ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Punto

Punto

Themenstarteram 4. Juli 2007 um 10:48

Meine Tochter rief heute morgen aufgeregt an aus der Schweiz, daß die rote Kühlwassertemperaturanzeige angegangen sei. Sie habe dann eine Werkstatt angefahren. Dort habe man keinen Kühlwassermangel feststellen können.

Die Werkstatt tippt auf Zylinderkopfdichtung. Fiat Punto, 80.000 km, 5 Jahre alt.

Ich frage mich, ob es unbedingt das sein muß oder ob es andere Ursachen geben kann.

Z.B. Ventilatorkeilriemen (wenn's den beim Punto gibt).

Eben rief meine Tochter an, die Werkstatt habe mitgeteilt, es sei doch zuwenig Wasser drin gewesen. Meine Tochter fährt seit einigen Tagen eine Strecke von ca. 30Km meist Stop-and-Go.

Ähnliche Themen
22 Antworten

es könnte schon die ZKD sein... welcher Motor ist verbaut? Es gab da ein paar Puntos die Probleme mit der ZKD hatten zwischen 60tkm und 120tkm. Und der deiner Tochter passt auch in das Baujahr rein... Sollte es die ZKD sein, rechtzeitig austauschen lassen, sonsnt kann es noch teurer werden.

Allerdings kann es auch am Temperaturfühler des Ventilators liegen, das dieser nicht anspringt, oder das nur das Thermostath hängt... aber eine vernünftige Werkstatt würde das als erstes prüfen... was auch nicht abwegig ist, das esin Schlauch des Kühlkreislaufes einen Haarriss hat, und der Wagen so Wasser verliert (hatte unser Benz gehabt... da haben wir uns auch dumm und dämmlich gesucht)

Themenstarteram 4. Juli 2007 um 11:19

ChrissGrolm:

Danke. Aber vorsorglich die ZKD auswechseln, das ist doch auch nicht ganz billig. Meine Werkstatt, die ich eben mal um Rat gefragt habe, sagte mir, daß es so um die 700 € kostet, die ZKD zu erneuern.

Ich werde mal die Motordaten ausfindig machen und mich dann noch mal zurückmelden.

Das ist aber teuer

 

Hi,

hatte mal ähnliches Problem. Kühlwasserleuchte sprang immer an. Heizung angemacht und siehe da, Temp. wieder ok.

Bei der Werkstatt angefragt: ZKD hinüber. Ich: Kann gar nicht sein.

Doch meinte der Spezie und füllte frisches Kühlwasser ein und bracht die Kiste auf Touren. Siehste, sagte der, da kommen Blasen. Ich selber nachgesehen: Seh nix. Ein paar miniminiPerlen gabs schon, die waren aber wohl eher dem frischen Wasser zuzuschreiben.

Seis drum. Neues Thermoventil geholt, eingebaut und alles in Ordnung.

Dann neulich lief die Kiste nur noch auf zwei Zylindern. Zur freien Werkstatt im Ort: Der guckt, füllt frisches Wasser ein und sagt: Ist wohl die ZKD, die brennen gerne durch. Mal rechnen: 508, Euro brutto. Ich: Meld mich, wenn ich im Lotto gewonnen habe.

Das ganze Gerede um die ZKD hat mich auf den Plan gebracht, selber mal zu schauen. Neue ZKD in Eigenarbeit eingebaut (Kostenpunkt so 60 EUR inkl. Schrauben). Die alte sah eigentlich recht unverdächtig aus.Neue Zündkerzen und gleich ein AHA Erlebnis: Die waren schonmal hinüber. Mal die Zündspulen angesehen: Eine noch silbergrau, die andere mehr messingfarben. Aha, Zündspule durchgebrannt. (45,-)

Nein Fazit: Die ZKD muss für alles herhalten. Bei einer kompletten Rep. wird folgendes getauscht: ZKD, Schrauben, THermoventil, Wasserpumpe, Zahnriemen und Spannrolle. Alles im allem dürfte so das Material für max. 250 EUR zu haben sein. (Evtl. noch 60 EUR für Planschleifen lassen).

Evtl. mal vorher einen Kompressionstest machen?

Aber 700 EUR sind echt zuviel.

