen weshalb, hatte mir den kauf auch mal überlegt.

sonst ein sehr elegantes auto!

hallo

würde etwas mehr geld investieren und ein modell ab 99 nehmen ( bosch technik ) 218 ps

wichtig : luftfederung genau kontrolieren !

klimanalage auf dichtheit prüfen

display in konsole es darf

kein ! im display sein

radlagerspiel radnaben sind oft def. und sehr teuer

getriebe kontrolieren untersetzung einschalten !!!!

heckklappe unterteil kannte unten prüfen oft durch !

alle lüftungsklappen durchschalten ober- unter- und mittelbelüftung wenn ein stellmotor steckt muss armaturenbrett ausgebaut werden

Hallo,

der Verkäufer hat mir angeboten, dass er mir das

Auto mitgibt, damit ich es beim TÜV richtig durchchecken lassen kann.

Kennen sich die Ingenieure beim TÜV mit der speziellen

Technik vom Range Rover aus, z.B. Luftfederung ?

Grüße

ARBE

Fahr doch zur Not zur nächsten Land Rover Werkstatt, wenn die nicht so weit weg ist.

Hallo,

Rover-Werstatt bei uns leider insolvent, jetzt gibt es

in der nächsten Nähe keine mehr.

Brauche das Auto für die Jagd, ich glaube, günstiger

kann man sich einen standesgemäßen Auftritt nicht

verschaffen ;-) (wenn nur nix kaputtgeht).

Verbrauch (bis zu 20l) ist mir egal, da ich nur sehr

kurze Strecken fahre. Sollte ein elektronisches Helferlein

ausfallen ist das auch nicht so schlimm, meinetwegen

gibt auch die Klimaanlage den Geist auf.

Die Kosten für die Steuer (EURO II) und Versicherung

(nur Haftpflicht, 35 %) halten sich auch im Rahmen.

Nur die Federung, das Automatikgetriebe und der V8

geben mir etwas zu denken, wenn da was kaputtgeht,

muss ich einen Insolvenzantrag stellen.

 

Ich zögere noch, eigenartigerweise hört man öfter, dass

der V8 sehr anfällig ist.

Grüße

ARBE

ja, da hast du einen standesgemäßen auftritt! :)

gibt (meiner meinung) nach keinen anderen 4x4 der soviel klasse hat wie ein range.

 

bzgl. insolvenzantrag: den musst du nicht nur bei defekten am motor oder federung stellen, sondern auch bei den anderen teilen. wie ich geschrieben hab ist alles exorbitant teuer, auch bremsen z.b. wenn da einige kleinigkeiten zusammenkommen ist der kaufpreis ruckzuck überstiegen.

wenn die klima nicht geht wirst sie sehrwohl richten da du sonst im auto zu grunde gehst bin ca. 3 wochen ohne gefahren die steuerung arbeitete einfach nicht mehr !

federung

wenn der kompressor def ist kanst nicht fahren da der wagen auf den rahmen aufsitzt ( musste so ca. 100 km fahren max 30 km )

das getriebe oder der motor sind die kleinsten probleme !

wer nicht auf der bahn wie eine irrer heitzt macht den motor nicht kaputt !

aber ohne landroverwerkstatt sieht es nicht gut aus da die

elektronik nur von einer fachwerkstatt gemacht werden kann

bei der probefahrt must du auf dinge achten die ich schon beschrieben habe sonst kannst mich auch privat anschreiben

mfg.

Hallo,

klingt alles nicht besonders ermutigend.

Aber, das kenn ich schon.

Hab mir vor zwei Jahren einen 3,2l 911er Cabrio

gekauft, Bj. 87 mit 136 Tkm.

Die Horrorstories über die möglichen Defekte und

die Kosten für Wartung und Reparaturen oder

Unterhaltskosten haben mich lange zögern lassen.

Fakt ist, Kfz-Steuer wg. EURO II erträglich,

Versicherung, Vollkasko supergünstig.

Ich fahre den 11er jetzt zwei Sommer, mit

TÜV und ASU und ein paar kleinen Reparaturen und

Kundendienst beim Spezialisten habe ich bisher

593,-- EUR aufgewendet.

Wenn ich ein bisschen Glück habe, bekomme ich

mit dem Range ein super Auto zum Spartarif,

etwas Sachverstand beim Kauf natürlich voraus-

gesetzt.

Danke für eure Tipps.

ARBE

die horrorstories !

sind keine erfindung

habe von 99 bis 2002 in einen rr 2,5 dse bj 98

ca. 21 000 ,-- € rein rep.

wenn du stundensätze von ca 90 € zahlen kanst

und ersatzteile z.b. klimakühler 650,-€

verteilergetriebe ca. 3500,--

luftkompressor 400,--

dann ist es das richtige auto

will dir nur vorher sagen schau genau beim kauf !

Wie bitte ?

21.000 EUR ?

Da geh ich lieber zu Fuß auf die Jagd oder

ich kauf mir eine M-Klasse.

Danke

ARBE

eine m klasse bekommst du aber für 6000 euro nich :)

daher wie gesagt inverstiere halt 10 und du bekommst nen brauchbaren range, vielleicht.

mit nem porsche kann man nen range schlecht vergleichen von der qualität.

Na ja,

wie im richtigen Leben gibt es zwei Seiten. Wie bei jedem Fahrzeug kannst du beim Kauf bereits einen gewaltigen Geldbetrag versenken (Kaufpreis + Instandhaltungs-Stau).

Bei mir ist die Rechnung "etwas" anders:

ca. 73.000 Km und ausschließlich Wartung wie Öle, Filter etc. und eine Kraftstoffpumpe die ich selbst zerstört habe (Benzintank leer gefahren und mit Autogas weitergefahren --> Trockenlauf der Pumpe), Jahresaufwand ca. 350 Euro.

Ich rate dir einen zu kaufen nur beim Kauf auf einige Dinge zu achten. Das Angebot ist groß und du kanst es dir leisten die Gurken stehen zu lassen.

Da du bereits das "Wagnis" 911er in natura erlebt hast kommst du mit deinem Budget auch mit einem Range zurecht.

Gruß

Roland

Range Rover kauf

 

Leider sind alle diese sachen richtig!! ausser der preis. Mann muss nicht unbedingt zu landrover direkt gehen.Ich habe einige patente lösungen für die 'standard' RangeRover probleme zb. radlager,kompressoren,klima,luftfedern,getriebe,usw.

Nur mut.Es ist ein großartige fahrzeug!

'C'

Zitat:

Original geschrieben von Arbe

Wie bitte ?

21.000 EUR ?

Da geh ich lieber zu Fuß auf die Jagd oder

ich kauf mir eine M-Klasse.

Danke

ARBE

Dann musst dir erst einen Landrover kommen lassen, der dir den M aus dem Dreck zieht und auch noch Platz für die abgebrochenen Einzelteile hat :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Offroad
  5. Range Rover-Kauf, auf was ist zu achten?