ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Probleme mit einmessen

Probleme mit einmessen

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 19:52

Hallo zusammen,

heute ist endlich mein Messmikro von Audio System gekommen. Habe mich damit und nen Laptop sofort ins Auto begeben. Habe dann auch alles so eingestellt und angeschlossen wie es in den Zeitschriften von "AutoHifi" beschrieben wird.

So, jetzt wollte ich die erste Messung vornehmen. Habe dazu auch das Rosa Rauschen laufen lassen und das Mikro immer von den einen zum anderen Ohr geführt.

Jetzt kommt mein Problem.

In der Anleitung steht ja das man die Anlage ruhig ordentlich laut machen soll. Das geht aber bei mir nicht, sobald ich die Lautstärke höher als 6 drehe (ziemlich leise), erscheint sofort im den Programm Praxis so ein roter Leuchtbalken wo "**REDUCE INPUT!** " steht.

Woran liegt das, vielleicht am Laptop? Ist schon ein wenig älter und hat nur 1000Mhz. Habe das Mirko ja erst an den kleinen Verstärker der dabei war angeschlossen und bin dann von dort aus in den Mikrofoneingang vom Laptop gegangen. Leider besitzt der Laptop kein extra Line-In. Den kleinen Verstärker habe ich natürlich auch am Zigarettenanzünder angeschlossen wie es in der Anleitung steht.

Wäre nett wenn ihr da helfen könntet, damit ich vielleicht morgen schon richtig messen kann.

MfG,

Dirk

Ähnliche Themen
16 Antworten

Den Verstärker musst Du natürlich weglassen!

Der dient zum Anschluss des Mikros an einen Line-In - wenn das Mikro mit Verstärker am Mikrofoneingang angeschlossen wird, übersteuert der hemmungslos...

und wenn er das dann immernoch will musst du im windows mixer unter aufnahme den mirkofoneingang runter regeln bis es weg ist. Besser etwas lauter mesen und im PC wieder runter regeln. Dann haben störgeräusche keine so große chance.

Themenstarteram 8. Mai 2007 um 20:37

Alles klar, danke für die guten Tipps. Werde es morgen dann mal so versuchen wie ihr es beschrieben habt. Das hätten die aber auch mal ruhig beischreiben können das man den Verstärker weg lassen soll wenn man direkt am Mikrofoneingang geht.

Meint ihr mit meiner Soundkarte von meinen Asus A7N8X Deluxe Motherboard wäre es besser? Da hat die Soundkarte auch einen Line-In Eingang. Müßte dann zwar meinen ganzen Rechner ins Auto schleppen, wäre aber nicht schlimm wenn es dadurch bessere Messungen gibt.

MfG;

Dirk

Zitat:

Original geschrieben von dirk-1082

Das hätten die aber auch mal ruhig beischreiben können das man den Verstärker weg lassen soll wenn man direkt am Mikrofoneingang geht.

Ich mein mich zu erinnern das dies im ersten Teil beschrieben war ^^

Aber is ja auch egal wenns nun klapt ;)

am 9. Mai 2007 um 0:20

ist das eigentlich egal was man für ein mikro zum einmessen nimmt??

mfg zero

Nö ... bei einem PC Micro für 5€ wirste im Bass und Hochton wohl so gut wie nix messen können.

Das Micro zum Messen muß tief und hoch genug gehen und möglichst linear verlaufen .... sonst ist nix so wie es scheint ^^

am 9. Mai 2007 um 0:57

und wo bekomme ich so was?? gibts da empfehlungen??

mfg

Es muss nciht das von Audio System sein, aber es ist wohl das günstigste und mit dem 12V Vorverstärker das praktischste das man kriegt für den Heimgebrauch. MAn kann auch jedes andere Messmikro nehmen, hauptsache es hat nen linearen frequenzverlauf und kugelcharakteristik.

Das Mikro bekommt man z.b. direkt bei audio system auf der Homepage, auf Carhifi-Store.de oder über die Autihifi.

Themenstarteram 9. Mai 2007 um 17:35

Habe gerade endlich richtig messen können. Es lag an den Mikro-Boost, danke nochmal für den Tip.

Habe mal zwei Bilder beigefügt, beim ersten sieht man wie es aussieht wenn ich es aussieht wenn ich alles auf Flat habe.

http://img511.imageshack.us/img511/5325/31114254tr2.jpg

Beim zweiten habe ich die Hochtöner runter gedrosselt und Einstellungen am Equalizer vorgenommen.

http://img255.imageshack.us/img255/975/76163879gc4.jpg

Ich bekomme den Frequenzgang aber nicht ganz linear hin. Kann das vielleicht auch an meinen FS liegen oder das ich nur 13 Bänder bei meinem Equalizer habe?

Jetzt damit zu hören ist ganz anders wie voher. Voher waren viel mehr Höhen da und die S-Laute waren bei manchen Liedern nervig. Ist jetzt eben ungewohnt mit viel weniger Höhen zu höhren. Aber wenigstens ist das Problem mit den S-Lauten vom Tisch. Jetzt kommt wenigstens ordentlich Bass auch meinen FS. Das einmessen habe ich erst einmal komplett ohne Sub gemacht, man soll ja laut "AutoHifi" erstmal nur das FS einmessen.

Hatte heute auch nach 3Std. keine Lust mehr weiter zu messen und Einstellungen vorzunehmen. Vielleicht werde ich es die Tage trotzdem mal mit den Line-In von meinen PC versuchen.

Was ich nicht so wirklich begreife ist, warum man das Mikro während des messens immer von einem zum anderen Ohr bewegen soll. Dadurch können sich doch bestimmt auch Fehler beim messen einschleichen oder?

MfG;

Dirk

Zitat:

Original geschrieben von dirk-1082

http://img511.imageshack.us/img511/5325/31114254tr2.jpg

 

http://img255.imageshack.us/img255/975/76163879gc4.jpg

Hab mal die Bilder größer gemacht ;)

Themenstarteram 9. Mai 2007 um 17:54

Wieso größer? Die sind jetzt Total klein.

Nö, deine waren nur Thumbnails (zu erkennen am .th vorm .jpg) ;) Dem Matze seine sind jetzt die richtigen :D

Edit: Aber zu langsam isser trotzdem :p:D

Zitat:

Original geschrieben von dirk-1082

Wieso größer? Die sind jetzt Total klein.

Bei dir sind se klein, bei mir groß, lösch bei deinen einfach das ".th" vorm ".jpg"

;)

Themenstarteram 9. Mai 2007 um 18:02

Alles klar, danke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen