ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius III - 2010 - 40 000 km

Prius III - 2010 - 40 000 km

Toyota Prius 3 (XW3)
Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 21:16

Hallo,

 

Da mein Bewegungsprofil sich geändert hat, bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Fahrzeug.

Vorher zwischen 20 und 30 Minuten unterwegs, sind es jetzt nur noch 5 km die in gut 7-10 Minuten .

Ich weiss nicht ob es ratsam ist dies meinem dicken Diesel zu zumuten.

Jetzt habe ich einen PRIUS 3 in Vollausstattung bei einem Toyota Händler gefunden.

Der Wagen gefällt mir.

Er ist von 06/2010, hat noch keine 40 000 km runter und ist sehr gepflegt. Ausser ein paar Schrammen scheint das Auto gut in Schuss zu sein.

Preis soll 12000 EUR sein.

 

Meine Fragen :

Prius 2010 Vollausstattung von 2010 mit 40 000 km mit 1 Jahr Garantie - Ist der die 12 000 Eur wert ?

Verkraftet der Prius solche kurzen Distanzen ?

Der Wagen hat nicht viele Km , aber doch ein gewisses Alter. Muss man sich da Gedanken machen ?

Sieht man beim Akkutest ob der Akkut mal tiefenentladen wurde?

Ist es, wenn ein Hybrid passend ist, nicht ratsamer einen etwas jüngeren für um die 20 000 Eur zu kaufen?

 

Danke für konstruktive Beiträge

GH

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ob der Preis passt siehst du am besten bei mobile oder so. Unser 2008er hat die Hälfte gekostet, aber mit 90000 km, deshalb denke ich passt schon so. Wegen dem Alter gibt es eher keine Bedenken, würde mir die Bremsanlage aber mal anschauen. Eine Tiefentladung des Akkus ist praktisch ausgeschlossen, da du keinen Einfluss auf das Akkumanagement hast.

Berechtigt ist die Frage nach der Distanz. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 4,5L Verbrauch zwar realistisch sind, aber der Akku braucht natürlich Gelegenheit, geladen zu werden, und da ist bei so kurzer Strecke schwierig. Im reinen Kurzstreckenbetrieb komme ich auf gut über 6L, weil der Motor halt oft zum Laden mitlaufen muss.

Da ist die Frage ob du für 5 km so ein großes Auto brauchst. Denn gute Erfahrung im Kurzstreckenbetrieb hab ich mit einem Suzuki Smart Hybrid gemacht (bei uns ein Baleno, alternativ der Swift). Dank des kleinen Motors und des eher kleinen Akku (der kann nicht rein elektrisch fahren!) kommt der auch auf etwa 4,5 Liter.

Ansonsten wäre für 5 km natürlich ein reiner Stromer absolut richtig, den du täglich zu hause in ner viertel Stunde für 20 Cent auflädst. Aber da lehnich mich mal nicht aus dem Fenster mangels eigener Erfahrung.

Zitat:

@gollumhunter schrieb am 26. Oktober 2018 um 21:16:19 Uhr:

Prius 2010 Vollausstattung von 2010 mit 40 000 km mit 1 Jahr Garantie - Ist der die 12 000 Eur wert ?

Wenn keine sonstigen Reparaturen (neue Bremsscheiben oder Reifen) notwendig sind, der Wagen innen und außen gut aussieht und scheckheftgepflegt wurde, ist der Preis akzeptabel. Durch die Dieselkrise sind gebrauchte Hybridfahrzeuge von Toyota wegen der höheren Kundennachfrage im Preis gestiegen. Die waren vor einigen Jahren billiger. Du solltest die Bremsscheiben auf Rost kontrollieren.

Zitat:

Verkraftet der Prius solche kurzen Distanzen ?

Ja, tut er. Bei Kurzstrecke wird der Verbrauch wie bei allen Verbrennern höher sein. Mit abgeschalteter Heizung kannst du Benzin sparen. Der Prius 2 hat bei einem Kurzstreckentest der AutoBild über 3 km den 1. Platz belegt, siehe https://www.autobild.de/.../...r-auto-auf-kurzstrecken-528361.html?...

Zitat:

Der Wagen hat nicht viele Km , aber doch ein gewisses Alter. Muss man sich da Gedanken machen ?

Die nächsten 7 Jahre würde ich mir keine Gedanken machen. Die nächsten zwei Jahre kannst du noch einen Batterie Check für 30 bis 50€ in der Toyota Werkstatt machen lassen und erhältst dafür eine Garantie auf die Batterie für 1 Jahr oder 15.000 km. Ich habe meinen Prius auch mit 8 Jahren gekauft, für das 9. Jahr einen Check machen lassen, für das 10. Jahr dann aber nicht mehr, da ich den Check selbst gemacht habe (dann ohne Garantie). Der Wagen ist jetzt 10 Jahre alt und läuft prima.

