ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Pflege FK8

Pflege FK8

Honda S 2000 AP1
Themenstarteram 22. März 2019 um 19:24

Glaub hier gibt es keinen solchen thread, wenn doch sorry, ....

Bei gutem Wetter entwickel ich fast schon sowas wie einen Putz Zwang (arbeite bei der Lebenshilfe und unterstützte Menschen mit Behinderungen, daher kann ich das mit den Zwängen gut beurteilen;=). ), an guten Wetter Episoden, vor allem kein Regen, denn dann saut sich das Turbotier eh so ein das putzen keinen Sinn macht, kann man bzw. besser ich es nicht lassen ihn zu reinigen...

Hatte ihn vor 2 Tagen handgewaschen und dann bei Nieselregen poliert (natürlich bei Neulack ohne Schmirgelkörper), das Ergebnis eher bescheiden, aber halbwegs sauber...

Parke heute ohne drauf zu achten unter ner Übelst blühenden Birkenallee und als ich zurück kam war er nicht polished Metall sondern Frühlings grün, also nochmal komplett poliert, ein showroom würde erblassen;=)....

Kann es nicht ertragen wenn irgendwas am Auto verschmutzt ist, wie gesagt es scheint sich ein Zwang zu entwickeln;=), hoffe zumindest mein geschätzter faithboy FK8 Freund kann das nachvollziehen...

Egal, welche Polituren benutzt ihr, womit tragt ihr das Mittel auf? Sind Microfaser besser oder eher Baumwolle, oder besser Watte, etc, ... ? Hab bisher noch nie ein Fahrzeug ernsthaft gepflegt und möchte die Lackqualität mindestens 10 Jahre auf nahezu neuwertig erhalten, und bin für jeden Tipp dankbar... Wie häufig pflegt ihr euren FK8 bzw FK2r? Der Wagen hat es verdient sauber bewegt zu werden, im doppelten Wortsinn...

Ähnliche Themen
163 Antworten

Salvé - ja die liebe Pflege - wenngleich auch ich stets sehr erpicht darin bin, mach ich von den Zutaten her gar nicht sooo viel Aufwand. Da ich ihn ja nie bei Regen oder schlechterem Wetter fahre, wird meiner auch nie richtig fett dreckig in dem Sinne - wenngleich nach 2-3 Tagen Schönwetterfahrt aber auch stets wieder was da ist, wo man ran muss!

Durch das gerade Heck wabert bspw. das Abgas schön hoch und auch wenn er sauber aussieht - ein Grauschleier ist dann stets aufzunehmen - ähnlich an den Schwellern u bis ca 40% hoch an den Türen.

Da Staub u insbesondere nun in der aufkeimenden Pollenzeit dann auch schnell eine Schicht auf den gewachsten Lack legt, sollten dann stets Vorkehrungen getroffen werden, wenn es wieder ans Wachsen geht; vom Polieren möchte ich noch nicht sprechen, da ohne Schleifmittel stets Hand angelegt wird.

Klassischer Putzgang sieht daher so aus (ohne Waschen mit Wasser vorher - das mach ich dann vermehrt viell einmal im Monat in der Box wegen der Insekten / Sommer)

1. Mit Swiffer-Staubmagnetwedel abwedeln

2. Weiches Zewa Küchenrollenpapier mit Sidolin "Glas&Flächen" einsprühen u sanft damit übern Lack streichen ohne viel Druck; besagtes Sidolin unbedingt "Glas&Flächen" Sorte, da auch für PlasmaTV u PC usw geeignet.

3. Dann entweder SONAX Sprühwachs benutzen u nach 3-4 Minuten mit normaler Watte oder mit weichen Baumwollshirts/MikrofaserFlausch Tüchern auswachsen/-polieren. Sprühwachs 1mal im Monat.

3.1 Wenn nicht Sprühwachs, dann benutz ich zwischendurch analog die SONAX WaxTücher für 2,50-2,99€, die es bei real oder ATU zu kaufen gibt.

Einziger Wermutstropfen - ich sehe es eigentlich nie abperlen - da ja nie nass:confused:

 

Felgen: Ich überbrücke Wartezeiten oder Verweildauern irgendwo stets gern mit Gartenstuhl, welcher formidabel in den Kofferraum passt, und putze dann mit frisch gebrühtem Kaffee nebenbei die Felgen. Sei es an der Tanke oder an einem Bäcker / Supermarkt, wo man gut sitzen kann u stets den Blick auf das Turbotierchen hat. Sidolin u Zewa sind auch hier meine besten Freunde - gewachst werden die Felgen auch 1mal im Monat - stets auch von innen.

