ForumR8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. R8 V10 Spyder: Aus alt mach' neu?

R8 V10 Spyder: Aus alt mach' neu?

Audi R8 42
Themenstarteram 31. Mai 2019 um 13:03

Also ich habe ja einen R8 ( 42 V10 Spyder (FL) und bin grundsätzlich sehr zufrieden, ich komme ja nicht viel zum Fahren (max. 5.000 km p.a.) und dafür ist der Spass sehr gut. Meiner ist "offen" (also zumindest mehr als die 525 PS von Audi) und der Neue ist ein Plus mit 610 PS

Aber neu ist immer besser als alt... ihr wisst schon :-) Jetzt habe ich im Netz genau meine Konfiguration nur als 4S entdeckt; ich habe 27 Tkm drauf, der neue 9 Tkm. Da könnte man ja schon mal schwach werden.

Was seht ihr als wesentliche Vorteile/Unterschiede - habe ich was vergessen:

- Man sitzt drin und nicht drauf

- Laserlicht

- Sportabgasanlage (habe ich nix, wieviel besser klingt die neue??)

- Moderne Technik (Navi, Radio, Schlüssel etc.)

- Motorstrang besser

- etwas mehr Leistung

Meinen Spyder bekomme ich locker für 75+ TEUR weg (Freund), wenn man den drei Jahre behält, dann isser vielleicht mal auf 50-55 TEUR. Viel mehr wird der nicht fallen - dann gibt es den aktuellen noch und meine km sind auch niedrig.

Der Neue soll weggehen für 145 TEUR, also schlappe 70 TEUR aufzahlen bei Inzahlungnahme von 75 TEUR: (Fast) das Doppelte!! Ganz sicher vernichtet man damit in den nächsten 3-4 Jahren 50 TEUR und fallen wird der dann auch noch weiter. Es ist nicht so, dass ich mir es nicht leisten kann - aber irgendwie muss man Mehrwert ins Verhältnis zu Preis sehen.

Gibts echte Erfahrungen: Was meint ihr?

 

Beste Antwort im Thema

ich fahre den 4S erst gar nicht , um solche Gedanken nicht aufkommen zu lassen :) .... und bin mit dem FL 42 sehr zufrieden. M. E. ist das Design des 42 nicht so abgehackt wie das des Neuen und mehr als 525PS + Software/ ggf. eine Sportauspuffanlage wegen des zurückhaltenden Sounds braucht´s nicht. Das Mäusekino im Cockpit mag ich nicht, ich brauche "echte" Zeiger, aber eben alles Ansichtssache.

Aber jeder kann die Kohle raushauen, wie er es für richtig hält :)) Ich wüsste für die Mehrkohle was Besseres ....

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hi

ich fahr auch nicht wirklich viel und hab auch den Wechsel von 42 auf 4S hinter mir. Hatte damals den 42er gut und "günstig" als gebrauchten erworben und war auch total begeistert und hatte immer jede Menge Spaß - und dachte gar nicht dran daran was zu ändern. Als ich dann den neuen mal gesehen hab fand ich auch optisch dass ich da schon beim alten bleiben könnte - aber als ich ihn dann gefahren bin war die Entscheidung für mich gefallen.

Klar hast auch sonst einiges an Mehrwert - VirualCockpit mit neuerem Navi, allgemein bessers Infotainment, AndroidAuto, etc. - aber für mich hat wirklich die Emotion beim Fahren den Ausschlag gegeben - und auch der Sound von meinem 4S mit SAGA is um einiges besser als vom 42er.

Wenn du noch nicht gefahren bist, dreh mal eine Runde und du wirst sehn, der Wechsel "lohnt" sich ;-)

Ob und wie weit der 4S dann angesichts der Abkündigung fallen wird, wird sich noch zeigen. Ich hatte z.b. meinen 42er 2010er Baujahr vor 3 Jahren um € 100k gekauft und Audi bot mir dann bei Inzahlunnahme nach 2 Jahren € 95k an (gut, der Österreichische Markt is hier auch "etwas" anders als der deutsche :-)).

Themenstarteram 31. Mai 2019 um 15:54

Preise in DE sind gar nicht so anders. Wenn man drüber nachgrübelt: Unter 100 TEUR sind die Preise echt zäh, weil da viele wie wir in den Markt kommen und es wertschätzen, was man für eine Leistung und Qualität bekommt.

