ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R230 Hutablage - Kleine Klappe reparieren

R230 Hutablage - Kleine Klappe reparieren

Mercedes SL R230
Themenstarteram 18. August 2017 um 1:14

Hallo Kollegen,

ich möchte meine Erfahrungen mit der Reparatur der kleinen Klappe für das Verdeckgestänge in der Hutablage teilen, vieleicht hilft es jemand. Dummerweise ist das Bauteil nur komplett zu bekommen (laut Freundlichem aber nicht mehr für alle Ausführungen bzw. Farben, ich glaub es mal). Billigste Version ca. 400 € es geht auch teurer (Echtleder). Und dann kommt noch dazu, dass das teuer erworbene Bauteil ggf. noch Farbabweichungen wg. UV-Ausbleichung hat. Aber es bleibt dann ja noch die Möglichkeit die ganze Hutablage neu zu erwerben ........... :)

So nun zum Vorgehen: Natürlich sollten alle Bauteile noch vorhanden sein, also die kleine Klappe und deren Feder, die kleine Metallachse kann man zur Not im Modellbaugeschäft kaufen. Kleine Warnung: die Abdeckung ist mit 4 Schrauben befestigt. 2 Davon befinden sich an der Aluabdeckung der B-Säule (heißt die noch so bei einem Cabriolet?). Eine ist nach Hochfahren der mittleren Hutablage am Ende zu sehen und eine ist wirklich gemein, nur bei geöffnetem Kofferaum zugänglich und wird dadurch durch das Dachgestänge verdeckt. Diese ist aber nur zu lösen und muss nicht herausgeschraubt werden (Gabelschlüssel).

Bei mir waren dummerweise nicht nur die Scharniere am größeren Bauteil kaputt (was wohl normal ist), sondern auch die kleine Klappe selbst. Siehe Bild1. Als Werkzeuge sehr hilfreich: ein Dremel mit biegsamer Welle und dazu eine kleine Trennscheibe sowie ein Kugelfräser (ca. 3-4mm). Was noch benötigt wird ist ein Messingröhrchen (3mm gibt es im gut sortierten Modellbau) und 2-Komponenten-Harz (auch aus dem Modellbau), Dazu vorab die Drehachse prüfen ob sie noch gerade ist (einfach auf einen flachen Gegenstand legen und drehen).

Reparatur der kleinen Klappe

zuerst die ursrüngliche Aufnahme mit der kleinen Trennscheibe "wegflexen" und etwas Platz schaffen. Ein entsprechendes Stück des Messingröhrchens ablängen, mit Sandpapier aufrauhen und alle Klebeflächen mit Spiritus reinigen. Um das Röhrchen exakt auszurichten die Drehachre in die Klappe stecken (sie sollte noch zwei Haltepunkte haben, um ausreichen ausgerichtet zu sein), siehe Bild 3. Danach die Drehachse durch biegen etwas anheben und mit einem Zahnstocher oder Draht das 2-K-Harz hinter und auf das Röhrchn aufbringen. Hier geht es nicht nur ums Kleben, sondern vielmehr ums "einlaminieren", dieses Bauteil hat Platz dafür. Aufpassen, dass Ihr nicht die Drehachse mit dem Röhrchen verklebt, echt kontraproduktiv! Das Ergebnis seht Ihr in Bild4, das hält auf jeden Fall.

Reparatur der Aufnahmeabdeckung

Eigenlich genau so wie die kleine Klappe, hier noch die Abweichungen.

Bei mir waren alle drei Aufnahmen kaputt (kein Wunder bei der Materialdicke, Sollbruchstelle?). Aber das gebrochene Material war noch da, so dacc ich mit PVC-Kleber diese wiederherstellen konnte. Ja hält nicht, aber reicht aus um zwei Fiexierungen herzustellen und die jeweils zu klebende Hülse auszurichten.

Dann eine der Halterungen "abflexen" und Platz mit dem Kugelfräser schaffen, Hülse mit Hilfe der Drehachse einkleben und nach Aushärten zur nächsten übergehen und dann zur Letzten.

Leider ist an diesen Stellen nicht so viel Platz zum Einlaminieren wie an der Klappe, also etwas weniger Harz draufhauen. Siehe Bild5. Obs hält? Weiß nicht, ist jetzt seit ca. 6 Wochen drin und funktioniert. Das Wetter war allerdings nicht zu allzu häufigem Dachöffnen geeignet.

Danach nur noch zusammenbauen (die Feder ist fummelig) und einbauen (wie gesagt eine Mutter ist gemein).