Grüße

Axel

Themenstarteram 5. Juli 2007 um 15:44

Danke, Axel,

das hast Du nett geschrieben. Zwar werde ich nicht auf die Idee kommen, selbst Hand anzulegen und die ZKD wechseln (siehe

Planschleifen, Drehmomentschlüssel un wat nich allen), aber die anderen Tips sind schon sehr wertvoll.

Themenstarteram 5. Juli 2007 um 19:37

Re: Punto

 

Zitat:

Original geschrieben von kabrio

Meine Tochter rief heute morgen aufgeregt an aus der Schweiz, daß die rote Kühlwassertemperaturanzeige angegangen sei. Sie habe dann eine Werkstatt angefahren. Dort habe man keinen Kühlwassermangel feststellen können.

Die Werkstatt tippt auf Zylinderkopfdichtung. Fiat Punto, 80.000 km, 5 Jahre alt.

Ich frage mich, ob es unbedingt das sein muß oder ob es andere Ursachen geben kann.

Z.B. Ventilatorkeilriemen (wenn's den beim Punto gibt).

Eben rief meine Tochter an, die Werkstatt habe mitgeteilt, es sei doch zuwenig Wasser drin gewesen. Meine Tochter fährt seit einigen Tagen eine Strecke von ca. 30Km meist Stop-and-Go.

2 Werkstätten, 2 Meinungen:

Meine Tochter rief eben noch mal an:

Sie war erst in einer Werkstatt. Dort sagte man ihr, er habe zuviel Kühlwasser gehabt. (Prust). Dann war sie noch woanders und dort hat man 3l Kühlwasser nachgefüllt (!).

Eben auf der Heimfahrt von der Arbeit (30km) trat das Problem wieder auf.

Auch sagte sie, der Wagen sei heute morgen etwas geruckelt und schlecht angesprungen. (Das deutet doch auf ZKD hin, leider). Kann natürlich auch Zufall sein.

Themenstarteram 5. Juli 2007 um 19:40

Der Punto hat doch einen elektrisch/Thermostat gesteuerten Ventilator hinter dem Kühler, nicht wahr?

Gibt es da einen Temperaturfühler?

hallo,

der temperaturfühler bzw. das bimetall sitzt meistens am Kühler unten.beim Punto meiner mutter ist der Lüfter auch nicht angesprungen, obwohl die temperaturwarnleuchte geleuchtet hat, und zwar aus folgendem Grund: ist die ZKD defekt,werden oftmals abgase ins Kühlsystem gedrückt. dadurch bildet sich im wasserkreislauf ein Luftpolster welches den temperaturaustausch verringert bzw. stoppt. denk nur mal an Luft im Heizkörper,da kann die heizungspumpe auf vollgas laufen, der heizkörper bleibt kalt!

wenn natürlich das Kühlmittelthermostat(mechanischer regler) klemmt. kann es auch sein, daß der Motor heiß läuft und am Kühler kein heißes wasser ankommt.den Unterschied zwischen defekter ZKD und Thermostat sollte aber jede werkstatt finden können.

mfg asso

Themenstarteram 10. Juli 2007 um 11:13

Resultat ist jetzt: Wagen ist in der Werkstatt. Nachdem er am Samstag morgen nicht mehr ansprang - drehte nicht mehr (trotz geladener Batterie) - Werkstatt sagt, Zylinderkopf zu heiß geworden, verzogen. Zyl. Kopf allein 700 Euro als Teil bei Fiat.

Na ja, ich kann von hier aus - Wagen ist 800km weit weg von mir - eh nicht viel machen und muß der Werkstatt vertrauen.

Wird - mit Zahnriemenwechsel - alles in allem € 1.200 + MWSt kosten.

Seufz.

Zitat:

Original geschrieben von kabrio

Resultat ist jetzt: Wagen ist in der Werkstatt. Nachdem er am Samstag morgen nicht mehr ansprang - drehte nicht mehr (trotz geladener Batterie) - Werkstatt sagt, Zylinderkopf zu heiß geworden, verzogen. Zyl. Kopf allein 700 Euro als Teil bei Fiat.

Na ja, ich kann von hier aus - Wagen ist 800km weit weg von mir - eh nicht viel machen und muß der Werkstatt vertrauen.

Wird - mit Zahnriemenwechsel - alles in allem € 1.200 + MWSt kosten.

Seufz.

