ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Polieren mit Bosch Pex 115a (Exzenterschleifer)

Polieren mit Bosch Pex 115a (Exzenterschleifer)

Hallo,

ich würde gerne meinen Wagen (Golf 4 99er BJ, Perleffekt Lack) mal mit Maschine Polieren. Mit Hand und 3M Hochglanz Handpolitur ist das schon geschehen, allerdings sind die feinen Kratzerchen (Swirls?!?) damit nicht zu entfernen.

Da ich als Student nicht wirklich viel Geld übrig habe und ich einen Exzenterschleifer, genauer gesagt einen Bosch Pex 115a (der laut Verpackungsangaben zum Polieren geeignet sein soll) besitze frage ich mich ob ich den zur Swirl Entfernung wirkungsvoll benutzen kann???

Ein Pad und ein Lammfell waren dabei, allerdings sind diese nicht mehr zu gebrauchen, ich würde mir als neue kaufen (ich denke die Lake Country wären im Budget).

Die Maschine hat 190W und bis zu 1100 u/min (3 Stufen) ich denke allerdings nicht dass sie eine Zwangsrotation hat.

Ist das Arbeiten auch ohne Zwangsrotation möglich?

Welche Polituren wären da zu empfehlen? Swirl X? danach noch eine feinere Politur?Könnte ich das sogar mit der 3M Hochglanz Handpolitur erledigen (auch wenns für eine Handpolitur auchgelegt ist)?

 

Ps: das ich damit kein 100%iges Top Ergenis wie vom Profi erwarten kann ist mir klar. Allerdings habe ich keine 300€ (und auch nicht unbedingt 100€+Pads) für eine Flex o.Ä.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von pitsa

dann wartet man halt bis das nötige kleingeld zusammen ist.....:D

Nö, man kann auch einfach eine Maschine mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis kaufen und die hier gern mal betriebene Panikmache ignorieren.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
am 13. September 2010 um 7:49

Vergiss es. Fehlt die Zwangsrotation. Um Wachse etc. aufzutragen ja,für mehr nein.

Na mal langsam. Maschinen wie die ganzen DAS-6-Derivate haben auch keine Zwangsrotation und damit lassen sich gute Ergebnisse erzielen. Oder haben wir ein unterschiedliches Verständnis von Begriff "Zwangsrotation"?

hab am wochenende die ersten gehversuche mit meinem das-6-derivat gemacht, die hat keine zwangsrotation, aber zum anhalten hab ich sie nicht bekommen, ich glaub so stark will ich da auch lieber nicht drücken, bis sie steht. dann lieber 2-3mal öfter über die stelle polieren.

am besten wirds sein, du probierst es mit der maschine einfach mal aus, was sich damit anstellen lässt. :-)

190watt klingt allerdings etwas wenig, und sie rotiert ein bischen langsam (angaben zum hub, also excentergeschwindigkeit???) dementsprechend länger wirst du sie wahrscheinlich auf den lack halten müssen (die das6 hubt mit 2500-4500)

aber wenn sie dreht und schwingt, sollte etwas gehen. du sagst ja, du hast nur leichte swirls.

da sollte doch was machbar sein. vllt ist die politur (swirlx) von dir nicht scharf genug, hängt vom ja auch vom lackzustand ab. bestell dir einfach eins/zwei pads und schau wie weit du kommst und ob es was bringt.

dann bekommst du auch für kleines geld mit, ob du mit der maschine überhaupt soviel spaß hast, dass du dein ganzes auto machen willst, und siehst vllt die ein oder andere verbesserung, und bekommst ein gespür ob nicht vllt doch ne andere schleifpaste etc. nen zusätzlichen gewinn bringt.

zusammengefasst: die maschine ist langsam und viel druck darfst du auch nicht aufbringen-> also wirst du deutlich länger auf den stellen rumrudern müssen, aber warum es gar nicht funktionieren soll, erschliesst sich mir nicht.

