ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Sind Meguiar's Polituren mit proffesionelen Polituren zu vergleichen

Sind Meguiar's Polituren mit proffesionelen Polituren zu vergleichen

Themenstarteram 17. April 2013 um 22:54

hi

Sind Meguiar's Polituren (swirl X) mit professionelen Polituren , die ein Autolackierer verwendet zu vergleichen ?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Die Swirl X wohl eher nicht, denn die reißt nicht wirklich was. Die Ultimate Compound ist meiner Meinung nach durchaus vergleichbar und die Profi Produkte #80, #82, #83, #105 und #205 sind halt professionelle Polituren, die sicher auch von dem einen oder anderen Lackierer verwendet werden.

Die Frage ist, worin sich die professionellen Produkte von den hier geannten und genutzen explizit unterscheiden - mal von Gebindegrößen abgesehen. Was sollen Profi-Polituren sein? Ggf. kann man zwischen "All-in-One" Produkten aus dem Baumarkt (für den Ottonormalpfleger) und anwendugsspezifischen Produkten (je nach Defektgrad) unterscheiden und das von mir aus als Profipolituren klassifizieren (für den Pflegefreak).

Ob die Swirl X was reißt oder nicht ist vollkommen egal. Eine 3000er Menzerna reißt auch nichts, da sie dafür einfach nicht gemacht wurde. Man sollte schon wissen, welches Produkt man für welchen Anwendungsfall benötigt. Da hilft schon zu 90% das Lesen der Beschreibung.

mfg

Hi,

das sehe ich allerdings genauso. Eine Swirl X ist doch - wie der Name schon sagt - nur für die Kantenglättung leichter Swirls gemacht worden und dafür ist sie auch gut.

Am Anfang jeder Pflege stehen immer dieselbe Fragen:

1. was habe ich?

2. was will ich?

Will meinen: ich kann nicht mein Auto jedesmal mit Feinschleifpaste runterschrubben und wieder hochpolieren. Dann gibts nämlich irgendwann Probleme mit der Restlackstärke :D

Da kommt so eine feine Politur gerade bei dunklen Lacken sehr gut, damit man die Swirls immer gleich ein bisschen beipolieren kann und gar nicht in die Verlegenheit kommt, mit irgendeinem liquid compound drauf losgehen zu müssen. Außerdem fährt man dann in der Zwischenzeit auch das gepflegtere Auto ;)

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es von vielen Herstellern spartenweise gute und nicht so gute Produkte gibt. Wenn Du einen akuten Anwendungsfall hast, mach mal ein paar Fotos, auf denen man die Probleme sieht, die Dein Lack hat. So kann man dir wesentlich besser helfen.

LG

Micha

Professionell heißt für mich auch: Silikonfrei. Und wenn ich mich recht erinnere, enthalten viele der Meguiars-Produkte auch Silikon (-ich will nicht ausschließen, das Meg. auch silikonfreie Mittel im Programm hat). Wobei ich auch viele gute Polituren und sonstige Pflegemittel kenne, die auch Silikon enthalten. (Wenn ich mit denen allerdings in einer Lackiererei auftauche, werde ich mit dem Schrotgewehr verjagt).

Hi,

das ist wieder ein Beispiel für die 2 Fragen "Was habe ich? Was will ich?".

Wenn ich beim Lackierer in der Werkstatt ein Auto polieren soll (wogegen ich mich bisher immer erfolgreich gewehrt habe :D), nehme ich natürlich andere Sachen, als wenn ich bei mir in der Halle ans Werk gehe.

Genauso nehme ich für üblich kein Meguiars, (schließlich bin ich nicht Krösus ;) ), sondern Profi-Polituren, die natürlich preislich viel besser sind, allein schon wegen der größeren Gebinde und der Abnahmemengen.

Aber wenn jemand sein Auto zuhause ein bisschen pflegen will, kann man Mequiars genauso nehmen, wie man als "frischer" Aufbereiter einfach was von 3M nehmen kann. Klar gibts für jedes Produkt, das die haben, irgendwo noch was besseres, aber wenn ich als Privatmann bei meinem ATZ-Händler nur die Wahl zwischen Sonax und Meguiars habe, nehme ich lieber die Meguiars. So sehe ich das...

LG

Micha

Zitat:

Original geschrieben von Micha_T4

Genauso nehme ich für üblich kein Meguiars, (schließlich bin ich nicht Krösus ;) ), sondern Profi-Polituren, die natürlich preislich viel besser sind, allein schon wegen der größeren Gebinde und der Abnahmemengen.

An der Gebindegröße solls nicht liegen, klick! ;)

Zitat:

Original geschrieben von Micha_T4

Aber wenn jemand sein Auto zuhause ein bisschen pflegen will, kann man Mequiars genauso nehmen, wie man als "frischer" Aufbereiter einfach was von 3M nehmen kann. Klar gibts für jedes Produkt, das die haben, irgendwo noch was besseres, aber wenn ich als Privatmann bei meinem ATZ-Händler nur die Wahl zwischen Sonax und Meguiars habe, nehme ich lieber die Meguiars. So sehe ich das...

LG

Micha

Je nach dem was er von den Marken da hat. Es gibt sowohl von Meguiars als auch von Sonax Schrott (Meg. Step 1, Sonax AutoPolitur) und gute Produkte (Meg. #205, Sonax ProfiLine Perfect Finish)

Hi,

womit Du vollkommen recht hast :)

Deswegen nochmal mein Tipp: wenn Ihr nicht schlüssig seid, wie Ihr vorgehen sollt, macht aussagekräftige Fotos, stellt sie hier ein und es findet sich garantiert schnell jemand, der Euch einen Rat geben kann.

LG

Micha

Themenstarteram 18. April 2013 um 19:35

ich bin/war jah eigentlich mit dem ergebnis des swirl x zufrieden , hab mir trzdem, die frage beim ''polieren gestellt.

ps. bei welche produkte muss man den aufpassen , dass sie den Lack nicht beschädigen ? Sind es alle, aus dem billig Segment ?

Hi,

na siehste, dann passts doch, wenn der Kunde zufrieden ist, ist doch alles erreicht :)

LG

Micha

Zitat:

Original geschrieben von Bishuhur

ps. bei welche produkte muss man den aufpassen , dass sie den Lack nicht beschädigen ? Sind es alle, aus dem billig Segment ?

Sorry, aber ich schnall die Frage nicht! Was soll denn dabei den Lack beschädigen?? Wenn, dann kann man sich durch falsches Handling den Lack ruinieren, aber sicherlich nicht durch Polituren allein!

Und "Billigpolituren" werden wohl noch weniger "Schaden" anrichten, da es oft Füllpolituren (Farbpolituren) sind und eher nicht auf Abrasivität aus sind als sog. Profiprodukte.

mfg

Hi,

er hatte mir noch eine PN geschrieben und ich habe nochmal geantwortet, daß er sich mit konkreten Fällen ans Forum wenden soll, wenn er sich nicht schlüssig ist, was er kaufen soll. Das muß dann aber erstmal reichen. Eine Hopp-oder-topp-Liste würde wohl den Rahmen sprengen.

LG

Micha

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Sind Meguiar's Polituren mit proffesionelen Polituren zu vergleichen