ESD/Endrohre - ja auch die halte ich stets rein, sodass sich nie Ruß ansetzt - tief rein auch immer mit getränktem Zewa und die Chromkreise müssen stets glänzen - 1mal im Monat werden die Rohre auch gewachst - außen und bis zu 10cm rein in die Rohre.

Innenraum versteht sich von selbst - SONAX Innenraumtuch leistet dann stets seinen Dienst. Auch stets an den Startknopf achten, dass der schön abgewischt wird - Blinkerhebel auch sowie Türgriffe u Gurtadapter. Lenkrad u Schaltknauf versteht sich v selbst - die Sachen grabbelt man ja am meisten an, wenn nicht gerad das Knie einer holden Begleitung neben einem sitzt - hier auch den Damen stets Obacht auferlegen ob ihrer doch häufig langen Nägel - gäbe unschöne Kratzspuren - sollten am besten nichts groß anfassen - auch tarn ich mich im Gewand des Gentleman u halt die Tür auf bzw. mach sie auch von innen auf - ratet mal why^^

Von Zwang mag ich aber nicht sprechen - und wenn, ist es ein freudiger Zwang. Das ich aber auch 2mal im Jahr von unten das R wische, erwähn ich nun lieber nicht. Motorraum wird auch immer reinlich gehalten.

Grüße an den Polier-Rocco! Zur Lebenshilfe noch - joa leistete ich auch einst meinen Zivildienst 1996 ab.

Themenstarteram 23. März 2019 um 18:36

Zitat:

@faithboy schrieb am 23. März 2019 um 06:37:14 Uhr:

Salvé - ja die liebe Pflege - wenngleich auch ich stets sehr erpicht darin bin, mach ich von den Zutaten her gar nicht sooo viel Aufwand. Da ich ihn ja nie bei Regen oder schlechterem Wetter fahre, wird meiner auch nie richtig fett dreckig in dem Sinne - wenngleich nach 2-3 Tagen Schönwetterfahrt aber auch stets wieder was da ist, wo man ran muss!

Durch das gerade Heck wabert bspw. das Abgas schön hoch und auch wenn er sauber aussieht - ein Grauschleier ist dann stets aufzunehmen - ähnlich an den Schwellern u bis ca 40% hoch an den Türen.

Da Staub u insbesondere nun in der aufkeimenden Pollenzeit dann auch schnell eine Schicht auf den gewachsten Lack legt, sollten dann stets Vorkehrungen getroffen werden, wenn es wieder ans Wachsen geht; vom Polieren möchte ich noch nicht sprechen, da ohne Schleifmittel stets Hand angelegt wird.

Klassischer Putzgang sieht daher so aus (ohne Waschen mit Wasser vorher - das mach ich dann vermehrt viell einmal im Monat in der Box wegen der Insekten / Sommer)

1. Mit Swiffer-Staubmagnetwedel abwedeln

2. Weiches Zewa Küchenrollenpapier mit Sidolin "Glas&Flächen" einsprühen u sanft damit übern Lack streichen ohne viel Druck; besagtes Sidolin unbedingt "Glas&Flächen" Sorte, da auch für PlasmaTV u PC usw geeignet.

3. Dann entweder SONAX Sprühwachs benutzen u nach 3-4 Minuten mit normaler Watte oder mit weichen Baumwollshirts/MikrofaserFlausch Tüchern auswachsen/-polieren. Sprühwachs 1mal im Monat.

3.1 Wenn nicht Sprühwachs, dann benutz ich zwischendurch analog die SONAX WaxTücher für 2,50-2,99€, die es bei real oder ATU zu kaufen gibt.

Einziger Wermutstropfen - ich sehe es eigentlich nie abperlen - da ja nie nass:confused:

 

Felgen: Ich überbrücke Wartezeiten oder Verweildauern irgendwo stets gern mit Gartenstuhl, welcher formidabel in den Kofferraum passt, und putze dann mit frisch gebrühtem Kaffee nebenbei die Felgen. Sei es an der Tanke oder an einem Bäcker / Supermarkt, wo man gut sitzen kann u stets den Blick auf das Turbotierchen hat. Sidolin u Zewa sind auch hier meine besten Freunde - gewachst werden die Felgen auch 1mal im Monat - stets auch von innen.