Du mußt mal drauf achten:

Die Maschine komplett anzuhalten ist in der Tat sehr schwierg. Die Excenter-Bewegung jedoch anzuhalten passiert bei starkem Druck bzw. einer abrasiven Kombination schonmal eher, auch wenn ich jetzt nicht sagen würde, daß es so oft passiert, daß es den Betrieb stört.

okay... gut zu wissen dass keine Zwangsrotation kein komplettes KO Kriterium ist.

Das mit dem Swirl X hast du wohl falsch verstanden, das besitze ich noch nicht. (ich besitze 3M Hochglanz Handpolitur und Scratch X2.0 )

Das mit der Drehzahl... nunja... ich hab da wohl eine 0 vergessen ;) sind 11.000 u/min (maximal!)

aber ich denke da werd ich dann mal 1-2 Schwämme ordern und am Wagen meiner Eltern ausprobieren :D

DANKE

am 13. September 2010 um 13:04

Zock halt bischen an den Karren rum. Aber ne richtige Maschinenpolitur ist das nicht,zumal Dir dazu auch die Mittel fehlen.

Mit ner 115 und ner Handpolitur wirst Du nicht die Welt reissen. Besser als von Hand iss es sicher.

Dürfte ich fragen, wie damals die Ergebnisse mit der Maschine waren?

Grüße

Themenstarteram 25. April 2011 um 18:07

Wenn du mich meinst.... ich hab es sein lassen ;)

Ich hab mir ne CSE 907+ gekauft (soweit ich weiß von der selben Firma wie die Das-6)

Erstes Ergebnis: Durchgebrannt nach einer Motorhaube

danach anstandslos Reklamiert und Ersatzmaschine bekommen

2. Ergebnis: hat das ganze Auto geschafft

am 25. April 2011 um 18:53

Das zum Thema DAS 6 und wie toll die ist...........A Menge......

Warum habe ich das erwartet? Beweis durch ein Beispiel, Glückwunsch! Und Markengeräte gehen nie kaputt? Ist klar.

am 25. April 2011 um 19:00

Naja,also in der Schreinerei meines Bekannten laufen Rotex seit zig Jahren,jeden Tag mehrere Stunden und kein einziger defekt. Ist eben Profiware,die sich auf lange Sicht rechnet.

Aber wer sich so ne giftige Billigplaste ins Haus legen will,solls eben tun.Mir egal.

am 25. April 2011 um 23:16

Zitat:

Original geschrieben von TruckerWI1

Naja,also in der Schreinerei meines Bekannten laufen Rotex seit zig Jahren,jeden Tag mehrere Stunden und kein einziger defekt. Ist eben Profiware,die sich auf lange Sicht rechnet.

Aber wer sich so ne giftige Billigplaste ins Haus legen will,solls eben tun.Mir egal.

hallo,

ist wohl eine budget frage. lange sicht hin oder her. ich bräuchte eine maschine 1-2 x im jahr, profis den ganzen tag.

ob ich da jetzt 120 eur für eine das oder le t2000 aus´gebe oder 500 eur für ne festool ist da doch ein unterschied, oder ... wahrscheinlicherweise ist die festool besser ( sollte sie zumindest bei dem pe´reis ;-) ) - aber ob man im leben immer das kleingeld für die bessere oder beste variante hat ist fraglich ...

gruss

E.

am 25. April 2011 um 23:24

dann wartet man halt bis das nötige kleingeld zusammen ist.....:D

hi, hi, hab meine flex bis jetzt noch nicht gebraucht....;)

Zitat:

Original geschrieben von pitsa

dann wartet man halt bis das nötige kleingeld zusammen ist.....:D

Nö, man kann auch einfach eine Maschine mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis kaufen und die hier gern mal betriebene Panikmache ignorieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Polieren mit Bosch Pex 115a (Exzenterschleifer)