ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R 350 Motorschaden 70.000 km

R 350 Motorschaden 70.000 km

Mercedes
Themenstarteram 11. März 2016 um 20:01

hallo alle zusammen,

hatte meinen r 350 cdi bj. 09.2010 vor ca. 2 wochen zum service und nun einen motorschaden.

km stand: 70.000

im öl wurden metallspäne gefunden. nun soll der komplette motor ausgebaut und zerlegt werden.

wie soll ich mich gegenüber mercedes verhalten?

 

Beste Antwort im Thema

Wenn alle Wartungen plangemäß und zudem kein Chip-Tuning oder sonstige Eingriffe vorgenommen worden sind, würde ich mit meinem laienhaften Verständnis bei einem 5 1/2 Jahre alten Fahrzeug mit durchschnittlicher Laufleistung erwarten, dass die Werkstatt bei MB einen Kulanzantrag stellt, und dass im Ergebnis die Reparaturkosten von MB voll übernommen werden. Fällt das Ergebnis anders als erwartet aus, würde ich mich selbst an MB Maastricht wenden (Kontaktdaten sind hier im Forum mehrfach benannt worden), danach Rat von einem Anwalt einholen. Ob ein Anwalt hier allerdings etwas raten kann, vermag ich nicht zu beurteilen, denn nach Ablauf der Werksgarantie und vermutlich in Ermangelung einer Anschlussgarantie wird sich das Zutun von MB wohl schlichtweg auf freiwillige Kulanz reduzieren. Sehr ärgerlich.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

chipped?

Wurden die Metallspäne durch Zufall gefunden oder gab es Anzeichen, die auf ein Motorproblem hindeuteten?

Themenstarteram 11. März 2016 um 20:30

Kein chip! Nach der revision und ca 300 km merkte ich beim gas geben plötzlich ein klackern und bin daraufhin dann wieder in die werkstatt. Beim öl ablassen wurden dann metallspäne gefunden

Wenn alle Wartungen plangemäß und zudem kein Chip-Tuning oder sonstige Eingriffe vorgenommen worden sind, würde ich mit meinem laienhaften Verständnis bei einem 5 1/2 Jahre alten Fahrzeug mit durchschnittlicher Laufleistung erwarten, dass die Werkstatt bei MB einen Kulanzantrag stellt, und dass im Ergebnis die Reparaturkosten von MB voll übernommen werden. Fällt das Ergebnis anders als erwartet aus, würde ich mich selbst an MB Maastricht wenden (Kontaktdaten sind hier im Forum mehrfach benannt worden), danach Rat von einem Anwalt einholen. Ob ein Anwalt hier allerdings etwas raten kann, vermag ich nicht zu beurteilen, denn nach Ablauf der Werksgarantie und vermutlich in Ermangelung einer Anschlussgarantie wird sich das Zutun von MB wohl schlichtweg auf freiwillige Kulanz reduzieren. Sehr ärgerlich.

Ist der überhaupt bei MB ?

Moin,

damit ist er wohl nicht der einzige:

bei 157000km

bei 50000km

Hier wird viel herumlamentiert.

1. War der durchgeführte Service der Werkstatt terminlich notwendig ?

Wenn ja, dann kann man ziemlich ausschliessen, dass der Wagen wegen einem sich anbahnenden Schaden der Werkstatt zugeführt wurde, um diesen der Werkstatt aufzuerlegen.

2. Die durchführende Werkstatt hat natürlich die Aufgabe der Überprüfung.

Sie wird natürlich den Schaden als Vorschaden titulieren. Ein Sachverständiger sollte hinzugezogen werden.

Sollte der Schaden zweifelsfrei nicht durch die Werkstatt verursacht sein, muss man dies natürlich hinnehmen.

Wenn doch, ist diese zur Regelung heranzuziehen.

Themenstarteram 14. März 2016 um 11:16

der service durch die werkstatt wurde gemacht da im display des autos der service angezeigt wurde!

db-fuchs

 

 

 

Ist der überhaupt bei MB ?

Themenstarteram 16. März 2016 um 11:08

habe heute von mercedes die nachricht bekommen,dass sie den motor tauschen und dafür die kosten übernehmen.

die kosten für die montage des motors müsste ich übernehmen!

Eine mehr als Gute Lösung. Interessant wäre zu wissen, was den Defekt verursacht hat oder was defekt ist.

Vielleicht gibt ja ein Meister eine kleine Auskunft.

Ich würde jetzt auch nicht weiter nach kompletter Kostenerstattung fordern.Den Kosten steht ein neuer Motor entgegen und ein Ende mit überschauberem Schrecken.

Themenstarteram 16. März 2016 um 15:40

die kolbenbolzensicherungsringe sind gebrochen und haben sich im motor verteilt!

Zitat:

... ich würde jetzt auch nicht weiter nach kompletter Kostenerstattung fordern ...

Und warum nicht, wenn der Schaden doch augenscheinlich von MB zu verantworten ist?

Themenstarteram 23. März 2016 um 11:56

wir in so einem fall der km stand es fahrzeuges wieder auf 0 gestellt oder bleibt er beim alten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R 350 Motorschaden 70.000 km