ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo vs. Lupo

Polo vs. Lupo

Themenstarteram 16. Oktober 2005 um 14:19

Hallo,

ich fahr momentan einen Golf IV 1,6... Doch da dieser ca. 9,5liter Super im Stadtverkehr verbraucht, wird mir das etwas zu teuer...

Ich fahr ca. 10.000km/Jahr...

 

Wichtig ist mir, dass er zuverlässig ist, schön wenig verbraucht und trotzdem spritzig/flott ist:)

Ich dachte jetzt an den Lupo mit 1,4Tdi...

 

Der verbraucht doch im Stadtverkehr bei zügiger Fahrweise nicht mehr als 5,5liter, oder??

Wieviel mehr verbraucht der Polo 6N2 mit 1,4Tdi?

 

Den wenn die beiden fast gleichviel verbrauchen, kann ich ja auch gleich den Polo nehmen...

 

Mfg Olaf

Ps. Oder doch lieber den 1,4Liter Benziner im Lupo?

Wieviel verbrauchen die 75Ps und die 101Ps(16V) Versionen?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Ich würde den 1,4er Benziner im Polo nehmen und auf Gasbetrieb umrüsten. Dann haste die nächsten Jahre Ruhe bzgl. horrender Spritpreise. wer weiss, was Diesel in diesem Winter kosten wird, wenn die Winter-Urlaubs-Reisewelle losschwappt. :D

Diese neuen Automobile kenne ich nicht. Ich fahre einen Polo 86C. Dieses Mono-Motronic-Triebwerk benötigt ca. 5 Liter Normalbenzin auf 100 km.

Gruß

GoldenSun

hiho

der 100pser verbraucht bei überland so um die 7 liter wenn man einigermaßen ruhig fährt. wenn ich nur in ner stadt rumeiern würde würde ich mit den lupo nehmen weil der halt klein ist. was der brauch weiß ich nicht aber mit 5.5 liter wirste wohl hinkommen

Ist das denn überhaupt normal das man mit den 1.6 Golf knappe 10 L in der Stadt verbrät?

Grüße

kommt auf die individuelle Fahrweise an.

ich liege bei reinem Stadtverkehr mit meinem 1,6er Golf III bei 8 bis 8,5 Liter.

Diesel würde ich bei deiner geringen Fahrleistung außen vor lassen, das lohnt sich einfach überhaupt nicht. Da frisst die hohe Steuer den geringeren Verbrauch schon wieder auf.

Ich würde mich eher nach einem kleinen Benziner umsehen. Autobahn fährst du wahrscheinlich kaum, da reicht dann auch ein 1,2L oder dergleichen mit 55PS ider si (kenn mich da jetzt net so aus)

Themenstarteram 17. Oktober 2005 um 21:49

Zitat:

Original geschrieben von GoldenSun

Dieses Mono-Motronic-Triebwerk benötigt ca. 5 Liter Normalbenzin auf 100 km.

Welcher Auto mit welchem Motor meinst du?

Ist das der Verbrauch nur in der Stadt??

 

@querys:

TDI:

(5,5Liter/100km)

10.000km(Sprit) =600€

Steuern =230€

-----------------------------

=830€

 

Benziner:

(7,5Liter/100km)

10.000km(Sprit) =975€

Steuern = 80€(ca.)

----------------------------------

=1055€

Müsst so doch einigermaßen stimmen!?

Demnach ist doch nen TDI billiger...:D

 

Mein Problem ist das ich sehr viel Kurzstrecke fahre...Daher verbraucht der Golf auch soviel...

Da ich aber eher ein zügiger Fahrer bin, müsste der TDI sich doch eigentlich erst recht lohnen...

Der Benziner verbraucht doch gleich viel mehr wenn man in scheucht, der Diesel steigt da doch nicht ganz so rasant im´Verbrauch an!?!?

 

Mfg Olaf

n diesel lässt auch ganz schön durch wenn du ihn vollgas auf der autobahn prügelst.... sparsam sind sie nur wenn du strich 120 fährst....

Falschpost

Zitat:

Original geschrieben von Dr. db

Welcher Auto mit welchem Motor meinst du?

Ist das der Verbrauch nur in der Stadt??

