ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Privat mit "altem" KFZ-Kennzeichen "neues" Auto abholen

Privat mit "altem" KFZ-Kennzeichen "neues" Auto abholen

Themenstarteram 4. August 2016 um 12:41

Hallo

Ich möchte innerhalb Deutschlands, von Privat ein Auto kaufen.

Bundesland dieses Autos ist ein anderes.

Wie muss ich verfahren wenn ich meine jetziges PKW-KFZ-Kennzeichen

an diesem „neuen“ Auto wiederverwenden will und dieses „neue“ Auto AUCH mit meinem jetzigen PKW-KFZ-Kennzeichen in dem anderen Bundesland abholen will?

In der zuständigen Zulassungsstelle meines Wohnbereiches muss ich bestimmt logischerweise zuerst mein jetziges Auto abmelden, denen vorher sagen, dass ich die alten Schilder behalten will und dafür den KFZ-Brief und die EVB-Nummer-Bescheinigung des „neuen“ Auto vorlegen?

Kann ich die alten SCHILDER nehmen, oder muss ich mir bei gleicher KFZ-Kennzeichennr. trotzdem neue Schilder Prägen lassen?

Ist diese Variante mit altem Kennzeichen so auch kostengünstiger,

als erst ein 5-Tage-Kurzkennzeichen zu erwerben?

Sorry, es ist bestimmt gar nicht so kompliziert,

aber im WWW steht so viel unterschiedlicher „Kram“,

und vieles für jedes Bundesland wieder anders…..

Danke für die Mühe!

Beste Antwort im Thema

Wieso sollte das nicht möglich sein? Lass mal hören.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Dein Vorhaben ist aus meiner Sicht so nicht möglich.

Wieso sollte das nicht möglich sein? Lass mal hören.

Geht schon, aber immer die Zulassungsstelle vorher fragen!

Beispiel: http://www.mkk.de/.../Merkblatt_Kennzeichenuebernahme_Fzg_Wechsel.pdf

Also:

- Du meldest deinen PKW ab und reservierst deine Kennzeichen. Die Plaketten musst du dabei von deinen Blechen kratzen (lassen).

- Der Verkäufer meldet den neuen PKW ab

- Du lässt dir die Papiere aushändigen und eine gültige HU Bestätigung (vermutlich gegen Anzahlung oder kompletten Kaufpreis, musst du mit dem Verkäufer klären.

- Dann gehst du mir der Reservierung und den Papieren und meldest den Wagen auf dich an (Sepa-Mandat nicht vergessen für die Steuer)

- Dann kannst du die neuen Plaketten auf die alten Bleche kleben lassen.

- Dann fährst du mit Bus und Bahn zum Verkäufer, pappst die Bleche dran und fährst mit dem PKW nach Hause.

Was nicht geht: Nach dem Abmelden mit deinem alten Auto das Neue abholen.

Evtl. kann man Punkt 1 und 4 kombinieren um die Reservierung zu sparen. Das solltest du erfragen.

Wenn ich das richtig les, geht's rein um die Bleche (SCHILDER steht da ja groß), spart 15-25-Schilder-€ minus Betrag für Wunschkennzeichen :

Geht.

Aber nur, wenn die Schilder schon die blaue D-Europa-Ecke haben, wenn Du noch alte (ohne-blau)Schilder hast, geht das nimmer, dann brauchst neue, selbst bei gleicher Nummer.

Anmelden mußt's halt schon vor Abholung. Evtl. aber auch mit Versicherungsbestätigung nicht angemeldet aus Nachbar-Land-/Kennzeichen-/Zulassungs-Kreis zu Zulassungsstelle mögl., guggsDu Beispiel :

http://www.stadt-koeln.de/.../fahrten-mit-ungestempelten-kennzeichen-1

Zitat:

@Golfinator schrieb am 4. August 2016 um 12:46:00 Uhr:

Wieso sollte das nicht möglich sein? Lass mal hören.

Weil er nicht das neue KFZ mit der alten (er will ja die Kennzeichen behalten) Nummer abholen kann, wenn er gleichzeitig diese an seinem alten (abgemeldeten) KFZ montieren will um in ein anderes Bundesland zu fahren.

Neue Schilder prägen und das neue KFZ auf die selbe Nummer anmelden ohne das alte abzumelden geht nun Mal nicht. ;)

@ Scoundrel: Das mit dem alten Fahrzeug zum neuen Fahrzeug gefahren wird wurde nicht erwähnt.

Generell ist es möglich sowohl die alte Kombination wie auch die alten Schilder zu übernehmen. Die Schilder sollten wie bereits erwähnt die EU-Kennzeichen sein und ansonsten noch gut lesbar.

Bedingung ist aber, dass man mit dem alten Fahrzeug weder zur Zulassungsstelle kommt noch damit zum neuen Auto fährt, da eine Fahrt nach Ummeldung von "alt" auf "neu" nicht mehr mit der Kennzeichenkombination bewegt werden darf.

Zitat:

@Dr.Zulassung schrieb am 4. August 2016 um 13:06:58 Uhr:

@ Scoundrel: Das mit dem alten Fahrzeug zum neuen Fahrzeug gefahren wird wurde nicht erwähnt.

Mea Culpa! Das hatte ich irgendwie reininterpretiert! :eek:

Es ist heut aber auch einfach zu warm. :D

Alles Andere wurde ja bereits gesagt. Geht natürlich, wenn auch etwas umständlicher, wenn man die Kaufabwicklung betrachtet.

Wie ich das verstehe will er den neuen mit den gesiegelten Kennzeichen des alten abholen, der aber abgemeldet ist. Das kannst du getrost vergessen. Die Siegel werden bei der Stilllegung IMMER entwertet. Wenn ich da aber was falsch verstanden haben solllte, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Wenn es nur um des Blech geht....ja, das funktioniert, die Schilder sind "recyclierbar" (sofern sie aktuellen Bestimmungen entsprechen):

Ich habe letztlich ein Gebraucht Kfz gekauft.

-beim Händler Vorvertrag und angezahlt,

-Kennzeichen (nicht rot sondern normale) und Papiere vom Händler ausgehändigt bekommen,

-das Kfz bei meiner Zulassungstelle abgemeldet,

-die alten Schilder des Händlers entwertet aber nicht weggeworfen.

-das Kfz auf mich mit neuen Kennzeichen angemeldet

-zum Händler gefahren, Kaufvertrag, den Rest bezahlt, Schlüssel bekommen, meine Kennzeichen dran und los.

- dem Händler seine alten Kennzeichen übergeben, damit er damit das nächste Kfz anmelden kann, ohne jedes Mal neue Schilder drucken zu lassen

Die Wege Händler-Zulassung-Händler wurden natürlich nicht mit dem Kaufobjekt selbst durchgeführt

bye

 

 

Zitat:

@pivili schrieb am 4. August 2016 um 13:13:40 Uhr:

Wenn es nur um des Blech geht....ja, das funktioniert, die Schilder sind "recyclierbar" (sofern sie aktuellen Bestimmungen entsprechen.)

Ja logisch, es kommen nur "frische" Siegel und HU Plaketten drauf.

Themenstarteram 4. August 2016 um 13:43

Zitat:

@Scoundrel schrieb am 4. August 2016 um 12:57:39 Uhr:

Zitat:

@Golfinator schrieb am 4. August 2016 um 12:46:00 Uhr:

Wieso sollte das nicht möglich sein? Lass mal hören.

Weil er nicht das neue KFZ mit der alten (er will ja die Kennzeichen behalten) Nummer abholen kann, wenn er gleichzeitig diese an seinem alten (abgemeldeten) KFZ montieren will um in ein anderes Bundesland zu fahren.

Neue Schilder prägen und das neue KFZ auf die selbe Nummer anmelden ohne das alte abzumelden geht nun Mal nicht. ;)

Missverständnis!

Das meinet ich auch nicht!

Steht auch sinngemäß in meinem Eingangs-Thread.

Themenstarteram 4. August 2016 um 13:45

Zitat:

@R 129 Fan schrieb am 4. August 2016 um 13:11:33 Uhr:

Wie ich das verstehe will er den neuen mit den gesiegelten Kennzeichen des alten abholen, der aber abgemeldet ist. Das kannst du getrost vergessen. Die Siegel werden bei der Stilllegung IMMER entwertet. Wenn ich da aber was falsch verstanden haben solllte, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Nein alte Schilder+Neue Siegel, aber nicht Neu-Prägen...

Zitat:

@sunfun schrieb am 4. August 2016 um 13:45:27 Uhr:

 

Nein alte Schilder+Neue Siegel, aber nicht Neu-Prägen...

Das ist kein Problem.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Privat mit "altem" KFZ-Kennzeichen "neues" Auto abholen