ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Porsche kauft VW

Porsche kauft VW

Themenstarteram 24. September 2005 um 22:06

Wie aus üblicherweise gut unterrichteten Kreisen verlautet, plant Porsche, größter Einzelaktionär von VW zu werden (25% Beteiligung), weiteres nicht ausgeschlossen.

Wie soll das eigentlich funktionieren, VW ist ja wohl um etliches größer als Porsche ?!?

Ähnliche Themen
22 Antworten

da bestehen doch schon seit zig jahren regelrechte partnerschaften zwischen dem vw konzern und porsche. viele vw niederlassungen haben doch auch gleichzeit porsche-häuser integriert.

Naja, es sind ja nur 20%, aber das ist nicht so wichtig.

 

VW ist ja momentan ein gute Übernahmekanidat und dagegen soll dieses angedachte Investment von Posche arbeiten. Weil durch die 20% von Porsche, die 18,2% Nidersachesn und die 13 eigener wäre die Mehrheit in sicheren Händen.

VW hat Angst vor Finanzinvestoren die VW kaufen und es filitiert wieder veräusern. Diese Gefahr wäre somit gebannt.

Aber auch Porsche hat was davon: Ein wichtiger Partner im Berreich Hybrid als auch bei den Modellen bleibt bestehn.Außerdem hat Porsche momentan immense Barreserven, die sie binden müssen, da wäre so ein Deal gut, weil fast alles Steuerfrei wäre, nicht so die momentanen Barvermögen mit wenig Zinsen.

Re: Porsche kauft VW

 

Zitat:

Original geschrieben von alexh67

Wie soll das eigentlich funktionieren, VW ist ja wohl um etliches größer als Porsche ?!?

Das spielt doch keine Rolle, Porsche hat keine Bankschulden ( für einen Autobauer ungewöhnlich) , aber viel Cash auf dem Konto.

Die VW Aktie ist günstig bewertet ( auch wenn sie in den letzten Wochen stark gestiegen ist) und jetzt nimmt Porsche 3 Mrd Euro aus dem Tresor und kauft sich einen Anteil.

Hat für beide Unternehmen Vorteile, , bei Volökswagen vermeidet man so eine feindliche Übernahme, die kommen könnte, wenn die EU das VW gesetzt kippt. Die kann jetzt nicht mehr kommen, da sich nun weniger als 50 % der Aktien im Streubesitz befinden und Porsche sichert sich so langfristig die technologische Zusammenarbeit, auf die sie angewiesen sind, wenn sie weiter expandieren wollen. Würde VW geschluckt werden, müssten sie sich möglicherweise einen anderen Partner suchen.

Als Bonbon kommt noch hinzu , dass die Dividendenrendite von Volkswagen höher ist, als der Zins , den Porsche im Moment auf dem Geldmarkt für sein Bargeld bekommen kann und Dividenden solcher Industriebeteiligungen nur gering besteuert werden.

Ist doch gut wenn VW mehrheitlich in einheimischer Hand bleibt. Besser als von Kirk Kerkorian oder Heuschrecken aufgekauft werden die dann alles mit dem Ar..h umwerfen was andere vor ihnen aufgebaut haben.

Porsche als großer Anteileigner wäre das beste was man sich bei VW vorstellen könnte.

Gruß Oli

Es scheint wohl amtlich zusein:

http://www.n-tv.de/583758.html

Das ist für VW hervorragend. Stellt euch mal vor, es kommt ein Investor, kauft sich seinen Teil und verhökert dann Audi...dann ist die VAG platt und kann dicht machen.

So, wird eigentlich zusammen geführt, was zusammen gehört. Piech ist in beiden Aufsuchtsräten, Porsche sichert so die eigene und VWs Zukunft. nebenbei gibt es noch die Gemeinschftsprdukte (Cayenne - Touareg) udn VW könnte vielleicht sogar an ein paar Heckantriebsplattformen kommen, die man früher nicht wollte und heute nicht ohne weiteres bekommt, weil zu teuer. Wolfgang Bernhardt wird sich freuen und Martin Winterkorn erst recht!

GMX News

Hab ich auf der GMX Site gefunden. Sehr interessant :D.

Zitat:

Original geschrieben von Lars79WF

Das ist für VW hervorragend. ...

LOGO, aber für PORSCHE m.E. eher nicht.

Was bindet sich W.W. da für einen fürchterlichen Klotz an´s Bein!

Arme PORSCHE-Aktionäre!

Porsche sichert so sein Vertriebsnetz ab und wird mit Sicherheit auf Renditen kommen, die alles andere als schlcht sein werden. Der gute Wendelin ist nicht umsonst der beste Manager Deutschlands, wenn nicht gar Europas, der weiß, was er macht.

Zitat:

Original geschrieben von Lars79WF

Porsche sichert so sein Vertriebsnetz ab und wird mit Sicherheit auf Renditen kommen, die alles andere als schlcht sein werden. Der gute Wendelin ist nicht umsonst der beste Manager Deutschlands, wenn nicht gar Europas, der weiß, was er macht.

Und außerdem muss er net mal nen Penny Kredit aufnehmen, da Porsche das ganze Geld schon hat.

 

+händereib+

 

So ne Firma möcht ich au mal haben.....

Zitat:

Original geschrieben von nordlicht

LOGO, aber für PORSCHE m.E. eher nicht.

Was bindet sich W.W. da für einen fürchterlichen Klotz an´s Bein!

Arme PORSCHE-Aktionäre!

swoas kann man nur schreiben wenn man die Zusammenhänge nicht kennt....beim Cayenne dem besten Renditebringer im Porsche Stall stecken reichlich 500Millionen Euro Entwicklungsgelder von VW aus dem Modell Touareg....schwächelt VW fällt auch Porsche!!

die Entwicklunsgkosten sind der größte Kostenblock beim Endpreis eines Autos,W.W weiß schon warum er diesen Invest gemacht hat.Porsche kann seine hohe Profitabiltät nur halten wenn ein starker Entwicklungspartner im Boot ist...der heßt nunmal VW.

Grüße Andy

Naja, die Börsen sehen es ja nicht sonderlich positiv, da alles verfügbare Geld da reingestckt wird anstatt Dividende zuzahlen. DIe Porsche-Aktie ist gestern um 10% gefallen. Damit ist Porsche gleich mal ne Millarde weniger wert.

Zitat:

Original geschrieben von valium

Naja, die Börsen sehen es ja nicht sonderlich positiv, da alles verfügbare Geld da reingestckt wird anstatt Dividende zuzahlen. DIe Porsche-Aktie ist gestern um 10% gefallen. Damit ist Porsche gleich mal ne Millarde weniger wert.

Das wird sich mit Sicherheit schnell wieder fangen.

So ist wenigstens die Zukunft von Porsche gesichert(er).

Ja es gibt auch nochlangfristig denkende Menschen.

Und da noch 50 % von Porsche (oder mehr) der Familie Porsche selber gehören kann man wohl davon ausgehen,dass es denen lieber ist das Geld in die Zukunft zu investieren als ne Ausschüttung zu bekommen.

So seh ich das zumindest als Nicht-Börsianer und ich denk ich hätte das gleiche gemacht.

PS:

außerdem gibt doch der einstige bei vw eh mer als rendite als das bargeld wenn ich das richtig weiss.

und außerdem find ichs auch wirklich SUPER, dass so die hedgefonds nimmer so einfach vw auseinanderbrechen können

daumen hoch

Ich finde es hat für beide Firmen Vorteile. VW brauch keine Angst vor einer feindlichen Übernahme haben und Porsche kann weiterhin mit VW zusammenarbeiten an z.b. Hybrid-Antrieb.

Deine Antwort
Ähnliche Themen