ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Punto 55S Ölwechsel

Punto 55S Ölwechsel

Themenstarteram 19. März 2006 um 22:40

Ja, bald steht wieder ein Ölwechsel an.

Ich würde gerne euren Rat hören zu folgenden Fragen:

1.Lohnt es sich einen Ölwechsel selber zu machen oder würdet ihr es für 10€ machen lassen?

2.Was für Anforderungen stellt FIAT an das Öl? Gibt es bestimmte Normen, die das Öl einhalten muss?

3.Bisher hab ich immer das 10W40 Öl genommen. Denke ich bleibe dabei oder empfiehlt ihr eine andere Ölsorte?

4.Castrol empfiehlt auf der Internetseite beim Ölberater folgendes für den Punto:

"optimaler Schutz und Leistung": FORMULA RS 0W-40

"gute Performance" : FORMULA RS 10W-60

"ausreichende Sicherheit": GTX 7 Dynatec 5W-40

Warum hat der Berater das GTX5 MAGNATEC (10W40) nicht genannt? Denkt ihr auch, dass es eins von den anderen sein muss?

Das Auto wurde bisher wie gesagt immer mit 10W40 unterschiedlicher Hersteller bestrieben. Es wird vorwiegend im Stadtverkehr eingesetzt. Jahreslaufleistung ca. 12 000 km. Derzeitig 157 000 runter.

Danke für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Behalte das Öl das du bisher verwendet hast...Wenn dir das einer für 10€ macht dann lass es ruhig machen...Würd es bei dem Kurs auch nicht selber machen wollen ;-)

Das was Castrol empfielt ist unnötig für dein Wagen.

Nimm irgendein 10W 40. Wenn du viel Kurzstrecke fährst, kannste auch ein 5w 40 nehmen, ist aber fast schon zuviel des guten.

Es gibt schon gute Baumarktöl für 15-20 €, die völlig ausreichen.

Wie meinst du das Ölwechsel inkl Öl und Filter für 10 € :) oder Öl+Filter mitbringen oder kaufen und der Wechsel dazu für 10 €.

Ich würde das selber machen, da ich gerne am Auto schraube, aber wnen man es reel sieht, dann würde ich dir empfehlen, das machen zu lassen. Der Aufwand für 10 € rechnet sich net!

GRuss

Themenstarteram 20. März 2006 um 19:11

Ich weiss nicht ob es das noch gibt, aber früher gabs mal nen Ölwechsel für 10 oder 15 Euro bei Euromaster/Viborg. Man musste dazu aber noch den Ölfilter und das Öl kaufen.

Jetzt haben die das glaube ich nicht mehr.

Heute kostet nen Ölwechsel bei ATU glaube ich irgendwie 32 Euro plus Filter (10W40 schon dabei).

Im Praktiker könnte man ja jetzt wegen der 20% Aktion nen schönes Öl kaufen (kostet dann evtl. 20€ wegen Rabatt) und das dann nehmen. Die Firmen machen das bloss nicht mit Fremdöl. Die wollen ihr eigenes verkaufen. Aber was das wohl für ne Plörre ist, die die da verkaufen.... Mir ist es wichtig das da nicht sonen Salatöl billigster Sorte reinkommt. Der Motor soll schließlich ja noch sehr lange halten.

Wenn ich das selbe mache, ist das sehr anstrengend? Wo gibt man das Altöl und vor allem den Filter ab?

das Altöl gibt man da ab, wo man das neue Öl gekauft hat, die müssen das zurücknehmen, den filter leeren, und ab in den schrott.

für 10 € wechsel, würde ich dann auch machen lassen, cih zahl ja allein schon 8 €/h für die hobby-werkstatt...