ESD/Endrohre - ja auch die halte ich stets rein, sodass sich nie Ruß ansetzt - tief rein auch immer mit getränktem Zewa und die Chromkreise müssen stets glänzen - 1mal im Monat werden die Rohre auch gewachst - außen und bis zu 10cm rein in die Rohre.

Innenraum versteht sich von selbst - SONAX Innenraumtuch leistet dann stets seinen Dienst. Auch stets an den Startknopf achten, dass der schön abgewischt wird - Blinkerhebel auch sowie Türgriffe u Gurtadapter. Lenkrad u Schaltknauf versteht sich v selbst - die Sachen grabbelt man ja am meisten an, wenn nicht gerad das Knie einer holden Begleitung neben einem sitzt - hier auch den Damen stets Obacht auferlegen ob ihrer doch häufig langen Nägel - gäbe unschöne Kratzspuren - sollten am besten nichts groß anfassen - auch tarn ich mich im Gewand des Gentleman u halt die Tür auf bzw. mach sie auch von innen auf - ratet mal why^^

Von Zwang mag ich aber nicht sprechen - und wenn, ist es ein freudiger Zwang. Das ich aber auch 2mal im Jahr von unten das R wische, erwähn ich nun lieber nicht. Motorraum wird auch immer reinlich gehalten.

Grüße an den Polier-Rocco! Zur Lebenshilfe noch - joa leistete ich auch einst meinen Zivildienst 1996 ab.

Danke für die ausführliche, sehr hilfreiche Pflegeanleitung, geschätzter FK8 Freund, werde ganz viel davon ausprobieren, denke schon Schritt 1 ist bei dem derzeitigen Pollenalarm sehr hilfreich, werd mir diesen Swiffer holen, denn wenn ich wegen dem ungeliebten Grünen Zeug nachpoliere sind nach ein paar Quadratcentimeter die Microfaser Tücher schon so grün wie der Wald, da ist es ganz sicher besser das gröbste den Swiffer anzuwedeln zu lassen :=)...

Das Glas und Flächen Sidolin werd ich mir auch besorgen, hatte das mal zufällig gekauft und war was Scheiben im Haus anging, sehr zufrieden, aber niemals beim Auto eingesetzt...

Wie meinst du das mit den Felgen von innen?? Aber sehr chillige Aktion mit dem Kaffee vorm Supermarkt mit Blick aufs geschätzte Turbotierchen;=), das mach ich auch oft ohne Reinigung und erfreu mich an den Leuten die das Tier gründlich inspizieren;=)...

Der Motorraum wird bei mir auch gepflegt, erstes Auto wo ich nur auf den Gedanken gekommen bin das zu tun, und genau diesen Gedanken hast du angeregt;=), seitdem ist er gepflegt...

Und zu ich denke bei 99% Unverständnis, ich pflege auch die Endrohre von innen und außen, hab über 2000€ hin geblättert für die Remus, da muss sie nicht nur genial klingen, sondern auch schnieke aussehen;=)... (da wir ja beide ihm nur vom feinsten Shell gönnen ist das nicht soviel Arbeit)...

Beim Innenraum hab ich immer Angst was anderes als eine softe Pril Lösung zu verwenden weil viele Mittel zu Glanz führen und die Textur der Materialien verändern, wobei ich demnach auch Sonax nicht verwendet habe - garantiert kein Glanz Effekt? Dann würde ich das auch gern mal testen...

Und für außen mein persönlicher Tipp Mac Brite Titanium - ohne Schleifpartickel, geeignet für alles, also auch für den Fake Carbon, für Glanz Kunststoff, selbst für Scheiben, wundervoller Glanz, tiefenfarb Effekt und Abperleffekt, sehr leicht aufzumassieren und abzutragen... Nachteil, muss ca alle 6-8 Wochen wiederholt werden, schützt also nicht annähern so lang wie ein Canauba Wachs. Aber ich schwör auf das Zeug...

Das ist auch für die Sommerfelgen, also unseren 20gern ne feine Sache, einmal behandelt gehen die beim nächsten mal problemlos kinderleicht sauber, bei meinen mattschwarzen Winterfelgen aber unbrauchbar da die Politur das Matte versucht in Glanz zu verwandeln, was dann eher speckig aussieht.

(Sehr cool das du auch schonmal bei meinem Arbeitgeber gearbeitet hast, und die tun wirklich alles um Menschen mit Behinderung ein wirklich positives, soweit wie möglich selbstständiges, eigenständiges, befriedigendes und genussvolles Leben zu ermöglichen...)

