ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo 6R/6C GTI mit LPG

Polo 6R/6C GTI mit LPG

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 13. Juni 2019 um 12:49

Hallo zusammen!

Ich komme aus der Audi-Ecke hierher. Zu unserem Fuhrpark gehört auch ein GTI aus 2015. Der soll auf LPG umgerüstet werden.

Hat das schonmal wer gemacht hier? Wenn ja, würde ich mich über Erfahrungen sehr freuen.

Ansonsten würde ich hier vielleicht hinterher einen Bericht einstellen, falls da Interesse besteht...(?)

Vielen Dank schonmal und Gruß,

der Micha

Beste Antwort im Thema

Sorry das ich mich zu diesem Thema melde, ich werde auch nur ausschließlich meine eigene Meinung vertreten.

Was bitte soll das? Ich werde nie verstehen wenn sich Leute leistungs- oder hubraumstarke Fahrzeuge zulegen um sie dann auf Gas umzurüsten. Was soll das bringen? Eine alte Weisheit sagt nun mal "Kraft kommt von Kraftstoff"!!!

Da ist der Polo GTI vermutlich noch das harmloseste Fahrzeug, am schlimmsten find ich es bei Modellen wie z.B. Audi A(S)8,Q7 und oder Dodge Ram oder anderen 8- oder "Mehrzylindern.

Ich weiß nicht was das bringen soll, wenn man sich den Spritt nicht leisten kann oder will... Dann würde ich persönlich lieber ein kleineres Modell wählen!!!

Wie gesagt, das ist meine Meinung aber meine Frau fährt mit ihrem Cross-Polo nur noch Marken Diesel und ich mit dem gechipten Tiger nur noch SHELL V-Power 100 da wir beide genug schlechte Erfahrungen mit "No-Name-Tankstellen" gemacht haben und genug Lehrgeld gezahlt haben. Seit dem fahren beide Fahrzeuge problemlos!!!

Schönen guten Abend

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ist das dann der 1.4 oder 1.8 Motor ?

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 12:51

Hi!

Das ist der 1.8 DAJ

Sorry das ich mich zu diesem Thema melde, ich werde auch nur ausschließlich meine eigene Meinung vertreten.

Was bitte soll das? Ich werde nie verstehen wenn sich Leute leistungs- oder hubraumstarke Fahrzeuge zulegen um sie dann auf Gas umzurüsten. Was soll das bringen? Eine alte Weisheit sagt nun mal "Kraft kommt von Kraftstoff"!!!

Da ist der Polo GTI vermutlich noch das harmloseste Fahrzeug, am schlimmsten find ich es bei Modellen wie z.B. Audi A(S)8,Q7 und oder Dodge Ram oder anderen 8- oder "Mehrzylindern.

Ich weiß nicht was das bringen soll, wenn man sich den Spritt nicht leisten kann oder will... Dann würde ich persönlich lieber ein kleineres Modell wählen!!!

Wie gesagt, das ist meine Meinung aber meine Frau fährt mit ihrem Cross-Polo nur noch Marken Diesel und ich mit dem gechipten Tiger nur noch SHELL V-Power 100 da wir beide genug schlechte Erfahrungen mit "No-Name-Tankstellen" gemacht haben und genug Lehrgeld gezahlt haben. Seit dem fahren beide Fahrzeuge problemlos!!!

Schönen guten Abend

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 23:52

Ich weiss nicht, inwiefern mir das jetzt helfen soll. Aber dennoch vielen Dank für Deine Meinung.

 

Jetzt aber bitte wieder zurück zu meiner Frage...

Hallo,also ich fahre auch einen Polo 6R, allerdings mit dem 1,4-Liter Saugbenziner mit 86 PS.

Bin sehr damit zufrieden. Bisher 110000 km damit zurück gelegt.

Du solltest zu einem erfahrenen Umrüster gehen. Aus welcher Gegend kommst Du denn?

Grüße Tom

Themenstarteram 14. Juni 2019 um 19:10

Hi Tom!

 

Ich bin aus der Aachener Ecke

Moin,

ich kann dir aus meiner Erfahrung auch nur sagen: Es hängt mehr von dem Umrüster als von der Gasanlage ab.

