ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Private Parkplatzanbieter als Abzocker?

Private Parkplatzanbieter als Abzocker?

Themenstarteram 6. Oktober 2022 um 13:11

Hi,

ich hatte mit einer privaten Parkplatzfirma zu tun, die bei uns im Ort Parkplätze von einem Hauseigentümer gepachtet hat.

Die Parkplätze sind damit zu Bezahlparkplätzen geworden.

 

Ich habe so einen Parkplatz genutzt, um mich im Fitnesscenter wegen eines Vertrages beraten zu lassen.

 

Ich musste etwas warten, um mir einen Parkausweis geben zu lassen, weil ich sonst einen Parkschein hätte ziehen müssen.

Aber es war zu spät. Als ich zum Wagen zurückkam, hatte ich schon ein Ticket. Der Parkwächter, mit dem ich das hätte klären können, hatte sich rar gemacht.

 

Ich habe das Ticket beim Fitnesscenter mit der Bitte um Klärung mit dem Pächter hinterlassen, der aber weigerte sich. Warum, weiss ich nicht.

 

Nun kam eine Zahlungsaufforderung von 33,57 €.

Der Scherz daran, die Firma nennt sich auch noch Playfair Parking.

 

Wie geht man da vor?

 

Viele Grüße

 

 

Thomas

Ähnliche Themen
376 Antworten

Bezahlen und gut. Rechtlich ist das sauber - moralisch kann man das anders sehen.

Manchmal ziehen diese Firmen die Zahlungsaufforderung zurück wenn der Verpächter ( z.B. Supermarkt) das klärt.

Da das Fitnesscenter dort auch nur Mieter ist und nicht der Verpächter wird es schwieriger.

Das du dort gestanden bist ist ja unzweifelhaft und das ohne Parkschein und Parkausweis.

Wie lange hat denn das gedauert?

Grundsätzlich muss man wohl davon ausgehen das die Forderung erst mal berechtigt ist. Wenn sich das mit der Firma oder dem Fitnesscenter nicht klären lässt wirst du wohl zahlen müssen.

Bei einigen Firmen kann man hinschreiben und mitteilen, dass man „Ersttäter“ ist. (Foto vom Ticket).

Das checken die dann und wenn das stimmt, kann Gnade vor Recht ergehen?!…

Themenstarteram 6. Oktober 2022 um 13:54

Das Ticket habe ich zur Klärung beim Fitnessstudio hinterlassen, damit er damit als Nachweis argumentieren kann.

Scheinbar war ihm das egal. Ob das für das Image nachhaltig schadet, kann ich schwer einschätzen.

Andere Mitglieder haben wohl auch keine Freude daran und wechseln deshalb woanders hin.

Ich bin da kein Einzelfall. Auch ein Restaurant ist betroffen.

Ich würde an deiner Stelle noch einmal genau nachdenken, wie das war. Vielleicht war es auch so, dass du den Parkausweis geholt hattest, bevor du da geparkt hast. Vielleicht hat der Parkwächter nicht richtig hingeguckt und korrigiert sich, wenn du ihn mit dem vorhandenen Parkausweis konfrontierst.....

Spyder hat Recht.

Diese Parkwächter kennen keine Freunde, darum war der Fitnessmann auch nicht grade erbaut davon, dass er das machen soll.

Nimm das Parkticket selbst in die Hand, leg es den Jungs da vor. Der Ticket-Aussteller war ein wenig zu fix, da du es ja erst besorgen musstest - die Chance sollten sie dir ja wohl geben...

Gruß Jörg.

Zitat:

@racinggreen schrieb am 6. Oktober 2022 um 13:11:27 Uhr:

Ich musste etwas warten, um mir einen Parkausweis geben zu lassen, weil ich sonst einen Parkschein hätte ziehen müssen.

Ich versteh nicht? Was ist hier nun der Unterschied?

Zitat:

@racinggreen schrieb am 6. Oktober 2022 um 13:11:27 Uhr:

Ich habe das Ticket beim Fitnesscenter mit der Bitte um Klärung mit dem Pächter hinterlassen, der aber weigerte sich.

Was ich verstehen kann. Wieso sollte er sich in Rechtsstreitigkeiten zwischen einem "Parksünder" und dem Parkraumanbieter ziehen lassen?

Zitat:

@racinggreen schrieb am 6. Oktober 2022 um 13:11:27 Uhr:

Als ich zum Wagen zurückkam, hatte ich schon ein Ticket. Der Parkwächter, mit dem ich das hätte klären können, hatte sich rar gemacht.

Naja. Du hattest ihn ja in seiner Runde zum Verteilen der Knöllchen unterbrochen.:D

Zitat:

@SpyderRyder schrieb am 6. Oktober 2022 um 14:01:33 Uhr:

Ich würde an deiner Stelle noch einmal genau nachdenken, wie das war. Vielleicht war es auch so, dass du den Parkausweis geholt hattest, bevor du da geparkt hast. Vielleicht hat der Parkwächter nicht richtig hingeguckt und korrigiert sich, wenn du ihn mit dem vorhandenen Parkausweis konfrontierst.....

genauso wird das wohl gewesen sein, und der Parkplatzüberwacher hat schlicht die Parkberechtigung übersehen, welche hinter der Windschutzscheibe lag.

schlecht daran ist nur, dass dieser Parkberechtigung nun im fitnesscenter liegt :)

Zitat:

@63er-joerg schrieb am 6. Oktober 2022 um 14:30:32 Uhr:

......

Nimm das Parkticket selbst in die Hand, leg es den Jungs da vor. Der Ticket-Aussteller war ein wenig zu fix, da du es ja erst besorgen musstest - die Chance sollten sie dir ja wohl geben...

Gruß Jörg.

wenn der TS das Ticket noch zurückbekommen kann, würde ich das auch versuchen - ansonsten ist das Thema hier ja schon mehrfach vollständig ausdiskutiert worden - sollte mit der SuFu alles auffindbar sein

Wohl keine Chance. Mein letzter Kenntnisstand war jedoch, dass alles über 30€ "Vertragsstrafe" als Wucher ausgelegt werden kann, ob man sich den Rechtsweg hierfür jedoch antun will steht auf einem anderen Blatt.

Zitat:

@Harkyn schrieb am 6. Oktober 2022 um 15:23:06 Uhr:

Wohl keine Chance. Mein letzter Kenntnisstand war jedoch, dass alles über 30€ "Vertragsstrafe" als Wucher ausgelegt werden kann, ob man sich den Rechtsweg hierfür jedoch antun will steht auf einem anderen Blatt.

Das sieht der BGH aber anders.

Auf privaten Parkplätzen kann teilweise auch eine höhere Strafe als angemessen zählen. Ein erhöhtes Entgelt von 30 Euro als Untergrenze wird vom BGH (BGH, Urteil vom 18.12.2019 – XII ZR 13/19, Rn. 24) als zulässig angesehen.

Das werden wohl 30€ oder weniger sein. Plus Bearbeitungsgebühr. Plus...

Und die Ticketverteiler machen Fotos vom Auto,so das nachweisbar ist das kein Ticket hinter der Scheibe lag.

Da hilft der Trick mit dem Parkticket nicht,sogar gar nicht wenn das einen Zeitstempel hat der belegt das die Knolle vorher kam.

Eben. Kann ja sonstwoher kommen.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Private Parkplatzanbieter als Abzocker?