ForumEos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Preiswürdigkeit des 2.0 TDI im EOS

Preiswürdigkeit des 2.0 TDI im EOS

Themenstarteram 21. Mai 2006 um 17:26

Wenn man den Aufpreis des EOS 2.0 TDI gegenüber der 2.0 FSI Version betrachtet, dann sind das 2.000 Euro. (29.950 Euro zu 27.950 Euro).

Beim Passat Variant beträgt der Preisunterschied zwischen diesen beiden Motoren nur 800,-- Euro.

Zwischen dem 2.0 TDI (29.950,-- Euro) und dem 2.0 TFSI (30.250,-- Euro) beträgt der Preisunterschied beim Eos nur 250 Euro, während beim Passat für den 2.0 TFSI 1.200,-- Euro mehr als beim 2.0 TDI verlangt werden.

Warum ist der Dieselmotor beim EOS also vergleichsweise teuer?

Warum habt ihr Euch dennoch für einen Diesel entschieden?

Gruß

deBORA

Ähnliche Themen
11 Antworten

Reine Abzocke! Die kalkulieren ihre Preise teilweise mit der Gabel! Der Aufpreis für den TDI für den EOS ist einfach nur frech. Wird vermutlich trotzdem wie ein Traktor klingen. Wenn wenigstens ne vernünftige Motorkapselung dabei wäre - aber nichts.

Themenstarteram 21. Mai 2006 um 18:09

Das ist die Verteilung auf die Bestelleingänge

 

Der 2.0 TDI Motor wird von 16 % der WA bestellt und vom freien Handel zu 46,5 %.

40 % der EOS der WA-Bestellungen haben den 1.6 FSI Motor und 0 % der EOS, die an den freien Handel verkauft werden.

32 % WA und 37 % beim freien Handel entscheiden sich für den 2.0 FSI-Motor.

4 % der WA und 16,5 % des freien Handels entschieden sich für den 2.0 TSFI-Motor.

Helfen diese Zahlen weiter? Anscheinend ist der 2.0 TDI im freien Handel beliebter als bei den WA?

Gruß

deBORA

Themenstarteram 21. Mai 2006 um 18:59

Beim Golf wird die Sache noch verrückter. Zwischen dem 150 PS 2.0 FSI und dem 140 PS 2.0 TDI DPF - Motor liegen nicht nur 2.000,-- Euro, wie beim EOS, sondern sogar 2.200,-- Euro Aufpreis für den Diesel.

Den 2.0 TSFI gibt es beim Golf nur als GTI und der ist dann 1.225,-- Euro teurer als der 2.0 TDI DPF im Golf Sportline.

Gruß

deBORA

Hallo,

Zitat:

Helfen diese Zahlen weiter? Anscheinend ist der 2.0 TDI im freien Handel beliebter als bei den WA?

Die WA wissen, warum die den 2.0 TDI nicht wollen, die Probleme der Vergangenheit mit diesem Motor sind ja allgemein bekannt.

Vielel Leute denken immer noch, der TDI ist ein Rennwagen und die sparen damit viel Geld. Nur rechnet keiner von denen mal nach. Dies ist leider die Erfahrung, die ich im Bekanntenkreis immer wieder erlebe. Mein Freudin fährt das Golf3 Cabrio mit TDI und die zahlt locker drauf, weil sie einfach zuwenig fährt.

Für mich würde der Diesel nur interessant, wenn der 2.0 TDI mit 170 PS im EOS kommen würde, sieht aber akutell wohl nicht so aus.

Gefahren bin ich selber den 2.0 TFSI, super Motor aber für die Stadt zu spritdurstig, da zieht sich mein 2.0 FSI im A3 schnell mal 10 l rein und der TFSI braucht SuperPlus. Daher währe aktuell bei mir der 2.0 FSI erste Wahl, zumal ich mit dem Motor im A3 hochzufrieden bin, wenn er sich auch mit dem Wagengewicht manchmal schwer tut.

Also ich fahr zurzeit einen A3 1,9 TDI und hab mir einen EOS 2,0 TDI bestellt bin selber WA bei Audi Ing. Ich muß sagen mein A3 hat 126000 Km runter und hat noch nie probleme gemacht bis auf einen Luftmengenmesser . Der Grund aber weil ich wieder einen TDI kaufe ist das hohe Anzugsmoment und die 6 liter verbrauch nicht nur auf den papier sondern auch in der praxis . Von den Benzin motoren halt ich nicht viel da muss sich erst mal was an den Verbrauch ändern.

Wenn man günstig auch mal schnell - und dann meine ich durchaus 100 oder 200 km Vollgasfahrt auf der Autobahn -unterwegs sein will geht am TDI nix vorbei. FSI und TFSI Verbräuche sind in der Praxis weit höher als die unrealistischen Werksangaben. Den TDI fährt man aber selbst bei absolut sportlicher Fahrweise mit unter 8 Litern.

WA`s so vermute ich, sind am TDI eigentlich gar nicht interessiert, da die Wagen eh mit unter 10 Tkm nach kurzer Zeit wieder verkauft werden.

Hallo deboratdi -

wo hast du denn die Zahlen her? Bei den EOS-Bestellern, die sich an der Umfrage im Forum beteiligt haben, sieht die Verteilung ganz anders aus.

Sind das inoffizielle offizielle VW-Zahlen? Ich kann nicht glauben, dass ich so viele Kunden von VW für den TDI entscheiden. Ich nehme vielmehr an, dass sich letztendlich die meisten Kunden für den 1,6 l FSI entscheiden werden. Diese günstigen Varianten fahren nach meiner Feststellung auch überwiegend von den anderen Coupe/Cabrios durch die Gegend.

Wenn der Aufpreis nur 800 Euronen zum 2,0 l FSI gewesen wäre (wie beim Passat), könnte ich eher an eine solch hohe Quote für den TDI glauben. Bis auf den grauenhaften Sound des TDI gäbe es dann nämlich kaum ein Argument für den 2,0 FSI. Die 800 Euronen hätte man schnell wieder reinbekommen.

Schön wäre gewesen, wenn VW dann noch den 170 PS TDI für 800 Euronen mehr als den 2,0 TFSI angeboten hätte. Den hätte ich mir dann vermutlich - trotz des Sounds - gegeben. Sparen kann ja auch Spaß machen.

hallo!

wollte nur etwas zum "aufpreis" vom tdi gegenüber des 2.0 fsi sagen. der 2.0 fsi ist bei uns in österreich um 200 eur teurer.

preisunterschied zwischen 1.6 fsi und 2.0 fsi liegt bei 2500-3000 eur, wenn man z.b. die klimaautomatik wegrechnet.

freut euch, dass ihr keine normverbrauchsabgabe zahlen müsst ;)

ciao

Die reine Abzocke hier in Deutschland - sag ich doch mit der Gabel werden unsere Preise kalkuliert.

Hallo zusammen!

Hier nochmals die Preisliste, ohne, dass ihr rechnen müsst.

Warum der Preisunterschied zw. 1,6 und 2,0 so groß ist verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Eos FSI

115/85

EUR 28.550,-

Eos FSI

150/110

EUR 31.745,-

Eos FSI

200/147

EUR 35.145,-

Eos TDI Dieselpartikelfilter

140/103

EUR 31.500,-

Der TDI mit DSG wäre schon eine feine Maschine, aber in Motorvision auf DSF hat man den mal gehört. Brrrrr. Der Moderator meinte nur "wie eine Fähre nach Kreta". Da sollte wohl das Dynaudio-System gratis sein, dass die Musik den Motor auch bei der Ampel übertönen kann ;)

Also:

der Unterschied zwischen 1.6 und 2.0 von 2000€ in D erklärt sich teilweise durch die serienmäßigen Sportsitze und das kleine Lederpaket des 2.0. Rechnet man diese 385€ noch heraus, so kommt man auf einen normalen Preisunterschied von 1615€.

Der Aufpreis für den TDI war mir auch zu hoch, weswegen ich mich ja für den FSI entschieden hatte. Da muss man schon wirklich viele km fahren, um finanziell auf Null zu kommen.

Die oben genannten Zahlen entsprechen dem Bestelleingang des letzten Monats. Das der TDI im Handel so stark nachgefragt wird, liegt wohl eher darin, dass bis vor kurzem der TDI im Handel ja gar nicht bestellt werden konnte und die Verträge erst jetzt in den Systemen erfasst werden. Bei den WAs konnte der TDI (wie auch der 1.6er) schon von Anfang an bestellt werden, so dass hier die "Auftragswelle" nicht zum Tragen kommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Eos
  6. Preiswürdigkeit des 2.0 TDI im EOS