Für deinen Motor reicht das einfachste 10w40 was du findest, das 12 € Baumarktöl ist mehr als gut genug für deinen Motor (die Baumarktöle werden hauptsächlich auch von großen Namhaften Herstellern "zusammengebraut"). Fährst du hauptsächlich Kurzstrecke (so bis 10km15km) oder fährst sehr früh auf die Autobahn, würde ich ein 5w40 empfehlen, zum Beispiel bei Wal-Mart gibt Prntosin/Pentoil 5w40 für 12 € (ist ein Hydro-Cracked Öl) oder 5w40 für 20 € (Vollsynthetik). das 10w40 teilsynth von Pentosin kostet bei Walmart z.b. 15 €, Pentosin ist einer der "größeren" Öl-Hersteller. Anaonsten kann ich von Metro, Real und Co das Budget Voll-Synth 5w40 emopfehlen, kostet um die 20 € (alle Preise 5 Liter Kanister...)

also ich hab mir auch zuerst mal eine Ausrüstung anschaffen müssen für ca. 30 - 40 € (Auffahrrampen, Filterschlüssel, Werkzeug, Wanne etc.) Das geht recht einfach. Und das rechnet sich schon nach dem 2. Wechsel.

Ich denke man braucht keine Angst zu haben, dass ATU ein minderwertiges Öl einfüllt. Hab gestern bei denen Kupferpaste gekauft und gesehen, da kann man auch 5l Öl vom Fass sich abfüllen lassen, geht von 15W 40 bis 5W 40. Was das kostet weiß ich leider net.

Ich kann dir auch das 10W 40 von K-Classic empfehlen, das gibt es in allen Handelshöfen bzw. Kaufland. Damit läuft unser Polo auch super. Überlege mir ob ich nicht in mein Stilo von denen das 5W 40 reinfüllen soll. Kostet glaub auch so 15€ je 5l pi mal Daumen!

Gruss

Themenstarteram 22. März 2006 um 12:00

Ich denke ich mache den Ölwechsel jetzt selber. Hab jetzt das Öl. Die Werkstätten wollen es nicht mit fremden machen. Eine Werkstatt will 15 bis 20 Euro haben. Das find ich eigentlich zu teuer für so eine relativ einfache Tätigkeit.

Habt ihr Tipps zum Selbermachen?

Zum Filteraus- und einbau? Muss ich beim Filter oder sonstwo irgendwas beachten? Zum Beispiel Dichtungen? Kupferringe? Werkzeuge?

Worein lass ich das Öl laufen? Sind diese Ölablasswannen empfehlernswert?

Zitat:

Original geschrieben von techman122

Ich denke ich mache den Ölwechsel jetzt selber. Hab jetzt das Öl. Die Werkstätten wollen es nicht mit fremden machen. Eine Werkstatt will 15 bis 20 Euro haben. Das find ich eigentlich zu teuer für so eine relativ einfache Tätigkeit.

Habt ihr Tipps zum Selbermachen?

Zum Filteraus- und einbau? Muss ich beim Filter oder sonstwo irgendwas beachten? Zum Beispiel Dichtungen? Kupferringe? Werkzeuge?

Worein lass ich das Öl laufen? Sind diese Ölablasswannen empfehlernswert?

also ich hab 2 Auffahrrampen gekauft, da kann ich mit der VA rauffahren. Vorher Motor etwas laufen lassen, dann läuft das öl besser raus.

Dann die Ölablassschraube aufmachen. Ich stelle da drunter immer einen alten Ölkanister mit nem Trichter, der muss aber größer sein, sonst läufts drüber raus.

Dann wenn das Öl raus ist, den Ölfilter rausdrehen, da hab ich nen Ölfilterschlüssel geholt. Geht auch wenn man da nen Schraubenzieher reinhaut und so rausdreht, nur mit Filterschlüssel geht das schonender. Dann Filter rausdrehen und aufpassen, denn der Filter ist auch voller Öl.

Meistens läuft dann noch was aus der Ablassschraube raus. Dann die Ablassschraube draufschrauben, evtl. ne neuen Kupferring drauf, wenn du überhaupt einen hast (mein Stilo hat keinen). Gut anziehen und dann Ölfilter die Dichtung mit Altöl gut einschmieren, dichtet dann besser, dann draufschrauben und gut fest drehen. Dann Öl einfüllen, am besten messen wieviel du unten raus hast und die selbe Menge oben rein. Danach mit Messtab schauen, wieviel noch fehlt. Dann alles nochmal überprüfen ob alles dicht und dann das Auto von den Auffahrrampen runterfahren.

