Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Peugeot 208

Peugeot 208

Peugeot 208 A9
Themenstarteram 29. April 2013 um 19:07

Liebe Leute!

Ich möchte mir in naher Zukunft einen Peugeot 208 zulegen. Dies wird mein erstes eigenes Auto sein. Leider kenne ich mich, im Allgemeinen mit Autos und deren Motoren nicht wirklich gut aus. Ich weiß jedoch, dass 3 Zylinder etwas "ungewöhnlich" sind. Darum möchte ich Euch fragen, welche Erfahrungen ihr mit diesem Auto gemacht habt.

Ich würde mir wahrscheinlich einen Benziner mit 5 Türen und höchsten 95 Ps zulegen.

Sowohl positive als auch negative Erfahrungen sind sehr erwünscht. (nicht nur auf den Motor bezogen)

LG Katii55

Ähnliche Themen
10 Antworten

Servus Kati,

du hast teilweise Recht mit dem 3-Zylinder -> dass er etwas ungewöhnlich ist.

Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Motor von der Größe her baut, desto wahrscheinlicher ist es, dass dieser auch weniger Kraftstoff verbraucht. Daher bauen mittlerweile fast alle Hersteller Motoren die sich auf "nur" 3-Zylinder beschränken.

Vorteil: Kraftstoffverbrauch

Nachteil: der Motor ist ein wenig lauter und vibriert stärker

Meine Meinung zu den neuen Peugeot 3-Zylinder Benzinmotoren:

Unglaublich gut... Er ist lauter als ein 4 Zylinder, aber diese Akustik passt ziemlich gut zum 208.

Der Verbrauch liegt, sparsam gefahren bei ca. 4.2 Liter. Sportlich gefahren bei ca. 6.5 Liter. Normal gefahren eben bei der Hälfte ca. 5.1 - 5.3 Liter.

Peugeot hat den 95PS Motor (4 Zylinder) eingestellt, da der neue 3-Zylinder im Alltag alles besser kann. Das ist auch meine Meinung. Der 82 PS Motor hängt dermaßen willig am Gas und dreht wunderbar hoch, wirklich top für einen kleinen Motor! Steuer kostet der übrigens 24 € im Jahr...

Zum 208 generell:

Was mir gefällt ist das Lenkrad, weil so schön klein. Auch die Armaturen kann man perfekt ablesen wenn man das Lenkrad richtig einstellt. Faustregel hierfür:

Höhe des Sitzes einstellen -> dann den Sitz von der Länge her einstellen -> dann Lehne einstellen -> dann das Lenkrad so positionieren dass der obere Teil des Lenkrads die 3 Tasten unter dem Info-Display verdecken. Perfekt. Hätte dies so mancher Tester der Autozeitungen gemacht so gäbe es die Aussagen wie "nicht optimal usw." nicht.

Das Display ist top. Schön hoch und nah angebracht. Die Buttons sind groß, sprich man trifft sie auch mit dem Finger. USB-Anschluss, Freisprecheinrichtung, Tempomat, Lenkradfernbedienung für Audio/Telefon und Klimaanlage sind bei der Active Ausstattung serienmäßig. Zu dieser rate ich dir natürlich auch. Bietet viel fürs Geld. Der 82 PS Motor wird auch nur mit dieser Ausstattung zusammen angeboten. Runde Sache.

Schau dir auch noch die Style-Modelle von Peugeot an. Sind sehr schön gemacht.

Was mir nicht gefällt ist dass die Lautsprecher zwar irgendwie noch vernünftig klingen, aber Bass hat man praktisch keinen.

Wenn es dein erstes eigenes Auto ist dann schätz ich dich mal zwischen 20 und 30 Jahren ein, sorry wenn es falsch ist :)

Sprich mit deinem Verkaufsberater über die KFZ-Versicherung über Peugeot. Top zu nem genialen Preis sofern du min. 24 Jahre alt bist.

Bei Fragen -> melden

ciao

Themenstarteram 1. Mai 2013 um 15:53

He,

Deine Antwort war mir echt eine große Hilfe und sehr interessant. Mittlerweile war ich mit einem Peugeot 208 68 Ps Active probefahren. Ich denke, dass dieser für mich eigentlich auch reichen würde....ist "nur" als Stadtauto gedacht. Aber mehr Ps sind natürlich immer erwünscht! :P

Die Probefahrt war auf jeden Fall toll!!!!!!!!!!!!!, also hab mich aufs Neue in das Auto verliebt! =)

Ich habe einen Peugeot 208 Active mit 95 PS in Aussicht. Und zwar ist dies ein Vorführwagen/Erstzulassung mit ca. 5 000 km. Also ich weiß nicht genau ob es eben ein richtiger Vorführwagen ist/war oder ob nur die Händler damit gefahren sind. Erstzulassung war im August 2012. Hast du vielleicht schon Erfahrung mit sowas gemacht? Oder was würdest du mir raten?

Ich muss dazusagen, dass der Wagen natürlich billiger ist, als wie wenn ich ihn neu kaufen würde und mich persönlich stört es nicht, dass mit dem Auto schon wer anderer gefahren ist und somit 5000 km schon drauf sind. Ich habe nur Angst, dass der Wagen etwas haben könnte...bin bisschen misstrauisch. =( Ich möchte nicht, dass mein Auto dann ganze Zeit in der Werkstatt stehen muss....

p.s.: Zwischen 20-30 Jahren ist sehr gut geraten! ;)

Zitat:

Original geschrieben von televon

Servus Kati,

du hast teilweise Recht mit dem 3-Zylinder -> dass er etwas ungewöhnlich ist.

Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Motor von der Größe her baut, desto wahrscheinlicher ist es, dass dieser auch weniger Kraftstoff verbraucht. Daher bauen mittlerweile fast alle Hersteller Motoren die sich auf "nur" 3-Zylinder beschränken.

Vorteil: Kraftstoffverbrauch

Nachteil: der Motor ist ein wenig lauter und vibriert stärker

Meine Meinung zu den neuen Peugeot 3-Zylinder Benzinmotoren:

Unglaublich gut... Er ist lauter als ein 4 Zylinder, aber diese Akustik passt ziemlich gut zum 208.

Der Verbrauch liegt, sparsam gefahren bei ca. 4.2 Liter. Sportlich gefahren bei ca. 6.5 Liter. Normal gefahren eben bei der Hälfte ca. 5.1 - 5.3 Liter.

Peugeot hat den 95PS Motor (4 Zylinder) eingestellt, da der neue 3-Zylinder im Alltag alles besser kann. Das ist auch meine Meinung. Der 82 PS Motor hängt dermaßen willig am Gas und dreht wunderbar hoch, wirklich top für einen kleinen Motor! Steuer kostet der übrigens 24 € im Jahr...

Zum 208 generell:

Was mir gefällt ist das Lenkrad, weil so schön klein. Auch die Armaturen kann man perfekt ablesen wenn man das Lenkrad richtig einstellt. Faustregel hierfür:

Höhe des Sitzes einstellen -> dann den Sitz von der Länge her einstellen -> dann Lehne einstellen -> dann das Lenkrad so positionieren dass der obere Teil des Lenkrads die 3 Tasten unter dem Info-Display verdecken. Perfekt. Hätte dies so mancher Tester der Autozeitungen gemacht so gäbe es die Aussagen wie "nicht optimal usw." nicht.

Das Display ist top. Schön hoch und nah angebracht. Die Buttons sind groß, sprich man trifft sie auch mit dem Finger. USB-Anschluss, Freisprecheinrichtung, Tempomat, Lenkradfernbedienung für Audio/Telefon und Klimaanlage sind bei der Active Ausstattung serienmäßig. Zu dieser rate ich dir natürlich auch. Bietet viel fürs Geld. Der 82 PS Motor wird auch nur mit dieser Ausstattung zusammen angeboten. Runde Sache.

Schau dir auch noch die Style-Modelle von Peugeot an. Sind sehr schön gemacht.

Was mir nicht gefällt ist dass die Lautsprecher zwar irgendwie noch vernünftig klingen, aber Bass hat man praktisch keinen.

Wenn es dein erstes eigenes Auto ist dann schätz ich dich mal zwischen 20 und 30 Jahren ein, sorry wenn es falsch ist :)

Sprich mit deinem Verkaufsberater über die KFZ-Versicherung über Peugeot. Top zu nem genialen Preis sofern du min. 24 Jahre alt bist.

Bei Fragen -> melden

ciao

Hey Kati :)

Freut mich dass ich dir helfen konnte.

Vielleicht kannst du mit dem Folgenden auch noch etwas anfangen:

Mit 5.000 km wurde das Fahrzeug höchstwahrscheinlich von einem Mitarbeiter des Autohauses gefahren, meistens von den Verkäufern oder den Geschäftsführern. Klar probiert man den Wagen, klar hat dieser schon 5.000 km auf dem Tacho. Aber ganz ehrlich, das ist doch für ein Auto nichts... Ich an deiner Stelle würde schauen ob er

a) optisch ok für dich ist

b) von der Ausstattung deinen Wünschen entspricht

Der 95 PS Motor wurde eingestellt unter anderem weil der 82 PS weniger Benzin verbraucht. Den Preisvorteil den du durch den Vorführwagen erhälst wirst du wohl nicht mehr reinfahren. Kurz gesagt: Nimm ihn wenn er dir zusagt :)

Der 95 PS Motor braucht irgendwo zwischen 0,5 und 1 Liter mehr als der 82 PS Motor. Dafür läuft er aber auch deutlich runder und leiser... 4 Zylinder eben. Dieser wird übrigens seit ca. 7 Jahren verbaut und ist praktisch nahezu problemlos. Der Brot- und Buttermotor von Peugeot... Alles gut :)

Achte darauf dass der Wagen wohl kein CD-Laufwerk an Bord hat. Wenn dir das wichtig ist, dann verhandel beim Kauf. Man kann das Original CD-Laufwerk nachrüsten, kostet ca. 150 €.

Und da ich dich ja wohl richtig eingeschätzt habe vom Alter her, prüfe ob die Versicherung über Peugeot Sinn für dich macht. In aller Regel wirst du von der Einstufung her bei ca. 60-85% sein. Sprich du wirst bei einer anderen Versicherung ca. 80-100 € pro Monat bezahlen (Vollkasko, und zu dieser Rate ich dir!)

Die Versicherung über Peugeot liegt je nach deiner jährlichen Fahrleistung bei ca. 55 €. Allerdings ist der Abschluss dieser nur in Verbindung mit einer Finanzierung/Leasing möglich.

Solltest du Vorhaben das Fahrzeug bar zu kaufen und es privat zu versichern (bei ca. 60-85%) dann schlag dem Verkäufer (sofern er es nicht weiß...) eine Finanzierung vor:

Angenommener Kaufpreis: 14.000 €

Anzahlung: 12.500 €

Zu finanzieren: 1.500 € (Mindest-Finanzierungsbetrag)

Laufzeit 48 Monate zu 4,99% über die Peugeot-Bank

Sprich die Zinsen belaufen sich pro Monat auf ca. 5-10 €, dafür kannst du die Versicherung abschließen und sparst dir in dem von mir beschriebenen Fall nen Haufen Geld :)

Der 208 ist echt ein gutes Fahrzeug.

Nochmal: bei Fragen -> melden :)

Mit dem 95 PS Motor kannst du nicht viel falsch machen. Der dürfte im 208 schon ganz gut gehen, da er schon einiges weniger auf den Rippen hat als der 207 ;)

Im 207 empfand ich den Motor als ausreichend und er läuft auch relativ ruhig und vibrationsarm. Mit dem kernigen Klang des 3-Zylinders kann er natürlich nicht mithalten :D

By the way: Ich wusste gar nicht das Peugeot den VTI 95 aus dem Programm genommen hat. Kam das jetzt nur durch die neuen 3-Zylinder oder was war der Grund?

Zitat:

Original geschrieben von Dynamix

By the way: Ich wusste gar nicht das Peugeot den VTI 95 aus dem Programm genommen hat. Kam das jetzt nur durch die neuen 3-Zylinder oder was war der Grund?

Ja, das war der Grund. Aktuell gibt es den Motor noch im 308 und im Partner. Aber da der 308er dieses Jahr neu kommt (und wie!) und dieser Motor im Partner praktisch 0 gefragt ist, stirbt er langsam aus.

Es kommen ja bald die turbogeladenen 3-Zylinder mit bis zu 130 PS. Ich erwarte mir ziemlich viel :)

Von den neuen kleinen THP hab ich auch schon gelesen. Aber den 1.4 VTi gibt's doch noch aktuell neu im 208.

Damit macht man sicherlich nichts falsch.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Von den neuen kleinen THP hab ich auch schon gelesen. Aber den 1.4 VTi gibt's doch noch aktuell neu im 208.

Damit macht man sicherlich nichts falsch.

Dieser Motor wird nicht mehr verbaut und ist somit nicht mehr bestellbar. Die 208er die 95 PS haben wurden bis vor ca. 4 Monaten schon gebaut und an die Händler ausgeliefert. Keine Frage, guter Motor :)

Tatsache. Nimm's mir nicht übel, aber ich war sehr überrascht, dass es den Motor nicht mehr gibt.

So schlecht ist er aber nicht. Laut Spritmonitor liegt der 1.4 VTi nur ø 0,1 l/100km über dem ''großen'' 1.2 VTi.

Interessant werden die neuen 1.2 THP's schon sein. Aber es wird so sein, wie bei allen kleinen Turbomotoren: Stadt und Land wird gute Verbrauchswerte liefern, aber längere Zeit um 130km/h wird den Verbrauch extrem in die Höhe treiben. Vor allem, wenn es nur die kurzübersetzten 5-Gang-Getriebe geben sollte.

Das trifft ja bei jedem Turbomotor zu, leider. Die meisten Käufer fahren aber meistens mit weniger als 130 km/h in dieser Fahrzeugklasse.

MEINE Erfahrung ist dass der 3-Zylinder gut und gern 0.5 bis 1 Liter weniger verbraucht. Vielleicht fahr ich den extra sparsam :) kann auch sein! Hab ja nie gesagt das er schlecht ist, mir kommt der Neue nur einfach besser/sympathischer vor

Spritmonitor gibt natürlich immer nur den Durchschnittsverbrauch an. Je mehr Leute aber ihre Betankungen eintragen, desto genauer werden die Angaben. Dennoch kann man je nach Fahrweise die Werte unterbieten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen