ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R 350 Benziner Mj.2008 / Probleme und weitere Fragen

R 350 Benziner Mj.2008 / Probleme und weitere Fragen

Mercedes R-Klasse
Themenstarteram 25. Juli 2014 um 8:55

Hi und guten Morgen,

 

da mein Hang zu Exoten immer höhere Wellen schlägt und ich ein komfortables Langstreckenauto mit viel Platz und guten Sitzen (zweifacher Bandscheibenvorfall!) suche,fiel mir in den letzten Tagen die R-Klasse auf.

Zur Auswahl stände ein 2008er Modelljahr in Langversion mit dem 350er Benziner (Ich hasse Diesel!:D).

Was muß man grundlegend bei diesem Modell beachten?

Wie steht um die Rostanfälligkeit (Verwandschaft zur ML-Serie).

Technische Zuverlässigkeit?

Standfestigkeit der Motoren in Verbindung mit dem 7-Gang Automatikgetrieb?

 

Würde mich über Tipps sehr freuen!

 

Martin

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo Martin,

Habe mir im März 2012 ebenfalls einen R350 in Langversion aus 2008 als Benziner zugelegt (Details in meinem Fahrzeugprofil).

Aufgrund des Anschaffungspreises und der Mercedes-typischen höheren Preise für Reparaturen/Ersatzteile war für mich klar, dass es nur über einen MB-Händler und Junge Sterne Garantie geht - schraube selber mangels Kenntnis halt nichts selber am R.

Danach habe ich die Garantieverlängerung MB100 genommen. Zwar mit knapp 1000€/Jahr kein Schnäppchen, aber gewissen Reparaturen sieht man dann gelassen entgegen. Siehe andere Beiträge von mir zur orangen Motor-Diagnoseleuchte.

Mit Rost habe ich bislang absolut null Probleme. Gibt aber auch andere Erfahrungen hier im Forum.

Bin immer noch total zufrieden mit meinem R - jede Fahrt ist ein Genuss. Die Motorisierung mit 200 kW ist wirklich in jeder Situation klasse. Würde mir jederzeit wieder einen R zulegen; schade dass der nicht mehr gebaut wird.

Einparken ist mit der Parctronic kein Problem. Mit der Rückfahrkamera in Kombination noch besser. Zu beachten: Nachrüsten kann man fast alles, kann dann aber recht teuer werden. Dazu findest Du hier aber zahlreiche andere Threads.

Viel Erfolg bei der weiteren Auswahl!

Robert.

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 13:12

Danke Dir!

Ersatzteile sind für mich kein Problem,habe sehr,sehr,sehr gute Beziehungen zu MB:D

Schrauben und diagnostizieren kann ich auch selbst.

War Rost denn beim R überhaupt mal ein Thema?

Beim ML kommt es ja ganz gerne mal vor.

Die braune Pest wäre für mich ein absolutes No Go,dann lieber ein latenter Motorschaden;)

Hier wurde bereits einiges über Rost - insbesondere an Türen - gepostet, wobei diese dann wohl immer / meistens auf Kulanz getauscht wurden. Vielleicht betraf das auch nur die ersten Versionen vor der kleinen Modellpflege. Such mal im Forum nach Rost und Du wirst einges finden. Zum Glück nicht an meinem R.... :-)

Wollte hierbei nur mal anmerken, dass es auch etliche kleine hochqualifizierte Lackierbetriebe gibt, die Rost, falls er mal auftritt, auch für immer beseitigen können, ohne eine ganze Türe oder Heckklappe zu tauschen. Ist dann natürlich auch deutlich schonender für den Geldbeutel, denn bei mein Dicker ist mittlerweile im 7 Jahr und jetzt bekomme ich sowieso keine Garantie mehr bei Mercedes. Und wenn doch, nur mit erheblicher Eigenbeteiligung auf Kulanz, was immer noch sehr teuer beim Kompletttausch wird. Die Garantieverlängerung habe ich im übrigen auch nur einmal gemacht, die anderen Jahre hab ich sie mir gespart. Hatte ein gutes Gefühl mit meinem R, und habe mittlerweile 3500 Euro für Problemchen gespart, falls dann doch mal was kommt.

Gruss Christian.

Themenstarteram 27. Juli 2014 um 12:02

Ist schon beschämend,wenn man bei einem 5-10 Jahre alten Auto überhaupt nur einen Gedanken an Rost verschwenden muß.

Von meiner bisherigen Hauptmarke kenne ich sowas nicht,da gibt's auch nach 20 Jahren keinen Rost und die Motoren halten ewig.

