ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Peugeot Tweet 125 oder Suzuki Address 110

Peugeot Tweet 125 oder Suzuki Address 110

Themenstarteram 8. November 2018 um 4:50

Hallo

 

Welchen der beiden würdet ihr nehmen? Welchen Rollern mit Kickstarter würdet ihr mir empfehlen?

 

Danke :)

Beste Antwort im Thema

Hallo

 

Ich fahre zurzeit den Address 110,bei 2Liter Verbrauch,95 kg Leergewicht,echte 95kmh.Sehr zuverlässig,springt auch nach 2 Monaten ohne zucken an,trotzdem solltest du alle Fahrzeuge Probe fahren die in Betracht kommen,

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Musst du den vorher aufziehen, oder warum der kickstarter?

Du meinst, mit der echt mauen leistung hast du Freude?

Ich habe die Address und bin sehr zufrieden.

Obwohl insgesamt sehr klen/leicht und noch dazu relativ große Räder, hat sie ein vollwertiges Helmfach.

Tweet bin ich aber gar nicht gefahren, die stand nicht beim Händler.

Zitat:

@Baschar schrieb am 8. November 2018 um 04:50:20 Uhr:

Welchen Rollern mit Kickstarter würdet ihr mir empfehlen?

Meinst du die Frage ernst? Da gibt es hunderte mit unterschiedlich großen Motoren.

Der TE wird schon wissen warum er sich in den 125er Bereich ansiedeln will und warum mit Kickstarter. Er möchte nur wissen was die Erfahrungen und warum ihr den einen oder anderen empfehlen würdet.

Papstpower schießt den Vogel schon wieder ab mit seiner hilfreichen Antwort.

Zitat:

@1a_Rollerdoc schrieb am 8. November 2018 um 12:28:24 Uhr:

Zitat:

@Baschar schrieb am 8. November 2018 um 04:50:20 Uhr:

Welchen Rollern mit Kickstarter würdet ihr mir empfehlen?

Meinst du die Frage ernst? Da gibt es hunderte mit unterschiedlich großen Motoren.

Fang mal an... Und bitte in der A1-Klasse...

Ich habe auch folgendes Bild gefunden...!

https://www.peugeotmotos.ch/.../29_99_tweet125-1-3.jpg

nix mit Kickstarter...!

@kranenburger

Auf die Antworten oder Kommentare eines bestimmten Users reagiere ich nicht mehr, ansonsten bestünde die Gefahr, dass ein Thread sich mit Austausch von persönlichen Verunglimpfungen zum Dauerläufer entwickelt. Ganz allgemein gesprochen, ist es unangebracht, eine fremde Meinung spöttisch zu übertünchen.

Bei meiner 750-er BMW war ich so manches mal darüber froh, dass sie einen Kicker hatte. Bei meiner 850-er Susi habe ich diesen so manches mal vermisst, so dass ich im Bedarfsfall (auch darüber kann man sich lustig machen) den 6-Zentner-Bock meist nur mit fremder Hilfe anschieben konnte.

Im Gegensatz zu früher, haben die Roller fast alle (oder alle?) Automatik, so dass nicht mal ein Anschieben möglich ist. Dass es auch Roller zum Aufziehen per Kicker geben könnte, ist mir völlig neu, es sei denn, es handelt sich um ein Spielzeug. Davon hat der TE aber nichts geschrieben. ;)

PS @Papstpower Habe gerade erst deine weitere Antwort gelesen. Danke für das Beispiel. Aber solch ein Teil muss sich der TE ja nicht kaufen. Ich würde es jedenfalls nicht tun. Das ist und bleibt aber persönliche Ansichtssache.

Allerdings haben alle neuen Fahrzeuge mit Einspritzung keinen Kickstarter mehr. Spätestens seit Euro4 ist das vorbei. Da kommt wohl nur was gebrauchtes in Betracht. Aber der Fragesteller hat sich diesbezüglich nicht geäußert.

@beku_bus1

Danke für den Hinweis - das ist mir neu. Ich beschäftige mich eher mit der Wiederbelebung älterer Modelle. Man lernt eben immer noch dazu. Kannst du oder sonst jemand mir erklären, was das Weglassen eines Kickers mit Euro4 zu tun hat? :confused:

Und trifft das tatsächlich auf alle neuen Roller mit Euro4 zu?

Das hat eigentlich erst mal nix mit der Euro4-Norm zu tun, sondern ist durch die Einspritztechnik begründet, welche Steuerstrom benötigt. Und zwar vor dem Kicken. Und da Euro4 in der Regel ohne Einspritzung nicht machbar ist, gibt's da keinen Kickstarter.

Das war aber vorher auch schon so. Größere Hubräume - die ja schon länger mit Einspritzung augerüstet sind - haben schon einige Jahre keinen Kicker mehr.

Natürlich stellt die Einspritzelektronik höhere Anforderungen an die Stromversorgung als ein mechanischer Vergaser.

Aber die Suzuki Address 110 hat Einspritzung _und_ Kickstarter. Und der Kickstarter funktioniert bei meiner auch!

Honda konnte das bekanntlich schon 2002 (also Einspritzer mit Kickstarter).

@beku_bus1

Nochmals Danke für die Aufklärung. Und den Steuerstrom kann man dazu nicht aus dem Akku ziehen? Nur ein spontaner Gedanke.

Neue oder neuere Roller sind bisher nicht meine Hobby-Baustelle. Vor einiger Zeit hatten wir hier mal eine kontroverse Diskussion Vergaser vs. Einspritzung. Vielleicht gibt es in absehbarer Zeit ja nur noch neue E-Roller, mit Li-Ionen-Akkus und Baldachin mit Solarzellen. Die brauchen dann auch keinen Kicker mehr. ;)

PS @tomS Danke für den Hinweis. Vor lauter neuen Erkenntnissen kommt man mit dem Antworten gar nicht mehr nach! :confused:

Zitat:

@1a_Rollerdoc schrieb am 8. November 2018 um 16:51:44 Uhr:

@beku_bus1

Nochmals Danke für die Aufklärung. Und den Steuerstrom kann man dazu nicht aus dem Akku ziehen? Nur ein spontaner Gedanke.

Ei doch. Aber der ist ja meist leer, wenn gekickt werden muss.

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 8. November 2018 um 16:54:16 Uhr:

Ei doch. Aber der ist ja meist leer, wenn gekickt werden muss.

Na ja, ich weiß nicht. Wenn ein Roller mit E-Starter nicht mehr anspringt, muss der Akku ja nicht komplett leer sein, so dass es für den Steuerstrom nicht doch noch reichen könnte. Oder jemand konstruiert einen Notfall-Mini-Trocken-Akku (NoMiTrA)

zur Mitnahme im Helmfach?

Upps, habe ich jetzt eine milliardenschwere Novität kreiert? :confused: :rolleyes: :cool:

Tja, schwer zu sagen. Aber es wird schon seinen Grund haben, dass in der Regel auf den Kicker verzichtet wird. Wieviel Strom tatsächlich notwendig ist, kann ich auch nicht sagen. Aber es fängt schon damit an, das die Benzinpumpe bei "Zündung ein" nicht anläuft um den nötigen Druck im System aufzubauen. Kann man bei Einspritzern gut hören.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Peugeot Tweet 125 oder Suzuki Address 110