ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Problem mit Diebstahl-Regulierung

Problem mit Diebstahl-Regulierung

Themenstarteram 19. Juni 2006 um 15:49

Mein Auto wurde aufgebrochen, objektiv keine Spuren(Scheibe zerschlagen o.ä.-Polizei hat es mit einem "Polenschlüssel" benamt).

Schlösser waren natürlich defekt und zum Erschrecken war in meiner Konsole ein riesiges schwarzes Loch....Navi+ weg...

Versicherung will mir aber nur ~250 € ersetzen und ein neues würde mich aber 2000€ kosten! Das Auto hab ich im Juli ´05 gekauft (BJ.2000) - Navi+ war schon ab Werk/ beim Kauf drin.

Habe mich informiert und habe die Aussage bekommen das es dafür extra Berechnungs-/Bewertungstabellen gibt, an die man aber leider nicht dran kommt.

Ich glaub auch nicht, dass mein Auto beim Kauf 250 EURO billiger gewesen wäre, nur weil kein Navi+ drin ist.......

Außerdem gehen die von einem Anschaffungswert von "damals" €1700,- die Dinger waren vor 5 Jahren bestimmt weitaus teuerer, aber davon ~ 15% WO KOMMT DIESER WERT HER?

WIE IST DAS GEREGELT???

Ähnliche Themen
22 Antworten

Re: Problem mit Diebstahl-Regulierung

 

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von akira144

Mein Auto wurde aufgebrochen, objektiv keine Spuren(Scheibe zerschlagen o.ä.-Polizei hat es mit einem "Polenschlüssel" benamt).

Habe mich informiert und habe die Aussage bekommen das es dafür extra Berechnungs-/Bewertungstabellen gibt, an die man aber leider nicht dran kommt.

Ich glaub auch nicht, dass mein Auto beim Kauf 250 EURO billiger gewesen wäre, nur weil kein Navi+ drin ist.......

Außerdem gehen die von einem Anschaffungswert von "damals" €1700,- die Dinger waren vor 5 Jahren bestimmt weitaus teuerer, aber davon ~ 15% WO KOMMT DIESER WERT HER?

WIE IST DAS GEREGELT???

Hi,

geregelt ist das im VVG - § 13 ff AKB. Bei welcher Versicherung bist Du versichert? Poste das bitte doch,ich sehe mir das zwischenzeitlich an..

Du wirst auch noch rechtzeitig richtig informiert.

Warten wir aber doch erstmal ab, was die freundlichen Versicherungsleute dieses Forums Dir raten.(Schusti,Madcruiser,Beukeod usw.)

Bis dann.

Was dein Navi damals Neu gekostet hat sollte über den Händler rauszufinden sein.Aber so hart es auch ist,die Versicherungen rechnen in ihre Wertverlusttabellen gnadenlos den Preisverfall solcher Geräte mit ein.Einem Kollegen wurde kapp 4 Wochen nach dem Einbau sein 1000€ Radio gekrallt,er bekam noch knapp 700 Euro dafür.Einfacher Grund,das Nachfolgemodell das ungefähr zu dem Zeitpunkt rauskam als er seines kaufte kostete nur noch 750€.Nach 5 Jahren hätte er praktisch nichts mehr dafür bekommen.Listenpreis seines Radios war beim erscheinen 1500 Euro.

Themenstarteram 19. Juni 2006 um 17:12

Re: Re: Problem mit Diebstahl-Regulierung

 

Zitat:

Original geschrieben von Captain HUK

Hi,

geregelt ist das im VVG - § 13 ff AKB. Bei welcher Versicherung bist Du versichert? Poste das bitte doch,ich sehe mir das zwischenzeitlich an..

Du wirst auch noch rechtzeitig richtig informiert.

Warten wir aber doch erstmal ab, was die freundlichen Versicherungsleute dieses Forums Dir raten.(Schusti,Madcruiser,Beukeod usw.)

Bis dann.

Versicherung: R+V

Aber selbst die Auskunft bei einer Rechtsschutz über eine Bekannte (Hab leider keine eigene RSV) erscheint das ziemlich wenig.....und der ist vom Wiederbeschaffungswert prozentual ausgegangen!

Mehrere Händleranfragen konnten mir keine Preisauskunft geben...auch kein ADAC o.ä.!!!

Re: Re: Re: Problem mit Diebstahl-Regulierung

 

Zitat:

Original geschrieben von akira144

Versicherung: R+V

Aber selbst die Auskunft bei einer Rechtsschutz über eine Bekannte (Hab leider keine eigene RSV) erscheint das ziemlich wenig.....und der ist vom Wiederbeschaffungswert prozentual ausgegangen!

 

Hallo,

jede Versicherung hat evtl. unterschiedliche Kaskobedingungen,welche erst gelesen werden müssen.Ich schaue mir heute bzw morgen die AKB der R+V an.

Themenstarteram 19. Juni 2006 um 17:59

Re: Re: Re: Re: Problem mit Diebstahl-Regulierung

 

Zitat:

Original geschrieben von Captain HUK

Zitat:

Original geschrieben von akira144

Versicherung: R+V

Aber selbst die Auskunft bei einer Rechtsschutz über eine Bekannte (Hab leider keine eigene RSV) erscheint das ziemlich wenig.....und der ist vom Wiederbeschaffungswert prozentual ausgegangen!

 

Hallo,

jede Versicherung hat evtl. unterschiedliche Kaskobedingungen,welche erst gelesen werden müssen.Ich schaue mir heute bzw morgen die AKB der R+V an.

Das wär echt supi!!!!

Ersetzt wird wie beim Auto der Wiederbeschaffungswert (~Zeitwert) und nicht der Neuwert!

Der rapide Preisverfall bei elektronischen Geräten dürfte jedermann bekannt sein.

Es gibt Abschreibungstabellen für solche Geräte.

Nach 60 Monaten ist so ein Teil in der Praxis nicht mehr viel wert, d.h. es findet nur ein Restwertansatz statt.

Dein Navi wird zudem CD-gesteuert sein, d.h. der Laser ist in aller Regel ziemlich am Ende und die CD(s) dürften auch schon lange nicht mehr dem neuesten Stand entsprechen.

Beispiel:

Mein Navi ist jetzt 30 Monate alt.

Der Ladenpreis ist von 800 auf unter 400 EUR für das Nachfolgemodell gefallen.

Ich bekäme noch rund 50 Prozent des aktuellen Listenpreises, d.h. um die 200 EUR.

Werterhöhend käme die aktuelle 2006 CD hinzu.

Dennoch dürfte das Teil aufgrund des Baujahrs und des daraus resultierenden Fortschritte (Prozessoren, Displays) wesentlich funktionaler sein als Dein Schätzchen.

Tipp:

Entweder günstig auf dem Schrottplatz eindecken,

ggf. bei ebay suchen,

oder aber einfach kein Originalnavi mehr verbauen.

Die Teile haben bekanntlich Mondpreise...

Der Neupreis des Navi im Jahr 2000 ist erstmal zweitrangig. Entscheidend ist zunächst, was das Navi bzw. das aktuelle Nachfolgemodell oder ein mit dem damaligen Modell vergleichbares aktuelles Modell heute kosten. Entgegen der sonst innerhalb von sechs Jahren üblichen, meist inflationsbedingten, Preissteigerung ist bei solchen Geräten eher davon auszugehen, daß sie neu heute weitaus günstiger sind als vor sechs Jahren.

Da die Kaskoversicherung im Gegensatz zur Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung keine Neuwertversicherung ist, ersetzt sie nur den Wiederbeschaffungswert und nicht den Neupreis gestohlener Gegenstände. Ob die genannten 250,- EUR für das sechs Jahre alte Gerät korrekt sind, läßt sich pauschal nicht sagen. Grundsätzlich erscheint mir dies aber nicht abwägig.

Der Wert dürfte entweder anhand einer konkreten Werteliste, z.b. Schwacke-Liste (ob´s die für Navi´s auch gibt, weiß ich jetzt nicht. Die kann auch ´nen anderen Namen haben), ermittelt worden sein oder es wurde -ausgehend vom aktuellen Neupreis (s.o.)- ein dem Alter entsprechender prozentualer Abzug vorgenommen. Wie der Wert konkret ermittelt wurde, muß Dir die Versicherung aber schon sagen können!

Von dem Gedanken, für ein sechs Jahre altes Gerät auch nur annähernd den Neupreis (egal ob damaliger oder aktueller) zu erhalten, wirst Du aber verwerfen müssen.

(Nachtrag: madcruiser war schneller)

Schau doch einfach mal bei Boah-Ey wie vergleichbare Geräte wie Dein entwendetes gehandelt werden. Das dürfte ein guter Maßstab sein. Evtl. findest Du da ja auch Dein eigenes wieder. ;)

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Beispiel:

Mein Navi ist jetzt 30 Monate alt.

Der Ladenpreis ist von 800 auf unter 400 EUR für das Nachfolgemodell gefallen.

Ich bekäme noch rund 50 Prozent des aktuellen Listenpreises, d.h. um die 200 EUR.

Werterhöhend käme die aktuelle 2006 CD hinzu.

Dennoch dürfte das Teil aufgrund des Baujahrs und des daraus resultierenden Fortschritte (Prozessoren, Displays) wesentlich funktionaler sein als Dein Schätzchen.

Ich fürchte hier hast du nicht ganz recht.Kann aber auch von Gesellschaft zu Gesellschaft anders sein.

Bei meiner Kasko bei der HMI ist die CD nicht versichert. Es ist eine CD und es wird nicht unterschieden was auf dem Datenträger ist.

Die CD wird mir als "loses Zubehör" nicht ersetzt.

Widerspruch.

Die in den AGB regelmäig ausgeschlossenen CDs sind solche, die Du zu Hause in Deinen CD bzw. DVD-Player einlegen kannst und die Filme, Videos oder PC-Daten enthalten.

Die gehören zum Hausrat - auch im Auto.

Dieser Ausschlu0 ist auch zulässig.

Sofern das NAVI mitversichert ist, ist auch die Daten-CD mitversichert. Ohne CD läuft das Navi bekanntlich nicht.

Und damit wäre eine entsprechende Klausel unzulässig.

Am Rande erwähnt:

HMI ist keine Versicherung, sondern eine Vertriebsorganisation.

HM ist die Versicherung.

Themenstarteram 20. Juni 2006 um 12:06

Also: Bei Schwacke, wenn ich das Auto mit allen Daten bewerten lasse, kommt bei dem Navi+ ein Wert von ~3900 Euro (ob das allerdings Neuwert oder "damaliger" Wert kann ich nicht sagen, aber im Vergleich zu dem Neukauf von 2000 Euro schon ein Unterschied)!

Die Werte von der Versicherung allerdings sind meines Erachtens aus der Luft gegriffen, denn ich habe neu Post von der Versicherung:

Im ersten Brief: "....Das Navi hat noch einen Zeitwert von EUR 295,-. Diesen Betrag werden wir bei der Abrechnung berücksichtigen. MfG"

Ich habe daraufhin bei der Versicherung angerufen und mitgeteilt, dass ich damit nicht einverstanden bin und eine Berechnungsgrundlage angefordert.

Gestern hab ich dann die Rückantwort erhalten (die haben sich allerdings ganz schön feiern lassen (1 Monat). Mal war der Sachbearbeiter nicht da, dann war der Brief schon versendet, etc.)

"Sehr geehrter xxx

wir kommen zurück auf die vorgenannte Angelegenheit, welche eingehend ernaut geprüft wurde.

Das Navi hatte seinerseit einen Anschaffungspreis in Höhe von ca. 1700,- EURO.

Somit ergibt sich ein Wiederbeschaffungswert in Höhe von 510,- EURO (30%).

MfG"

WOHER KOMMEN DENN AUF EINMAL DIE 30%??? Ist das Willkür?

Hast du eine SB von 215 Euro oder wie kommen die auf 295 Euro, die sie dir verrechnen wollen?

Themenstarteram 20. Juni 2006 um 12:46

Zitat:

Original geschrieben von Joscha2

Hast du eine SB von 215 Euro oder wie kommen die auf 295 Euro, die sie dir verrechnen wollen?

Nein - 150 SB.

deswegen ja versteh ich das nicht und habe die Berechnungsgrundlage angefordert! Hier werden Zahlen in den Raum geschmissen, die kein "Hand und Fuß" haben.

Trotz der Überprüfung und erhöhter Anrechnung, habe ich keine "ordentliche" Berechnungsgrundlage bekommen!

WOHER ist der Wert des Anschaffungspreises in Höhe von ca. 1700,- EURO. oder WOHER die 30%?

Ein gebrauchtes und voll gebrauchsfähiges Navi Plus bekommst Du bei ebay um die 300 EUR.

Die 510 EUR würde ich an Deiner Stelle mit Freude akzeptieren, der Wert liegt über Marktpreis.

Den Neupreis des Gerätes kannst Du bei www.autobudget.de ermitteln.

Automarke, Baujahr und Typ auswählen und dann unter Sonderausstattung nachschauen.

Dort kannst Du auch Dein Auto konfigurieren und dann den Wert mit und ohne Navi ermitteln.

So erreichst Du Näherungswerte über den isolierten Wert des Navis.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Problem mit Diebstahl-Regulierung