Das ist happig!!! Bin ich froh dass ich soviel ahnung habe um selber mal selber hand anzulegen! Mein "Jetzt mache ich es mir selbst" sieht nach 8 Jahren zwar dementspechend aus, hat sich aber schon 10000x bezahlt gemacht :D

Zitat:

Bin ich froh dass ich soviel ahnung habe um selber mal selber hand anzulegen! Mein "Jetzt mache ich es mir selbst"sieht nach 8 Jahren zwar dementspechend aus, hat sich aber schon 10000x bezahlt gemacht

Wo bekommt man denn solche bücher?

 

hört sich nicht ganz jugendfrei an, was sagt eigentlich deine frau dazu ? :D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von Puntomaniac

Wo bekommt man denn solche bücher?

 

hört sich nicht ganz jugendfrei an, was sagt eigentlich deine frau dazu ?

sie hat mich auch schon gefragt, warum die seiten so verklebt sind :D

Das Buch war ein ;) geheimtipp ;) Teilweise sind die seiten schon unlesbar. aber nach langen jahren punto-schrauben mach ich es mir immer seltener selbst :D

Themenstarteram 16. Juli 2007 um 9:46

Die Geschichte geht weiter

 

Hallo, möchte gerne mal Eure Meinung hören zum Fortgang der Geschichte:

Am Freitag war nun der Wagen fertig. In der Liste der Teile befand sich auf der Rechnung der Posten "Zylinderkopf, überholt" mit 578 € (netto), nebst weiteren Teilen, u.a. 3 (!) Ventilstößel. Alles in allem knapp 1300 € zzgl. MWSt.

(Was kostet eigentlich ein ATM?)

Meine Tochter holte ihn am Samstag früh von der Werkstatt ab, fuhr dann ca. 50 km damit und stellte das Fahrzeug ab.

Als sie am Abend wieder losfahren wollte, startete der Wagen nicht.

Sie rief mich an, ich versuchte per Ferndiagnose etwas Ursachenforschung, hatte aber außer Verdacht auch kaputten Magnetschalter keine Idee. Also holte sie abermals den ADAC

und der Pannenhelfer stellte nunmehr fest: Nicht der Anlasser, sondern Motor blockiert, dreht nicht.

Wagen wurde dann wieder in die Werkstatt geschleppt und nun

sollen die das mal in Ordnung bringen.

Was kann das sein, was den Motor blockiert?

Kann beim Zusammenbau Murks gemacht worden sein?

Warum hat man nur 3 Stößel ausgewechselt? Kann man die Hydrostößel falsch einbauen? Kann ein Ventil herunterfallen und den Kolben blockieren? Kann es ein Kolbenfresser sein?

Was soll ich jetzt gegenüber der Werkstatt machen?

Die können mir doch jetzt nicht sagen, der Motor(block) habe auch etwas mitbekommen und nun sei ein Austauschmotor fällig.

Ich muß heute mal abwarten, was die Diagnose ist und wie man sich aus der Affäre zieht.

Bei meinem Punto, den ich letzte Woche abgegeben habe, soll ein Ölverlust an ZKD gewesen sein - wovon ich als Laie aber nichts bemerkt habe, es gab z.B. keine Ölflecken auf dem Boden. NUR: In den letzten Tagen sprang der Wagen auch sehr schlecht an, zwar beim ersten Mal, aber das Zünden dauerte unheimlich lange! Kühltemperaturanzeige leuchtete bei mir aber nicht.

Themenstarteram 16. Juli 2007 um 19:08

Die Werkstatt hat jetzt nachgesehen , um festzustellen, ob ihnen ein Fehler unterlaufen ist. Angeblich habe es keinen Fehler gegeben und man deutet es als Folgeschaden. (Folge wovon?)

Man habe den Wagen auf der Bühne, den Motor v.u. geöffnet und versucht, zu drehen. Man könne ihn nur unter äußersten Kräften drehen. Vermutet werde ein Fresser in den Kolbenbolzen, daß dort ParaFlu reingekommen sein soll.

Also, dann müßte doch das Öl entsprechend schlimm ausgesehen haben. Oder Öl im Kühlwasser, was ja auch nicht der Fall war.

Oh, Mann, ich wünschte, ich könnte da mal reingucken, aber 800km weit entfernt, kann ich überhaupt nichts machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen