ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Politur und Versieglung Neuwagenlack? Collnite 476s?

Politur und Versieglung Neuwagenlack? Collnite 476s?

Themenstarteram 4. Juli 2018 um 11:41

Hey Leute,

ich bekomme in 2 Wochen meinen neuen Fiesta ST in Performance Blau und habe gestern bei Lupos allein gut 150 Euro für neue Pflegeprodukte ausgegeben.

Endlich habe ich mir mal diese 2 Grit Guard Eimer zugelegt.

Bei diesem Wagen möchte ich es perfekt machen und ihn nur noch mit der 2 Eimer Methode waschen.

Wenn der Wagen neu kommt, werde ich ihn definitiv umgehend waschen und mit Collnite 476S Wachs

versiegeln. Dass sollte dem Neuwagenglanz einen schönen Look geben.

Nach jeder Wäsche werde ich ihn abwechselnd mit dem P40 von Chemical Guys oder dem Sonax Detailer behandeln, um so dem Wachs immer wieder Schutz zu geben.

Frage nun aber, für mich als Laie sieht der Neuwagenlack super aus. Würde es Sinn machen, ihn einmal zu Polieren vorher? Menzerna 3800 Plus zb? Also nur eine reine Finishpolitur?

Wie viel kann man damit aus einem Neuwagen rausholen? Selbst diese Politur hat ja auch einen leichten Abtrag, um Hologramme etc zu beseitigen, ich weiß allerdings nicht, ob das bei einem Neuwagen Sinn macht.

Klarlack ist ja nicht unendlich...ich überlege eher, ihm mal nach einem Jahr eine Politur zu gönnen.

Ähnliche Themen
58 Antworten

Ja Martin, den gleichen Gedanken hatte ich auch gerade.

@TE: Ich sprach von den 10 orangenen Polierpads, die du - so habe ich das verstanden - neu angeschafft hast.

Aber ich sehe gerade, dass sich unsere Beiträge überschnitten haben, daher wohl die Verwirrung. Aber gut, wenn du fürs Wachsen schon 5 Auftragspads benötigst, dann brauchst du auch 10 Pads zum Polieren.

Und ein Wachs mit der Maschine auftragen ist wohl so ziemlich das Sinnloseste, was man machen kann.

Themenstarteram 4. Juli 2018 um 22:16

OK, ich habe das auch falsch verstanden, hatte sich überschnitten. Die 5 sind sehr großzügig, weil ich viele habe. Wenn man sie beidseitig nutzt würde es auch mit weniger passen.

Die 10 Pads habe ich bestellt, weil ich 2-3 in Reserve haben wollte. 10 Stück werde ich nicht benötigen hoffe ich. Ich war von 5 ausgegangen, heute wurde gesagt locker 7.

Ja, diese Empfehlungen, immer noch mehr Polierpads zu benötigen, kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen.

Nur mal als Nachfrage: Wenn du ein Auto wachst, dann brauchst du 5 Auftragspads? Wozu? Da reicht eins doch völlig aus. Bei Polierpads ist das was anderes, da diese sich zusetzen. Aber das ist beim Wachsauftrag doch kein Thema.

Da muss ich AMenge leider Recht geben. Auto größe Fieasta lack neu etwa 4-5 Pads und 1-2 Apllikatorpads (fällt ja mal eins runter) würden reichen. Reserve ist natürlich nie verkehrt, aber für den Anfang halt eine größere Investition. Man kann später immer noch aufstocken.

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 10:00

So, die Bestellung ist jetzt raus. Schaut Euch das mal, ok so?

Für gut 165€ den ganzen Kram finde ich wirklich günstig muss ich sagen.

Ich werden den Wagen nach dem waschen und vor dem polieren mit de, Alkohol

entfetten und auch vor der Wachsbehandlung.

Ich danke Euch für die Hilfe.

Diese verlinkte Anleitung aus dem Autopflegeforum zum Umgang mit einem Exenter ist auch

sehr hilfreich und fast idiotensicher.

Der Rest ist warscheinlich einfach learning by doing, man muss ein Gefühl dafür

entwickeln. Ich werde in 4 Wochen, sobald der Wagen da ist eine Bilderstrecke

erstellen.

Ich habe gesehen, ich kann mit Bildern auch einen Blog erstellen?

Wie genau funktioniert das?

Unbenannt

Vor dem Polieren brauchst du kein IPA. Da kommt bei Bedarf die Knete zum Einsatz und das gehts los.

Einen Blog kannst du ganz einfach anlegen und Artikel dort mit Bildern einstellen. Wie erklärt sich eigentlich dabei von selbst. Bei Problemen melde dich.

Themenstarteram 5. Juli 2018 um 11:46

Das muss ich mir dann mal ganz genau anschauen. Ich möchte immer Bilder reinsetzten und diese dann mit einem Text versehen, dass man das Punkt für Punkt nachvollziehen kann. ich habe das bisher hier noch nicht gemacht.

Dann fange ich mit der Aufbereitung meines jetzigen an und kann schon mal probieren.

Themenstarteram 6. Juli 2018 um 10:46

Eine sehr interessante Frage habe ich noch zu der Funktionsweise von Lack und Politur. Aber vorweg, heute habe ich bereits die Lieferung erhalten.

Die T2000 ist wie ich finde echt hochwertig und wirklich nicht laut, liegt gut in der Hand. Und Ihr hattet scheinbar recht, denn selbst das orange Pad ist nicht wirklich hart, anstatt dem gelben hätten ich wohl auch eine Socke nehmen können:-)

Ihr hattet es ja mehrfach erwähnt, zu einem perfekten Show Car Finish, wie es Menzerna bei der 3800 verspricht gehört also auch die Entfernung der geringsten Makulaturen.

Mein letzter Ford hatte bei Auslieferung wirklich einen absolut Mackenfreien Lack, ich habe jeden Millimeter überprüft, so sollte es ja auch sein.....mein Händler verwendet keine Waschanlage, sonder eine Handwäsche vor Auslieferung.

Also, Beispiel, der neue Performance Blaue Lack, welcher in meinem Bild zu sehen ist, ist auch makellos, so dass das 3800er keine schlieren, etc entfernen müsste, was passiert mit der Politur auf dem Lack, damit der selbst mackenfreie, gute Lack danach noch mehr glänzt......Das ist eine mal eine Frage zur Wirkungsweise.

Wie viel Glanz lässt sich rausholen?

Jetzt hat dich der Virus aber gepackt :). Dann musst du polieren und erst mal aus dem Lack den letzten Glanz heraus holen. Danach Wachs und zum Schluss noch das I-Tüpfelchen und den Glanz vertiefen.

Welches Wachs und Detailer hast du noch mal bestellt?

Themenstarteram 6. Juli 2018 um 15:19

Als wachs nutze ich das 476s von Collnite, habe aber auch das Meguriars Gold Class Carnauba, dass erzeugt ein einen tollen Glanz, mal sehen, was das Collnite kann.

Detailer habe ich Sonax, der sehr günstig, aber echt gut ist und den P40 von CG.

Was ist denn nach dem Wachs noch i-Tüpelchen? Der Detailer?

Demnach kann man also auch aus einem perfekten Lack noch Glanz rausholen.

Ja, ich werde komplett verrückt. Ich muss loslegen:-)

 

Ich würde tatsächlich nun nach jeder Handwäsche den Detailer verwenden, also so so 1x in der Woche im Normalfall. Es wäre ein großer Aufwand, erst den ganzen Wagen mit den MFT zu trocken und dann nochmal alles mit einem Detailer zu bearbeiten und wieder alles mit den MFT zu polieren....

Kann ich den Wagen nicht trocknen lassen und ihn dann mit dem Detailer bearbeiten?

Es wären ja lediglich Wasserflecken auf dem Lack, so spare ich mir viel zeit.

Wann kommt dein neuer Wagen nochmal?

Hoffentlich lässt die anfängliche Euphorie nicht so schnell nach ;)

 

Nach dem Wachs brauchst du nichts mehr zusätzlich auf den Lack auftragen, auch mit Detailern solltest du einige Tage warten.

Themenstarteram 6. Juli 2018 um 16:06

Der Wagen kommt Ende Juli. Werde aber in den nächsten Tagen meinen jetzigen aufbereiten und Fotos einstellen. Da kann ich es mit der Politur ausprobieren.

Das Wachs bringt auch noch ein wenig mehr Glanz, das Colli ist gut keine Frage. Ein Wachs mit Wetlook würde die Sache noch etwas vertiefen und dann einen Tag später noch ein Detailer (werden auch Glanzbooster genannt) als ITüpfelchen. Diesen Effekt bringt aber nicht jeder Detailer, der P40 ist da gar nicht so schlecht. Ich bevorzuge dafür das Q&S von KC, (gibt es nur noch für gewerbliche) denn damit bekommt der Glanz noch ein bisschen mehr Tiefe.

Dazu muss man aber sagen es sind keine riesigen Effekte durch einen Detailer und wer sich dafür nicht interessiert merkt es kaum.

Bei der Wagenfahrbe in deinem Avatar würde es einiges bringen. Bei einem weißen Lack dagegen so gut wie nichts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Politur und Versieglung Neuwagenlack? Collnite 476s?