ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege für Jahreswagen

Pflege für Jahreswagen

Themenstarteram 27. Juli 2011 um 23:46

Hallo,

Ich lese jetzt schon seit ca. 6 Wochen passiv mit. Meine bisherige Pflege bestand aus SB-Washbox oder Kärcher mit Schwamm und abledern :confused: 1mal/Jahr Handpolitur

Jetzt habe ich mir einen Jahreswagen zugelegt und möchte Dank der Hinweise in euerem Forum meine Vorgehensweise optimieren.

Hier mal meine Daten

- Hersteller ? MB

- Typ ? ML 350 CDI

- Farbe? obsidianschwarz metallic

- Metallic (j/n) ? ja

- Alter ? 1 Jahr

- Pflegehistorie:Habe das Auto erst seit 4 Wochen. War bei MB nach Werstattbesuch 2 x in der Waschanlage.

- Beschreibung Zustand: ca. 4 cm langer Kratzer an der Hechklappe. Ansonsten guter Zustand, Lack ist jedoch ziemlich stumpf.

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen --/--

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ? von mir nichts

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ? Ich habe eine Stelle mit CG Pro/P40 Detailer behandelt. Da wird der Lack schon glatter.

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

Auto soll in einem guten Zustand erhalten bleiben und ca 2-3 mal /Jahr versiegelt/gewachst werden.

Ziel soll eine rel. schnelle Handwäsche sein wobei sich der Schutz leicht lösen soll und erst gar nicht "einbrennen" soll. Z.B. Alufelgen

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

Ja, würde es aber lieber selber machen

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Evtl., würde es aber lieber erst mal von Hand machen.

Ich habe so ein Bosch-Exenter Schleifer. Würde der auch gehen.

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Handwäsche

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

30-60 Min.

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

2-3 mal

- Was soll erreicht werden (1-5) ?2 wobei 4 auch interessant wäre

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

Ich habe mir für die Handwäsche eine Grundausstattung angeschafft.

1 Stück Superweicher Microfaserwaschhandschuh Fix40

1 Stück ShMitt Reifen/Felgen Waschhandschuh Black Wheel

1 Stück Chemical Guys – Premium Thick Wash Mitt Waschhandschuh

1 Stück DODO JUICE Born to be Mild Shampoo 250ml

1 Stück Orange Drying Towel - Das Trocknungstuch!

3 Stück Chemical Guys – Elite Banded Premium Microfasertuch

5 Stück Lupus Applicator Pad

1 Stück Chemical Guys – Pro/P40 Detailer with Carnauba 473ml

1 Stück Magic Clean Reinigungsknete blau 100 gr.

Für die Weitere Vorgehensweise bräuchte ich eure Hilfe.

Ich habe trotz FAQ vor lauter mir nichtsagenden Produktnamen keine Plan.

Grüße

strike1205

 

 

Ähnliche Themen
9 Antworten

Damit hast du ja schonmal eine gute Grundausstattung, die man jetzt erweitern kann.

Wenn du mit dem jetzigen Glanz des Lackes nicht zufrieden bist führt meiner Meinung nach nichts an einer Poliermaschine vorbei. Ich meine einen Kompaktwagen mit relativ weichem Lack per Hand zu polieren ist eine lange, schweißtreibende Angelegenheit. Einen Kompaktwagen mit hartem Lack per Hand zu polieren ist eine echte Strafarbeit.

Aber einen ML mit hartem Lack per Hand polieren? Da schau ich mir lieber ne komplette Staffel DSDS an, und schieb mir dabei Zahnstocher unter die Fingernägel:D

Also: schaff dir eine Poliermaschine an. Im Vergleich zum Fahrzeugpreis sind die 250€ für Maschine, Polituren und Pads doch angemessen, oder?

Eine T3000/DB5800 Poliermaschine reicht schon aus. Bei den Polituren würde ich zu Prima Cut, Prima Swirl und Prima Finish greifen. Ich glaub Dischu hatte mit der Cut guten Erfolg auf seinem harten Benz-Lack. Dazu gute und günstige Pads von Rotweiß. 7 orangene Pads in 132mm sollten reichen. 4 für die Defektkorrektur mit Cut, und 3 für die Finish für einen besseren Glanz.

Optimal, nicht nicht obligatorisch ist der Einsatz eines Pre Cleaner wie Prima Amigo. Glättet schön den lack und erleichtert durch diese glätte auch den dünnen Auftrag des Wachses. Hier für sind 2 blaue Rotweiß Pads gut.

Zur Poliertechnik steht einiges in der FAQ, wenn es danach noch Unklarheiten gibt, frag einfach nochmal nach.

Zu deinem Bosch-Exzenterschleifer; da krieg ich Bauchschmerzen wenn man sich die Daten mal ansieht. Ist es ein PEX 270 A?

Daten im Vergleich:

Bosch Pex 270 A

Nennaufnahme 270 W

Schleifteller-Ø 125 mm

Schwingzahl 24.000 min-1

Exzentrizität 2,00 mm

Maschinengewicht 1,5 kg

Krauss DB5800s

Leistungsaufnahme: 900 Watt

Hubgeschwindigkeit: 2.500 - 6.500 min-1

Gewicht: 2,3 kg

Polierhub: 8 mm

Kabellänge: 4 m

Da liegen einfach Dimensionen dazwischen. Bei den mickrigen 270W bezweifel ich auch, das man mit der Bosch genügend Druck ausüben kann.

Um die Politur und das Wachs abzutragen brauchst du dann auf jeden Fall noch mehr Mikrofasertücher. Lupus-Mikrofasertücher, oder von Hygi.de bieten ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Dann nach das Wachs. Da du nicht sehr oft Wachsen willst, reduziert sich die Liste der möglichen Kandidaten stark. Da wären Collinite #476s, #915, FinishKare Pink Paste Wax 2685, Dodo Supernatural. Das sind die dir mir jetzt einfallen.

Für die Felgen nehm ich zur Zeit FinishKare 1000P und Migliore Wheel Sealant. Von der Wirkung sind sich beide ähnlich. Alle 2-3 Monate sollte man die Versiegelung auffrischen, dann löst sich der Schmutz schon mit Schampoo-Wasser bzw einer milden Mischung All Purpose Cleaner und weichen Bürste.

Das 1000P gibts auch in einer für Felgen idealen Größe von 56g für rund 4€. Das Migliore Wheel Seal ist etwas anstrengend in der Verarbeitung, weil es sich etwas schwer auf und abtragen lässt. Dafür ist die große Dose recht günstig und riecht gut nach Orange/Zitrone:D

Dem ist kaum was hinzuzufügen.

Auf den Pre Cleaner würde ich nicht verzichten. Das ist irre, was der noch an Glanz rausholt. Mein Stern ist ebenfalls schwarz (wenn auch Columbitschwarz) und ich habe damals das Poorboy´s Black Hole Show Glaze dem Prima Amigo vorgezogen und bin damit sehr zufrieden (aber Welten werden da nicht dazwischenliegen).

Bei Wachs werde ich als "Winter-Wachs" auf Grund der guten Standzeit das Collinite #915 versuchen. Das genannte Collinite #476s punktet mit noch längerer Standzeit, dafür soll das #915 sehr gut auf schwarz kommen.

Gruss DiSchu

 

Edit:

Ach so, noch was. Ich habe vor Anschaffung meiner Poliermaschine (T3000) den Benz auch von Hand poliert. Das Ergebnis sah auch "gut" aus, jedoch ist das kein Vergleich zum Ergebnis mit der Maschine. Und wenn Du sie 1-2 mal im Jahr nutzt und vielleicht auch noch ein zweiter Wagen damit gepflegt werden soll, lohnt sich diese Anschaffung immer.

Wenn es Dich interessiert, hier der Bericht zu meiner ersten Poliermaschinen-Aktion.

Gruss DiSchu

Bei dem riesigen Wagen hast du dir ja schön was vorgenommen. Ich glaube zuerst brauchst du eine Trittleiter, um überall ranzukommen.

Spaß beiseite.

Was fehlt noch.

Mindestens zwei Grid Guard Eimer , gibt es auch billiger hier .

Gleitmittel für die Knete. Hier kannst du deinen P40 Detailer verwenden. Ist eigentlich zu schade und zu teuer. Füll 100 ml in eine andere Sprühflasche um und verdünne es 3:1 mit dest. Wasser. Die Knete mind zwei bis dreimal teilen. Wenn dir die Knete runterfällt, darfst du sie in keinem Fall weiterverwenden. Und das passiert schnell.

Zu willst maximalen Glanz bei maximaler Standzeit.

Sehr gute Kritiken bekommt das neue DODO JUICE Supernatural Hybrid , wobei ich auch auf jeden Fall das Collinite #915 empfehlen kann.

Als Vorreiniger DODO JUICE Lime Prime Cleanser

Für die Felgen Chemical Guys – Wheel Guard Wax oder Finish Kare - 1000P Hi-Temp Paste Wax

Und noch mindestens 10 Mikrofasertücher

Grüße

Themenstarteram 28. Juli 2011 um 23:40

Hallo,

Danke erstmal für die schnelle und ausführliche Beratung.

Ein paar Fragen hätte ich noch.

@Mr. Moe

Poliermaschine werde ich mir anschaffen, habe nur ein wenig Angst das ich mir den Lack ruiniere. :confused:#

Das der Benz einen besonders harten Lack hat ist mir auch neu.

Ich bekomme demnächst noch einen nagelneuen Golf-Plus in Blue-Graphit Perleffekt. Wie schaut es da mit der Härte aus?

Mit den Pads habe ich auch noch keinerlei Erfahrung.

Sind die nach dem Polieren kaputt oder kann mann die reinigen?

Warum brauche ich für jeden Schritt mehrere?

Würde sich bei Bedarf die Prima Cut, Prima Swirl und Prima Finish auch für den Golf eignen?

@DiSchu

Sehr interessanter Bericht.

Eignet sich das Collinite #915 auch für den Golf

@achim_kl

Leiter hatte ich schon ;)

Danke auch Dir für die Tipps und Tücher kann man ja immer mal wieder mitbestellen.

Sorry das ich das mit dem neuen Golf nicht gleich im ersten Post erwähnte, aber ich dachte halt Lack ist Lack. :eek::eek:

Gruß

strike1205

Zitat:

Original geschrieben von strike1205

Poliermaschine werde ich mir anschaffen, habe nur ein wenig Angst das ich mir den Lack ruiniere. :confused:

Ich hatte auch anfangs einen irren Respekt vor der Exzenterpoliermaschine, was aber total unbegründet war. Damit kann man fast nichts falsch machen. Anders sieht es bei Rotationspoliermaschinen aus. Da sollte man als Anfänger die Finger von lassen.

Zitat:

Original geschrieben von strike1205

Das der Benz einen besonders harten Lack hat ist mir auch neu.

Ich bekomme demnächst noch einen nagelneuen Golf-Plus in Blue-Graphit Perleffekt. Wie schaut es da mit der Härte aus?

Auch die "VAG" Lacke gelten als relativ hart. Wir haben in unserem Fuhrpark noch einen Skoda Roomster, aber der Lack ist weich gegen den des Mercedes.

Man könnte also sagen, der Lack des Golf ist hart, der des Mercedes steinhart ;)

Zitat:

Original geschrieben von strike1205

Mit den Pads habe ich auch noch keinerlei Erfahrung.

Sind die nach dem Polieren kaputt oder kann mann die reinigen?

Warum brauche ich für jeden Schritt mehrere?

Die Pads kann man reinigen. Ich wasche meine kurz per Hand im Waschbecken aus und werfe sie dann einfach in die Waschmaschine.

Beim Polieren merkst Du, wann Du wieder ein frisches Pad nehmen solltest. 6-8 Pads halte ich auch für sinnvoll.

Zitat:

Original geschrieben von strike1205

Würde sich bei Bedarf die Prima Cut, Prima Swirl und Prima Finish auch für den Golf eignen?

Ja, aber den Neuwagen wirst Du nicht gleich polieren müssen. Ansonsten, wenn es an der Zeit ist, eignen sich die Polituren natürlich auch.

Zitat:

Original geschrieben von strike1205

@DiSchu

Sehr interessanter Bericht.

Eignet sich das Collinite #915 auch für den Golf

Danke! Im Bericht habe ich jedoch ein anderes Wachs benutzt mit einer geringeren Standzeit aber wunderschonem Glanz. Das #915 will ich mir zum Herbst anschaffen, da es ebenfalls einen sehr schönen Glanz auf schwarz bringen soll und da die Collinite Wachse eine recht hohe Standzeit haben, was für die kalte Jahreszeit vorteilhaft ist, da alles mehr beansprucht wird und man weniger waschen und wachsen kann.

Und Du kannst das Wachs auch für den Golf nutzen. Es gibt meines Wissens keine Wachse, die auf irgendwelchen Farben nicht funktionieren.

Gruss DiSchu

Zitat:

Mindestens zwei Grid Guard Eimer , gibt es auch billiger hier .

Ich persönlich halte GritGuard-Eimer nicht für zwingend notwendig. Man kann auch problemlos mit zwei normalen Eimern starten.

Hallo,

das was Du schon hast ist schon mal super

1 Stück Superweicher Microfaserwaschhandschuh Fix40

1 Stück ShMitt Reifen/Felgen Waschhandschuh Black Wheel

1 Stück Chemical Guys – Premium Thick Wash Mitt Waschhandschuh

1 Stück DODO JUICE Born to be Mild Shampoo 250ml

1 Stück Orange Drying Towel - Das Trocknungstuch!

3 Stück Chemical Guys – Elite Banded Premium Microfasertuch

5 Stück Lupus Applicator Pad

1 Stück Chemical Guys – Pro/P40 Detailer with Carnauba 473ml

1 Stück Magic Clean Reinigungsknete blau 100 gr.

 

Pre Cleaner a la Prima Amigo bzw. Black Hole kann ich auch nur empfehlen. Der Lack wird dadurch extrem glatt und der Glanzgrad steigert sich auch. Wenn es um den Glanz geht ist eine Maschine wohl ratsam und sehr nützlich ( habe eine, aber kam noch nicht dazu zu testen ), aber ich bin der Meinung, dass man auch per Handpolitur den Glanzgrad stark verbessern kann. Man wird nicht die Swirls entfernen können und es ist auch anstrengend, aber ein stumpfer Lack wird auch per Handpolitur glänzender.

Bevor man poliert - egal ob Maschine oder Hnad - sollte man Plastik und Chrom aber abkleben.

Übrigens: ich würde die Magic Clean Knete HÖCHSTENS 2 x mal teilen, wenn überhaupt. wenn man die 100gr in 3 Teile zerlegt, finde ich es zu klein. Aber es stimmt, die Knete kann auch aufgrund des glitschigen Gleitmittels das man verwenden soll ( Wasser + Shampoospitzer )

recht leicht aus der Hand rutschen

Gruss

E.

Die anerkannt beste Handpolitur auf dem Markt ist Meguiars Ultimate Compound und selbst damit holst du dir auf den bockharten Mercedes und VW/Audi Lacken bei Handbetrieb eher eine Sehnenscheidenentzündung als ein zufriedenstellendes Ergebnis. Sie lässt sich aber auch sehr gut mit dem Excenter verarbeiten und bringt dann gute Ergebnisse (nach mehreren Durchgängen). Auch das Dodo Lime Prime lässt sich sehr gut maschinell verarbeiten.

Ein ganz neues Produkt auf dem Markt ist das Meguiars DA Microfiber Correction System .

Es ist auf dem deutschen Markt noch nicht erhältlich, aber seit zwei Wochen in England. Das System verspricht die Leistung eines Rotationspolierers auf einem Excenter. Erste Tests in den einschlägigen Fachforen haben Begeisterung - auch bei harten Lacken- ausgelöst. Die auf den ersten Blick hohen Kosten minimieren sich, weil man je nur ein Pad für den ganzen Wagen benötigt.

Bei in der FAQ aufgeführten englischen Shops kann man bedenkenlos bestellen (am besten über PayPal). Lieferung dauert meistens zwei Tage länger. Die höheren Transportkosten relativieren sich ganz schnell, weil insbesondere Meguiars Produkte in England ca. 30% preiswerter sind als in Deutschland.

Grüße

Ich habe gerade zufällig in einem/dem englichen Forum einen guten Beitrag zu dem neuen Meguiars DA Microfiber Correktion System auf Mercedes Lack gefunden: hier .

Die Videos zeigen auch die korrekte Arbeitsgeschwindigkeit mit dem Excenterpolierer. Da weist du, was auf dich zukommt.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen