ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Sfera 50 NSL springt wahllos nicht an.

Piaggio Sfera 50 NSL springt wahllos nicht an.

Piaggio Sfera 50
Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 13:47

Hallo zusammen,

ich besitze (würde gerne schreiben "fahre", aber meistens geht das ja nicht...) eine Piaggio Sfera 50 NSL von '93. Leider springt das Mopped meistens nicht an... Aber etwas wahllos eben doch. Als Beispiel die aktuelle Situation:

Ich habe vor 1 1/2 Wochen versucht den Roller zu starten. Starter geht, rödelt unablässig, aber Roller springt nicht an. Dann habe ich, weil es eines der letzten Teile ist, die ich noch nicht getauscht habe, einen neuen E-Choke bestellt. Bin dann heute zum Roller um den einzubauen, denke "ach, testest nochmal kurz", Starter gedrückt und Roller springt sofort an, ohne Murren. Hm. Egal, neuer E Choke ist da und schaden wirds nicht, also neuen E Choke eingebaut. Batterie dran, Starter gedrückt, Mopped springt an, alles gut. Kurz weg vom Mopped, anderen Schraubenzieher holen, wollte den Vergaser einstellen weil er mit dem neuen E Choke irgendwie ganz schön hoch gedreht hat im Leerlauf, drücke den Starter- und nix. Starter rödelt, aber Hobel springt nicht an!

Zu Situation bevor er jetzt vor 1 1/2 Wochen mal wieder nicht ansprang: Vorher hab ich ihn anbekommen, aber immer nur mit Gasgeben beim Anlassen und die ersten Minuten musste ich auch im Stand immer etwas Gas geben damit er nicht ausging. Wenn er dann warm war, lief er aber ok, war auch immer eher hoch am Drehen im Stand, weswegen ich die Leerlaufdrahzahl nicht h öher machen wollte damit er dann im kalten Zustand auch ohne Gas angeblieben wäre. Interessanterweise lief er heute morgen, als ich ihn das erste mal angemacht habe nachdem er ja 1 1/2 Wochen stand, sofort ohne Gas.

Ich hatte das Phänomen schonmal, dass er auf einmal nicht mehr Ansprang und als ich ihn dann ein paar Tage später abholen wollte sprang er sofort ohne Murren an, seitdem lief er wie oben beschrieben, etwas mürrisch am Anfang aber wenn er warm wurde gings.

Was hab ich bisher an dem Roller gemacht/was ist neu:

- Vergaser gereinigt

- neuer Luftfilter

- neuer Auspuff und Krümmer

- neue Zündkerze

- neuer E Choke

Was kann das sein? Fällt da jemandem was ein? Ich wüsste nicht, was ich da jetzt noch machen könnte...

Hab nochmal ein Bild von der Zündkerze von heute angehängt.

 

Danke schonmal und viele Grüße

rouvinski

.jpg
Beste Antwort im Thema

An zu viel Luft sollte man bei zu fetter/schwarzer Kerze eher nicht denken.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 19:49

So gar keiner ne Idee...?

Haste denn mal geschaut, ob n kräftiger Funke kommt? Kerze mit Stecker an Masse halten und starten. Scheint nicht zu zünden oder läuft viel zu fett.

Vielleicht bekommt er zuviel Luft

Könntest mal den Vergaser einstellen

An zu viel Luft sollte man bei zu fetter/schwarzer Kerze eher nicht denken.

Themenstarteram 2. November 2019 um 10:51

Zitat:

@Frazer schrieb am 2. November 2019 um 07:41:18 Uhr:

Haste denn mal geschaut, ob n kräftiger Funke kommt? Kerze mit Stecker an Masse halten und starten. Scheint nicht zu zünden oder läuft viel zu fett.

Ja, habe ich zwischendurch immer mal wieder getan, kam immer ein Funke, jetzt aktuell habe ich es nicht probiert. Kann das denn das Phänomen erklären? Dass die Kerze bei längerer Standzeit quasi "trocknet" und er deswegen erstmal wieder anspringt und wenn er dann wieder gelaufen ist wird die Kerze nass und dann gehts wieder nicht?

 

Zitat:

@rollerfreaknrg schrieb am 2. November 2019 um 08:21:13 Uhr:

Vielleicht bekommt er zuviel Luft

Könntest mal den Vergaser einstellen

Hab ich versucht nach Anleitungen aus dem Netz, war scheinbar OK. Wenn er anspringt, läuft er ja gut.

Themenstarteram 6. November 2019 um 16:01

So, war grad nochmal Schrauben. Aktueller Stand:

Hab den Vergaser nochmal gereinigt, neuen Schwimmer, Schwimmernadel, Schwimmerhalterung eingebaut, neue Dichtungen. Hobel springt nicht an.

Wenn ich aber Startpilot in die Luftzufuhr gebe, springt er sofort an, kann ihn mit Vollgas auch einen Moment am Laufen halten, irgendwann geht er aus. Abgase waren erst sehr blau, wurden dann mit der Zeit etwas grauer. Ohne Startpilot springt er nicht an, auch nach mehreren Anläufen mit Startpilot nicht.

Ich vermute jetzt die Kraftstoffzufuhr, die Benzinpumpe vielleicht? Wenn ich aber den Benzinschlauch am Vergaser abziehe, kommt Benzin raus, die Pumpe scheint also zu funktionieren.

Ich hoffe ja immer noch, dass irgendwann einer "hier, ich weiss es!" schreit...

Danke und Gruß

Rouvinski

Nach meiner Kenntnis hat dein 93ger Sfera keine Benzinpumpe.

Themenstarteram 6. November 2019 um 17:37

Stimmt, ist n benzinhahn. Sorry. Aber gehen tut der ja auch, kommt ja Benzin aus dem Schlauch.

HIER, ICH WEISS ES ! Vielleicht :mad:

Servus Rouvinski,

folgende Grundregeln solltest Du Dir merken:

Eine Verbrennung kann nur stattfinden, wenn das Mischungsverhältnis von

Brennstoff (Benzin) und Sauerstoff (aus der Luft) in einem bestimmten

Bereich liegt !

Wird dem Gemisch zu wenig Benzin zugeführt (Gemisch zu mager), ist die

Verbrennung zu heiss oder findet gar nicht statt !

Wird dem Gemisch zu wenig Sauerstoff (Luft) zugeführt (Gemisch zu fett),

findet eine unvollständige Verbrennung statt (Qualm und Rauch) oder, wenn

der Benzin-Überschuss extrem ist, entzündet sich das Gemisch überhaupt nicht.

Das vermute ich in Deinem Fall, da Du auch von "blauen Abgasen" geschrieben

hast.

Warscheinlich bekommt Dein Motor ZU VIEL Benzin, was i.d.R. an einem undichten

Schwimmerventil liegt.

Wenn gleichzeitig auch noch der Unterdruck-Benzinhahn nicht richtig schliesst,

läuft unkonntrolliert Benzin über die Mischkammer des Vergasers bis in das

Kurbelgehäuse.

Beim Starten wird dieses Benzin in den Brennraum befördert, der Sauerstoff, der

durch den Vergaser angesaugt wird, reicht aber nicht aus, dieses überfettete

Gemisch zündfähig zu machen und die Zündkerze wird nass :eek:

Du solltest nochmals prüfen/sicherstellen, dass das Kraftstoffniveau in der

Schwimmerkammer bei offenem Benzinhahn eine gewisse Höhe nicht überschreitet

oder gar überläuft !

Auch der Benzinhahn selbst muss bei Stillstand des Motors (Kein Unterdruck in

der Unterdruckleitung) verlässlich schliessen !

Zum "Ausblasen" des überschüssigen Benzins aus dem Kurbelgehäuses lässt Du den

Motor bei ausgeschraubter Zündkerze mit dem Anlasser/Kickstarter ein

paar Sekunden drehen und versuchst danach mit trockener Zündkerze den Roller

zu starten ;)

Themenstarteram 7. November 2019 um 10:15

Hallo @heinkel-bernd , vielen Dank für deine Nachricht,

Wenn das Schwimmerventil ein kleines, längliches, dreieckiges Teil ist mit einer Spitze, das vom Schwimmer bewegt wird, dann ist es wohl das, was ich mit Schwimmernadel gemeint habe und das habe ich ausgetauscht.

Wie kann ich denn prüfen, wie ds Kraftstoffniveau in der Schwimmerkammer ist und woher weiss ich wie hoch es sein sollte? Und wie prüfe ich, ob der Benzinhahn ordentlich schliesst? Als ich den Benzinschlauch gestern abgezogen habe, war kein Benzin drin. Wenn der Hahn nicht schliesen würde, müsste doch über die Standzeit der letzten Tage Benzin in den Schlauch gelaufen sein, oder?

Zitat:

Wenn der Hahn nicht schliesen würde, müsste doch über die Standzeit der letzten Tage Benzin in den Schlauch gelaufen sein, oder?

Richtig !

Aber wohin ist der Sprit gelaufen, der i.d.R. in der Leitung bleibt ?

Na...........? Ich vermute über ein undichtes Schwimmerventil in den Vergaser.

Das Kraftstoff-Nievau ist jetzt mal nicht so relevant, wie Du aber die Dichtheit

des Schwimmerventils prüfen kannst, ist mir jetzt zu speziell :(

Ich wollte Dich nur auf eine mögliche "Fährte" führen, damit Du mit der

Suchfunktion in diesem Forum evtl. eine Lösung findest.

Z.B. hier:

https://www.motor-talk.de/.../probleme-mit-vergaser-t6159733.html?...

Ich selbst beschäftige mich nur mit Oldtimer-Rollern und habe mit

dem modernen Kram nichts am Hut :D

Themenstarteram 8. November 2019 um 10:17

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 7. November 2019 um 20:47:03 Uhr:

Zitat:

Wenn der Hahn nicht schliesen würde, müsste doch über die Standzeit der letzten Tage Benzin in den Schlauch gelaufen sein, oder?

Ich wollte Dich nur auf eine mögliche "Fährte" führen, damit Du mit der

Suchfunktion in diesem Forum evtl. eine Lösung findest.

Z.B. hier:

https://www.motor-talk.de/.../probleme-mit-vergaser-t6159733.html?...

Danke, wäre natürlich naheliegend gewesen, einfach kurz zu suchen. Stand dan etwas auf dem Schlauch...

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 7. November 2019 um 20:47:03 Uhr:

Ich selbst beschäftige mich nur mit Oldtimer-Rollern und habe mit

dem modernen Kram nichts am Hut :D

"Modern" bei einem Roller aus Anfang der 90er... Wärs n Auto, hätts bald n H-Kennzeichen ;)

Themenstarteram 19. November 2019 um 12:27

So, neuer Zwischenstand:

 

komplett neuen Vergaser eingebaut, leider überhaupt keine Besserung. Roller springt nicht an, Benzin geht aber durch den Schlauch, mit Startpilot springt er an, läuft aber ohne Startpilot nicht weiter.

Ich bin ratlos...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Sfera 50 NSL springt wahllos nicht an.