ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Skipper SKR 125 Vibration

Piaggio Skipper SKR 125 Vibration

Piaggio Skipper LX 125
Themenstarteram 15. September 2018 um 22:38

Hallo

 

Ich verzweifel so langsam. Bin nun stolzer Besitzer eines Piaggio Skipper 125 2 Takter.

Zur vorgeschichte:

Als ich den Roller gekauft habe, bin ich direkt vom Käufer 100km nach hause gefahren. Das einzige was mir aufgefallen ist, wenn ich gefahren bin und die Hinterradbremse nutzen wollte gab es sehr laut und spürbare Vibrationen am Lenker, Fußraum und wo auch immer.

Als ich zu hause war hab ich erst einmal das Lenkkopflager fester gezogen. Da die "Fettpressen" Telegabel alles etwas gelockert hatte.

Dann wollte ich mal den Riemen wechseln. Gesagt, getan. Bin dann Losfahren und der ganze Roller Vibrierte richtig heftig, genau so als wenn ich die Hinterradbremse gezogen hätte. Nach kurzer Testfahrt der erste Schaden. Habe wohl nach dem Wechsel den Riemen nicht straff genug gezogen - Riemen auf 180 Grad gedreht und total verschlissen.

Neuer Riemen rein, gestrafft und alles gut.

Der Roller fuhr soweit ganz gut bis ich auch festgestellt habe da die Schwingenbuchsen verschlissen waren. Vielleicht kommt ja davon das Vibrieren beim Bremsen während der Fahrt.

Pendel Schwinge ausgebaut und mit neuen Lager versehen. Alles mit ca 35NM festgezogen. Motorlager (Die kleinen) waren noch TOP. Das Mittlere Rahmen Lager (das große) hatte ebenfalls keine Risse oder gar stark verschlissen.

Jetzt das kuriose:

Ich dachte alle ist weg... Jetzt Vibriert alles so heftig... Nicht normal.

Okay dachte vielleicht zu fest angezogen. Muttern gelöst - Vibrationen waren beim Gas geben weg aber sobald ich vom Gas gegangen bin, Vibriert wieder alles heftig. Àber die Muttern waren fast lose, das ist doch nicht korrekt oder? Wenn ich aber wärend der Fahrt (vollgas) dann von Gas gehe, die Vorderradbremse nutze ist das Vibrieren fast weg

Okay vielleicht ist es die Variomatik oder der Wandler? Hatte noch ein anderen Wandler von ein Piaggio Roller da gehabt. Getauscht trotzdem unverändert.

Ich verzweifel so langsam. Könnte es die Variomatik sein? Schwinge vielleicht falsch eingebaut? Muss sie Nach oben oder nach unten stehen? BITTE BITTE Helft mir.

Ähnliche Themen
23 Antworten

bilder !!

nur man kann nicht viel falsch machen ,

Wenn Vario Rollen machen, auch die V - Gleitstücke mit machen 3 st .

Und beim zusammen Bauen die Vario fest halten . sonst fällt alles aus ein an der.

Und vor allen dingen , Alles richtig zusammen setzen und Festschrauben.

mfg

Besorge dir Ein Werkstatthandbuch für den SKR

Wie viele Km hat der Roller runter?

Ich hatte so einen 17 J lang 25000 Km Das große Motorhauptlager am Rahmen hatte ich auch mal gewechselt wegen Vibrationen.

Ich denke bei dir stimmt etwas mit dem Hinterradantrieb nicht wegen den Vibrationen beim bremsen hinten. Lagerschaden oder Getriebeeingangswelle. Hast du schon mal das Hinterrad abgenommen und Bremse, Antriebswelle kontrolliert.

Noch was, der SKR ist kein Skipper sonden nur Piaggio SKR 125. Es gibt ja noch den Piaggio Skipper LX 125 den du anscheinend hast.

Ist das vibrieren auch im Stand,nicht das die ganze Sache vorne liegt?

Ich sitze nicht mit meinem Popo drauf um zu spüren wo es herkommen kann,aber sind die Lager von der Motorschwinge defekt gibt es kein vibrieren sondern eher ein schwammiges Kippgefühl.

Themenstarteram 16. September 2018 um 10:24

Hi.

 

Leider habe ich noch kein werkstatt Handbuch gefunden für mein Skipper 125. Nur zum käuflich Erwerb.

 

Ich vermute das durch den Austausch der defekten Kunstoff Buchsen die Vibrationen jetzt wieder zum Vorschein gekommen sind. Denn wenn ich die schwingen relativ los schraube merkt man gar keine Vibrationen mehr.

 

Oder das lenkkopflager zu fest??

 

Aber was ich noch nicht gemacht habe ist das Hinterrad auszubauen. Hoffe es gibt Ersatzteile dafür.

 

Meine Roller ist ein Piaggio Skipper 125 von Baujahr 1999 mit 2 Takt Motor

Genau, du hast dann den Skipper LX mit der Upside Down Gabel und 12 Zoll Rädern. Denke nicht das der Schaden vorne liegt, da die Upside Down Gabel sehr starr reagiert und kein vibrieren generiert. Lenkkopflager so einstellen das sich der Lenker leicht ohne Wiederstand bewegen lässt. Rastet es leicht beim bewegen, Lager ersetzen. Denke es kommt vom Antriebstrang hinten.

Zitat:

@garssen schrieb am 16. September 2018 um 10:44:06 Uhr:

Genau, du hast dann den Skipper LX mit der Upside Down Gabel und 12 Zoll Rädern. Denke nicht das der Schaden vorne liegt, da die Upside Down Gabel sehr starr reagiert und kein vibrieren generiert. Lenkkopflager so einstellen das sich der Lenker leicht ohne Wiederstand bewegen lässt. Rastet es leicht beim bewegen, Lager ersetzen. Denke es kommt vom Antriebstrang hinten.

Und trotzdem mal zB. das Radlager usw. vorne kontrollieren.:D

Themenstarteram 16. September 2018 um 12:38

Wie schaut es denn aus wenn der Riemen gegen die laufrichtung verbaut wurde? Macht doch keine Vibrationen oder? Also der Roller zieht gut und kommt auf seinen 110km/h. Vibrationen sind ja normal aber so das meine Verkleidung schleppert und meine Hände fast absterben während der Fahrt? Ich baue nachher das Hinterrad aus und berichte euch über den aktuellen Stand. Grüße

Themenstarteram 16. September 2018 um 21:00

So habe das Rad abgebaut und die Welle lässt sich ca 3 bis 5 mm ins Gehäuse rein Scheiben bzw raus ziehen. Normal? Morgen werde ich die andere Seite öffnen. Passt zufällig das Hexagon Getriebe rein (von der Zahn Anzahl?)

Grüße

Als das Hinterrad noch montiert war hast du da mal am Rad vertikal und horizontal und überhaupt das Spiel in alle Richtungen geprüft ?

Themenstarteram 18. September 2018 um 4:18

Ja. Es hatte kein vertikales bzw horizontales Spiel. Das einzige was aufgefallen ist wenn ich am Rad in laufrichtung gedreht habe war immer etwas Spiel zu fühlen. Bei den Hexagon den ich noch hier habe ist da hat kein Spiel zu spüren.

Themenstarteram 21. September 2018 um 14:45

So Getriebe getauscht, Vario getauscht, Kupplung getauscht... Vibrieren bleibt :(

In einen Store habe ich gelesen das die Buchsen der Schwinge nicht mit knapp 40nm angezogen werden sondern gerade mal 20nm da es sonst zu Vibrationen kommt. Dann wäre ja mein Problem gelöst.aber 20nm?...ich werde es nachher mal abändern.

Zur Sicherheit kaufe ich ein Satz obere und untere lenkkopflager. Habt ihr noch eine Idee was es sein könnte?

Grüße

Also kann mir überhaupt nicht vorstellen das es von den Kenkkopflagern kommt. Dann müsste man doch auch im Stand irgendetwas feststellen können. Belastet oder entlastet vorne. Auch an die Schwingenlager kann ich nicht glauben, aber wer weiß das schon. Es muss ja irgendwo herkommen.

Könnte es evtl. an schlechten Reifen liegen? Höhenschlag?

Themenstarteram 2. Oktober 2018 um 18:52

So ich habe mir jetzt ein neues Lager gekauft für den Rahmen. Ich kann mir nur vorstellen das dieses Lager nichts mehr dämpft. es ist auch wirklich sehr weich. ich vermute das dass neue Lager viel fester ist.

 

Sobald es drin ist und ich eine Testfahrt gemacht habe, berichte ich davon damit andere die das selbe Problem habe endlich auch wissen wovon.

 

 

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Skipper SKR 125 Vibration