ForumPrelude
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Prelude
  6. Prelude BA4 Angebotsempfehlung?

Prelude BA4 Angebotsempfehlung?

Themenstarteram 22. November 2009 um 22:51

Hallo,

ich habe ein meiner Meinung nach sehr gutes Angebot bei autoscout24 gefunden.Ich wollte mal ein paar Meinungen von euch hören was ihr so denkt über das Angebot.Ich habe auch schon eine eMail an den Verkäufer geschrieben mit paar Fragen.Jedoch gibts da erstmal nichts nennenswertes.Er meinte nur,dass das Auto seinem Alter entsprechend in "sehr" gutem Zustand sei.

Was heißt das genau?Was kann man da erwarten und was nicht?Welche Dinge können Probleme machen?

Es wurde viele Teile gewechselt,ist auch im Angebot beschrieben.

Ich habe großes Interesse an dem Wagen und hoffe auf gute Antworten.

 

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=bq3m4yefvqbe

Danke im Vorraus

Ähnliche Themen
7 Antworten

Tja... So ein Prelude ist ein tolles, robustes Auto und eigentlich schon ein Klassiker.

Auf den Fotos sieht es so aus, als ob er wirklich in einem guten Zustand ist (...und über den Geschmack von Tuningmassnahmen lässt sich ja bekanntlich nicht streiten...zumal die Farbe von Schweller und Stosstangenfarbe nicht genau mit der des Wagens übereinzustimmen scheint...). Mit gerade mal 174'000 Km dürfte auch der Motor im Idealfall noch nicht mal den Zenit seiner Lebensdauer erreicht haben - Allerdings könnte der Wagen auch runtergerockt sein, da der Vorbesitzer wohl eher jüngeren Jahrgangs gewesen sein dürfte. Vielleicht hat das Auto aber auch einfach jemandem gehört, der ihn 'geliebt' hat, denn da Arbeit drin zu stecken.

Da er zumindest gemäss Inserat gut gewartet worden ist, steht jetzt als nächstes wohl eine Probefahrt an. Da gilt es bei einem Wagen diesen Alters einiges zu prüfen: Spaltmasse, Auspuff, poröse Kabel, Bremsscheiben, Bremsbeläge, verziehende Bremsen, Reifen (Profil, Alter, Sturz), ölender Motor, Stossdämpfer, Fenstergummis prüfen, guter Geradeauslauf, Manschetten, Querlenker, bringt der Motor seine Leistung etc. etc. Und sicher auch ein Thema bei einem solchen Wagen: ROST! Um das alles überprüfen zu können, müsste er eigentlich auf eine Hebebühne...

Papier ist geduldig: Was da im Inserat steht muss nicht immer alles stimmen. Ein Wartungsstau kann bei einem Honda teuer werden. Ich persönlich würde dieses Auto einer unabhänigen Prüfung durch einen versierten Mechaniker unterziehen.

Themenstarteram 23. November 2009 um 13:16

Vielen Dank für deine großartige Antwort.Ja das habe ich mir schon gedacht so.Auf eine Email mit der Frage nach Garantie wurde leider noch nicht geantwortet.Mal abwarten.Die ganzen Dinge du da aufgelistet hast könnte ich gar nicht testen,da ich gar nicht in der Lage wäre.Das Problem hier liegt in der Ferne.Ich befinde mich in Berlin und der Wagen in Gelsenkirchen.Das ist schon ziemlich aufwendig dann dort hinzufahren und eine Probefahrt zu machen und eventuell noch auf eine Hebebühne zu bestehen.Und was wenn er dann nicht gut ist?Es wäre dann wohl eine Risikofahrt die nicht ganz billig ist.

Wie sieht es jedoch aus wenn der Anbieter eine Jahresgarantie dazu gibt.Also 12 Monate auf Alles bis auf natürlich Reifen und alles sowas wo der Fahrer dann selbst Schuld hat.Wäre es dann empfehlenswerter hinzufahren?

Garantie ist immer gut. Fragt sich nur worauf? Auf Motor und Getriebe für 3 Monate oder XY Km, ist i.d.R. die Antwort. Genau das sind aber die Komponenten, die bei einem Honda sowieso am wenigsten Ärger bereiten... Mehr Garantie kostet meist auch mehr Geld. Schlussendlich ist aber alles Verhandlungssache

Grundsätzlich rate ich von einem Fernkauf ab: Kauf die Katze nicht im Sack, schau Dir den Wagen persönlich an und überlege Dir vorher genau, was Du prüfen und fragen willst. Detailliertere Tipps findest Du in Motor-Talk zuhauf. Das Vorgehen ist bei allen Autos im wesentlichen immer das gleiche, egal ob Honda oder irgendeine andere Automarke. Im übrigen solltest Du den Preis auch noch verhandeln! Das kannst Du jedoch nur schlecht tun, wenn Du den Wagen noch nicht mal gesehen hast. Die Fahrt nach Gelsenkirchen kannst Du so womöglich wieder rausschlagen.

Dein Argument mit der 'Risikofahrt' sticht nicht. Wenn Du eine Möhre erwischst, musst Du sehr rasch mehr Geld reinstecken als ein Ausflug nach Gelsenkirchen gekostet hätte... Du musst entscheiden, ob Du dieses Risiko eingehen willst.

Themenstarteram 24. November 2009 um 23:19

Vielen Dank für deine Hilfe.Ich habe mich dazu entschieden dieses Risiko nicht einzugehen.Sagt mir zwar nur mein Gefühl aber dennoch.

Danke

Hallo,

ich hatte selber diesen Wagen schon im Auge. Der wird von Monat zu Monat billiger. Als ich ihn gesehen habe, lag er noch bei knapp 2900,-

Ich habe mich dann allerdings für einen serienmäßigen in weiß entschieden. War nicht so weit weg und ich habe ihn mir vorher angesehen. Probefahrt 1A kein klappern, lag wie ein Brett 16 Zoll Alus... Und war etwas billiger als dieser in rot. Habe 2250,- bezahlt...hatte 140tkm weg...Leder usw. Rostfrei... irgendwas fällt immer an, dies muss einem klar sein. Bei mir muss der Tacho oder ein Geber neu, er zeigt keine Geschwindigkeit...Lederausstattung überarbeiten...

Bin selbst auch ein ganzes Stück gefahren (Fulda-Hannover)... mach dies nach Möglichkeit... erspart viel Ärger als ein vorschneller Blindkauf. Wochenendticket der Bahn glaube 37,-...

Bedenke auch die Ersatzteile sind recht teuer...so manches Teil gibt es nur bei Honda direkt...wird dann in Japan bestellt. Beispiel Endschalldämpfer ca. 350,- (ev ATU extra Bestellung wenn noch lieferbar ca. 200,-)

Aber schönes Auto, welches für manches entschädigt...

Wichtig...dieser ist mit Euro 2 angegeben... es gibt und gab aber für den BA4 kein Umrüstkit von Euro 1 auf 2... lieber mal nachfragen, dann wirds in der Steuer nämlich teurer als gedacht.

Ist der km-Stand belegbar? Durch den Tachotausch kann da getrixt worden sein. Vor kurzen stand im Netz lediglich die 27tkm...

Meine Meinung zum Preis: Wenn der Rest neben der Optik passt geht der auf jeden Fall i.O. Ich bin der Meinung auch ein altes Auto darf mal etwas mehr kosten, wenn der Zustand stimmt. Was nützt eines, was 1000,- weniger kostet und ich nur Ärger mit Reparaturen habe...Also technischen Zustand beachten. Dann hat der BA4 eh schon Liebhaber-Status...gibt leider nur wenige mit einem vernünftigen km-Stand.

Themenstarteram 25. November 2009 um 13:40

Ja deine Argumentation ist nicht ohne..aber dennoch...der Verkäufer kommt in seinen Emails nicht gerade nett rüber und so...und du sagst jetzt noch dass der Wagen schon länger drin steht wird eine Probefahrt wohl den Grund dann vorweisen.

Wollen wir dem Verkäufer mal nix unterstellen aber meine Meinung ist, wenn ich etwas verkaufen will, bewege ich den Hintern und tue alles zur Zufriedenheit des Kunden... Ist schon blöd, dass der so weit weg steht... frage mal hier im Forum durch, wer ev aus der Umgebung kommt, vielleicht kann jemand mal einen Vorcheck machen?

Sonst würde ich dir empfehlen einen zu nehmen, der weniger verbastelt ist, dieser sieht extrem nach jugendlichen Fahrer aus... muss nicht immer schlecht sein aber meist werden die doch schon ordentlich rangenommen.

Oder warte bis zum Frühjahr, dann werden meist wieder viele Autos abgestoßen, weil man Lust auf was neues im Sommer bekommt, ev ist mal einer für dich dabei.

Noch was nebenbei, mir ist bei den Bildern aufgefallen, das in den Türen Lederapplikationen sind, gehe davon aus, der hatte mal ne Lederausstattung... jetzt Stoffsitze.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Prelude
  6. Prelude BA4 Angebotsempfehlung?