Themenstarteram 23. März 2019 um 18:42

Ach ja, die Sonax Reifenpflege ist genial, kommt nach jeder gründlichen Pflege drauf, schützt, konserviert das Gummi, und absoluter Showroom Look, für ne gute Woche, sparsam und praktisch in der Anwendung, macht den kleinen, aber doch gewichtigen Unterschied nach der Gesamtpflege, ist immer die letzte Streicheleinheit für das Turbotier, denn auch die Hufpflege ist wichtig;=)...

War ziemlich teuer das Zeug, aber kommt man auch lange mit hin und ein Auftragschwamm ist auch dabei...

Zitat:

@Rocco1969 schrieb am 22. März 2019 um 19:24:55 Uhr:

 

...Hab bisher noch nie ein Fahrzeug ernsthaft gepflegt und möchte die Lackqualität mindestens 10 Jahre auf nahezu neuwertig erhalten, und bin für jeden Tipp dankbar...

Ohne dir da Hoffnung nehmen zu wollen - das geht nur, wenn Du den Wagen in einen dunklen, klimatisierten Raum stellst, die Tür abschliesst und den Schlüssel wegwirfst.

Es wird immer mal was sein, was nicht mit putzen zu erledigen ist. Entweder fährt man dann zum Aufbereiter oder beschäftigt sich intensiv mit der Materie, kauft dann das geeignete Zeug für seine Problemchen und Bedürfnisse und macht eben selbst.

Dabei ist falsche Handwäsche und falsche Pflege genau das, was deutlich schlimmere Spuren hinterlässt als jede Waschanlage. Du kannst das gut sehen, wenn Du dir die in der Sonne mal deine B-Säulen ansiehst. Das Hochglanzschwarz ist nun mal sehr empflindlich, und im richtigen Licht + Blickwinkel wirst Du mit grosser Wahrscheinlichkeit ne Menge feine Haarlinienkratzer (genannt Swirls) finden. Das lässt sich nicht komplett verhindern, aber vermindern.

MT hat ein eigenes Fahrzeugpflegeabteil. Entweder dort mal ein bisschen in die Basics einlesen (Handwäsche etc) oder weiter fragen.

Aber eins vorneweg: Die Mittel der Wahl sind Mikrofaserprodukte, bei Tüchern mit einem geeigneten Flächengewicht (GSM / Gramm pro qm) , also schon etwas dickere Tücher als der Mist aus Baumarkt und dem Discounter. Brauchbar sind sie so ab 300 GSM. Waschandschuh / Waschpad auch Mikrofaser.

- Kein Schwamm, kein Besen / Handfeger. Und garantiert kein Leder zum trocknen. Spüli und anderes Zeug sind keine brauchbaren Mittel zum Auto waschen.

- Watte, alte Klamotten, Handtücher und Co haben nichts auf dem Lack verloren.

- "Zwischendurch mal abwischen" geht, dann aber mit geeigneten Produkten, man sogar komplett Waschen ohne abspülen (Rinseless) , auch geht komplett ohne Wasser (Waterless) . Ja, auch ohne Kratzer. Dafür braucht man aber Mittel, die den Schmutz lösen, vom Lack abheben, kapseln und eine hohe Gleitwirkung haben. Hausmittelchen haben das NICHT. Und brauchbare Pflegeprodukte stehen auch nicht im Baumarkt im Regal.

- Politur ohne Schleifkörper ist keine Politur (ist mir total egal, was auf der Flasche steht) . Polieren ist im Kern der Sache schleifen. Die tollen "Polituren" (aus dem Baumarktregal und Co) sind meist Silikonpampen die den Dreck (eingetrocknete Reinigerreste, Oxidationen, Kalk etcetc) , den man nicht runtergewaschen bekommt überdecken und feine Kratzer füllen. Sieht erstmal halbwegs gut aus, bis zur nächsten Wäsche.

Themenstarteram 23. März 2019 um 19:13

Erstmal ganz lieben Dank für dein ausführliches Pflegestatment, welche wirklich schonenden Mittel verwendest du? Gab hieroder war es in einem anderen Forum schon Diskussionen über Mac Brite, war wohl nicht über das Titanium, verursacht zumindest mit hochwertigen Microfaser Material null Kratzer(hab mir für schlappe 20€ zwei Lappen gegönnt, hattegestern gesehen, die auch für 49Cent pro Stück bei Kodi bekommen, es war aber ganz sicher nicht die annähernd gleiche Qualität, also was top Pflege Artikel zum Auftragen angeht, hab ich so glaube ich, das beste was der Markt hergibt, aber bitte mehr Tipps für die beste Lotion...

