ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Problem mit der Klimaanlage

Problem mit der Klimaanlage

Themenstarteram 2. April 2010 um 17:52

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit der Klimaanlage. Ich habe einen 99er 66Kw TDI mit Klimatronik.

Die Klima springt nicht mehr an. Ich war bereits beim Boschdienst und der hat den Klimakreislauf mit Kältemittel geprüft. Das ist so weit i.O. Nun meint er, es wäre vermutlich die Kupplung des Klimakompressors defekt und der Austausch würde ca. 250€ kosten.

Nun meine Frage: Müsste nicht eigentlich beim Betrieb der Klimaanlage der Kühlerlüfter laufen? Wenn ja und bei mir läuft der Lüfter nicht, dann müsste der Fehler wo anders liegen.

Ich denke z.B. an das Relais für die Klima. Wo sitzt das Klimarelais? Oder hat jemand einen anderen Tipp

Danke im Voraus

rahau

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 4. April 2010 um 18:37

Vielen Dank für die vielen Tipps. :):mad::confused:

Zitat:

Original geschrieben von rahau

 

Nun meint er, es wäre vermutlich die Kupplung des Klimakompressors defekt und der Austausch würde ca. 250€ kosten.

Bordnetzspannung am Anschluss der Magnetkupplung vorhanden?

Zitat:

Original geschrieben von rahau

Nun meine Frage: Müsste nicht eigentlich beim Betrieb der Klimaanlage der Kühlerlüfter laufen?

Ja.

Zitat:

Original geschrieben von rahau

Wenn ja und bei mir läuft der Lüfter nicht, dann müsste der Fehler wo anders liegen.

Ich denke z.B. an das Relais für die Klima. Wo sitzt das Klimarelais? Oder hat jemand einen anderen Tipp

Lüftersteuergerät unter der Batterie I.O.?

Sicherungen für Lüfter I.O.?

Kein Kabelbruch zur Ansteuerung der Magnetkupplung?

Fehlerauslese hast du schon gemacht?

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?...

Ich hatte auch das Problem mit der Climatronic. Die schaltete sich nicht mehr ein obwohl sie vor kurzem erst neu befüllt worden war. Der Fehlerspeicher zeigte nichts an. Die Werkstatt meinte der Kompressor bekommt kein Signal zum einschalten. Bei VW wurde dann die Leiterplatte für die Lüftersteuerung ersetzt.

Kostenpunkt:

Leiterplatte 39 € + Klimaanlage prüfen + Ausbau/Einbau zusammen 70 € zusammen 109 €. Mfg.

Themenstarteram 6. April 2010 um 16:11

Hallo und danke für die Tipps:):)

Nun kann ich erst mal auf die Suche gehen und ggf. dem Boschdienst darauf aufmerksam machen.

Der kann dann auch gleich den Fehlerspeicher auslesen.

Gruß

rahau

Themenstarteram 13. April 2010 um 9:16

Hallo,

ich habe den Fehler durch einen Zufall selber gefunden.

Der Zufall begründet sich, dass der Anlasser auf einmal nicht mehr funktionierte.

Ich wollte das Kabel vom Magnetschalter abziehen um ihn dann direkt mit 12V anzusteuern, um den Fehler einzugrenzen und stellte dabei einen Kabelbruch fest. Das Kabel habe ich neu verlötet und der Fehler war behoben.

Bei dieser Aktion stellte ich einen (2) weitere Kabelbrüche an einer Steckerverbindung direkt über dem Anlasser fest. Nach dieser Reparatur lief die Klimaanlage auch wieder einwandfrei.

Der Tipp mit dem Kabelbruch war somit richtig!

Nun mal eine Frage?

Ich fahre und schraube seit über 30 Jahren überwiegend VW, aber gleich 3 Kabelbrüche auf einmal?

Ist das beim 4er eine bekannte Krankheit?

Ich muss dazu sagen, dass der Golf4 mein neustes Auto ist und ich sonnst nur noch viel ältere VW´s fahre. ( An den „alten“ kann man noch alles selber reparieren.)

Gruß

rahau

Sagen wir mal so: Kabelbrüche sind beim 4er nicht unbekannt, egal welche Ecke vom Auto.. (Motorhaube, Heckklappe, Türen).

Scheinbar hat der Hersteller vom Kabelbaum einen Sch... Kunststoff für die Isolierung verwendet, einen der mit der Zeit hart wird und bricht, danach brechen dann die Litzen..

ähhhh marder stehen total auf vw kabel ;)

Themenstarteram 13. April 2010 um 10:47

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

ähhhh marder stehen total auf vw kabel ;)

Hallo und neeee:)

Der Mader wars nicht.

Eher die harte und brüchige Isolierung der Kabel.

Gruß

rahau

Na ja, ich weiß nicht, ob man die Aussage mit der Sch***-Isolierung so stehen lassen kann.

