ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Problem mit Kondensator

Problem mit Kondensator

Themenstarteram 17. September 2005 um 18:51

Hi

Ich hab ein riesen Problem. Hab bei mir ne 500 Watt Anlage drinne, und wenn ich abends das Licht an machen tue, fangen meine Scheinwerfer an im Takt zu blinken.

hba mir gedacht, dass nen Kondensator reichen sollte. also ab zu nem Kumpel und so ein Ding ausgeliehen zum testen.

Meinem physikalischen Verständniss nach, müsste man den ja in Reihe schalten. also das Ding eingebaut und probiert.

Aber komsicherweise sprang die LED anzeige erwarteter Weise an, und zeigt mir aber nur 8 V an. hm... na gut is ja noch nicht aufgeladen, also ab und ne kleine Runde gedreht und nachschauen. immer noch 8 V. er lädt sich nich auf, und demzufolge geht auch meine Anlage nicht, die Status LED an dem Verstärker leuchtet nur schwach.

Wo liegt das Problem??? Muss ich den etwa doch parallel schalten?

Könnt ihr mir weiterhelfen?

greetz

Ähnliche Themen
35 Antworten

natürlich musst du den parallel schalten...

Ein Kondensator ist rein gleichspannungsmässig ein unendlich hoher Widerstand, es wird kein Stromfliessen wenn er sich aufgeladen hat, demnach geht die Anlage auch nciht mehr.

Gruss

Gaya

Muss in "Plus" und "Minus" eingeschleift werden, dabei wenns geht, so nahe wir nur möglich an die Endstufe.

Wenn das nichts bringt, ist wohl deine Verkabelung schlecht, die Batterie hinüber, oder sogar die Lima defekt.

Re: Problem mit Kondensator

 

Zitat:

Original geschrieben von n3tx

Wo liegt das Problem??? Muss ich den etwa doch parallel schalten?

Könnt ihr mir weiterhelfen?

greetz

Selbstverständlich muss der parallel! Und nicht weiter als 30cm vom Amp weg :)

wieso soll der Kondensator nicht weiter als 30cm weg vom AMP sein? Das versteh ich bis heute nicht.

Man könnte es doch rein theoretisch sogar im Motorraum direkt an der Batterie verbauen wenn es nicht so heiß wäre.

Soviel wie ich in der Schule gelernt hab ist doch der Strom immer und überall konstant und darum könnte man doch den Kondensator überall hin verbauen, oder?

Da der Strom ja nicht unendlich schnell ist macht es schon Sinn. Ebenso sinkt der Widerstand der Leitung um so näher der Cap am Verstärker ist.

Das sind Gründe warum sehr weit entfernte Caps nachteilig sind.

Jetzt mal aber im Ernst, diese Nachteile spielen doch so eine geringe Rolle, das sie doch kaum wahrnehmbar sein sollten oder? halt nur Messbar oder?

doch, ist sehr wohl hörbar...wie vieles im hifi-sektor, was man nicht glauben mag...

Dann hast du in der schule nicht richtig aufgepasst :)

Je länger das Kabel ist, umso höher wird der Wiederstand. Das ergebniss ist wenn du das ding an der batterie ankjlemmst, kommt bloß noch 3/4 der eigentliuchen Leistung hinten an. Je dicker dein Kabel ist, umso weniger wiederstand hast du. Also dickes Kabel und Kondensator dicht an der Endstufe gleich viel leistung.

Gruß Stöpsel

Zitat:

Original geschrieben von Stöpsel

Dann hast du in der schule nicht richtig aufgepasst :)

Je länger das Kabel ist, umso höher wird der Wiederstand. Das ergebniss ist wenn du das ding an der batterie ankjlemmst, kommt bloß noch 3/4 der eigentliuchen Leistung hinten an. Je dicker dein Kabel ist, umso weniger wiederstand hast du. Also dickes Kabel und Kondensator dicht an der Endstufe gleich viel leistung.

Gruß Stöpsel

Da aber der Leitungswiderstand nicht gerade groß ist wird so was in der Schule eigentlich so gut wie vernächlässigt. Ausser jemand macht auf E-Technik. Allerdings sollte man lernen wie man Widerstand schreibt :-)

Die Rechtschreibung ist in so einem Forum doch völlig egal. Das hatten wir schon so oft aber jeder weis doch was gemeint ist. Du hast halt in Deutsch besser augepasst. :)

Gruß Stöpsel

nope, die rechtschreibung ist eben NICHT egal. sie zeugt nämlich mitunter auch vom iq des schreibers...

//EDIT: und ja, ich hab ne shift-taste, aber die ist fast jungfräulich :D

//EDIT2: das mit dem iq trifft natürlich auf legastheniker NICHT zu....

Zitat:

Original geschrieben von v5er

Selbstverständlich muss der parallel! Und nicht weiter als 30cm vom Amp weg :)

Sorry, aber das ist Quark ;)

Zitat:

Original geschrieben von Mitsumichi

wieso soll der Kondensator nicht weiter als 30cm weg vom AMP sein? Das versteh ich bis heute nicht.

Man könnte es doch rein theoretisch sogar im Motorraum direkt an der Batterie verbauen wenn es nicht so heiß wäre.

Soviel wie ich in der Schule gelernt hab ist doch der Strom immer und überall konstant und darum könnte man doch den Kondensator überall hin verbauen, oder?

Natürlich ist es besser den Cap so nah wie möglich an den Amp zu bringen! Aber ob nun 30cm oder 1m ist vollkommen egal (solang das Kabel gut dimensioniert ist!)

DEUTLICH schlimmer sind die ÜbergangsWiderstände an den KabelSchuhen oder KontaktFlächen!

sorry aber da muss ich dir widersprechen...man HÖRT es, ob der cap 5cm oder 1m weit von der stufe weg ist...

klar ist es wurscht, ob 5cm oder 30cm, aber weiter weg würd ich auf keinen fall, die stützwirkung des caps geht dann zunehmend verloren (wir reden hier über TAUSENDSTEL ohm widerstand, da sind jede 10cm kabelweg weniger ausschlag gebend!)

Deine Antwort
Ähnliche Themen