ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Welche 3M Politur/Polish für nen 2-jährigen Lack

Welche 3M Politur/Polish für nen 2-jährigen Lack

Themenstarteram 27. Juli 2013 um 17:16

Hallo an alle,

Ich brauch eure Hilfe.

Hab nen 2 Jahre jungen 5er Touring mit 15000 km in schwarz (Saphir-metallic).

Ich will den Lack "lediglich" auf einem guten Niveau halten, natürlich in Eigenleistung!

3M oder andere Produkte? Eigentlich hört, bzw. liest man nur gutes von 3M.

Daher würde ich mich auf 3M festlegen, es sei denn es gibt bessere.

Hier gibt es leider auch unterschiede bei 3M, oder hab ich das falsch verstanden?

Grob oder fein? Welches Finish? Was wie oft, oder reicht jedes einmal?

Der Lack hat normale Waschstrassen Spuren.

Ne Maschine hab ich nicht, bisher hab ich es mit der Hand und Watte gut hinbekommen.

 

Danke vorab

Ähnliche Themen
24 Antworten

hallo zusammen,

ich habe jetzt einige threads zu den 3M produkten gelesen und so viele informationen und verschiedene meinungen erhalten, dass ich jetzt nicht weiß, welches produkt von 3M ich nehmen soll.

fakt ist, dass es eine politur sein soll. nur welchen schleifmittelanteil ich nun brauche ist mir nicht klar. ich möchte bei meinem lack die standard-waschanlagen-kratzer und wolken wegpolieren. das ganze manuell und nicht mit einer maschine.

soll ich nun dafür die "3M Politur Hochglanz-Handpolitur 05990" nehmen oder muss da doch was mit mehr schleifanteilen her? und wenn ja, was?

versiegeln will ich das ganze danach mit meguiars gold class paste-wax, das hab ich noch übrig.

 

vielen dank für eure hilfe :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

mit der politur kannst du es versuchen, könnte aber je nachdem zu wenig sein. so manche waschanlagenkratzer habe ich bei meinem alten kfz damit wegbekommen, für alles andere habe ich eine schleifpaste von 3M genommen, 3M Perfect-it™ III Feinschleifpaste.

ansonsten kannst du auch die antihologrammpolitur von 3M versuchen.

wenn du es allerdings ganz genau wissen möchtest, so rufe am besten mal bei www.carparts-koeln.de an. dort habe ich meine artikel alle erstanden. die waren sehr freundlich und kompetent.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

danke für deine antwort!

wenn ich mit der 3M Perfect-it™ III Feinschleifpaste oder der antihologrammpolitur arbeite, ist danach nochmals ein durchgang mit der hochglanzpolitur nötig oder würde dies nur wenig das gesamtbild verbessern?

ich hatte nämlich vor nur einmal zu polieren und dann direkt zu versiegeln. denke, dass das bei meinem 14 jahre alten lack eigentlich auch reichen sollte, sprich ich habe nicht das ziel daraus einen neulack zu machen^^

gibt es auf der carparts-köln HP eigentlich ne auflistung der einzelnen produkte?! finde da immer nur ganze sets

 

thx

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

Pasten:

http://www.carparts-koeln.de/shop.php?nav.1=3804&nav.2=4017&nav.3=4040

Polituren (nicht aufgeführt, führen sie aber trotzdem, die hochglanzhandpolitur):

http://www.carparts-koeln.de/shop.php?nav.1=3804&nav.2=4017&nav.3=4080

versiegelungen:

http://www.carparts-koeln.de/shop.php?nav.1=3804&nav.2=4017&nav.3=4081

 

wenn du mit der antihologramm- oder der handpolitur arbeitest brauchst du nichts anderes mehr. bei den pasten kommts drauf an. hatte schon kratzer, wo ich mich von grob oder gröber auf fein durcharbeiten musste. zugegebenermaßen waren die auch hartnäckiger als die klassischen waschanlagenkratzer. im zweifel einfach mal ausprobieren. ist immer schwer zu sagen auf die entfernung.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

wow, super! vielen dank für die links und deine mühe :)

klar, ferndiagnose ist schwierig. aber ich denke ich werde es dann erstmal mit der hochglanz-handpolitur versuchen. sollte das nicht ausreichen, frag ich hier nochmal nach einer paste ;D

hättest du event. ein paar tipps zur verarbeitung? du scheinst ja durchaus erfahrung mit den 3M produkten zu haben. :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

na ja, die polituren werden verarbeitet, wie jede andere politur auch.

den wagen vorher schön sauber machen, sonst machst du dir noch mehr kratzer rein, aber das sollte ja selbstverständlich sein. letzte rückstände von harz o.ä. bspw. mit der knete entfernen, wenn solche rückstände nach dem putzen noch vorhanden sind.

tja und ansonsten möglichst quer zu den kratzer arbeiten, sofern eben möglich. langsam den druck steigern und schauen, wie der lack so reagiert bzw. die kratzer sich entfernen lassen. ein ordentliches politurtuch, je nach größe der zu behandelnden flächen auch mehrere, sind natürlich auch voraussetzung für ein gutes ergebnis. im zweifel die tücher auch bei carparts anfragen und mitbestellen, sofern nicht schon vorhanden.

ansonsten einfach mit bedacht loslegen, den druck langsam steigern und ausprobieren. da hilft nichts ausser erfahrungen sammeln. die gefahr dir den lack noch zu verschlimmern ist bei der normalen handpolitur im übrigen äusserst gering, da dafür die schleifmittelanteile zu gering sind, ausser vielleicht bei einer uni-schwarz lackierung. das dürfte auch ein grund sein, warum du u.U. nicht alles wegbekommst.

viel spaß beim ausprobieren! :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

ja supi, ich bedanke mich :)

bin mal auf das ergebnis gespannt

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

Hallo

muss man nach dem man feinschleifpaste angewendet hat polietur nehmen oder kann ích direkt lackreiniger und wax von p21s auftragen.mfG

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

kommt auf die Farbe an, bei dunklen sollte man schon mit der Hochglanzpolitur (oder Antihologramm) drüber gehn. Ich machs bei allen Farben.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von kangal61

Hallo

muss man nach dem man feinschleifpaste angewendet hat polietur nehmen oder kann ích direkt lackreiniger und wax von p21s auftragen.mfG

:mad:

wie häufig willst du die frage eigentlcih stellen?!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '3M: Welche Politur ist denn nun die Richtige?! Blicke nicht mehr durch' überführt.]

3M hat ohne Frage gute Produkte im Angebot, allerdings oft nur in recht großen Gebinden, die für den Hobbypfleger eher wenig Sinn machen.

Eine Bitte: Wenn du bislang noch mit Polierwatte arbeitest, dann lies dir bitte die hiesige FAQ (Link in meiner Signatur) durch, um einen guten Einstieg ins Thema zu bekommen. Am Ende der FAQ findest du einen Fragebogen, den du dann ausfüllen und hier einstellen kannst. Damit haben wir dann eine bessere Basis, um dir zu helfen.

Themenstarteram 28. Juli 2013 um 12:02

BMW

5er Touring

Saphirschwarz Metallic

2 Jahre

 

Wäsche ca alle 10 Tage Hand o. Waschstrasse

Wachsen bisher bei den anderen Fzg alle 2 Monate

Politur 1x jährlich

 

Leichte Waschanlagenstreifen

Bisher hab ich Sonax Produkte verwendet

 

Kostenfaktor bis 100€ oder alternativ eine professionelle Lackaufbereitung

Ne Poliermasch. wollt ich jetzt nicht extra anschaffen.

Der Waschatrassenbesuch ist nur als Notalternative gedacht, wenn es schnell gehen muss.

1,5 Stunden denke ich sollten Wöchentlich ausreichen

Im Frühjahr und im Herbst würde ich polieren

Region: Süddeutschland / Münchner Umland

Zu was soll erreicht werden, tendiere ich zu 2 - 3

In diese Richtung sollte es gehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Welche 3M Politur/Polish für nen 2-jährigen Lack