 

Es handelt sich hier um einen Polo 86C mit dem AAU - Monomotronic-Motor. Baujahr 1994. Sparsam an der ganzen Sache ist vor allem das Gewicht. ;). Wenn man noch Bordwerkzeug und Reservereifen ausbaut (legal) dann fährt man gemütlich mit 5 Litern Normalbenzin auf 100 km durch die Gegend. Ohne Schnickschnack wie ABS, ESP, Servolenkung und wie das ganze Zeug heisst. Polo 86 C bedeutet Fahren wie damals. Die einzige technische Unterstützung ist ist ein Bremskraftverstärker.

Gruß

GoldenSun

Zitat:

Original geschrieben von GoldenSun

Es handelt sich hier um einen Polo 86C mit dem AAU - Monomotronic-Motor. Baujahr 1994. Sparsam an der ganzen Sache ist vor allem das Gewicht. ;). Wenn man noch Bordwerkzeug und Reservereifen ausbaut (legal) dann fährt man gemütlich mit 5 Litern Normalbenzin auf 100 km durch die Gegend. Ohne Schnickschnack wie ABS, ESP, Servolenkung und wie das ganze Zeug heisst. Polo 86 C bedeutet Fahren wie damals. Die einzige technische Unterstützung ist ist ein Bremskraftverstärker.

Gruß

GoldenSun

Bekannter hatte sogar einen ohne Bremskraftverstärker, nix für zarte Füße. :)

Nur nen Unfall sollte man mit der Kiste nicht bauen.. hab letztens einen gesehen, der vorne ein wenig angeckt war -> resultat war das man zwischen A-Säule und Tür bereits durch gucken konnte..

Grüße

Ich denke mal der Polo und der Lupo nehmen sich bei gleicher Motorisierung nix im Verbrauch. Mit der 1,4TDI bist du sicher ganz schön sparsam unterwegs - ansonsten ist eine Umrüstung auf Gas mittlerweile echt eine gute Alternative zum Diesel. Mein 1,4 16V Lupo gönnt sich auch etwa 9 Liter im Stadtverkehr (ich kenne nur 2 Gasstellungen - An und Aus :-) ).

Der TDI geht aber sicher besser wie ein Gas/Benziner.

Zitat:

Original geschrieben von Dr. db

TDI:

(5,5Liter/100km)

10.000km(Sprit) =600€

Steuern =230€

-----------------------------

=830€

 

Benziner:

(7,5Liter/100km)

10.000km(Sprit) =975€

Steuern = 80€(ca.)

----------------------------------

=1055€

Müsst so doch einigermaßen stimmen!?

Demnach ist doch nen TDI billiger...:D

Hast du mal die in Frage kommenden Fahrzeuge im Anschaffungspreis/Versicherung etc. verglichen?

Dazu kommt, dass diese Rechnung nicht wirklich aufgeht, da ein TDI i.d.R. in der Anschaffung teurer ist wie ein vergleichbarer Benziner. Ebenso sind die Wartungskosten / Inspektionen beim TDI teurer. Das rechnet sich bei manchen Fahzeugen bereits ab 10.000 km/Jahr, aber eben nicht unbedingt.

Der ADAC bringt regelmäßig eine Vergleichsliste raus, wo solche Faktoren berücksichtigt sind. Sonst schau doch mal auf deren Homepage, da solltest du diese Liste finden und such dort.

MfG

Der Polo/Lupo TDI ist zudem auch recht teuer in der Versicherung - von den Inspektionen ganz zu schweigen, allein das Öl kostet alle 15.000 km ca. € 80.

Unter 15.000 km im Jahr wird sich der kaum lohnen.

Vom Verbrauch her wirste kaum unter 5 Liter kommen - ich liege immer so um die 5,5. Mit 4 Leuten und Klima auf volle Pulle bei 30 Grad habe ich von München nach Bremen auch schon 8 Liter gebraucht - Bleifuss halt!

Wenn es allerdings nur darum geht zwischen Polo oder Lupo zu wählen, dann würde ich ganz klar den Polo vorziehen. Der Lupo wiegt fast genausoviel, kostet fast genausoviel und verbraucht genausoviel wie der Polo. Äußerlich viel kleiner ist der auch nicht, hat aber deutlich weniger Platz, ist subjektiv lauter, wirkt durch viel nacktes Blech billiger und man kann ihn nicht mit 4 Türen bekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen