ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. PN Problem >.<

PN Problem >.<

VW Jetta 2 (19E)
Themenstarteram 5. Januar 2012 um 17:34

Hallo,

ich habe seit dieser Woche ein Problem mit meinem PN. Die sufu hat mir nicht so wirklich was gebracht dabei.

Und zwar habe ich wenn ich auf dem Gas bin und sag ich mal 70 Fahre das Problem das er einfach langsamer wird, kurz vor dem aus gehen, einen ruck bekommt und wieder ganz normal das Gas annimmt. Da habe ich dann erst gedacht, die Verteilerkappe währe der Ausgangspunkt dafür, weil die schon ziemlich schlecht aussah. Die habe ich heute bekommen und eingebaut. Aber das Problem ist jetzt noch schlimmer. Wenn der Motor morgens gestartet wird, habe ich zu Anfang nicht das Problem. Erst etwas später wenn der anfängt leicht warm zu werden. Die Zündkerzen schließe ich aus, denn währe die es würde er entweder Zünden oder nicht. Aber er läuft auf allen 4.

Was könnte das sein?

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 5. Januar 2012 um 17:36

Hm blauen Temperatur-Fühler schon mal gewechselt?

 

Wenn er anfangs gut läuft und dann schlecht...

Würde den mal wechseln ist ja ned die Welt.

Themenstarteram 5. Januar 2012 um 17:38

Um ehrlich zu sein nein. Der ist aber bei mir schon lange kaputt und sollte jetzt mit als nächstes mit neu, denn eigentlich seit dem ich das Auto habe, wird mir Kühltemperatur angezeigt obwohl nicht zu heiß oder sonst was.

Könnte es echt daran liegen?

Kontrollier mal ALLE Kabel am Vergaser. Hatte ich die Tage auch. War eins abgefault und hatte manchmal Kontakt und manchmal nicht.

Themenstarteram 5. Januar 2012 um 17:51

Das werde ich Morgen alles nach der Schule einmal machen.

Aber das es so plötzlich auftritt wundert mich.

Denn wirklich hin und wieder ist auch mal weg.

am 5. Januar 2012 um 19:00

Der blaue Temperaturfühler ist abr nicht für die Anzeige innen :)

Dafür ist der Schwarze... Also beide neu, hopp hopp^^

 

So und ansonstne war das n guter Tipp, alle Kabel nachsehen.

Auch ob sie durchgescheuert sind.

Unterdruckschläuche auch alle Kontrollieren, hast du nen Kaltlaufregler?

 

So... Und nun: Nutz doch mal die Sufu, allein ich hab bestimmt 4 Themen zum PN erstellt :)

Such auch nach 2EE, 2E-E, 1,6Liter, PN usw. :) Sollte man was finden ;)

Themenstarteram 5. Januar 2012 um 19:09

Die Schläuche sind alle Heile, die gucke ich fast jede Woche einmal nach. Ist schließlich das häufigste Problem an den Dingern. Aber man sagt nicht umsonst das Vergaser bei dem ersten Problem zum Versager werden. Hat man einmal was, hat man immer was.

So langsam regt mich aber der Vergaser ziemlich auf! Aber auf Einspritzer ist mir zu teuer und vor allem säuft der dann mehr.

am 5. Januar 2012 um 21:18

Naja...

 

Nen 1,3er Einspritzer (NZ) verbraucht so viel wie dein PN.

Der nächste Einspritzer wäre wohl der RP. Der verbrauch bei tartem Fahren ned mehr.

 

Und ich hatte im Übrigem nie Probleme mit meinem PN ;)

Alle Threats von mir waren nur Vermutungen oder so^^

Wenn der Motor bei Vollgas immer langsamer wird und dann stehen bleibt, nach ein paar Minuten aber wieder anspringt, spricht das für eine Vergaservereisung.

Das trifft nicht ganz auf Deine Fehlerbeschreibung zu.

Trotzdem solltest Du mal die Forumssuche nach "Kompendium Vergaservereisung" bemühen.

Themenstarteram 6. Januar 2012 um 17:53

Fahre ich Vollgas habe ich keine Probleme das ist es ja. Nur bei Teillast.

Am Vergaser kann es meiner Meinung nach nicht liegen. Denn ein kleines Leerlauf Problem hatte ich von Anfang an mit dem, das ich im Leerlauf schwankende Drehzahlen habe. Die hatte ich vorher nicht, als ich den noch in meinem anderen hatte, den ich verschrottet habe. Erst nach dem Umbau kam das.

Aber ich werde da auch mal nach schauen.

Fühler sind jetzt bestellt und Montag weiß ich mehr ob es daran lag oder nicht.

Hört sich stark nach Vergaser vereisung an is meistens so das de das erst beim übergang von teilast auf vollast merkst und den an da nächsten Kreuzung stibt da ab,nach kurzer stand zeit läuft da wieder ohne probleme google ma Vergaser Vereisung.Schau einfach ma ob das warmluftrohr am Abgaskrummer noch i.o. is und ob die Warmluftklappe vorm Vergaser noch funzt hatte das bei unserem PN öfter hab dan auf das ganze Ansaugzeuchs bis zum Vergaser vom RP umgebaut seit dem nie mehr Probleme.Warum auch immer scheint der 2EE irgendwie extrem anfällig dafür zu sein bin mehrere Winter mit meinem damaligen 2E2 mit offenem Luffi gefahren ohne Probleme nur bei Regen sollte man den Originalen kasten dabei haben:D

Themenstarteram 7. Januar 2012 um 12:18

Vergaservereisung schließe ich zwar aus, aber ich werde es mal Kontrollieren. Da Achte ich auch immer drauf, dass der Schlauch von der Krümmerplatte dran ist. Schließlich habe ich schon oft davon gehört das sowas vor kommen kann und auch im ernstfall ernsthafte schäden verursachen kann. Wenn ich nachher schon dabei bin, kann ich den gleich mal runter nehmen und zerlegen und mir alles einmal anschauen, am Besten noch mit Kontaktspray einsprühen und hoffen das es dann wieder geht.

Themenstarteram 9. Januar 2012 um 14:31

Nach dem ich jetzt den Vergaser zerlegt habe und nichts fest stellen konnte, habe ich ihn sauberer zusammen gebaut. Sieht jetzt etwas besser aus ;) Und vereisung war vielleicht doch vorhanden, denn ich hatte schon einige Tropfen Kondenswasser da drin.

Dann habe ich mir heute die beiden Thermofühler gekauft, Blau und Schwarz, die auf dem Kühlmittelflansch vorne am ZK sind. Beide neu rein und siehe da, er läuft im Leerlauf jetzt richtig ruhig und hat nicht mehr die Probleme mit der Drehzahlschwankung. Aber gefahren bin ich noch nicht. Das werde ich erst morgen früh, sehen alles. Muss dann eh Tanken und dann wird der Motor auch ordentlich warum gefahren.

Danke an alle, war von fast allem etwas dabei. Kabel sind alle soweit i.O.

Themenstarteram 10. Januar 2012 um 17:48

Oh man, ich habe immer noch das gleiche Problem. Dachte erst es ist weg, aber nein, getäuscht.

Ich habe jetzt erneuert:

Blauer Senser,

Schwarzer Sensor.

Vergaser sauber gemacht und schläuche angesehen. Aber rein gar nichts gefunden. Alle Kabel angeguckt und rein gar nichts entdecken können.

Außerdem habe ich das Problem das der im Leerlauf immer rauf und runter regelt die Drehzahl. Wenn ich die Lambda Sonde abziehe ändert sich rein gar nichts.

Steuergeräte ich habe ich auch schon 2 Probiert. Zündkerzen sind noch gut, Verteilerkappe und Finger neu. Unterdruck ok. Ich weiß einfach nicht mehr wo ich noch suchen soll.

Ansaugkrümmervorwärmung (Heizigel) funktioniert einwandfrei?

Test laut Buch: Überprüfung bei kaltem Motor, Widerstand zw Anschluss und Masse muss 0,25 - 0,50 Ohm betragen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen