ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Das erste mal Polieren :) Tipps und Tricks von euch für mich :)

Das erste mal Polieren :) Tipps und Tricks von euch für mich :)

Themenstarteram 19. Febuar 2008 um 21:36

Hey,

ich habe am Wochenende mein A3 bekommen der schwarzlackiert ist und leider lauter kleine kratzer aufweißt "spinnenwebenkratzer" durch eine Waschanlage mit Borsten. :(

Ich habe mir heute folgendes gekauft:

1.Sonax Xtreme Polish+Wax Nano Pro 2 8,99€

Beseitigt Waschanlagenkratzer und bringt tiefenglanz

schütz und konserviert

superleich aufpolierbar

für alle bunt metallic und kratzbestänidge lacke

Für Neuwertige und leicht beanspruche lacke

2.Sonax Multischwamm 2,99€

Zum Politur mittelchen auftragen

3.Sonax Poliertücher 15 Stück 5,20€

Flauschiges weiches poliertuch für ein glänzendes Lackergegniss

Insgesammt habe ich um die 22€ für das Zeugs bezahlt, mehr wie 20€ wollte ich auch nicht ausgeben.

Ich war heut in einer Standartwaschanalge um den Dreck runterzukriegen, doch leider sind jetzt an den Türen und an der Haube paar braune wasserlfecken vorhanden, sollte ich die vor der Politur nochtmal entfernen oder ist das egal?! Wie entferne ich diese am besten? ich hab keine Lust den wagen jetzt neuzuwaschen.

Kann ich das Auto in meiner Tiefgarage Polieren oder benötigt man dazu besser Tageslicht?

Wie dick sollte die schicht vom Polier mittel sein? Wielange die Einwirkzeit?

Ich habe sowas noch nie gemacht und wollte durch das Polieren ein neun Glanz verschaffen und eben die ganzen doofen Waschanlagen Kratzer wegbekommen.

Ich hoffe ihr könnt mir weitere Tipps und Tricks geben, ich denke mal falsch machen kann man nichts oder?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo,

du solltest möglichst dein Auto bei bedecktem Himmel polieren, oder du suchst dir einen guten schattenplatz.

Am besten beginst du mit dem Dach und arbeitest dich dann systematisch nach unten vor. hast du ein Karosserieteil, etwa Dach oder Motorhaube poliert und ist die gesamte Fläche abgetrocknet, dann entfern bitte mit einem frischen Ballen Polierwatte die Politurreste durch leichte Kreisbewegungen. Wende dabei den Watteballen häufig.

Die Wasserflecken evtl mit einfachem scheibenreiniger wegmachen ;)

auweia die Tips von meinem Vorschreiber sind von 1960 ! Bitte nicht nach der Anleitung

verfahren der scheint was verpasst zu haben, Watte und kreisende Bewegungen , nee Sorry das geht gar nicht.

Benutze die Suche das gibt es für ein paar Stunden Lesestoff.

 

mfG

 

da du ja schon ein auftragsschwämmchen gekauft hast und ebenso poliertücher besitzt ist es dahingehend schon mal ganz gut.

was das von dir gekaufte mittel anbelangt, so kenne ich es noch aus meinen anfangstagen des polierens. erwarte dir davon nicht allzuviel. es kaschiert möglicherweise das ein oder andere kratzerCHEN aber dauerhaft und vor allem flächendeckend ist damit nichts zu machen. es ist weiterhin ganz ok, weil es den lack auch in einem schritt mit wachs überzieht. glänzt ganz ok und hält ein bisschen. aber auch davon nciht zu viel versprechen. es ist eben ein kombiprodukt bei dem kompromisse gemacht werden müssen.

wie mein vorredner schon sagte, lass die finger von polierwatte und mach es besser nciht kreisend sondern in fahrtrichtung (verhindert diese runden hologramme) bzw. bei stärkeren kartzern, quer zum kratzer. viel kaputt machen kannst du mit dem mittelchen nicht, da die schleifanteile nciht sonderlich stark sind.

was die menge des anzuwendenden mittels anbelnagt so sollte ein düner auftrag reichen. gehe sektionsweise vor, sprich teil dir die karosserieelemente in sektionen ein und behandle diese dann nacheinander. das mittel auf den schwamm auftragen und den lack damit eincremen und so lange mit mäßigem druck verreiben, bis es trocken ist bzw. weg ist. anschließend mit einem poliertuch auspolieren, sprich den übertrag abnehmen und blank reiben.

das ganze bitte nciht in der sonne und nicht auf heißem blech durchführen. garage ist ok, sofern diese ausreichend beleuchtet ist. licht ist deshalb so wichtig, weil du sonst nciht siehst, wo du noch einen schleier von dem polierresten auf dem lack hast.

wichtig ist im übrigen auch die vorarbeit, sprich das auto sollte sauber und trocken sein. leichte kalkflecken durch getrocknetes wasser sind nciht weiter schlimm. wenn aber noch dreck in diesem kalkflecken eingeschlossen ist, so entferne das ganze vorher punktuell mit einem lappen und viel wasser, im zweifel etwas shampoo oder ein wenig spüli verwenden. Wichtig weil du dir sonst mit dem dreck den wagen verkratzt.

sei weiterhin vorsichtig mit türgummis und schwarzen kunststoffen aller art, wie dem grill, lüftungsgitter, sossstangen etc. wenn du dort mit politur draufkommst, dann bilden sich nachher weiße flecken dort, die nur schwer wieder wegzubekommen sind. also entweder abkleben oder DIREKT mit einem feuchten mikrofasertuch abwischen.

viel spaß beim ersten versuch! :)

PS: alles natürlich ohne gewähr!

PPS: bin jetzt hier extra nicht auf alternativprodukte eingegangen, weil du ja bereits alles gekauft hast. beim nächsten mal würde ich dir vorschlagen vorher eventuell ein paar fragen hinsichltich der auswahl der geeigneten mittel und tücher zu stellen. sicherlich wirst du da mit 20.-€ nicht sehr weit kommen aber im low-budget bereich gibt es auch eine menge guter mittel von namenhaften herstellern, die auch im professionellen bereich genutzt werden (~ 50.-€ inkl. Tücher wäre für den anfang realistisch).

Aber um dich mal mit der materie vertraut zu machen und dich langsam ranzutasten, ist das von dir gewählte produkt eigentlich ganz in ordnung, da du wie gesagt nciht viel falsch machen kannst, im gegenzug aber auch keine wunder erwarten darfst.

Ist es ein Neuwagen?

WEnn ja, dann würde ich sowieso noch nicht polieren. Wichtig ist, dass der Wagen absolut sauber ist und keinen Straßenstaub aufweist. Denn ansonsten polierst du dir schöne Hologramme rein.

Für die Zukunft lieber in Waschstraßen mit Textil oder Softtec Anlagen von WashTec fahren. Standorte erfährst du unter www.washtec.de / www.washtec.at

Synthie

Themenstarteram 21. Febuar 2008 um 13:25

Hey,

Danke für eure Antworten das Auto ist 2 Jahre alt.

Leider hat es hier gestern total gerenget und jetzt ist das auto schon wieder dreckig grrrr jetzt kann ich mir das Polieren sparen :(

Wenn ich jetzt zur Waschbox fahre das Auto wasch bis ich daheim bin ist schon wiedr schmutz von der Straße drauf grr.

Wie bekomme ich das Auto eigentlich in der Waschbox richtig sauber und ohne Wasserflecken raus? ich kriegs nie hin.

Und das Auto sieht nach dem durchfahren einer Waschanlage meistens deutlich besser aus als nach einer Waschbox behandlung.

auch in der waschbox kommt es auf das richtige zubehör an. die in der box vorhandene waschbürste ist oftmals dreckig und kann dir noch schön schlieren und kratzer in den lack ziehen also immer schön vorher kontrollieren!

Wenn Du es richtig genau machen willst brauchst du (produktbeispiele anbei):

1) hochdruckreinigung für den anfang (nicht zu nah rangehen an den lack)

2) danach 2 eimer, einen mit wasser-autoshampoo-mix und einer mit klaren wasser zum ausspülen der putzmaterialien (hier reicht bspw. ein sonax shampoo von atu)

3) 2 putzhandschuhe/-schwämme, einen für den oberen teil des wagens, einen für den unteren teil (http://www.petzoldts.info/info/Microfaser-Waschhandschuh-p-827.html)

4) 1-2 tücher zum abtrocknen des gesamten wagens (http://www.carparts-koeln.de/shop.php?...)

Die Sonax-Produkte werden dich nicht sooo viel weiterbringen. Die kaschieren eher als die Kratzer zu beseitigen.

Entweder Du läßt Dir die Haarlinienkratzer von einem professionellen Aufbereiter entfernen, oder Du holst Dir das LG Spezial Set. Darin enthalten ist eine Füllpolitur zum Auffüllen der Kratzer. Mit der im Set enthaltenen Reinigungsknete kannst Du vorher hartnäckige Rückstände und Flecken entfernen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Das erste mal Polieren :) Tipps und Tricks von euch für mich :)