Zitat:

Sieht man beim Akkutest ob der Akkut mal tiefenentladen wurde?

Nein, sieht man nicht. Man kann die Spannungsdifferenzen der einzelnen Batterieblöcke messen. Eine altersschwache Batteriezelle fällt dann auf. Das kann man auch selbst mit einer Android App und einen OBD Adapter messen. Ich habe das bei meinem 9 Jahre alten Prius getan und keine Auffälligkeiten gefunden. Die Batterie war in einem guten Zustand. Ich mache mir die nächsten 5 Jahre noch keine Sorgen. Falls die Batterie defekt ist, kann man diese auch durch eine gebrauchte für unter 1000€ ersetzen lassen.

Zitat:

Ist es, wenn ein Hybrid passend ist, nicht ratsamer einen etwas jüngeren für um die 20 000 Eur zu kaufen?

Du könntest einen jüngeren mit mehr Kilometern, z.B. 100.000 km, zu einem ähnlichen Preis kaufen. Auch mit höherer Kilometerzahl geht an dem Wagen wenig kaputt. Einen passenden Prius in seiner Umgebung zu finden ist nicht leicht. Wenn du einen bei einem Toyota Händler in der Nähe gefunden hast, dann nimm ihn. Das sollte zügig passieren, sonst ist jemand schneller als du.

Ich kann meinem Vorredner nur zusrimm! Meinen P3 habe ich im Sommer von privat mit 100.000. Km bei gleichem Baujahr ohne Vollausstattung für 10T€ gekauft! Er ist sehr gepflegt und brauch im Schnitt 4,9 L.

Ich bin immer noch begeistert! Ebenso gelegentliche Mitfahrer über das angenehme ruhige Fahren!

Zitat:

@gerbre schrieb am 27. Oktober 2018 um 10:28:50 Uhr:

... Man kann die Spannungsdifferenzen der einzelnen Batterieblöcke messen. Eine altersschwache Batteriezelle fällt dann auf. Das kann man auch selbst mit einer Android App und einen OBD Adapter messen. Ich habe das bei meinem 9 Jahre alten Prius getan und keine Auffälligkeiten gefunden. Die Batterie war in einem guten Zustand. Ich mache mir die nächsten 5 Jahre noch keine Sorgen. Falls die Batterie defekt ist, kann man diese auch durch eine gebrauchte für unter 1000€ ersetzen lassen.

...

Jain, du kannst jedes einzelne der über 20 Module des Akkus auslesen, und sogar einzeln wechseln (lassen).

Neupreis Modul für Prius II 90€ plus einbau (4h beim Freundlichen) Es gibt aber auch genug gebrauchte Module für 30 bis 45€

Bei meinem alten Prius stieg nach 11 1/2 Jahren genau 1 einzige Modul aus, hab Ersatzmodul für 35€ aus Österreich beschafft (ein Neuteil für 90 hab ich nicht eingesehen, vor allem, es hätte durch seinen Neuzustand die anderen älteren Nachbarn gestresst).

Schreck doch die Leute nicht ab mit ner 1000€ Reparatur. ;)

Zitat:

Schreck doch die Leute nicht ab mit ner 1000€ Reparatur. ;)

Das ist eine Hochvoltbatterie, ein Fehler kann tödlich sein. Also Finger weg, wenn man nicht weiß, was man tut. Der unter 1000€ Preis enthält die Reparatur vor Ort, den Tausch und die Mitnahme der alten Batterie. Eine neue Batterie kostet deutlich mehr.

Ich kenne keinen Freundlichen, der ein Modul tauscht. Meiner tut es nicht. Wenn du einen gefunden hast, dann mit viel Glück. Davon gibt es vielleicht einen oder zwei in Deutschland.

Meiner hat es getan ;)

Und deine Warnung in Bezug auf hohe Spannung... absolut berechtigt, nix für Laien, aber auch kein Hexenwerk

Zitat:

@gerbre schrieb am 27. Oktober 2018 um 10:28:50 Uhr:

 

Zitat:

@gerbre schrieb am 27. Oktober 2018 um 10:28:50 Uhr:

Zitat:

Verkraftet der Prius solche kurzen Distanzen ?

Ja, tut er. Bei Kurzstrecke wird der Verbrauch wie bei allen Verbrennern höher sein. Mit abgeschalteter Heizung kannst du Benzin sparen. Der Prius 2 hat bei einem Kurzstreckentest der AutoBild über 3 km den 1. Platz belegt, siehe https://www.autobild.de/.../...r-auto-auf-kurzstrecken-528361.html?...

Ja der Testbericht passt schon so, aber wie gesagt: im normelen Betrieb kann man einen Prius unter 5 L fahren, im Krurzstreckenbetrieb werden es über 6 bis eher 7 Liter. Immernoch gut, aber das können andere Autos inzwischen besser. Ist auch logisch, theoretisch könnte man diese kurze Strecke ja rein elelktrisch fahren aber wie lädt man den Akku wieder auf? Also läuft doch der Motor immer gleich mit.

Zitat:

Immernoch gut, aber das können andere Autos inzwischen besser.

Kannst du ein besseres Auto ohne Stecker benennen?

Zitat:

@cn3boj00 schrieb am 27. Oktober 2018 um 17:19:35 Uhr:

Zitat:

@gerbre schrieb am 27. Oktober 2018 um 10:28:50 Uhr:

 

im Krurzstreckenbetrieb werden es über 6 bis eher 7 Liter.

Hallo,

kann ich nicht bestätigen. Ich bin die letzten 70 tkm nur zweimal über 6l im Kurzstreckenbetrieb gekommen und da war tiefster Winter. Ansonsten siehe Spritmonitor in der Signatur.

Grüße

Koni

Zitat:

@gerbre schrieb am 27. Oktober 2018 um 19:46:15 Uhr:

Zitat:

Immernoch gut, aber das können andere Autos inzwischen besser.

Kannst du ein besseres Auto ohne Stecker benennen?

Hatt ich ja eingangs schon geschrieben. Wenn man kein so großes Auto braucht tuts etwa ein Smart Hybrid von Suzuki, 4,8L im Kurzstreckenbetrieb. Ansonsten will ich den Prius ja nicht schlechtreden, wir hätten ja sonst keinen. Und wie gesagt, bei so kurzen Strecken kann man auch über ein Auto mit Stecker nachdenken, Reichweitenprobleme gibts da ja nicht.

Zitat:

@duke2791 schrieb am 30. Oktober 2018 um 11:50:36 Uhr:

 

Hallo,

kann ich nicht bestätigen. Ich bin die letzten 70 tkm nur zweimal über 6l im Kurzstreckenbetrieb gekommen und da war tiefster Winter. Ansonsten siehe Spritmonitor in der Signatur.

Grüße

Koni

Mein Verbrauch deckt sich mit dem von Autobild gemessenen. Der Spritmonitor zeigt ja nur Durchschnittsverbräuche an. Wie kurz sind denn deine Kurzstrecken? Wir reden über 5 km, und das täglich.

Zitat:

@cn3boj00 schrieb am 30. Oktober 2018 um 13:02:34 Uhr:

Zitat:

@duke2791 schrieb am 30. Oktober 2018 um 11:50:36 Uhr:

 

Wie kurz sind denn deine Kurzstrecken?

Hi,

i.d.R. fahre ich Langstrecke, aber in unserer Bauphase war Wochenweise unsere Fahrstrecke nur 2 km einfach. Aber stimmt schon, für das Steckenprofil wäre ein Plugin, oder reiner Elektro schon interessant. Kostet aber auch eine ganze Stange mehr.

Grüße

Koni

Themenstarteram 1. November 2018 um 9:11

Hallo

Neuigkeiten : Das Auto was ich gefunden habe hatte nur 2 Kundendienste .

Der 1. 1 Jahr nach EZ, der zweite in 2015.

Da das Auto sehr weinig gelaufen hat, weiss ich nicht op dauerhafte Schäden zu erwarten sind.

Ich brauche wegen Körperstatur schon mindestens ein Kompaktwagen. Der Hinweis zum Suzuki ist sehr gut, leider passt es für mich nicht. Danke nochmal

Der Preis soll so bleiben, obwohl damit jegliche Garantie ( auch auf Hybridkomponenten bis 10. Jahr) wohl ausgeschlossen ist.

Ein neuer würde mich als Kurzzulassung 27000 kosten.

Mfg

GH

Themenstarteram 5. November 2018 um 20:26

Hallo

Erstmal vielen Dank für Eure Beiträge.

Lieber ADMIN , Dieses THEMA ist fertig. Das Auto wurde an jemand anders verkauft.

Daher kann es gschlossen/gelöscht werden. Danke

DANKE an ALLE

GH

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius III - 2010 - 40 000 km