Gerade die wasserlose schonende Reinigung ist mir wichtig, welches Mittel ist deine erste Wahl?

Das kommt auf deine Verschmutzungen an - da ich neben einem Stahlwerk und Hochofen parke sieht mein Wagen oft *etwas* anders aus und ich nutze häufiger härtere Chemie wie Flugrostentferner, Kalkfleckenentferner etc.

Wäsche zwischendurch mach ich Rinseless mit Optimum No Rinse. Bei nur Blütenstaub auch Waterless, d.h. aufsprühen, einwirken lassen für ne Minute, abwischen, nachwischen, fertig.

Lackschutz im Winter ist bei mir Sonax Polymer Netshield, nachgepflegt nach der Wäsche mit dem Brilliant Shine Detailer. Im Sommer evtl mal ein Wachs, dieses Jahr wirds aber ne Keramikversiegelung. Natürlich jedesmal inkl. der passenden Vorarbeit.

Als gutes "Gesamtwerk" passt das hier immer noch ganz gut: https://www.motor-talk.de/faq/fahrzeugpflege-q90.html

Es ist nicht mehr topaktuell - ich würde diverse Mittel tauschen, Entwicklung geht ja weiter. Das Prinzip und die Arbeitsschritte bleiben aber gleich.

Kann das beizeiten gern ausführlicher machen, aber langsam ruft die Arbeit.

Themenstarteram 23. März 2019 um 20:05

Zitat:

@cathammer schrieb am 23. März 2019 um 19:23:04 Uhr:

Das kommt auf deine Verschmutzungen an - da ich neben einem Stahlwerk und Hochofen parke sieht mein Wagen oft *etwas* anders aus und ich nutze häufiger härtere Chemie wie Flugrostentferner, Kalkfleckenentferner etc.

Wäsche zwischendurch mach ich Rinseless mit Optimum No Rinse. Bei nur Blütenstaub auch Waterless, d.h. aufsprühen, einwirken lassen für ne Minute, abwischen, nachwischen, fertig.

Lackschutz im Winter ist bei mir Sonax Polymer Netshield, nachgepflegt nach der Wäsche mit dem Brilliant Shine Detailer. Im Sommer evtl mal ein Wachs, dieses Jahr wirds aber ne Keramikversiegelung. Natürlich jedesmal inkl. der passenden Vorarbeit.

Als gutes "Gesamtwerk" passt das hier immer noch ganz gut: https://www.motor-talk.de/faq/fahrzeugpflege-q90.html

Es ist nicht mehr topaktuell - ich würde diverse Mittel tauschen, Entwicklung geht ja weiter. Das Prinzip und die Arbeitsschritte bleiben aber gleich.

Kann das beizeiten gern ausführlicher machen, aber langsam ruft die Arbeit.

Erstmal komm gut durch die Schicht, kenn das ja auch zur Bäckerszeit raus, 4h, und zwei Tage später bis 23h...

Und beneide dich wahrlich nicht den FK8 solchen Bedingungen auszusetzen, ein Alptraum! Danke aber für die Tipps der optimalen Pflegemittel... Denke die Wahrheit liegt in de Mitte, Faithboy hat mir wertvolle Pflegetipps gegeben und du auch, ich hab selber einige frühzeitige Erfahrungen und wenn wir jetzt mal gemeinsam pflegen würden, käme unter Austausch aller Mittelchen, wahrscheinlich das perfekte Ergebnis raus, vielen Dank für eure Hilfe, werde vieles neu testen, damit mein FK8 im Look der werksauslieferung glänzt...

Meine Pflege-Performance mit den nicht ganz so teuren u exklusiven Mitteln pays off. Habe ja noch meinen FK2 aus 2010 in rot zum Vergleich - und der kommt lacktechnisch noch gut daher - nichts stumpf; halt altersgemäße Steinschläge. Ist ein daily u kein Garagenwagen also auch Winter ausgesetzt.

SONAX Turbo Innenraumtuch ist absolut unproblematisch, rocco. Und deine Tipps zur Huf-Pflege werd ich auch mal ausprobieren.