Ingo

Bild1
Bild2
Bild3
+2
Ähnliche Themen
41 Antworten
Themenstarteram 18. August 2017 um 1:14

Hallo Kollegen,

ich möchte meine Erfahrungen mit der Reparatur der kleinen Klappe für das Verdeckgestänge in der Hutablage teilen, vieleicht hilft es jemand. Dummerweise ist das Bauteil nur komplett zu bekommen (laut Freundlichem aber nicht mehr für alle Ausführungen bzw. Farben, ich glaub es mal). Billigste Version ca. 400 € es geht auch teurer (Echtleder). Und dann kommt noch dazu, dass das teuer erworbene Bauteil ggf. noch Farbabweichungen wg. UV-Ausbleichung hat. Aber es bleibt dann ja noch die Möglichkeit die ganze Hutablage neu zu erwerben ........... :)

So nun zum Vorgehen: Natürlich sollten alle Bauteile noch vorhanden sein, also die kleine Klappe und deren Feder, die kleine Metallachse kann man zur Not im Modellbaugeschäft kaufen. Kleine Warnung: die Abdeckung ist mit 4 Schrauben befestigt. 2 Davon befinden sich an der Aluabdeckung der B-Säule (heißt die noch so bei einem Cabriolet?). Eine ist nach Hochfahren der mittleren Hutablage am Ende zu sehen und eine ist wirklich gemein, nur bei geöffnetem Kofferaum zugänglich und wird dadurch durch das Dachgestänge verdeckt. Diese ist aber nur zu lösen und muss nicht herausgeschraubt werden (Gabelschlüssel).

Bei mir waren dummerweise nicht nur die Scharniere am größeren Bauteil kaputt (was wohl normal ist), sondern auch die kleine Klappe selbst. Siehe Bild1. Als Werkzeuge sehr hilfreich: ein Dremel mit biegsamer Welle und dazu eine kleine Trennscheibe sowie ein Kugelfräser (ca. 3-4mm). Was noch benötigt wird ist ein Messingröhrchen (3mm gibt es im gut sortierten Modellbau) und 2-Komponenten-Harz (auch aus dem Modellbau), Dazu vorab die Drehachse prüfen ob sie noch gerade ist (einfach auf einen flachen Gegenstand legen und drehen).

Reparatur der kleinen Klappe

zuerst die ursrüngliche Aufnahme mit der kleinen Trennscheibe "wegflexen" und etwas Platz schaffen. Ein entsprechendes Stück des Messingröhrchens ablängen, mit Sandpapier aufrauhen und alle Klebeflächen mit Spiritus reinigen. Um das Röhrchen exakt auszurichten die Drehachre in die Klappe stecken (sie sollte noch zwei Haltepunkte haben, um ausreichen ausgerichtet zu sein), siehe Bild 3. Danach die Drehachse durch biegen etwas anheben und mit einem Zahnstocher oder Draht das 2-K-Harz hinter und auf das Röhrchn aufbringen. Hier geht es nicht nur ums Kleben, sondern vielmehr ums "einlaminieren", dieses Bauteil hat Platz dafür. Aufpassen, dass Ihr nicht die Drehachse mit dem Röhrchen verklebt, echt kontraproduktiv! Das Ergebnis seht Ihr in Bild4, das hält auf jeden Fall.

Reparatur der Aufnahmeabdeckung

Eigenlich genau so wie die kleine Klappe, hier noch die Abweichungen.

Bei mir waren alle drei Aufnahmen kaputt (kein Wunder bei der Materialdicke, Sollbruchstelle?). Aber das gebrochene Material war noch da, so dacc ich mit PVC-Kleber diese wiederherstellen konnte. Ja hält nicht, aber reicht aus um zwei Fiexierungen herzustellen und die jeweils zu klebende Hülse auszurichten.

Dann eine der Halterungen "abflexen" und Platz mit dem Kugelfräser schaffen, Hülse mit Hilfe der Drehachse einkleben und nach Aushärten zur nächsten übergehen und dann zur Letzten.

Leider ist an diesen Stellen nicht so viel Platz zum Einlaminieren wie an der Klappe, also etwas weniger Harz draufhauen. Siehe Bild5. Obs hält? Weiß nicht, ist jetzt seit ca. 6 Wochen drin und funktioniert. Das Wetter war allerdings nicht zu allzu häufigem Dachöffnen geeignet.

Danach nur noch zusammenbauen (die Feder ist fummelig) und einbauen (wie gesagt eine Mutter ist gemein).

Ingo

Bild1
Bild2
Bild3
+2

Schöner Beitrag Ingo.

Ich war so frei und habe ihn in die FAQ verlinkt.

Grüße, Frank

R230???

Hallo Ingo

Wenn der Kleber hält hat sich der Zeitaufwand auf jeden Fall rentiert.

Dass die Ösen brechen ist klar, viel zu dünn. Mich wundert nur, dass auch bei den kleinen Klappen die doch recht lange Seite wo du das Röhrchen eingeklebt hast auch wegbricht. Das habe ich schon öfters bei älteren R230 gesehen, wird wohl jeden irgendwann erwischen.

Schöne Lösung auf jeden Fall !

Gruß Andi

Themenstarteram 18. August 2017 um 19:13

Ja R230!

Und Andi, gebe dir Recht,dass das lage Kunsstoffstück an der Klappe abgebrochen ist hat mich sehr gewundert. Es ist doch sehr massiv! Die filigranen Ösen der Gegenseite müsste es eigentlich lange vorher raushauen.

Deshalb habe ich ja die ganze Kunststoffgeschichte abgeschnitten und alles aus Messing gemacht.

Da bricht nix mehr. Der Kunststoff wird im Laufe der Zeit einfach spröde. Bin gespannt was so in den nächsten Jahren noch alles den Geist aufgibt.

Gruß andi

Entschuldigung, ich habe bisher nicht gewußt das es so ein Teil an dem R230 gibt!

Man lernt nie aus.

Umfangreicher und sehr detaillierter Beitrag

hallo.

also meine seidenklappe (eine) hatte das gleiche problem. ich habe es bei andi reparieren lassen.

das mit messing macht schon sinn und ist stabil.

von daher kan ich für die leute "ohne modellbastelvorraussetzung" seine methode nur empfehlen.

gruß gamby

Hallo Ingo,

ich danke Dir für die ausführliche Beschreibung. Ich bin zwar noch kein SL Fahrer, habe mir jedoch vor kurzem einen zwecks Kauf angeschaut, der das gleiche Klappenproblem hat. Welcher Zeitaufwand ist hier einzukalkulieren ?

Ich würde mir eine Messing-Lösung wie Andy vorstellen, das hält dann für die Ewigkeit.

@ Andy,

hast Du bei Deiner Messing-Lösung stärkere Federn verbaut ? Das Gewicht zum Kunststoff ist ja deutlich abweichend. hast Du Dir die Messingklappe dann aus dem vollen gefräßt oder wie sieht die Klappe konkret aus ? Die nächste Frage wäre dann die nach der Farbe. Hast Du die Klappe dann in Wagenfarbe oder Farbe der Hutablage lackiert bzw. lackieren lassen ? Bei der zweiten Variante wäre ich dann noch am Colour-Matching interessiert.

Grüße, Frank

Themenstarteram 21. August 2017 um 22:38

Hallo Frank,

ich habe es mal probiert, es dauert nicht lange (so 2h). Ich glaube auch nicht wirklich dass es hält (jedenfalls die drei kleinen Hülsen), das ist einerseits filigraner Mist und andererseits zu wenig Platz. Bevor ich alles auch Messing mache, was deutlich aufwendiger ist, hab ich es mal einfach probiert.

Stärkere Federn wird man nicht brauchen. Die Feder soll die Klappe ja nur zuziehen und unten halten. Und die Farbe ist eher unwichtig. Man muss sich schon den Hals verrenken um die Aufnahmen zu sehen (auf der einen Seite verdeckt die Klappe selbst, auf der anderen teilweise das Verdeckgestänge) und das auch nur bei geschlossenem Verdeck. Und da das ja ursprünglich nur schwarzes PVC war einfach ein kleines Farbtöpfchen schwarz seidenmatt (z.b. Modellbau) kaufen und mit dem Pinsel anmalen. Wirklich kaum zu sehen und bei geöffnetem Wagen überhaupt nicht!

Gruß Ingo

Hallo

Ich habe nicht die ganze Klappe aus Messing gefertigt, sondern die Kunststoffscharniermechanik abgeschnitten bzw. abgefräst und ein speziell auf die Höhenunterschiede angepasstes Scharnier aus Messing hergestellt. Dazu musste ich entsprechende Werkstückaufnahmen für meine Maschinen fertigen um anschließend eine wiederkehrende Genauigkeit bei der Herstellung gewährleisten zu können.

Die originalen Klappen bleiben gleich, sie werden lediglich mit dem Scharnier verschraubt. Dadurch ändert sich auch das Gewicht nur unwesentlich und die originale Feder bleibt erhalten. Nach der Montage sieht alles aus wie Original.

Ich habe mal zwei Bilder hochgeladen. Die 2 Stunden die Ingo für eine Seite gebraucht hat reichen bei mir nicht, die Konstruktion ist halt aufwändiger.

So, muss jetzt Schluss machen. Heute Abend kommen Kollegen und ich muss mich ab jetzt mit 10 kg Ribs und meinem Smoker beschäftigen.

Gruß Andi

Scharniere-kleine-abdeckklappe-1
Scharniere-kleine-abdeckklappe-2

Hallo Andy,

danke für die Erklärung. Es sieht fast so aus, als ob Du Werkzeugmacher bist. Du kannst mit Deinen Aunahmen ja schon fast in die Serienproduktion gehen. :-)

Wie waren / sind Deine Spare Ribs? Die brauchen im Smoker bestimmt auch so gute 6-8h.

Grüße. Frank

Hallo Frank

Also die Ribs waren brauchbar, aber nicht perfekt. Habe den Smoker erst frisch gekauft.....also bin da noch Anfänger. Temperatur ging mir mal etwas nach oben aus dem Ruder.....zu viel nebenher gemacht, das geht eben nicht.

Zu den Klappen....ja, die Scharniere kann ich einigermaßen in Serie herstellen. Dauert zwar immer noch lange, aber mittels den Aufnahmen in halbwegs annehmbarer Zeit. Löten, Schleifen, Biegen usw. muss halt alles von Hand gemacht werden, da hilft keine Maschine...... wie beim smoken auch

Schönen Tag noch, Gruß Andi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R230 Hutablage - Kleine Klappe reparieren