Ich hatte 4 Autos mit LPG und bis auf normale Wartungen nie Probleme.

Ich hab damals überlegt, einen 0815 Golf oder einen 325 BMW mit LPG zu kaufen... Dank der Gasanlage konnte ich mit fettem Grinsen ein Auto mit 200PS fahren und war vom Verbrauch trotzdem Günstiger als der 1.6er Golf mit 100PS.

Lass dich von einem guten Umrüster beraten - im LPG Forum kann dir sicher jemand einen für deine Region nennen - der sollte dann wissen, ob dein Motor geeignet ist (Ventilsitze).

Wo ich Aachen grade lese... In Baarlo (NL) sitzt AISB. Die haben immer einen guten Ruf gehabt und sind soweit ich weiß selber Importeur.

Themenstarteram 15. Juni 2019 um 12:51

Ich habe mich etwas ungünstig ausgedrückt.

Ich fahre in anderen Fahrzeugen schon viele Jahre und viele 100TKM mit LPG. Bis auf ein einziges (darüberhinaus auch noch hausgemachtes) Problem bin ich immer sehr gut gefahren damit.

Mir ging es jetzt eher darum, ob es Erfahrungen ZU GENAU DIESEM Fahrzeug/Motor gibt. Oft hört man ja "oooh... TSI..." und "ohwei.... Direkteinspritzer..." und so weiter. Dazu kommt, dass der DAJA-Motor ja auch noch die Doppeleinspritzung hat.

Ich habe bereits einen Anbieter gefunden, der den Umbau durchführen würde. Allerdings auch nur DIESEN EINEN. Daher meine Frage...

Frag doch mal bei Armin nach. Der ist ein sehr sehr guter Umrüster. Wenn Du magst dann suche ich Dir die Adresse raus.

LG. Tom.

Zitat:

@Sportler35 schrieb am 14. Juni 2019 um 18:11:06 Uhr:

Hallo,also ich fahre auch einen Polo 6R, allerdings mit dem 1,4-Liter Saugbenziner mit 86 PS.

Bin sehr damit zufrieden. Bisher 110000 km damit zurück gelegt.

Das ist ja nicht DER Motor nach dem hier gefragt wird. Der 1.4L Saugbenziner ist ja schon ein guter Kandidat für einen LPG Umbau und das wird dort immer ganz gut funktionieren.

Ob ich einem 1.8 TFSI eine LPG Anlage antun würde, würde ich mir sehr überlegen. Wenn überhaupt, dann wird es eine eher Aufwändige und teure Angelegenheit. Der Motor ist sehr komplex, ich frage mich ob man den überhaupt auf LPG umbauen kann. Er hat Direkt+Saugrohreinspritzung+Mehrfacheinspritzung. Das einfach abzudrehen und LPG zu nutzen wird schon mit einigen Einbußen einhergehen.

Weiterhin muss man sich mit dem Fahrstil wohl sehr zurückhalten. Die thermische Belastung wird sehr hoch werden mit LPG und das ganze nicht Vollgasfest sein.

Ich glaube nicht das es geeigneter Motor für LPG ist.

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 13:26

Erste kurze Rückmeldung für die, die es interessiert:

Es ist eine Anlage von Landi Renzo verbaut worden. Diese läuft jetzt seit einem viertel Jahr vollkommen problemlos und es ist subjektiv kein Unterschied festzustellen zwischen Benzin- und LPG-Betrieb, ausser im Verbrauch, natürlich. Er genehmigt sich ca. 5-7 Liter LPG und zusätzlich 1-2 Liter Benzin auf 100 km.

Mal abgesehen vom Sinn oder auch nicht, wo ist denn der Tank untergebracht, Reserveradmulde fällt ja wohl aus wegen der Batterie. Wie groß ist der verbaute Tank ausgefallen?

Wie hoch war der Kostenaufwand?

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 19:34

Der Tank ist in der Reserveradmulde verbaut und fasst 48 Liter netto. Gekostet hat das Ganze € 2.700.- all incl.

Krasse Summe.Kommt niewieder raus,der Unterschied je 100km beträgt höchstens 3€ u.dann noch höherer Wartungsaufwand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen