ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton 3.0 TDI 2005 ruckelt, Drehzahlausschläge

Phaeton 3.0 TDI 2005 ruckelt, Drehzahlausschläge

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 5. Febuar 2017 um 23:18

Hi Leute

 

Ich habe mich hier gerade neu angemeldet, allerdings lese ich schon seit 6 Jahren mit. Meine dicke Diva macht wieder Theater.

 

Bj. 12/2005 235000km V6 TDI

Ich schildere mein Problem einmal:

 

Bei normaler Fahrt (alle Geschwindigkeiten), ob mit oder ohne Tempomat haut der Drehzahlmesser, sobald der Motor etwas "last" ( Autobahn leicht bergauf) hat ausschläge von ca. 200 Umdrehungen raus.

 

Das gleiche Problem hatte ich bereits vor ca. 3 Jahren. Damals war es ein teurer Spaß. ( Getriebe spühlen/ dann Wandler getauscht/ alles nicht gebracht 2500€ für nix) da habe ich hier in einem Threat gelesen das man die Anlenkhebel der Saugrohrverstellung reinigen soll. Dass habe ich dann meiner Werkstatt gesagt und alles war wieder gut, bis jetzt 80000 km später genau das selbe, also wieder hin mit der bitte die Saugrohrverstellung zu reinigen. Aber diesmal hat es nichts gebracht.

Habe gerade fast 4000€ in Verschleißteile und die Analyse des Problems gesteckt aber er ruckelt fröhlich weiter.

 

Jetzt soll das ding weg, ich hab die schnautze voll. Aber ich habe nichts draus gelernt, denn ich suche wieder einen Phaeton, denn es ist einfach das geilste Auto und ich liebe die dicke Zicke so sehr.

 

Ich würde die Kiste gern verkaufen. Kann mir jetzt noch jemand sagen was das Problem noch sein kann???

 

Ich möchte nicht das Sie nach Afrika geschickt wird, sie hat schließlich 6 Jahre tolle Dienste geleistet.

 

Viele Grüße

Und bitte um eure hilfe.

 

PHAETON FAN ;-)

 

 

Ähnliche Themen
30 Antworten

.... bei mir zog er Luft ueber die Ansaugbruecke. Da waren wohl die Manschetten nicht richtig zusammengesteckt, oder hatten sich mit den Vibrationen geloest. MfG

Themenstarteram 5. Febuar 2017 um 23:31

Oh Danke.

 

Das ging schnell, ich werde den Tip morgen mal an meinen Mechaniker weitergeben.

 

Für weitere Möglichkeiten und Tipps bin ich sehr Dankbar

Themenstarteram 7. Febuar 2017 um 8:09

Hi W10TDI

 

Ich habe das meinem Mechaniker so weiter gegeben, kann man das Mit den Manschetten eingrenzen?

War es bei dir ein großer Aufwand?

 

Oder kannst du eine kurze Beschreibung geben bitte?

 

Ich würde mich sehr freuen.

 

 

Danke

Themenstarteram 7. Febuar 2017 um 8:57

Hi Udo.

 

Danke das habe ich alles gelesen.

 

Ich schrebe hier auch nicht rein weil ich zu faul bin die ganzen beiträge durchzu ackern.

 

Ich habe das:

Getriebe umgespühlt

Den Wandler getauscht

Die Ansaugbrücke gereinigt

Den LMM abgeklemmt

Das AGR abgeklemmt

Die Anlenkhebel der Saugrohrverstellung abgeklemmt.

 

Das was noch interessant wäre ist das ding mit der nebenluft. Das würde auch Sinn machen, nur ich weiß nicht wo ich suchen muss.

 

Außerdem hat mein Auto (wenn alles angeklemmt ist) kein Fehler im Steuergerät nur ruckeln. Für mich als Leihe mit logischem Denken muss es also ein Mechanisches Problem sein und kann nichts elektronisches sein.

 

Wobei ist bei unseren Divas irgendwas normal.

 

 

 

Hallo JaniSener, ich kann dir leider nicht weiterhelfen, da ich nicht selber schraube. Ich weiss nur, dass bei mir die linke Ansaugbruecke Luft zog, und dass dadurch der Motor ähnliche Symptome wie du hatte. Im übrigen, habe ich zuletzt mein Auto 1.600 km hin, und 1.600 km zurueck, zu RapachoPerformance gebracht, da es die einzigen sind, die den Phaeton langfristig und effektiv reparieren können - meiner Meinung nach. Muss sich also jeder selbst überlegen, ob sich der Aufwand lohnt.

Themenstarteram 7. Febuar 2017 um 9:32

Danke.

 

Ich werde da mal anrufen.

 

Gruß

Jan

Ich weiss schon was kaputt ist, wenn alles andere vernünftig geprüft wurde.

Schade nur, dass Du bis jetzt unnötig soviel Geld bezahlt hast.

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 7:55

Hi.

 

Sag doch mal bitte was es sonst noch sein kann.

Die "Manschetten" wurden gestern noch Augenscheinlich geprüft, aber es wurde nichts fest gestellt.

 

Auch wenn die dicke jetzt weg kommt, habe ich schon eine "neue" gute gebrauchte gekauft.

 

Viele Grüße

Falschluft bekommt man selten durch Augenscheinprüfung in den Griff sondern eher durch Abspühen z.B. mit Bremsenreiniger während der Motor läuft. Verändert sich dabei die Drehzahl, dann hast du das Leck vielleicht gefunden.

Die Ursache für Ruckeln könnte aber eine andere sein.

Differenzdrucksensor oder Abgastemperatursensor vor Turbolader oder vor Partikelfilter mache auch gen mal Sperenzien

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 21:08

Vielen Dank Leute,

 

Dann habe ich nochmal ein paar Ansatzpunkte.

 

Ich bin begeistert

Tausche mal die Köpfe der Antriebswellen von links nach rechts :D

Einen Euro von der rechten in die linke Tasche könnte auch helfen. Verlagerung des Gewichtes im Innenraum und so :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton 3.0 TDI 2005 ruckelt, Drehzahlausschläge