Zudem werden hier auch 2 Dinge miteinander vermischt:

In allen Bereichen, in denen das Kabel bewegt wird (Türen, Klappen, Hauben) droht langfristig immer der Kabelbruch, schon durch die ständige Bewegung des Kabels im immer gleichen Knickbereich quer über alle Sommer- und Wintertemperaturen (macht das mal mit einem Stahlstreifen...)

Generell ist es immer ein Problem, Dichtungen, Isolierungen etc. langfristig elastisch zu halten, weil die Weichmacher meist flüchtig sind und/oder zuviel davon dann ggf. andere, gewünschte Eigenschaften wieder verschlechtert.

Ergo ist das ganze immer ein Zielkonflikt, bei allen Herstellern und bei allen artverwandten Einsatzzwecken. Da wundert mich eher, dass manche Kabel z.B. klaglos 10 Jahre "Dauerbetrieb" in Hinsicht auf Bewegung und/oder Knickung/Beugung klaglos mitmachen!

Die mechanischen Belastungen sind über so lange Zeit doch ganz enorm!

So gesehen ist aber dennoch verwunderlich, dass VW im Ggs. zu anderen Herstellern die Bestromung z.B. der Heckklappe (Wischer, Heckscheibenheizung etc.) nicht über federnd gelagerte Kontaktstifte herstellt, sondern über Kabel, die mal intelligenter und mal weniger intelligent von der Karosserie in die Heckklappe oder z.B. die Tür geführt werden...

Ich hatte zwar seit Golf III Variant im HK-Bereich damit keine Probleme mehr (klopf-auf-Holz) und finde den Kabelübergang am akt. Bora Variant auch sehr geschickt plaziert, aber beim Golf II musste ich mal flicken.

VW wird sich dabei was denken, aber: WAS?

Ist das soviel billiger?

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

 

So gesehen ist aber dennoch verwunderlich, dass VW im Ggs. zu anderen Herstellern die Bestromung z.B. der Heckklappe (Wischer, Heckscheibenheizung etc.) nicht über federnd gelagerte Kontaktstifte herstellt, sondern über Kabel, die mal intelligenter und mal weniger intelligent von der Karosserie in die Heckklappe oder z.B. die Tür geführt werden...

Ich hatte zwar seit Golf III Variant im HK-Bereich damit keine Probleme mehr (klopf-auf-Holz) und finde den Kabelübergang am akt. Bora Variant auch sehr geschickt plaziert, aber beim Golf II musste ich mal flicken.

VW wird sich dabei was denken, aber: WAS?

Ist das soviel billiger?

Schau dir mal im Gegensatz zum Golf IV die Kabelverlegung bei aktuellen Modellen an,wo sich die Kabelbaumöffnungen zwischen Tür,bzw. Hecklappe und Karosserie versetzt befinden,sie liegen sich quasi nicht gegenüber,so das der Kabelbaum beim öffnen weniger geknickt,als vielmehr gedreht wird.

Ja, ist mir auch schon aufgefallen!

Wobei: durch die waagerechte Position am Vari wird ja auch hier bereits nicht wirklich geknickt, sondern nur "gedreht"!

Eigentlich mache ich mir hier recht gute Hoffnungen, dass das da noch lange hält!

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

 

Wobei: durch die waagerechte Position am Vari wird ja auch hier bereits nicht wirklich geknickt, sondern nur "gedreht"!

Das gilt nur leider nicht für die Limo.

ähh ich werf mal den werkzeugmaschinenbau in den raum....1,2 g beschleunigung, 150m/sec geschwindigkeit und das 24/7 am tag volle rille plus kühlmittel und öle...nach 10 jahren is da kein kabel durch ;) da gehts irgendwie....

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

ähh ich werf mal den werkzeugmaschinenbau in den raum....1,2 g beschleunigung, 150m/sec geschwindigkeit und das 24/7 am tag volle rille plus kühlmittel und öle...nach 10 jahren is da kein kabel durch ;) da gehts irgendwie....

Tja, aber Du vergisst dabei, dass dort vermutlich weit teurere + somit bessere Kabel eingesetzt werden ... -

und dass das ganze stationär vermutlich bei relativ konstanten Umgebungstemperaturen stattfindet, gelle?

Beim Auto sind im Winter schnell mal -25°C erreicht und im Sommer im Innenraum gern mal bis 80°C oder mehr...

Und dann ist ja insgesamt fraglich, wie sehr das Kabel am Auto bzw. im von Dir als Beispiel gebrachten Maschinenbau wirklich geführt, geknickt und / oder tordiert oder im Kabelstrang gedreht wird.

Ich kenne bewegliche Kabelzuführungen im Maschbau ja z.B. geführt in den flexiblen "auf-/abrollbaren" Kabelführungen und das ist natürlich von der Materialbelastung durchaus nicht zu vergleichen, gerade dann, wenn es im KFZ-Bereich wirklich zu Knickungen kommt!

Aber, ich sag ja: Mein Auto wird 10 und im Tür- und HK-Bereich ist noch alles top!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Problem mit der Klimaanlage