G
J
U
+3

Mein Tipp:

Aral Waschanlage alle 4 Wochen. Bloß keine Handwäsche - da sieht man nur die ganzen Steinschläge, etc. . Ist nicht gut für den Blutdruck. ;)

Themenstarteram 24. März 2019 um 18:32

Zitat:

@faithboy schrieb am 23. März 2019 um 20:59:27 Uhr:

Meine Pflege-Performance mit den nicht ganz so teuren u exklusiven Mitteln pays off. Habe ja noch meinen FK2 aus 2010 in rot zum Vergleich - und der kommt lacktechnisch noch gut daher - nichts stumpf; halt altersgemäße Steinschläge. Ist ein daily u kein Garagenwagen also auch Winter ausgesetzt.

SONAX Turbo Innenraumtuch ist absolut unproblematisch, rocco. Und deine Tipps zur Huf-Pflege werd ich auch mal ausprobieren.

Du verstehst was von Pflege - top, die Endrohre sehen auch noch aus wie bei werksauslieferung, sitze grad beiuntergehender Sonne 2 Meter neben meinem geliebten Turbotier, da kann meiner fast mithalten :=)... Meine liebste hat grad ihren Opel Adam nach gefühlten 12 Monaten gewaschen... Sie hat selbst ein paar Quadratzentimeter, selbst auf dem Dach, mit dem alten Schwamm noch nicht mal erreicht und der ganze Rest sieht im besten Falle aus wie nach einer Fahrt durch Starkregen. Egal, sie ist zufrieden und meint dass ihr Adam jetzt sauber ist ;=)... für mich wäre dieses bescheidene Ergebnis ein purer Alptraum von Fahrzeugpflege...

Themenstarteram 24. März 2019 um 18:33

Zitat:

@MadMax schrieb am 23. März 2019 um 22:18:33 Uhr:

Mein Tipp:

Aral Waschanlage alle 4 Wochen. Bloß keine Handwäsche - da sieht man nur die ganzen Steinschläge, etc. . Ist nicht gut für den Blutdruck. ;)

Hmmm, das wäre nicht meins, aber jeder so wie er mag....

Jeder hat hat seinen eigenen Anspruch - für mich sind feine Kratzer, die man nur im richtigen Licht sieht, eben schon Lackdefekte. Andere sehen sie gar nicht erst. Wieder andere nennen es erst "Kratzer" wenn man mindestens die Grundierung sieht.

Ist auch ok so - ich habe mir zeitweise die Mühe gemacht, meine Autos (gut, meistens auch die der im Freundeskreis und Familie) mit einer angestrebten Defektkorrektur von >95% aufzubereiten. Das sieht halt toll aus, macht unwahrscheinlich viel Arbeit und ist im Grunde nach der ersten Durchfahrt durch eine Waschanlage zunichte gemacht.

Nach fast 20 Jahren Autopflegehistorie, diversen besuchten Workshops, vielen, vielen Stunden bei Aufbereitern, viel investiertem Geld in Produkte und Maschinen sehe ich das ganze mittlerweile lockerer.

Ich pflege schon so, das ich nicht extra Kratzer produziere (logisch) aber wenn eben welche drauf sind, dann ist es so. Schlimme Teile werden entfernt, aber das ich jetzt 1x pro Jahr die Kiste komplett aufbereite...nee, die Zeiten sind vorbei.

Ich hab lieber ein Auto unter der Maschine, das 10 Jahre durch Waschanlagen geschoben wurde als eines, bei dem gesagt wird "ist immer gut gepflegt worden, Zustand Top" . Letztere sind meistens (nicht immer) , bedingt durch falsche Pflege, die schlimmsten Kandidaten. Weniger Kratzer, dafür tief.

Also bitte meine Beitrag nicht falsch verstehen. Ich ziehe den Hut vor jedem der seinen Wagen so exzessiv pflegt und die Bilder von faith sprechen ja für sich. :cool: Aber für mich ist es immer noch ein täglich bewegter Alltagsgegenstand, der natürlich gepflegt wird. Halt nur nicht auf diesem Level. ;)

Madmax, da bist du nicht alleine. Auf dem Level pflege ich auch nicht. Aber regelmäßig in die Waschbox kommt Artie schon und zwischendurch gibt's etwas Lackpflege mit Tips von Cathammer. Aber eben alles auf einem alltagstauglichen Niveau. Ich hätte gar nicht die Zeit jedes Wochenende wie eine Irre zu putzen, ich mache nebenbei noch mein Abi im Fernstudium xD

Deine Antwort
Ähnliche Themen