ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Pro/Contra einfahren

Pro/Contra einfahren

Skoda Superb 3 (3V)

Hallo,

Ich bekomme in wenigen Wochen den neuen Superb Combi Style mit 150PS, DSG, Diesel.

Hab mich in den letzten Wochen schlau gemacht, finde aber nicht mehr den thread dazu. War glaub ich im B8 Forum.

Muss man neue Autos immer noch einfahren? Ich kenne das Thema nur von anderen Leuten, ist mein 1. Neufahrzeug. Was spricht dafür bzw. dagegen? Hab unlängst gelesen, dass man das nicht mehr machen muss weil die Software das bereits selbst steuert. Was sagt ihr dazu?

Da es ein Dienstwagen wird und ich hauptsächlich Mittelstrecke fahre (400km pro Richtung) ist das schon relevant für mich, wann ich den voll ausfahren kann. Die 1. Fahrt steht gleich nach Übernahme an. Privat fahre ich dazu sehr wenig (20-50km pro Woche) und nur Ultrakurzstrecke von ein paar km pro Strecke. Muss ich da was beachten.

Der Ordnung halber, Sonderausstattung: Anhängerkupplung, Frontscheibe beheizt, abgedunkelte Scheiben ab B-Säule, Technik Paket.

Danke schon mal für eure Erfahrungen.

Grüsse

Vlzivo

Beste Antwort im Thema

Das Problem liegt nicht eigentlich bei der Schmierung durch das Öl, sondern viel mehr an den verschiedenen Ausdehnungen der verschiedenen mechanischen Teile und der unterschiedlichen Zeit worin diese Betriebstemperatur erreichen.

Schonend warm fahren ist das A&O. Zudem sind die neuen Autos alle über die Elektronik gesteuert und haben spezielle Einfahrprogramme, die wir als Fahrer gar nicht richtig spüren. So passiert das Einfahren auch durch diese speziellen SW Einstellungen des Herstellers und diese Phasen dauern je nach Fahrzeug bis über 5000km.

Das Einfahren ist auch viel Emotion und das Auto bleibt ein mechanischer Blechhaufen ... :-). Etwas Vernunft und Gefühl reichen für das Einfahren alleweil.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Würde mich auch interessieren, hier gibt es unterschiedliche Meinungen. Ich bekomme meinen Montag und werde auch gleich 600km fahren müssen. Also werde ich nur max 150 fahren.

Max 150? Ich bin in AT, da darf ich sowieso niemals nie nicht schneller als 130 fahren :)

Ernsthaft, wie soll man das aushalten, ein neues und relativ gut bestücktes Auto bekommen und dann die ersten paar tausend km bremsen, Reifen, etc einfahren aber den Motor nicht..dont like!

am 16. Dezember 2015 um 14:26

Na Hallo erstmal!

Dazu gibt es verschiedene Meinungen und Erfahrungen.

Nun das wahrscheinlich wichtigste ist, dass du dem Koffer die Sporen erst gibst wenn er warm ist. Dies ist aber auch nach dem Einfahren wichtig.

 

Ich mache mir auch gehörig Gedanken, aber bis meiner kommt gehts noch etwas.

Was ich aber sicher machen werde; die ersten mindestens 1500 km keinen Anhänger ziehen.

 

Ansonsten macht glaub ich das Dsg was es kann, damit es Drehzahlen die der Motor nicht will verhindert(kickdown und Sport ausgeschlossen)

 

Zu Hochgeschwindigkeitsfahrten muss ich hier in der Schweiz eh vergessen.

 

Auch werd ich darauf achten am Anfang wenn irgend möglich nicht mit konstanter Drehzahl fahren. Dies wird mein erster Neuwagen, mit den Motorrädern bin ich so bis jetzt gut gefahren.

 

Ich freue mich schon auf weitere Meinungen.

Zitat:

@vlzivo schrieb am 16. Dezember 2015 um 13:02:55 Uhr:

Hab unlängst gelesen, dass man das nicht mehr machen muss weil die Software das bereits selbst steuert.

Aha....und die Software steuert dann auch, dass sich sämtliche Dichtungen, das Getriebe, die Kolben und sämtliche anderen mechanischen Bauteile aufeinander einstellen?

Das geht nur durch sanfte Benutzung, insbesondere an den Stellen, wo Metallteile miteinander arbeiten.

Ich habe nun ca. 3Tkm hinter mir....und habe beim Einfahren immer auf max. Temperatur geachtet...keine Kick Down Starts und dass ich mich kn verschiedenen Drehzahl-Bereichen bewege. Ab 1500km habe dann den Normalbetrieb eingestellt. ..fahre ihn aber jeden Morgen warm...das A und O

Mein Rezept für erste 1500km:

-Landstrassen fahren, verschiedene Tourenzahlen und Motorlasten

- nicht über 2/3 Drehzahl, keine Vollbeschleunigung

Umstritten:

0,25 bis 1% Zweitakt-Öl in den ersten vollen Dieseltank. Man findet viele Berichte über die "Pantscher". Für Euro4 Motoren scheinbar sehr gut. Es wird aber nichts berichtet über Eur 5 und 6 Motoren und gepantscht.

am 16. Dezember 2015 um 19:43

Zitat:

 

Aha....und die Software steuert dann auch, dass sich sämtliche Dichtungen, das Getriebe, die Kolben und sämtliche anderen mechanischen Bauteile aufeinander einstellen?

Rein theoretisch könnte die Elektronik dies sogar, was Motor und Getriebe angeht. Ob der wagen noch als fahrbar beurteilt werden kann?

 

Meines Erachtens guckt das DSG sehr stark darauf, kalt nicht hoch zu drehen, wenn mann normal mit dem gasfuss umgeht.

 

Ob das nur mein Gefühl ist oder ob ich einfach die kalte Maschine nicht so fest drücke weiss ich nicht.

 

Auch mit diesen Hilfen finde ich, etwas sanft umgehen ist hilfreich.

Andere sagen warmfahren und dann volle pulle... Nun was das beste ist weiss wohl niemand.

Zitat:

@MrMaus schrieb am 16. Dezember 2015 um 19:43:17 Uhr:

Rein theoretisch könnte die Elektronik dies sogar, was Motor und Getriebe angeht.

Nein, dies kann die Elektronik eben nicht!

Metallische Bauteile, welche direkt miteinander arbeiten, unterliegen bei hohen Temperaturen gewissen Verformungen. Beide Bauteile passen sich, und sei es nur im micromillimeter-Bereich, aufeinander an. Sie "schleifen sich ein".

Dies ist mittels Software nicht möglich.

am 17. Dezember 2015 um 11:20

Du kannst aber mit software die Öffnung der Drosselklappe steuern..

Du kannst auch definieren, das nach dem Einfahren die Drosselklappe schneller öffnet!

Und schwups können sich die Teile behutsam aufeinander einschleifen!

am 17. Dezember 2015 um 11:21

Theoretisch

Der TE meint das anders, indem die Software während der Einfahrzeit hohe Motorbelastung verhindert.

Wenn meiner dann da ist, werde ich das wie mit allen Neuwagen tun: wie immer sanft warmfahren, die ersten 2.000 km kein Dauervollgas und nicht schneller als 160. Danach allmählich auch mal die volle Leistung abrufen, wobei ich diese eh fast nie brauche.

EDIT: @Mr.Maus, hätte der Diesel eine Drosselklappe, wäre das möglich. Man kann aber auch ganz einfach die Einspritzmenge begrenzen.

am 17. Dezember 2015 um 11:38

Entschuldige ich bin fest eingebenzinert ;-)

Aber es geht eher um fas Prinzip als darum, dass nur diese eine Möglichkeit gültig sein soll..

Jedoch hast du vollkommen recht

Das ist doch wie mit einer neuen Damenbekanntschaft. Wer sucht da im Kino den Hardcore Grusel Schocker aus? Kleiner Romanze zum Einfahren, das andere kommt nach 4 Jahren Ehe, und dann nicht zwingend mit der eigenen Frau.... So geht man auch mit einem Skoda um. Ach ja und bevor nun der gender und Partner Shit Storm über mich hereinbricht: Ich gehe ganz grundsätzlich nicht ins Kino... :)

kleine Romanze natürlich, das r hat sich hierhin verfahren...

Deine Antwort
Ähnliche Themen