Ich scheue ja für den 4S den Weg von 145 auf 95 - in der Range gibt es echt wenige Käufer, darum fallen die in der Preisrange wie ein Stein, obwohl die Fahrzeuge alle fast neuwertig sind.

Ich habe ja meinen VFL V10 Spyder vor 2 Jahren gegen den V10 Plus (allerdings als Coupe) getauscht. Der Spyder hatte durch "Optimierung" zwar etwas mehr Leistung als die serienmäßigen 525 PS, aber der Unterschied zum Plus mit 610 PS ist schon deutlich. Ich kann mich m4nii nur anschließen, fahr den 4S mal und du wirst sehen, die Entscheidung wird dir leicht gemacht :D

Ich konnte meinen Spyder entgegen jeglicher Erwartung auch gut in Zahlung geben, für 2 Jahre offen fahren lag der Wertverlust bei gerade mal 8t Eus. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die 4S ins bodenlose fallen werden. Selbstverständlich ist das ein ordentliches Brett, welches du da draufzahlst beim Tausch, aber den Spaß ist es wert.

Die von dir angesprochenen Punkte waren für mich auch ausschlaggebend, nur dass ich die S-AGA gleich gegen eine Capristo getauscht habe :cool:

ich fahre den 4S erst gar nicht , um solche Gedanken nicht aufkommen zu lassen :) .... und bin mit dem FL 42 sehr zufrieden. M. E. ist das Design des 42 nicht so abgehackt wie das des Neuen und mehr als 525PS + Software/ ggf. eine Sportauspuffanlage wegen des zurückhaltenden Sounds braucht´s nicht. Das Mäusekino im Cockpit mag ich nicht, ich brauche "echte" Zeiger, aber eben alles Ansichtssache.

Aber jeder kann die Kohle raushauen, wie er es für richtig hält :)) Ich wüsste für die Mehrkohle was Besseres ....

70k finde ich zuviel als Aufpreis, habe auch den Wechsel hinter mir, ja es sind Welten, habe aber 30k Aufpreis für den neuen bezahlt und mehr war es mir auch nicht Wert.

Gerade weil ich auch so wenig fahre wie Du. Ob du vorne nun Mäusekino hast oder nicht, für 70 Steine kannst dir genug andere Spielsachen kaufen!

Setz dir ein ähnliches Limit wenn du den 4s haben willst, Traumkonfi hin oder her, nur wegen der Konfi würde ich nicht soviel drauf zahlen, sind doch alle schön :)

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 16:44

Ja ich habe auch erst mal beschlossen bockig zu sein... 40-45 wären noch ok, aber das ist die harte Grenze für so wenig Nutzung und noch anderen Prioritäten :-)

Hallo R8 Gemeinde,

die Ansprüche und Geschmäcker sind ja zum Glück nicht immer gleich.

Ich habe mich ganz bewusst für einen GT entschieden, da der GT mit seinem Fahrwerk und dem geringeren Gewicht eine richtige Fahrmaschine ist. Radio und anderer Schnickschnack interessiert mich da nicht, purer Fahrspaß ist mir wichtiger ;-)

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 9:05

Jetzt gibts eh erst mal einen grünen Bundeskanzler demnächst, dann zügig Tempolimit und dann isses echt egal, ob man mit alten oder neuen schnellen Mühlen rumfährt - die spaßigen Geschwindigkeitsbereiche wird man legal auf öffentlichen Straßen gar nicht mehr erreichen dürfen.

Anbei ein Video welches gut zeigt, wie „viel“ schneller neu gegen alt ist. 1/4 Meile. Auf der kurzen Distanz macht die S-Tronic im Vergleich zur R-Tronic genau so viel aus, wie V10 zu V8. Dabei fast egal ob Gen1 oder Gen2...

https://youtu.be/fWAV7jyJDWE

Gechipt und gemachter TCU wäre der GT genauso schnell wie der Gen2 ;)

selbiges der LMX mit Chip.

Der Fahrer vom V8 hat geschaltet wie,n Opa, bei 6500 oder so, das kann

nix werden :confused:

Tom

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. R8 V10 Spyder: Aus alt mach' neu?