Achtung: Mein Stilo hat nach dem Wechsel für etwa 1 sec einen zu niedrigen Öldruck gemeldet, das ging aber schnell wieder weg - warum weiß ich auch nicht mehr. Wahrscheinlich hat da die Technik wieder verrückt gespielt.

Altöl dann dort entsorgen lassen, wo du neues Öl her hast!

Dann noch nen schönes Ölschilchen schreiben und in den Motorraum hängen. Dann ne Runde fahren und schauen, ob die Ölablassschraube und Ölfilter dicht sind!

Dann wenn alles o.k. : herzlichen Glückwunsch :)

Gruss

Bei der Km Leistung währe das 10W40 Maxlife von Valvoline keine schlechte Idee...im Punto von meiner Freundin hat es den Ölverbrauch um die Hälfte gesunken!

Themenstarteram 23. März 2006 um 0:29

Haben die Schrabe und der Ölfilter eine Dichtung oder ähnliches?

Ja, die Ölablassschraube hat auf jeden Fall einen Dichtring den du auf jeden Fall erneuern musst, gleiches gilt für den Ölfilter (wobei die Dichtungen bei dem neuen eigentlich dabei sein sollten).

MFG

Zitat:

Original geschrieben von stilo1985

 

Gut anziehen und dann Ölfilter die Dichtung mit Altöl gut einschmieren, dichtet dann besser, dann draufschrauben und gut fest drehen.

Achtung: Mein Stilo hat nach dem Wechsel für etwa 1 sec einen zu niedrigen Öldruck gemeldet, das ging aber schnell wieder weg - warum weiß ich auch nicht mehr. Wahrscheinlich hat da die Technik wieder verrückt gespielt.

Der Ölfilter wird doch nur etwas fester wie Handfest angezogen.

Das nach dem Wechsel kurzzeitig kein Öldruck da ist, ist doch ganz normal.

Der Ölfilter und die Ganzen Leitungen müssen doch wieder neu Befüllt werden.

Das dauert schon mal nen Sekündchen.

Ölfüllmenge inklusive ausgewechseltem Ölfilter sind 3,5Liter.

Gruß

Zitat:

Ja, die Ölablassschraube hat auf jeden Fall einen Dichtring den du auf jeden Fall erneuern musst, ...

Hallo, also mein Punto 55S BJ96 hat keine Dichtung an der Ölablassschraube. Das "So wird's gemacht"-Buch bestätigt dies ebenfalls. Dort ist für die Ölablassschraube übrigens ein Anzugsdrehmoment von 30 Nm angegeben. Also mit Gefühl anziehen, dann sollte das konische Gewinde schon dicht sein, ggf. einfach nachkontrollieren.

Gruß

Okay,

dann gehört der Punto zu den vertretern die Metall auf Metall abdichten, dass wusste ich nicht, ich kenne dies eigentlich nur von Ölablassschrauben, die mit einem Helicoileinsatz wieder eingedreht wurden.

Aber gut, jetzt weiß ichs.

MFG sailor701

mein Stilo hat auch ein Innensechskant als Ölablassschraube, da ist auch kein Dichtring dran. Der Ölfilter hat bei mir auch keinen Dichtring, nur eben die Dichtung, die direkt am Filter dran ist.

Was haltet ihr eigentlich von dem MoS-zeugs von Liqui Moly, bringt das was. Hab mir gedacht, kauf nen billiges Öl, das die Anforderungen erfüllt in 5W 40 und kipp dann noch das MoS-Zeugs rein. Oder ratet ihr von dem MoS ab. Von Liqui Moly gibt es ja ein MoS Leichtlauföl in 10W 40.

Also was meint ihr über Mos?

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Punto 55S Ölwechsel