ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Radfahrer sollen nicht mehr an roten Ampeln halten müssen.

Radfahrer sollen nicht mehr an roten Ampeln halten müssen.

Themenstarteram 13. August 2015 um 16:50

Hier mal was zur Diskussion.

Was haltet ihr davon ?

Als Radler ?

Als Autofahrer ?

Beste Antwort im Thema

Genau, damit ich bei ner grünen Ampel noch schaun muss, ob nich ein Radfahrer querkommt.

Völliger Blödsinn meiner Meinung nach.

323 weitere Antworten
Ähnliche Themen
323 Antworten

Zitat:

@zille1976 schrieb am 7. Januar 2017 um 18:22:21 Uhr:

Man kann sich nun natürlich künstlich dumm stellen um diese Fakten zu ignorieren. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Radfahrer eben nicht die armen Opfer sind, als die sie hier so gerne dargestellt werden.

Also, ignoriere mal nicht die folgenden Fakten und stelle Dich nicht künstlich dumm:

Zitat:

Auch bei den Fahrradfahrern war ein Pkw der häufigste Unfallgegner (74,9 %). Bei 8,4 % war ein weiterer Radfahrer und bei 6,2 % ein Fußgänger der Unfallgegner. Insgesamt galten 42,3 % aller unfallbeteiligten Radfahrer als Hauptverursacher ihres Unfalls. Bei Unfällen mit einem Pkw war der Radfahrer nur zu 24,6 % und bei Unfällen mit Güterkraftfahrzeugen nur zu 19,6 % der Hauptverursacher des Unfalls.

In diesem Thread geht es um Unfälle von Pkw/Lkw gegen Fahrrad. Magst Du mal die oben genannten Zahlen dazu kommentieren?

Zitat:

@zille1976 schrieb am 7. Januar 2017 um 18:02:44 Uhr:

Die Zahlen kannst du ja beim statistischen Bundesamt verifizieren, wenn dir das lieber ist.

Genau das habe ich getan, das ist meine Quelle.

EDIT: Nachtrag zu

"Insgesamt galten 42,3 % aller unfallbeteiligten Radfahrer als Hauptverursacher ihres Unfalls."

Zitat:

Der Hauptverursacher (1. Beteiligter) ist der Beteiligte, der nach Einschätzung der Polizei die Hauptschuld am Unfall trägt. Beteiligte an Alleinunfällen gelten immer als Hauptverursacher.

Quelle: Statistisches Bundesamt.

MfG, Tazio1935

Etwas zu Kfz, Radfahrern und Abbiegeunfällen:

Zitat:

In Bezug auf Unfälle mit Personenschaden stellen Abbiegeunfälle mit bis zu 20 % nach Einbiegen-/Kreuzen-Unfällen die häufigste Konstellation im Unfallgeschehen mit Radverkehrsbeteiligung dar.

(...)

Die Auswertung der 873 Abbiegeunfälle mit Radverkehrsbeteiligung der Untersuchungsstädte ergab, dass mit knapp 71 % der größte Anteil der Abbiegeunfälle auf die Unfallkategorie 3 (Unfall mit Leichtverletzten) entfällt.

(...)

Der Kraftfahrzeugführer ist zu 91 % der Hauptverursacher eines Unfalls mit Radverkehrsbeteiligung und zu 77 % ist der Kfz- Fahrer Alleinverursacher. Der häufigste Unfallgegner bei diesen Unfällen ist mit 86 % der Pkw. Weitere 11 % entfallen auf Lkw und Lieferwagen.

Quelle:

"Unfälle zwischen Kfz und Radfahrern beim Abbiegen"

Studie des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

Unfallforschung der Versicherer

MfG, Tazio1935

Zitat:

@zille1976 schrieb am 7. Januar 2017 um 17:58:12 Uhr:

Hättest du die Quelle mal lieber gelesen:

18% Alleinunfälle.

42,3% Hauptverursacher Rad

.

Hättest Du mal lieber eine bessere Quelle hinzugezogen, anstatt nur auf bussgeld-rechner.com zu setzen:

Zitat:

Da es bei Alleinunfällen nur einen Unfallbeteiligten gibt, erhält dieser immer die Ordnungsnummer 01 und ist somit „Hauptverursacher“ des Unfalls.

Quelle: Deutscher Bundestag, Drucksache 18/2232 vom 30.07.2014

Insofern ist völlig unklar, wieso Du die Alleinunfälle noch auf die "Hauptverursacher Rad"-Unfälle extra obendrauf packen willst.

MfG, Tazio1935

am 11. Januar 2017 um 21:38

Ja, den Schlagabtausch habt ihr dann wohl genommen. Bleibt die Frage, weshalb die prozentuale Verteilung wichtig ist. In dem Thread geht es ja nun um Fahrräder. Ob die vielen unnötigen Unfällen durch das Ignorieren von Lichtzeichen nun durch die Masse von hauptschuldigen PKWs mit andersartigen Unfällen überdeckt wird, ändert ja nichts an dem Problem.

Ja und du bist einer der auf dem Schulhof steht und schreit "Zugabe" nachdem sich eigentlich alle Lager beruhigt haben.

am 11. Januar 2017 um 21:59

Sachliche Texte zu deuten, ist anscheinend nicht so dein Ding.

Ganz ehrlich, nicht mehr auf Seite 22, das liest eh keiner mehr... Das war maximal noch eine Diskusion von den letzten 3-4 Beteiligten/Foristen;)

Zitat:

@tartra schrieb am 12. Januar 2017 um 09:13:49 Uhr:

Ganz ehrlich, nicht mehr auf Seite 22, das liest eh keiner mehr... Das war maximal noch eine Diskusion von den letzten 3-4 Beteiligten/Foristen;)

@tartra

Hallo "Keiner",

wenn es dich nicht interessiert, dann lies es doch nicht mehr und schreibe keine Kommentare.

LG

;)

Zitat:

@tomcat092004 schrieb am 12. Januar 2017 um 11:01:07 Uhr:

Zitat:

@tartra schrieb am 12. Januar 2017 um 09:13:49 Uhr:

Ganz ehrlich, nicht mehr auf Seite 22, das liest eh keiner mehr... Das war maximal noch eine Diskusion von den letzten 3-4 Beteiligten/Foristen;)

@tartra

Hallo "Keiner",

wenn es dich nicht interessiert, dann lies es doch nicht mehr und schreibe keine Kommentare.

LG

;)

Das Haar in der Suppe gefunden?:D

Hatte noch auf den letzten Seiten eine kleine Diskusion mit zille wobei noch tazio die Statistik näher erläutert hat, konnte mir nicht vorstellen, dass das noch soviele andere interessiert, bis der hairyotter tage später alles wieder hochholt.

Es wird halt oben markiert, das ein neuer Post da ist, da schaue ich schon mal nach ob da noch was mit Substanz kommt.

Hast aber recht, halte jetzt bei diesem Thema die Finger still;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Radfahrer sollen nicht mehr an roten Ampeln halten müssen.