Den ersten "R",den ich mir angeguckt habe,fiel direkt durch.

In der Anzeige als top Gepflegtes Exemplar angeboten und vor Ort dann Schrammen und Kratzer,der Wagen stand auf runtergefahrenen China-Winterreifen und die Xenon-Wascher hingen lustlos in ihren Öffnungen....

Auf zwei weiteren Mailanfragen durch mich habe ich nach drei Arbeitstagen immer noch keine Rückantwort erhalten.

 

Martin

Bei einer MB-Niederlassung oder einem autorisierten MB-Händler sollten die Rs sicherlich besser präsentiert werden.

Meiner war damals in einem Show-Room und so was von sauber, das man hätte glauben können, er wäre gerade vom Band gerollt und hätte noch nie eine "normale" Straße befahren. Selbst beim stundenlangen ausprobieren von allen Möglichkeiten (Sitze umlegen, Sichtschutzandeckung, Ausräumen der Reserveradmulde etc.) alles blitzblank und nur winzige Kratzer, die kaum zu sehen waren und worauf die Beraterin explizit hingewiesen hat. Hier stimmte die Präsentation des R und die Beratung/Service zu mehr als 100%. Ach so: nee, ich kriege keine Provision für Empfehlung.... :-)

Zum Thema Rost: MB gibt eine "lebenslange" (in den Vertragsbedingungen des Kaufvertrags sind das 30 Jahre, glaube ich) gegen "Durchrosten von innen". Im Zuge dieser Zusage (eventuell noch geknüpft an lückenlose Wartung durch MB) würde ich dann auch direkt kostenlos ganz Türen o.ä. tauschen lassen.

Glaube dass man beim Kauf eines R bei einer MB-Ndl. Mi lückenlosem Serviceheft und Junge Sterne Garantie nicht allzuviel falsch machen kann. Soweit zumindest meine eigene R-fahrung. Dafür war ich damals gerne bereit vermeintlich günstigere Angebote nicht in die engere Wahl zu ziehen.

Muss aber jeder für sich selber als Risikoabwägung unter Berücksichtigung der eigenen Fertigkeiten für Arbeiten am Fahrzeug individuell entscheiden.

Viel Erfolg noch bei der Suche/Auswahl,

Robert.

NL und junge Sterne ist die beste Wahl - allerdings sollte man dennoch selbst gründlich die hier im Forum bekannten Stellen ansehen.

Mein alter R ging bei der NL Aachen in Zahlung - den hat gleich ein Mitarbeiter der NL gekauft.

Allerdings war die Historie auch lückenlos und er hatte bereits neue Türen drin sowie etliche Reparaturen und nachvollziehbar keinerlei Wartungsstau.

Themenstarteram 27. Juli 2014 um 18:28

Nur gibt es die Fahrzeuge aus der angesprochenen Baureihe (2006-2008) nicht mehr beim Vertragshändler,und wenn dann nur zu horrenden Preisen,die nicht mit der Realität vereinbar sind.

Unser VH hat exakt 1 Fahrzeug aus 2010 da zum Preis von 25.000 Euro.

Ja, dann bleibt Dir leider nur Fähnchen- / Kiesplatzhändler oder Kauf von Privat.

Alles Wissenswerte zu den bekannten Stellen findest Du hier im Forum.

Weitere Möglichkeit: evtl. sagst Du hier mal in welcher Gegend Du suchst - bzw wo und wann Du Dir einen anschauen willst, dann kann ja vielleicht der eine oder andere mit der R-Klasse vertraute MTler Dich begleiten.

Gruß

kappa9

Themenstarteram 27. Juli 2014 um 19:28

Bin aus dem Kreis WAF,also gerne im Umkreis von 100 KM um Münster/Osnabrück.

Meine Erfahrung - besonders beim R: Der Markt ist dermaßen klein, da sollte man bundesweit suchen.

Besonders dabei ist es dann günstig Unterstützung zu haben von jemandem in der Nähe des jeweiligen Anbieters.

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 8:38

Ist absolut richtig.

Bei meiner bisherigen Hauptmarke Volvo gilt allerdings für mich der Spruch:

"Suche nicht nach ihm,er wird DICH finden":D

... hmmm. Ich spiele gerade mit dem Gedanken meinen R350 lang gegen einen GL zu tauschen.

Das Auto hat ca. 206 Tkm und eine gute LPG-Anlage von KME. Komme aus RE. Wenn jemand Interesse hat, bitte PN.

Grüsse

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R 350 Benziner Mj.2008 / Probleme und weitere Fragen