ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Probleme mit der Elektronik

Probleme mit der Elektronik

Themenstarteram 14. August 2019 um 12:57

Hallo liebe Leute, ich bin eigentlich im Mercedes Forum daheim. Jetzt habe ich mir einen Signum als Zweitwagen zugelegt und hab direkt Probleme damit :rolleyes:

 

Es ist ein Signum 1.8 Benziner mit 140PS von 2008. Kilometerstand beträgt 220.000km.

 

Ich habe des Wagen abends ganz normal abgestellt und am nächsten morgen sprang er nicht mehr an. Ich habe ihn dann überbrückt, dann lief er. Allerdings war direkt das Licht an und ließ sich auch nicht ausschalten. Ebenso waren die Blinker ohne Funktion. Hab die Batterie dann geladen, aber am nächsten morgen war sie wieder leer.

 

Kann der Lenkstockschalter defekt sein bzw. zieht der im defekten Zustand Strom? Oder evtl. ein Steuergerät? Wenn ja, welches kommt infrage?

 

Ich werde ja hoffentlich nicht der erste mit dieses Fehlern sein...immerhin ist der Wagen 11 Jahre alt und den Signum/Vectra gibt es ziemlich häufig...

 

Wäre über jeden Tipp dankbar.

 

Morgen hab ich die Möglichkeit mal ein Gutmann Diagnosegerät dranzuhängen.

 

Vielen Dank im Voraus.

Beste Antwort im Thema

ein paar technische Grundlagen findest Du hier-

https://www.motor-talk.de/.../...-fragen-u2105-u2103-t6623349.html?...

als erstes würde ich das Fahrerfenster aufmachen,

danach Batterie abklemmen,zuvor 10 MINUTEN warten nach Zündung aus,

danach im OBDStecker (unter dem Aschenbecher)

in Pin 6+14 den Widerstand messen,Soll 60-70 Ohm

in PIN 3+11 identischer Widerstand

ziehst Du den ABS Stecker ab,

Müssen ca 120 Ohm in den Pins vom OBD Stecker 6+14 anliegen!

Mfg

EDIT-Schit Handy!

den P0597 würde ich erstmal Liegen lassen,

der sollte nicht so wichtig sein !

wird eine Folge der ganzen CAN Fehler sein,denke ich !

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Lenkstockschalter niemals da ist was anderes faul

Kühlbox verbaut und an ?

Handschuhfach die leuchte an ? Schalter schaltet nicht ab .

welche Innenleuchten bzw Leuchten sind an,Vorne oder hinten ?

Themenstarteram 14. August 2019 um 13:33

Nein, keine Kühlbox oder sonstige Dinge verbaut. Absoluter Originalzustand.

 

Handschuhfachleuchte hab ich nicht geprüft...

 

Das normale Abblendlicht ist an, vorne und hinten. Als hätte ich es eingeschaltet. Der Schalter steht aber auf „0“. Und die Blinker gehen nicht. Kein klacken - nichts.

Ruhestrom in Ampere messen mit einem Multimeter

Dann weiss man erstmal ob er Strom zieht irgendwo....

Gibt genug Anleitung im www das man es richtig macht... Wichtig ist, Wagen muss halbe std stehen mit Türen zu, damit alle Steuergeräte runterfahren auf minimum....Motorhaube vorher auf machen, wäre nicht verkehrt.

Themenstarteram 14. August 2019 um 13:47

Die Vorgehensweise zur Ruhestrommessung hab ich hier in den FAQ‘s gefunden :)

 

Aber wenn die Batterie geladen ist, das Auto eine Zeit lang steht und die Batterie dann leer ist, wird ja irgendwas die Batterie leeren.

 

Ich dachte aufgrund der anderen (Folge-)fehler an ein defektes Steuergerät als Ursache.

 

Ich weiß allerdings nicht, wieviele Steuergeräte der Signum inne hat.

 

Bei meinem alten ML ist mal das SAM Rear abgesoffen. Da fingen auf einmal die hinteren Lampen an zu leuchten und das im abgeschlossenen Zustand - einfach so :D

Ziehe einmal den Stecker vom Lichtschalter ab.

da sollte das Abblendlicht +Standlicht angehen!

Danach wieder Aufstecken.

nicht das der Lichtschalter ne Macke hat!

so wie vieles andere auch,sendet der Lichtschalter über einen LIN CAN Buss seine Signale an das Lichtsteuergerät!

Themenstarteram 14. August 2019 um 14:04

Wenn ich den Wagen starte bzw. die Zündung einschalte ist das Licht bereits an. Auch wenn der Schalter auf „0“ steht.

 

Aber, also wenn man den Stecker abzieht, geht Licht an? Ok...

 

Die Schalter gibt es gebraucht in der Bucht...das ist ja schon mal ein Zeichen dafür, dass sowas mal kaputt geht ;)

 

Das wäre natürlich prima, wenn es nur daran liegt...aber wie kann das mit den Blinkern zusammenhängen?

Nur für deine Info

Hier mal die Steuergeräte des Vectra c,und deren Kommunikations Wege.... Sind ne Menge und jeder hat sein Bereich

Screenshot-20190814-141245

FN,

wenn der Lichtschalter eine Macke hat bzw die Verkabelung davon

gibt es eine Sicherheitsfunktion

in den Steuergeräten,

das das Licht automatisch eingeschaltet wird.

ziehst Du den Stecker vom Lichtschalter ab,

kommt die selbe Regelung wie bei einem defekten Lichtschalter zum Tragen!

Der ganze Ärger kann aber auch nur an der Batterie liegen. Wenn eine Zelle Kurschluß hat, gibt es die unterschiedlichsten Symptome.

Vielleicht kannst du dir zur Probe eine ausleihen.

Wegen dem Licht an und Lichtschalter auf 0

Beim Vectra bzw. Signum konnte man das Licht so programmieren, dass es automatisch an war, wenn der Motor gestartet wurde. Auch wenn der Lichtschalter auf 0 stand

Themenstarteram 16. August 2019 um 9:30

Ja, das hab ich auch schon gelesen...aber wie geschrieben, die Blinker gehen nicht mehr...von jetzt auf gleich, ohne das ich was verstellt hab

Was hat denn der Gutmann-Tester ausgespuckt?

blinkerschalter defekt,daran wird es nicht liegen,

da der Blinkerschalter nur in das CIM gesteckt ist!

Wenn Du z b Scheibenwischer anmacht auf Stufe 1 und danach wieder aus machst,

kommt dann ein Klack-Geräusch aus dem CIM,unter dem Lenkrad?

nun am Blinkerschalter das Fernlicht einschalten und danach wieder ausschalten,

da muss es wieder Klacken!

Blinker auch das selbe Probieren,am Hebel.

kann auch sein, dass das UEC einen weg hat. Man müsste mit nem passenden Auslesegerät sich die Live Daten anschauen ob beim betätigen vom Blinker das vom CIM registriert wird. Dann im UEC müsste man auch über den Stellgliedtest die Blinker ansprechen können. Und Fehler auslesen.

Am besten mit einem OPCOM oder Tech2. Delphi kann glaube nur ins CIM gehen und ob dann Live Daten vorhanden sind weiß ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen